• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Star Wars Battlefront 2: Gigantischer Erfolg als Gratisspiel, EA steht vor Dilemma

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Star Wars Battlefront 2: Gigantischer Erfolg als Gratisspiel, EA steht vor Dilemma

Dass Battlefront 2 als Gratisspiel im Epic Games Store ein großer Erfolg sein muss, war angesichts zusammenbrechender Server klar. Aber die nun vorgestellten Spielerzahlen dürften selbst Optimisten überraschen - und stellt EA vor ein Dilemma.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Star Wars Battlefront 2: Gigantischer Erfolg als Gratisspiel, EA steht vor Dilemma
 

ZanDatsuFTW

Freizeitschrauber(in)
SW:BF interessiert mich nicht die Bohne.
Aber ich hoffe, dass die Server Kapazitäten für BF6 ausreichen werden.
Vor allem, da ja laut den Gerüchten 128 Spieler Maps kommen sollen.
 

Himbernuub

Komplett-PC-Käufer(in)
.... Battlefield 5 und Battlefront 2 noch "jahrelang" unterstützt werden sollen...

Bester joke des Jahres.... EA und ältere Spiele Supporter....

Vielleicht die heimlichen Tochter Firmen die cheat Abbos raus bringen, an denen EA mit verdient.
 

LarryMcFly

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Es würde mich nicht wundern, wenn bei der Sitzung der Verantwortliche für die Entscheidung, die Celebration Edition an EPIC freizugeben, einen echt preußischen Spießrutenlauf durchmachen mußte.
Praktisch alles an Inhalten, die man mit Credits oder Kristallen kaufen kann (Kristalle kann man wiederum mit Echtgeld kaufen), sind schon erworben mit der Celebration Edition.
So viele verschwendete Mikrotransaktionen...da bluten die Managerherzen!:motz: :D
 

tochan01

Software-Overclocker(in)
Bei EA kullern jetzt die Tränen... EPIC hat mit sicherheit einen betrag X gezahlt und nun rechnet EA gegen: "hätten wir doch bloß nur eine Aktion bei uns im store gemacht... 1-2€...." ;) Würde mich echt interssieren was das Epic kostet
 

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Das Dilemma besteht darin, die nun angewachsene Spielerschaft zu neuen Inhalten zu motivieren, also Spielkäufen bzw. kosmetische Items.

Im Zweifelsfall schaltet EA die Server einfach aus und arbeitet mit den Kunden die übrig bleiben.

Denn mit der aktuellen Situation lässt sich kein Geld verdienen, im Gegenteil.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Verstehe das genannte Problem nicht. Muss zwingend Spielinhalt nachgeliefert werden, damit ein Spiel gespielt wird bzw. gut genug ist? Mangelt es BF2 an Inhalt im Vergleich zu anderen Spielen?
Edit: @sinchilla Gab bestimmt gutes EPIC oder Disney Geld, sonst hätte EA das nicht durchziehen dürfen.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Das Spiel ist halt mittlerweile echt unterhaltsam und hat viel Content.

EA hat sich da schön selbst ins Bein geschossen mit dem schlechten Lootbox-Konzept zu Release und dieser Content-Aushölung die man auch in den neuen Battlefields immer mehr sieht.
Werft doch mal ein fertig entwickeltes Spiel auf den Markt, was bei Release auch ordentlich Maps und Modi hat. Zahle ja als Käufer auch 50-60€ zu Release, dann will ich auch zu dem Zeitpunkt ein fertiges Spiel und nicht nach 10 Contentpatches über 2 Jahre.

Hätte EA das gemacht, dann wäre Battlefront 2 wahrscheinlich auch deutlich erfolgreicher gewesen.
Wette aber das gleiche wird wieder mit Battlefield 6 passieren.
 

