• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Crular

Schraubenverwechsler(in)
Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal eure Mithilfe / Ratschläge. Mein alter PC macht langsam Probleme und ist mittlerweile auch ca. 7 Jahre alt (Sandybridge). Ich möchte mir ein komplett neues System zulegen, d.h. keine alten Komponenten (evtl. 1-2 Festplatten, aber nur für Archivierungszwecke) verwenden.

1) Das ist mein bisheriger Plan
CPU: AMD 3900x (lasse mich aber gerne zu was anderem überreden, auch Intel)
CPU-Kühler: beQuiet Dark Rock Pro 4
Mainboard: MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI, Mainboard
RAM: G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit, Arbeitsspeicher
Speichermedien: Corsair Force MP600 1 TB, Solid State Drive
Grafikkarte: ASUS GeForce RTX 2070 SUPER ROG STRIX ADVANCED GAMING
Netzteil: be quiet! Dark Power Pro P11 650W, PC-Netzteil
Gehäuse: be quiet! DARK BASE 700, Tower-Gehäuse

2)
Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
1920x1080, 60 Hz. Aber auch hier bin ich nicht festgelegt und kann auch einen neuen Monitor kaufen.


3) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Nichts, kompletter Neukauf.

4) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Direkt.

5) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein, evtl. neuer Monitor.

6) Soll es ein Eigenbau werden?
Wäre theoretisch dazu in der Lage, aber in meinem Alter keine Lust mehr darauf. Von daher soll er möglichst zusammengebaut sein, gern auch ohne vorinstalliertes Windows, das krieg ich selbst hin.

7) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
2.500,- €, wenn leicht drüber auch nicht schlimm.

8) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Alles mögliche, vorwiegend MMORPGs und RPGs. Normale Office-Anwendungen, TV-Applikation nebenher, aber auch Video Endcoding hier und da. Evtl. Streaming (in 1080@60).

9) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Schlecht zusagen, 32 GByte RAM sollten passen und Plattenplatz spielt keine Rolle, eine TByte NVME SSD soll erst einmal reichen. Für Archivierungszwecke hol ich mir bei Bedarf noch was dazu oder nutze die vorhandenen Platten.

10) Gibt es sonst noch Wünsche?
Leise soll er sein, das ist mir sehr wichtig. WLAN und Bluetooth wäre wünschenswert.
 
TE
C

Crular

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Hey, danke dir für das schnelle Feedback.

Paar Fragen hätte ich dazu, für mein Verständnis. Ich hab mittlerweile recht wenig Ahnung von der Materie, deshalb bitte Nachsicht. :)

Zur SSD:
Ich dachte halt die Corsair ist brandneu und nutzt PCIe 4.0. Macht das in der Praxis evtl. nichts aus? Oder ist es vom Preis-/Leistungsverhältnis deiner Meinung nach nicht wert?

Zum Netzteil:
Mir kam es vorwiegend auf die Platin-Zertifizierung an, man denkt ja auch an den Stromverbrauch. Dahingehend deiner Meinung nach das E11 dennoch zu bevorzugen, oder gibt es Alternativen?

Zum RAM:
Ich dachte mir hier, nimm die 3600er, sollten ja nominativ besser sein. Die von dir vorgeschlagenen Riegel gibt es bei Alternate leider nicht. Dort hatte ich geplant einzukaufen, den PC bauen zu lassen.
 

Loco1887

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

2500€ Budget und dann ne 2070 super !?

Warenkorb | Mindfactory.de

3900x ist verschwendung, lieber das geld in gpu packen.
NT auch niemals 650 nehmen, entweder 550 (würde bei deinem setup reichen) oder das 750er falls du die rtx2080ti nimmst

wenn du aber tatsächlich nur 1920x1080 @ 60hz spielst ist dein budget allerdings völlig übertrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
C

Crular

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

3900x ist verschwendung, lieber das geld in gpu packen.
NT auch niemals 650 nehmen, entweder 550 (würde bei deinem setup reichen) oder das 750er falls du die rtx2080ti nimmst

wenn du aber tatsächlich nur 1920x1080 @ 60hz spielst ist dein budget allerdings völlig übertrieben.
Grundsätzlich hast du sicher Recht. Der PC soll aber auch min. 5-7 Jahre herhalten und wird zudem nicht ausschließlich für Spiele genutzt. Evtl. kaufe ich mir auch einen neuen Monitor, und spiele dann auch in einer höheren Auflösung. Die ausgesuchte 2070S gehört schon zur oberen Riege dieser Kategorie. Der Mehrpreis für 2080Ti ist mir die Mehrleistung ehrlich gesagt einfach nicht wert.

