• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

walnuss0815

Schraubenverwechsler(in)
Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

Hallo zusammen,

ich habe seit einiger Zeit ständig Bluescreens (nach 5 Minuten bis etwa 6 Stunden).
Kurz zuvor habe ich meinen PC mit folgenden Teilen aufgerüstet: Corsair XMS3 4GB, Samsung SSD 840 120GB, Seagate ST1000DM003 1TB.
Hier meine "Geschichte": :D

Von meinen 3 Teilen kamen zuerst die SSD und der Corsair RAM an, weche ich direkt eingabaut habe. Vorest ließ ich mein Windows 7 (nie Bluescreens gehabt) noch auf der alten Samsung Festplatte.

Die beiden Dolphin Riegel liefen immer, wie im MB-Handbuch vorgeschrieben, in den beiden weißen Sockeln.
Mysteriös war aber als ich den Corsair Riegel in einen der blauen Sockel eingabaut habe, das der PC sich kurz vorm POST-Piepen neugestartet hat.
Zum testen ließ ich den Corsair und einen Dolphin im Dualchannel und den anderen Dolphin im anderen Channel laufen: Es funktionierte seltsamerweise.

Als dann die Seagate Festplatte ankam, installierete ich Windows 7 auf die SSD und installierte einige Programme (Steam, Origin...) und Spiele auf die Seagate

Zum Start der BF4 Beta installiete ich den Beta Graka Treiber, welchen ich wieder deinstallierte und einne ältere Version installierte, weil es zu Bluescreens kam.
Trotz der installation eines WHQL Treibers kam es zu Bluescreens.

Als wir dann (endlich!) von der Schule die Dreamspark Premium Zugange bekamen, lud ich mir Windows 8.1 herunter und installierte dies auf meine SSD.
Anfangs dachte ich noch, dass der Fehler behoben sei, bis der erste Bluescreen auftauchte.

Laut Bluescreenviev istr die Datei "ntoskrnl.exe" schuld.

Memtest wurde bereits mit jedem einzelnen Riegel 3 Durchläufe durchgeführt und es wurde bereits eine andere Grafikkarte getestet.

PS. Als ich gestern, während der PC lief, den USB-Stecker der Tastatur in einen USB-Port steckte kam es zum Bluescreen.


Mein System:
Windows 8.1 (vorher Windows 7) 64 Bit
Intel i5 750
Gigabyte H55M-USB3 REV.1 (BIOS Version F11)
MSI GTX660
2x Dolphin iDO-LO-D3-1600-1228-2G 2GB
Corsair XMS3 4GB
Bequiet STRAIGHT POWER 450W
Samsung SSD 840 120GB
Samsung HD502HJ 500GB
Seagate ST1000DM003 1TB
Microsoft Sidewinder X4
Logitech G500


Die "Verdächtigen" wären also die Graka, der Corsair RAM, die Seagate und die SSD.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichem Gruß
walnuss0815
 

Anhänge

  • Minidump.zip
    527 KB · Aufrufe: 30

simpel1970

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

Poste bitte noch ein paar Screenshots von CPU-Z (Reiter Mainboard, CPU, Memory und SPD), sowie einen Screenshot von CrystalDiskInfo (für jede Platte).

Aktualisiere auch unbedingt den Intel Management Engine Interface (IMEI) Treiber. Der aktuell installierte ist von 2009.

In welchen Bänken ist welcher RAM nun verbaut?
Wie läuft es, wenn du nur den Corsair, oder nur der Dolphin RAM eingebaut ist?
 

Wheedman

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

So mal einfach eine generelle Frage. Werden die RAM-Riegel, also die neuen, auch wirklich von deinem Mainboard unterstützt? Wenn das nicht der Fall ist, dann sind Bluescreens ja normal.
 
TE
walnuss0815

walnuss0815

Schraubenverwechsler(in)
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

die beiden dolphin liefen jahre lang ohne probleme und auf der kompatibelitätsliste stehen nur ram-riegel von 2010. also werden keine von den riegen offiziell unterstützt.

@simpel
die speicher stecken, wenn weniger als 3 verbaut sind, in den weißen slots (steht so im handbuch des MB)
nach einem test mit prime95 habe ich festgestellt, dass sobald der corsair eingebaut ist es zu bluescreens kommt.
außerdem hat kaspersky probleme gemacht. habe es komplett entfernt.
momentan läuft der pc (seit 2 stunden bluescreen-frei) mit den dolphins und ohne kaspersky.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wheedman

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

Wenn RAM-Riegel nicht offiziell unterstützt werden, dann kannst du damit eigentlich immer Probleme haben, egal wie du diese steckst.
Wäre eher sinnvoll das ganze mit den alten weiterlaufen zu lassen und nach einer aktuellen Liste zu gehen. Sollte in der Regel ja auch auf der Website bei denen vorhanden sein. Ansonsten kannst du denen ja auch schreiben.
 
TE
walnuss0815

walnuss0815

Schraubenverwechsler(in)
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

ich wollte jetzt nicht umbedingt meinen ganzen pc austauschen...

@simpel
hier sind die screenshots:
da ich den pc momentan mit den dolphin teste, habe ich nur das handyfoto von cpu-z mit den corsair hochgeladen.

soll ich den imei treiber auch installieren, wenn er nicht mit windows 8.1 kompatibel ist?
 

Anhänge

  • cpuz.jpg
    cpuz.jpg
    347,4 KB · Aufrufe: 70
  • crystaldiskinfo.jpg
    crystaldiskinfo.jpg
    490,2 KB · Aufrufe: 79
  • cpuz_corsair.jpg
    cpuz_corsair.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 75

simpel1970

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

Der aktuell installierte (von 2009) ist auf jeden Fall nicht Win 8.1 kompatibel.
Überprüfe hier, ob dir Intel einen aktuellere Version anbietet: Intel Utility für die Treiberaktualisierung

Aber so wie ich das in einem anderen Forum gerade gelesen habe, scheint das Problem ja bereits ziemlich weit eingekreist zu sein (Kaspersky).
Bestätigt sich der Verdacht, kannst du den IMEI Treiber -wenn keine Probleme mehr bestehen- so lassen wie er ist.

Bei den CrystalDiskInfo Screenshots sind die unteren Bereiche (Zeilenwerte) leider nicht zu sehen.
 
TE
walnuss0815

walnuss0815

Schraubenverwechsler(in)
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

hier ist der vollständige screenshot.
das intel utility für treiberaktualisierung scheint windows 8.1 noch nicht zu unterstützen...
 

Anhänge

  • crystaldiskinfo.jpg
    crystaldiskinfo.jpg
    689,2 KB · Aufrufe: 81
  • intel.jpg
    intel.jpg
    166,8 KB · Aufrufe: 63

simpel1970

Lötkolbengott/-göttin
AW: Ständiger Bluescreen (ntoskrnl.exe)

Sieht so aus. Ich teste das heute Abend mal bei mir, ob ich das gleiche (unbefriedigende) Ergebnis vom Intel Utility bekomme.
Lass mal den IMEI so wie er ist.

Die Festplatten (SSD und Seagate) sehen einwandfrei aus. Einzig bei der Samsung fällt die Schreibfehlerrate etwas negativ auf. Dies ist jedoch kein wirklicher Grund für die bestehenden Probleme.
 
Oben Unten