B00ya

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zocks auch gerade mit Kumpel, als Casual Shooter hats ne nette stimmige Welt und is hier und da ganz nett Cineastisch, aber das Aim is ziemlich schwammig (fliegen noch schlimmer) und der Progress/Lvl hat doch einiges mit dem Erfolg in manchen Duellen zu tun
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Neue Inhalte wären schön, aber ich zocke es jede Woche immer mal wieder ein paar Runden auf der Xbox. Die Schlachten dort sind zwar nicht so gross wie bei einem BF (Je nach Map ähnlich), aber es macht schon sehr viel Spass. Und der Singleplayer ist gar nicht mal so schlecht. Kostenlos sicher ein Spie welches man ohne mit der Wimper zu zucken einmal ausprobieren sollte.
 

-Shorty-

Volt-Modder(in)
Verstehe das genannte Problem nicht. Muss zwingend Spielinhalt nachgeliefert werden, damit ein Spiel gespielt wird bzw. gut genug ist? Mangelt es BF2 an Inhalt im Vergleich zu anderen Spielen?
Edit: @sinchilla Gab bestimmt gutes EPIC oder Disney Geld, sonst hätte EA das nicht durchziehen dürfen.
Ich denke eher, dass es darum geht, dem plötzlich so riesigen Publikum keine Inhalte mehr verkaufen zu können aber gleichzeitig die Server für jene Stellen muss. Hätte man noch verkäufliche Inhalte, wären die jetzt leicht an den Mann zu bringen gewesen.

Ist eh kurios, dass man hier die Super-Duper-Deluxe Edition verschenkt. In den anderen Fällen gab es bei Epic ja nur die Basis-Variante gratis.
 

scipioandrej

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Verstehe das genannte Problem nicht. Muss zwingend Spielinhalt nachgeliefert werden, damit ein Spiel gespielt wird bzw. gut genug ist? Mangelt es BF2 an Inhalt im Vergleich zu anderen Spielen?
Edit: @sinchilla Gab bestimmt gutes EPIC oder Disney Geld, sonst hätte EA das nicht durchziehen dürfen.
Klar mangelt es BF2 an Inhalt! Qui Gon Jinn ist nicht dabei! 😂😂😂
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
Bei Gratisspielen ist das Interesse immer groß. Das es sogar die jungen Spieler wollen, überrascht mich nicht, denn Star Wars hat immer noch viele Fans und es kommen immer wieder neue dazu.
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ich denke eher, dass es darum geht, dem plötzlich so riesigen Publikum keine Inhalte mehr verkaufen zu können aber gleichzeitig die Server für jene Stellen muss. Hätte man noch verkäufliche Inhalte, wären die jetzt leicht an den Mann zu bringen gewesen.

Ist eh kurios, dass man hier die Super-Duper-Deluxe Edition verschenkt. In den anderen Fällen gab es bei Epic ja nur die Basis-Variante gratis.
Ja, das suggeriert, dass das Verschenken in Disney's Auftrag erfolgt und EA aus Gründen folge leistet bzw. leisten muss.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
Wie ist das aktuell bei Battlefront, gibts da keine Möglichkeit mehr durch Mikrotransaktionen sein Geld loszuwerden?
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Verstehe das genannte Problem nicht. Muss zwingend Spielinhalt nachgeliefert werden, damit ein Spiel gespielt wird bzw. gut genug ist? Mangelt es BF2 an Inhalt im Vergleich zu anderen Spielen?
Edit: @sinchilla Gab bestimmt gutes EPIC oder Disney Geld, sonst hätte EA das nicht durchziehen dürfen.

Also im Falle von SWBF2 dürfte, vor allem jetzt für die ganzen neuen Spieler, mehr als genug Content vorhanden sein.
Das Spiel wurde so viele Jahre vorbildlich supported, irgendwann ist halt mal Ende und das passt schon.
Grundsätzlich ist das Spiel jetzt an einem Punkt, wo man höchstens noch über neue Maps oder Skins nachdenken könnte, aber so es ist halt fertig.
EA hat den Anfang verkackt, aber dann sowas von geliefert, hier gibt es keine offene Rechnung mehr.

