• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

SSHD aus einem Notebook in ein Tower einbauen - Eltronikschutz

j-alf

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Comminuty, bis jetzt habe ich immer Notebooks gehabt und nun habe ich mir mal ein Tower zugelegt, da ich diese nach einigen Jahren einfach aufrüsetn kann und nicht das Notebook entsorgen muss. Nun würde ich gerne meine SSHD aus dem Notebook in mein neues Tower als Datenplatte einbauen. Der Tower hat sowohl 3,5"-Schächte als auch 2x extra fächer am Gehäuse für SSD -Platten. Nun wäre das mit den SSD-Schächten eine Super Sache, wenn die SSHD in einem richtigen Ghäuse wäre. Jedoch liegt die Elektronik frei und da dann die ABdeckung des SSD-Schachtes direkt auf der Elektronik liegt, habe ich etwas bedenken. Ich weiss nicht ob der Schacht und die Abdeckung aus einem leitenden Metall ist.

Das Gehäuse ist von Carbide und es handelt sich um das Modell 175R. Ein Bild der Festplatte habe ich beigefügt. JHatte mir auch überlegt diese über einen Adapter in den 3,5" SChacht einzubauen. Die Platte läßt sich an der Seite verschrrauben, kann jedoch nicht erklennen, ob Sie dann frei schwebt oder auch auf dem Adapter aufsitzt.

Z.B. https://www.amazon.de/Corsair-Einba...rz-CSSD-BRKT1/dp/B0090UG55A/&tag=pcmagazin-21

Auf der anderen Seite der Platte ist ebenfalls oberhalb die Elektrokin frei und es gibt nur zwei Auflagepunkte, dort wor die Gewinde sind.

Hat jemand zufällig eine Lösung ? Gibt es ein nicht-leitfähiges Gehäuse dafür ?

Vielleicht so etwas ?


und dann den 3,5" EInbauerahmen. Am Liebsten wäre mir tasächlich der SSD Schacht, jedoch ist der so Knapp, da passt keine Hülle mehr drum.

Vielen Dank.

J-ALf
 

Anhänge

  • 20201121_160521.jpg
    20201121_160521.jpg
    210,8 KB · Aufrufe: 33
  • 20201121_161748.jpg
    20201121_161748.jpg
    178,9 KB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

j-alf

Schraubenverwechsler(in)
Danke @wuselsurfer für Deine Antwort. Aber liegt die Platte dann mit der Elektronik nicht auch auf dem Metall? Der Rahmen geht jedoch nicht,da die Platte nur 2 und keine 4 Schrauben hat. Daher hatte ich ein Rahmen mit seitlicher Befestigung verlinkt. Nur habe ich keine Ahnung ob Sie dann aufliegt und es z.B einen Kurzschluss kommen kann durch die Bauteile, welche dann über den Rahmen verbunden. werden.
 

cordonbleu

Freizeitschrauber(in)
Ich sehe da jetzt keine Probleme. Wenn es dich aber beruhigt, kannst du ja auf die 2,5" Montageplatte des Gehäuses im Bereich der Elektronik von der HDD etwas Isoband aufkleben.
Alternativ eben einen Kunststoffrahmen von 2,5" auf 3,5" kaufen und diesen dann mit der montierten SSHD verbauen.
 

Mahoy

Volt-Modder(in)
Der 2.5"-Träger hat, wie so ziemlich alle seine Art, leicht erhabene Schraublöcher, wie man auf der Abbildung auch sieht. Selbst wenn also die offen liegenden Platinenenteile der SSHD auf einer Ebene mit der eigenen Bodenplatte lägen, was sie nicht tun, wäre kein physischer Kontakt möglich - es sei denn natürlich, der Einbauschacht im Gehäuse hätte aus unerfindlichen Gründen eine Auswölbung an genau diese Stelle.

Wer auf Nummer sicher gehen will, schraubt einfach eine Kunstoffplatte im Format der SSHD dazwischen. Die kann man notfalls aus einem Joghurtbecher o.ä. macgyvern.
 
Oben Unten