Beim Netzteil bin ich in der Tat völlig planlos (beim Rest natürlich auch) und gehe da nach Markenname und was ihr vorschlagt.
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Zur SSD:
Ich dachte halt die Corsair ist brandneu und nutzt PCIe 4.0. Macht das in der Praxis evtl. nichts aus? Oder ist es vom Preis-/Leistungsverhältnis deiner Meinung nach nicht wert?
Du kannst auch die corsair nehmen, aber dafür das doppelte bezahlen? Und dann merkst du davon nicht mal was.
Musst du wissen. Mir wäre das schlicht zu teuer.

Zum Netzteil:
Mir kam es vorwiegend auf die Platin-Zertifizierung an, man denkt ja auch an den Stromverbrauch. Dahingehend deiner Meinung nach das E11 dennoch zu bevorzugen, oder gibt es Alternativen?
Ob Platin oder Gold macht keinen Unterschied.
Das E11 ist praktisch Platin und kommt im Herbst dann auch in Platin aufm Markt.

Zum RAM:
Ich dachte mir hier, nimm die 3600er, sollten ja nominativ besser sein. Die von dir vorgeschlagenen Riegel gibt es bei Alternate leider nicht. Dort hatte ich geplant einzukaufen, den PC bauen zu lassen.
Der Unterschied zwischen 3600 und 3200 kannst du vernachlässigen. Abgesehen davon, dass 3600er RAM echt teuer sind.
Corsair DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK32GX4M2Z3200C16, Vengeance LPX
 
TE
C

Crular

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Du kannst auch die corsair nehmen, aber dafür das doppelte bezahlen? Und dann merkst du davon nicht mal was.
Musst du wissen. Mir wäre das schlicht zu teuer.



Ob Platin oder Gold macht keinen Unterschied.
Das E11 ist praktisch Platin und kommt im Herbst dann auch in Platin aufm Markt.



Der Unterschied zwischen 3600 und 3200 kannst du vernachlässigen. Abgesehen davon, dass 3600er RAM echt teuer sind.
Corsair DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK32GX4M2Z3200C16, Vengeance LPX
Wenn man bei der SSD in der Praxis keinen Unterschied merkt, dann ist es mir natürlich auch zu teuer. Ich weiß es halt leider nicht. :)

Ok, wenn das so ist, dann wird es das E11 Netzteil.

Auch beim RAM nehme ich natürlich die günstigere Variante, wenn es praktisch keinen Unterschied macht. Die von dir alternativ vorgeschlagenen Riegel kosten allerdings genau so viel wie die im ersten Post von mir genannten G.Skill. Würdest du dann dennoch deine nehmen, oder die 3600er?
 

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Beim Mainboard musst du schauen, welche Ausstattung du brauchst. Also USB Ports, Schnittstellen und sowas.
Das Case bietet z.B. USb 3.1 und USB 3. Du brauchst also ein Mainboard mit 3.1 und 3.0 Header.
 

davidwigald11

BIOS-Overclocker(in)

Loco1887

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

wenn dein budget so hoch ist und es dein wunsch ist 5-7 jahre alles spielen zu können und evtl. sogar überlegst nen größeren montitor zu kaufen, dann solltest du definitiv nicht an der graka sparen.

3900x und ram für über 150€ sind absolut unnötig im vergleich zu einer besseren graka
 
TE
C

Crular

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Beim Mainboard musst du schauen, welche Ausstattung du brauchst. Also USB Ports, Schnittstellen und sowas.
Das Case bietet z.B. USb 3.1 und USB 3. Du brauchst also ein Mainboard mit 3.1 und 3.0 Header.
Ok, ich habe die Zusammenstellung mal aktualisiert. Beim Gehäuse bin ich mir in der Tat unsicher. Hat da jemand einen Rat, ob das zum Mainboard passen würde, oder ob ein anderes Gehäuse besser wäre?