MMn eines der besten Casual-Shooter die es aktuell gibt. Selten ein (casual)-Spiel so gesuchtet bis vor ca. 1 Jahr.
Hier kann jeder recht schnell seine Erfolge feiern, aber erst wer das Spiel gemeistert hat, der kommt dann in den Genuss von einer 100+ Killstreak. ^^

Vor allem die (SW) Atmosphäre durch die tolle Optik und den Sound ist immer noch in meinem Kopf.
Es gibt eine Map (War das Crait? Nicht sicher...), da schließt sich langsam ein großes Tor, während die Verteidiger hinter dem Tor stehen und logischerweise die Angreifer auf der anderen Seite.
Was dann durch dieses Tor an Blaster-Schüssen durchgeht ist der helle Wahnsinn, ein Effekt-Gewitter das sogar Michael Bay Filme wie eine Tee-Party aussehen lässt. :lol:
Werde ich zu meinen Lebzeiten nicht mehr vergessen...

Schön, dass so viele neue Spieler diese ganzen Erlebnisse noch vor sich haben. :daumen:
 

OField

Software-Overclocker(in)
Ja, das suggeriert, dass das Verschenken in Disney's Auftrag erfolgt und EA aus Gründen folge leistet bzw. leisten muss.
Das Spiel wurde doch von Epic Games als PR Aktion für den Epic Launcher verschenkt oder nicht? Ich denke, dass die dafür eine gewisse Summe an EA gezahlt haben.
 

blu-skye

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe bei der Aktion auch mittels. Bin ja nicht so der Gamer, aber nach der Installation (Verknüpfung mit Origin) im Spiel ist es eine Playstation Version geworden, da es nicht möglich ist mit Maus und Tastatur zu bedienen. Man solle R2 Taste drücken usw. War das so beabsichtigt oder wie kann ich es am PC spielen?
 

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Was für ein Dilemma?

Wenn selbst bei Release von neuen Spielen anfangs keine höheren Serverkapazitäten bereitgestellt werden, dann sicher nicht wenn alte Spiele irgendwo verramscht werden.
EA interessiert nur wieviel mit dem Titel verdient wird, nicht wieviele Spieler es gerade spielen.
Die werden genau analysieren wie sich diese neue Spielerschaft verhält, sprich "kurzfristiges ausprobieren" vs. "dauerhafte Spieler" und wie sich InGame-Käufe bei diesen Spieler entwicklern. Sehen die Zahlen gut aus, werden auch Server hinzugebucht.
Beispielsweise bei Fifa & Co machen die weitaus mehr Geld mit InGame-Verkäufen als mit dem Verkauf der Spiele selbst. In 3Q20 hat EA der Verkauf an Spielen gerade mal 282 Mio US$ eingebracht, dagegen in den diversen InGame-Shops hat man im gleichen Quartal 869 Mio. US$ erwirtschaftet. Die Kunst ist hier anscheinend heute, wie man den Spielern während des Spielens das Geld aus der Tasche zieht.

Wie ist das aktuell bei Battlefront, gibts da keine Möglichkeit mehr durch Mikrotransaktionen sein Geld loszuwerden?
Nach der herben Kritik mit den Lootboxen und Pay2Win hat man das Spiel wohl weitestgehend davon befreit. Einen InGame-Shop für kosmetische Gegenstände gibt es aber natürlich weiterhin. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Erst jüngst machte ein Gerücht die Runde, wonach es ein neues KOTOR-Spiel geben soll - ohne Beteiligung von EA oder Bioware."

Naja, die 2 SW Spiele hat EA ja jüngst anscheinend ganz gut hinbekommen, das ist fein!

