• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Speichercontroller SSD

jostfun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin,
ich habe mir vor kurzem einen neuen Unterbau gegönnt. Ich erweitere nach und nach was mir nicht ganz so schmeckt.
Beispielsweise meine 128 GB SSD, welche als Sytemplatte genutzt wird. Ich bin nun auf der Suche nach einer M.2-SSD und stoße wieder einmal auf das Thema Speichercontroller. Ist es so, daß nach dem Schema SLC>MLC>TLC>QLC die Qualität/Haltbarkeit bestimmt werden kann??
Bei der "Gehirnfabrik" finde ich leider nur SSD's mit QLC und TLC-Controller. Kann mir jemand etwas empfehlen, was den Preisrahmen bis 200€/1000GB nicht überschreitet??
Bitte keine Kommentare zur Suchfunktion, ich arbeite momentan im 5-Schichtsystem und hab auf stundenlange Recherche keinen Bock. Hier im Forum waren auch keine kontruktiven Postings zu finden, zumindest nach 10-min-Suche nicht. Links zu verwandten Themen sind allerdings willkommen.

schönen Abend erstmal
 

theoturtle

Freizeitschrauber(in)
Also mein (recht fundiertes) Halbwissen: Der Controller hat erstmal nicht direkt was mit SLC/MLC/TLC/QLC zu tun. nur indirekt, da er diese ansteuert.
Die TLC/QLC sind die Speicherbausteine. SLC / MLC findet man nur noch selten. Werden die überhaupt noch gebaut?
SLC=SingleLevelCell
MLC = MulitLevelCell
TLC = TripleLevelCell
QLC = QuadLevelCell
Bedeutet etwa (ganz grob) : Bei SLC kann in jeder Zelle ein zustand (Bit - also 0 oder 1) gespeichert werdne. BEi MLC dann 2, dann 3 bei TLC und bei QLC 4.

Daraus erbigt sich, dass größere Zellen theoretisch mehr können ?
Naja, nicht ganz. Die Erfahrung zeigt, dass eigenltich mit jeder erweiterung die Haltbarkeit auch sinkt, da stetig mehr auf jede Zelle geschrieben werden muss. Das macht in der Praxis nicht so viel aus, Tests haben ergeben, dass man schon täglich eine MENGE Daten schreiben müsste um die Dinger in vielen Jahren kaputt zu bekommen..
Aktuelle standarts sind TLC / QLC. Wobei QLC also nach der REchnung weniger haltbar wäre, aber auch dennoch nicht wirklich günstiger zur Zeit..

Als empfehlung von meiner Sicht aus: eine M2 mit TLC und 1TB wie diese hier:
ist einer der Preis-Leistungs Sieger. Günstig und haltbar, wärementwicklung ist auch absolut im Rahmen.
Es müssen nicht teurere sein.

Als 2 GB Variante auch noch unter 200€


Solltest aber auch darauf achten, dass dein Mainboard die verträgt und nicht ggf. dadurch SATA-Anschlüsse blockiert werden die du eventuell benötigst.

LG, T
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Sehr gut erklärt und zusammen gefasst :daumen:

Ein Tipp noch meinerseits:
Bei einer Systemplatte nimmt man gern eine, die einen DRAM-Cache hat:
(Der bietet hauptsächlich Vorteile beim Zugriff auf, bzw. beim Schreiben von sehr kleine[n] Dateien)

Preis/Leistungssieger kommt auch da von Western Digital:
 
TE
J

jostfun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die raschen Antworten, das deckt sich mit meinen "Recherchen". Wie gesagt finde ich ausschließlich TLC/QLC "Platten".
Ich habe mir einen Ryzen 5600x auf einem B550 Asrock Phantom Gaming 4- Board gegönnt, da sind zwei M.2 Slots zur Verfügung gestellt, solllte passen, auf das letzte Quentchen Leistung/Schnelligkeit kann ich gerne verzichten...
Es würden dann zwei SATA-Platten erstmal verbleiben und eine M.2 dazukommen.
DANKE, der Fred kann dann zu!
 
TE
J

jostfun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ja, zum Thema Verfügbarkeit und Preis is des unabdingbar.
wüso, für meine Verhältnisse verrichtet es seinen Dienst! gibt sicher bessere Motherboards/Mainboards, aber wie gesagt/geschrieben bin ich nicht auf der Jagd nach Highscores, hatte dazumal eher nach Preis/Leistung gesucht, es soll funzen und das macht es!!!
 

massaker

Freizeitschrauber(in)
Danke für die raschen Antworten, das deckt sich mit meinen "Recherchen". Wie gesagt finde ich ausschließlich TLC/QLC "Platten"
Es gibt dort durchaus sehr empfehlenswerte M.2 mit MLC, es wird mit 200€/TB aber schon etwas eng...
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Okay, das nicht, aber auf der Suche nach Hardware hat sich geizhals.de sehr bewährt. Dort kann man dutzende Filter setzen und findet genau das, was man sucht + man sieht den tagesaktuellen Bestpreis.
Ich werfe da noch gerne Hardwareschotte.de in den Ring wenn man bereit ist direkt bei (auch kleineren) Händlern zu kaufen. Da sind manchmal echt gute Schnapper zu finden :-)
 
TE
J

jostfun

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay, das nicht, aber auf der Suche nach Hardware hat sich geizhals.de sehr bewährt. Dort kann man dutzende Filter setzen und findet genau das, was man sucht + man sieht den tagesaktuellen Bestpreis.

Autsch... ausgerechnet. Naja nun ist zu spät :ka: :P
ich meinte Kommentare zur Nutzung der Suchfunktion hier im Forum:nicken:
 
Oben Unten