SSD Bluescreen nach Transport

Laytor

Kabelverknoter(in)
Hallo Leute,

ich bin derzeit am umziehen und habe dementsprechend meinen PC gestern in die neue Wohnung gebracht. Alles angeschlossen natürlich erstmal, damit man auch genug Musik beim Einrichten hat.
Leider ist beim Starten von Windows 7 (auf SSD) ein Bluescreen in dem Moment gekommen, wo eigentlich "Windows wird gestartet..." kommt. Der ist jedoch jedes mal nach einer hundertstel weg, so das ich kein Plan habe was drauf steht.

Ich habe Windows jetzt auf der HDD neu installiert und mir mein Betriebssystem wiederhergestellt. Alle wichtigen Unterlagen und Dokumente habe ich dann einfach von der SSD runter gezogen und auf das neue System drauf gepackt.

Jetzt würde ich gerne:
-Die SSD überprüfen, nicht das dort irgendwas kaputt gegangen ist beim Transport und deswegen der Bluescreen kommt
-Das fertige Betriebssystem von der HDD auf die SSD schmeißen, falls die SSD in Ordnung sein sollte

Könnt ihr mir da behilflich sein, kenne mich mit beiden nicht aus.

Mit freundlichen Grüßen

Laytor
 
Um was für eine SSD handelt es sich genau? Wie lange war der PC vom Stromnetz getrennt, als du umgezogen bist? Könnten sich vielleicht die BIOS-Einstellungen aufgrund einer zu schwachen CMOS-Batterie zurückgesetzt haben? Wenn sich beispielsweise der Betriebsmodus des SATA-Controller dadurch verändert hat, gibt es einen Bluescreen beim Starten von Windows.
 
die spezifikationen deiner ssd kannst du mit dem Programm "ssd-z" abrufen, gibt es zb bei "chip.de"

die ersten beiden reiter, solltest du hier mit jeweils einem bild hoch laden (bild symbol - grafik einfügen)
 
Sicher das es an der SSD liegt?

Wie sieht denn die restliche Hardware aus?
Sitzen alle Kabel noch ordentlich?
Sitzt der Kühler noch fest?
 
Es handelt sich hierbei um die Samsung 840 Pro 128 GB. Der PC war etwa 3 Stunden vom Netz getrennt, die Batterie sitzt richtig und hat noch genug Power - außerdem läuft die HDD ja auch ohne Probleme mit Windows. Sata Controller steht auf AHCI. Stand damals auf IDE, jedoch hab ich das für die SSD umgestellt.

SSD-Z bekomm ich irgendwie nicht zum Laufen (Version von Chip.de). Es hängt sich während des Ladevorgangs für die Informationen auf.



Wie sieht denn die restliche Hardware aus?
-AMD Phenom II X4 955 BE
-ASRock 970 Extreme 4 AM3+ Sockel
-8 GB TeamRaid RAM (2x 4 GB - Slot A1 und B1)
-500 GB Western Digital green HDD - etwa 2 Jahre Gesamtlaufzeit
-XFX 450W PRO
-Radeon HD 6870
-Xigmatek Luftkühler, glaube Achilles oder so. Keine Ahnung grad.

Sitzen alle Kabel noch ordentlich?
-PC zerlegt und zusammengesetzt. Alles am richtigen Platz und fest. Fehler besteht weiterhin.

Sitzt der Kühler noch fest?
-Jap, Kühlpaste passt auch.

Treiber sind alle aktuell und nur die neusten Versionen sind installiert. Wiederherstellung über Systemabbild funktioniert nicht, Wiederherstellung mittels Rescue CD nicht, Wiederherstellung mittels Wiederherstellungspunkt nicht.

Beste Grüße
Laytor
 
Sitzen alle Kabel noch ordentlich?
-PC zerlegt und zusammengesetzt. Alles am richtigen Platz und fest. Fehler besteht weiterhin.
Hast du den PC jetzt erst zerlegt und neu zusammengesetzt oder schon bevor das Problem auftrat?

Bei den Chipsätzen von AMD kann man den Betriebsmodus von zwei der sechs OnChip SATA-Ports separat einstellen. So können die ersten vier Ports im AHCI-Modus und die letzten zwei im IDE-Modus laufen. Wenn das bei dir so eingestellt ist, du den PC zerlegt und wieder zusammengesetzt hast und die Laufwerke nicht an dieselben Ports angeschlossen wurden, kann die SSD jetzt an einem Port, der im IDE-Modus läuft, hängen. Andersherum kann es natürlich auch sein, dass die SSD von Anfang an einem Port, der im IDE-Modus läuft hing, und nun an einem hängt, der im AHCI-Modus betrieben wird. In beiden Fällen wäre das Ergebnis ein Bluescreen.

Treiber sind alle aktuell und nur die neusten Versionen sind installiert.
Das wird mit deinem jetzigen Problem zwar nichts zu tun haben, aber wenn du dir die Treiber von der AsRock-Support-Seite für dein Board runtergeladen hast, sind die Treiber keinesfalls die neusten.
 
kannste mal beim Hochfahren solange auf f8 drücken bis das Bootoptionen-Menü kommt?
weil da kann man den automatischen neustart bei fehlern temporär ausschalten und damit diese aufblitzenden bluescreens sichtbar halten.
Wenns geht dann entweder ein Foto machen mit kamera oder Text abschreiben
Als ich soeinen bei Umzug auf SSD hatte hat mich das dann auf die Spur gebracht um den fehler zu finden.
 
Zurück