Bei Bioware bin ich mir da nicht so sicher, so wie die sich entwickelt haben. Ich wollte erstmal schreiben, daß es schade ist, daß Bioware den Teil 3 nicht macht, aber episch ist bei denen eh vorbei, damit ist es eventuell sogar gut. Bioware würde aus dem Star Wars Franchise ein Franchshize machen.

Bedeutet jetzt nicht, nur weil die Looser von Bioware drausen sind, daß es dann automatisch gut werden wird. :D
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Vorschlag von mir. EA wirft das nächste Spiel auch gratis auf den Markt und finanziert sich durch KOSMETISCHE Mikrotransaktionen.
So hab ich ein kostenloses Spiel und EA macht trotzdem genug Geld. 😁
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
19 Millionen sind echt krass, gut vorstellbar dass Epic pro Lizenz bezahlt, und selbst bei nur 2-4 Euro pro Lizenz hat EA hier eine sehr große Summe eingenommen. Letztendlich haben sowohl EA wie auch Epic enorm von der Aktion profitiert.
 

Pleasedontkillme

Software-Overclocker(in)
SW:BF interessiert mich nicht die Bohne.
Aber ich hoffe, dass die Server Kapazitäten für BF6 ausreichen werden.
Vor allem, da ja laut den Gerüchten 128 Spieler Maps kommen sollen.
Die letzten Battlefields haben mich irsinnig gefrustet.
Mal etwas analysiert waren es immer die 64Spieler Server bei denen man 5m läuft und dann in den Rücken geschossen wird. Vielleicht auch Cheater, wie auch immer.

Jetzt sind es 128, was für ein Vortschritt!
Es war eine schöne Zeit und tschüss...
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Das Spiel wurde doch von Epic Games als PR Aktion für den Epic Launcher verschenkt oder nicht? Ich denke, dass die dafür eine gewisse Summe an EA gezahlt haben.
Man darf nicht vergessen, dass Tencent Anteile an Disney und an EPIC hat. Von daher bezweifle ich, dass das allein auf EPICs Mist gewachsen ist.
 

Mega-Zord

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mir das geholt und hatte bisher echt viel Spaß. Es fühlte sich im Multiplayer auch nicht schlecher an, als die anderen von EA fehlprogrammierten Titel. Als Battlefield-Spieler ist man ja einiges an Unzumutbarkeiten gewohnt.
 

Daggy82

PC-Selbstbauer(in)
SW:BF interessiert mich nicht die Bohne.
Aber ich hoffe, dass die Server Kapazitäten für BF6 ausreichen werden.
Vor allem, da ja laut den Gerüchten 128 Spieler Maps kommen sollen.
Battlefront 2 macht aber stand jetzt irre viel Spaß, vor allem der Coop Modus zusammen mit Freunden macht süchtig.
Ich freu mich auch schon auf BF6, endlich wohl mal wieder in der heutigen Zeit angesiedelt und endlich wieder modernes Setting usw.
Das mit den 128 Spielern würde mir persönlich sehr gefallen, da ich in Battlefield sowieso nur die Modi mit 64 Spielern spiele und über 128 Spieler würde ich persönlich mich sehr freuen, ich mag diesen z.B. COD Scheiß nich wo man in einer Minute über die ganze Map gelaufen ist, macht mir einfach keinen Spaß.
 