1 x be quiet! Dark Rock Pro 4, CPU-KühlerHXLVBM
1 x be quiet! DARK BASE 700, Tower-GehäuseTQXV2031
1 x ASUS GeForce RTX 2070 SUPER ROG STRIX ADVANCED GAMING, GrafikkarteJFXV0R61
1 x be quiet! STRAIGHT POWER 11 CM 750W, PC-NetzteilTN7V2E02
1 x G.Skill DIMM 32 GB DDR4-3600 Kit, ArbeitsspeicherIFIGGZ2Z
1 x ASUS ROG STRIX X570-E GAMING, MainboardGREAR503
1 x AMD Ryzen 9 3900X, ProzessorHR9A31
1 x Samsung 970 EVO Plus 1 TB, Solid State DriveIMKM4X10
1 x WD WD40EZRZ 4 TB, FestplatteAHBW0B

PS:
Bei CPU und Grafikkarte habe ich sehr lange überlegen müssen. Für den 3900x habe ich mich entschieden, weil ich neben Zocken auch eine Menge anderer Sachen mit dem PC mache und hier für die Zukunft gut gerüstet sein will. Bei der Grafikkarte hatte ich die Sapphire 5700xt Pulse im Auge. Aber ich habe ehrlich gesagt ein wenig Bedenken, was die neuen AMD Grafikkarten angeht, bzw. vor allem den Treiber. Gerade bei älteren Titeln lese ich oft, dass es da Performance-Probleme gibt. Ich bin mir sicher, dass das über die nächsten Wochen / Monate alles behoben wird und auch neue custom designs der 5700xt bessere und leisere Kühlung aufweisen werden. Aber ich bin aufgrund der aktuellen Probleme mit meiner alten Kiste gezwungen, jetzt zu kaufen und kann leider nicht mehr warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Threshold

Großmeister(in) des Flüssigheliums
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Ob du 3600er CL20 oder 3200er CL15 nimmst, spielt keine Rolle.
 

davidwigald11

BIOS-Overclocker(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3000, CL15-16-16 (BLS2C16G4D30AESB/BLS2K16G4D30AESB) ab €'*'142,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
und
Crucial P1 SSD 1TB ab €'*'112,00 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Spart dir ne Menge Geld und tut im Endeffekt genau das gleiche.
Btw, dein verlinkter Ram hat sogar ne schlechtere Zugriffszeit als die ballistix. Kostet dabei noch mehr Geld :ugly:
Nicht das es irgendeinen spürebaren Unterschied machen würde, aber der Aufpreis ist sinnlos.
 
TE
C

Crular

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Bei dem Ram und der SSD schmeißt du immer noch dein Geld raus
Ja, ich hätte auch gerne auf euch gehört und die Crucial P1 genommen. Die ist bei Alternate aber zur Zeit nicht lieferbar (Liefertermin unbekannt) und ich konnte keine "bessere" finden als die Samsung 970 Evo. Der RAM kostet 179,90 € und somit 30,- € mehr, aber ich werde die G.Skill 32 GB 3200er Ripjaws nehmen, danke euch.

Bzgl. dem Gehäuse noch einen Tipp für mich? Das ist mein letzter offener wunder Punkt, sobald das geklärt ist, drücke ich den Knopf. :D
 
TE
C

Crular

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

Und es muss ALternate sein? :huh:
Bestell doch bei MF nach 0 Uhr ohne VSK und fertig :D
Jo, eigentlich hast du Recht. Das Ding können die natürlich auch ohne die M.2 SSD zusammen klöppeln. Ich denke, den Einbau krieg ich noch alleine hin. Ich geh mal tief in mich und in den Geldbeutel, und schau' mir noch ein paar Reviews der 970 Evo und der Crucial an. Danke für den Anstoß.
 
TE
C

Crular

Schraubenverwechsler(in)
AW: Spiele- und Arbeits-PC bis 2.500,- €

So, Kiste ist bestellt. Ich danke euch nochmals sehr für die Unterstützung. :)
 
Oben Unten