LarryMcFly

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wie ist das aktuell bei Battlefront, gibts da keine Möglichkeit mehr durch Mikrotransaktionen sein Geld loszuwerden?
Natürlich kann man dort immer noch Kohle loswerden wenn man das will.
Man kann entweder durch erfarmte Credits oder durch Kristalle - die man kaufen kann - "Emotes" und "VictoryPoses" erwerben.
Die werden genau analysieren wie sich diese neue Spielerschaft verhält, sprich "kurzfristiges ausprobieren" vs. "dauerhafte Spieler" und wie sich InGame-Käufe bei diesen Spieler entwicklern.
Nach der herben Kritik mit den Lootboxen und Pay2Win hat man das Spiel wohl weitestgehend davon befreit. Einen InGame-Shop für kosmetische Gegenstände gibt es aber natürlich weiterhin. ;-)
Die neue Spielerschaft kann keine Mikrotransaktionen durchführen, da sie über EPIC die Celebration Edition bezogen haben.
In dieser Edition ist alles freigeschaltet was man über Mikrotransaktionen erwerben könnte.
Sie könnten maximal die paar neuen Spieler analysieren, die wie ich das Spiel direkt in Origin nachträglich günstig erworben haben, um mit Freunden zu spielen (ich verzichte auf EPIC).
Mikrotransaktionen wurden schon 2018 entfernt!
Nein wurden sie nicht, beziehungsweise wurden die Lootboxen abgeschafft.
Man kann weiterhin auch mit Echtgeld Kristalle kaufen und sie für so "großartige" Sachen wie "Emotes" und "Victoryposes" ausgeben, wenn man das wünscht - außer man ist wie erwähnt Besitzer der Celebrations Edition, wo man einfach nichts mehr kaufen kann, da man alles schon hat.
Hat man am PC auch nur den Hauch einer Chance mit dem Controller gegen kb/m Spieler?
Naja, du kannst mal grundsätrzlich davon ausgehen, daß man mit der Maus-Tastaturkombo schon generell einen großen Vorteil hat.
Da hier jeder Schuss auch auf Kilometer genau auf dem Fadenkreuz trifft und die Projektilgeschwindigkeit fast instant ist, würde ich behaupten, daß der Leistungsunterschied zwischen Gamepad und Maus nochmal erheblich schwerer ausfällt.
Und die Originkunden schauen in die Röhre - so tötet man den eigenen Launcher.
Wie meinst du das?
Um Battlefront 2 spielen zu können, ist der Originlauncher auch von nöten - so wie bei Steam für Ubisoftspiele auch.
 
Zuletzt bearbeitet:

gerX7a

Software-Overclocker(in)
Die neue Spielerschaft kann keine Mikrotransaktionen durchführen, da sie über EPIC die Celebration Edition bezogen haben.
In dieser Edition ist alles freigeschaltet was man über Mikrotransaktionen erwerben könnte.
Sie könnten maximal die paar neuen Spieler analysieren, die wie ich das Spiel direkt in Origin nachträglich günstig erworben haben, um mit Freunden zu spielen (ich verzichte auf EPIC).
Danke dir. - Wenn der interne Shop hier komplett ausgeschlossen wird für diese neuen Spieler, wird sich Epic den Spaß aber einiges haben kosten lassen müssen ... nur um ein paar neue User zu bekommen. ;-)
Darüber hinaus ist das für EA dennoch eine lebensverlängernde Maßnahme (und ggf. der günstigere Weg, als jetzt noch einmal ein neues Content-Package zu erstellen) und Bestandskunden dürfen natürlich weiterhin gerne im Shop ihren Obulus leisten und das wird man natürlich abwägen gegen die Betriebskosten und weiteren Aufwendungen. ;-)
Spätestens wenn BF6 bevorsteht, dürfte man eine Abwanderung erleben oder aber EA wird durch eine Verringerung der Serverzahl bei Bedarf selbst ein wenig nachhelfen. ;-)
 

LarryMcFly

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke dir. - Wenn der interne Shop hier komplett ausgeschlossen wird für diese neuen Spieler, wird sich Epic den Spaß aber einiges haben kosten lassen müssen ... nur um ein paar neue User zu bekommen. ;-)
Darüber hinaus ist das für EA dennoch eine lebensverlängernde Maßnahme (und ggf. der günstigere Weg, als jetzt noch einmal ein neues Content-Package zu erstellen) und Bestandskunden dürfen natürlich weiterhin gerne im Shop ihren Obulus leisten und das wird man natürlich abwägen gegen die Betriebskosten und weiteren Aufwendungen. ;-)
Spätestens wenn BF6 bevorsteht, dürfte man eine Abwanderung erleben oder aber EA wird durch eine Verringerung der Serverzahl bei Bedarf selbst ein wenig nachhelfen. ;-)
EPIC hat sehr tiefe Taschen, bzw. nutzt diese auch, keine Frage.
Die beiden Firmen werden schoin einen hieb- und stichfesten Vertrag, unter Verwendung ihrer Anwaltsarmeen, gefertigt haben.
Da ist dann bestimmt auch der Betrieb bzw. Aufstockung und die jeweilige Betriebsdauer geregelt - für die zusätzlichen Server wird EA keinen Cent aus eigener Tasche bezahlen, sondern läßt sich höchstwahrscheinlich die Aufstockung fürstlich bezahlen, solange wie es EPIC beliebt.
Diese Strategie des maximalen Wachstums und Kundenaquirierung von EPIC wird erst in ein paar Jahren wirklich interessant.
Entweder sie haben dann Kunden, die allein durch die ganzen Freebies den Launcher tatsächlich häufiger nutzen und auch dort entsprechend neues Material einkaufen bzw. die Treue halten oder EPIC geht den Weg verfehlten maximalen Wachstums, wie der gute alte SCHLECKER herausfinden mußte.
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
Ahh ja, Betafield 6. Das beste Betafield aller Zeiten, was wieder die gleichen alten Fehler enthalten wird, und genau nur da Änderungen bei der Mechanik enthält wo sie niemand haben wollte, außer zwei Schreihälse auf Twitter.
 

Joker-TS

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tja EA, so ist es, wenn man lieblose Spiele hinklatscht. Die wollen die Spieler nicht mal für nen 10er, sondern nur umsonst. Wie lieblos dieser Titel ist, bemerkt man an jeder Ecke im Solo.
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich habe bei der Aktion auch mittels. Bin ja nicht so der Gamer, aber nach der Installation (Verknüpfung mit Origin) im Spiel ist es eine Playstation Version geworden, da es nicht möglich ist mit Maus und Tastatur zu bedienen. Man solle R2 Taste drücken usw. War das so beabsichtigt oder wie kann ich es am PC spielen?
Die Playstation Version am PC....hmm lass mal überlegen :-o.......Gar nicht :lol::klatsch::lol:.
Tja EA, so ist es, wenn man lieblose Spiele hinklatscht. Die wollen die Spieler nicht mal für nen 10er, sondern nur umsonst. Wie lieblos dieser Titel ist, bemerkt man an jeder Ecke im Solo.
Vor allen Dingen sind jetzt nach der EPIC Aktion die ganzen 10-12 jährigen "King-Gamer" am Start %-):daumen2:.
 

HardlineAMD

Freizeitschrauber(in)
Die letzten Battlefields haben mich irsinnig gefrustet.
Mal etwas analysiert waren es immer die 64Spieler Server bei denen man 5m läuft und dann in den Rücken geschossen wird. Vielleicht auch Cheater, wie auch immer.

Jetzt sind es 128, was für ein Vortschritt!
Es war eine schöne Zeit und tschüss...
Sowas wie dich braucht auch niemand im Online-Gefecht.

Dank Epic endlich mal was gescheites. Habs zwar schon damals (2018) auf Origin gespielt, allerdings nur mit dem damaligen Origin Access für 5€ im Monat. Der SP war kurzweilig aber gut inszeniert. In der Celebration Edition ist sogar noch die Erweiterung des SP hinzugekommen.
Und der MP macht mit vielen Freunden endlich richtig Spass.
 

Splatterpope

Freizeitschrauber(in)
Hmm, ich frage mich, wie viele Kopien zum Zwecke des Verkaufs mitgenommen wurden...
 

Anhänge

  • swbf2e.png
    swbf2e.png
    28,4 KB · Aufrufe: 25
Oben Unten