Speicher-OC bei x3D CPUs (ausgegliederter Thread)

Jaffech

Software-Overclocker(in)
Aber wie wir alle wissen, hoffe ich zumindest bringt es bei einer CPU mit x3D Cache eh nicht viel
Das ist ein Trugschluss.
Es bringt nicht so viel wie bei non-x3Ds, das stimmt, aber dennoch bringt es einiges.

Schau mal ins aktuelle Heft, beim 78x3D waren Steigerungen bis 33% der AVG fps (in CP2077) möglich - und noch mehr bei den P1/P0.2, ca 36%.

Im Durchschnitt über den Index hinweg waren es ~13% avg fps und natürlich mehr P1/P0.2.

Bei einem 7700X von einem Kumpel konnte ich bis zu 40% avg FPS (in CP2077) hinzu gewinnen, aber der lief nur mit 6000 MTs. Auf 6400 MTs (wie beim Test im Heft), wären das sicher noch mehr geworden.

Also ja, non-x3Ds profitieren stärker, x3Ds aber ebenfalls sehr gut
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist ein Trugschluss.
Es bringt nicht so viel wie bei non-x3Ds, das stimmt, aber dennoch bringt es einiges.

Schau mal ins aktuelle Heft, beim 78x3D waren Steigerungen bis 33% der AVG fps (in CP2077) möglich - und noch mehr bei den P1/P0.2, ca 36%.

Im Durchschnitt über den Index hinweg waren es ~13% avg fps und natürlich mehr P1/P0.2.

Bei einem 7700X von einem Kumpel konnte ich bis zu 40% avg FPS (in CP2077) hinzu gewinnen, aber der lief nur mit 6000 MTs. Auf 6400 MTs (wie beim Test im Heft), wären das sicher noch mehr geworden.

Also ja, non-x3Ds profitieren stärker, x3Ds aber ebenfalls sehr gut
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 

Anhänge

  • 2024-04-16 (9).png
    2024-04-16 (9).png
    533,7 KB · Aufrufe: 33
  • 2024-04-16 (8).png
    2024-04-16 (8).png
    443,4 KB · Aufrufe: 25
  • 2024-04-16 (7).png
    2024-04-16 (7).png
    487,1 KB · Aufrufe: 24
  • 2024-04-16 (6).png
    2024-04-16 (6).png
    469,2 KB · Aufrufe: 20
  • 2024-04-16 (5).png
    2024-04-16 (5).png
    441,6 KB · Aufrufe: 18
  • 2024-04-16 (3).png
    2024-04-16 (3).png
    461,3 KB · Aufrufe: 13
  • 2024-04-16 (4).png
    2024-04-16 (4).png
    456,6 KB · Aufrufe: 13
  • 2024-04-16 (2).png
    2024-04-16 (2).png
    485,1 KB · Aufrufe: 11
  • 2024-04-16 (1).png
    2024-04-16 (1).png
    471,9 KB · Aufrufe: 10
  • 2024-04-16.png
    2024-04-16.png
    469,1 KB · Aufrufe: 17
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
Hahaha :lol:
Okay, dann hat @PCGH_Dave halt Mist gemessen.

Du solltest lieber Leuten vertrauen die auch Ahnung von RAM haben als 08/15 Youtuber die Klicks farmen.
Alleine dass der Typ von MHz spricht, disqualifiziert ihn als seriöse Quelle.

Außerdem schalten Ryzen CPUs bei 7600 MTs in den 1:2 Modus (auch schon bei 6600 MTs), natürlich bringt das nichts. Man sollte schon wissen was man da tut. Da sind dann XMP 6600 CL30 mit H16A langsamer als EXPO 6000CL36 mit Samsung Müll.

6000 MTs 1:1 sind ungefähr so schnell wie 7600 - 8000 MTs 1:2, je nach Anwendung

Zudem misst der Typ mit EXPO/XMP, ja super.

Weiterhin in WQHD und UHD zu testen... Hast du denn bei den PCGH CPU Tests nichts gelernt?

4800CL40 auf EXPO 6000CL30 bringt weniger (!!!) als EXPO 6000CL30 auf manuelle 6000 MTs...

Aber glaub was du willst :D


p.s. 7600er RAM zu kaufen ist dennoch sinnvoll, da man dort sicher H16A ICs bekommt oder gut gebinnte H24M. Nur sollte man sie halt 1:1 laufen lassen, nicht 1:2. Das wären dann 6200 MTs bis 6600 MTs, je nachdem was der IMC halt schafft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Weiterhin in WQHD und UHD zu testen... Hast du denn bei den PCGH CPU Tests nichts gelernt?
Ich spiele keine Benchmark Auflösung oder spielst du sie.? Ich weiß auch, warum man in niedrigen Auflösung testet, bin nicht von gestern. Du weder ich haben einen Vorteil, zumindest ich, da ich eh auf 3440x1440 spiele, bringt es einfach nichts bei mir sich schnellen Ram zukaufen, sonst würde ich es doch machen oder nicht.
 
Ich spiele keine Benchmark Auflösung oder spielst du sie.? Ich weiß auch, warum man in niedrigen Auflösung testet, bin nicht von gestern. Du weder ich haben einen Vorteil, zumindest ich, da ich eh auf 3440x1440 spiele, bringt es einfach nichts bei mir sich schnellen Ram zukaufen,
P0.1 und P2 FPS profitieren von RAM Optimierungen genauso, selbst im Grafiklimit.
Steht auch so im PCGH RAM OC Artikel.
Außerdem... Upscaling?

Du musst dir auch keinen "schnellen RAM" kaufen.
Der billigste 6000er RAM kostet 99€.
H16M ICs bekommst du ab 109€, besser gebinnte ab 112€.

sonst würde ich es doch machen oder nicht.
Nachdem du so ein Video verlinkt hast, scheinst du das zu glauben was da propagiert wird.
Insofern nein. Würdest du nicht machen.
 
Hahaha :lol:
Okay, dann hat @PCGH_Dave halt Mist gemessen.

Du solltest lieber Leuten vertrauen die auch Ahnung von RAM haben als 08/15 Youtuber die Klicks farmen.
Alleine dass der Typ von MHz spricht, disqualifiziert ihn als seriöse Quelle.
Wo habe ich behauptet, dass Dave Mist testet, er testet genau richtig, nur nutzt mir dieser Test nicht viel, da ich nicht auf dieser Auflösung spiele. Die Werte, die in diesem Test gemessen werden, kommen nicht bei mir an, da ich wie schon gesagt über dieser Auflösung zocke.

Alles klar, jeder Youtuber, der sich mit Hardware beschäftigt und Hardware zu Testzwecken von den Herstellern bekommt, ist für solche Test disqualifiziert nach deiner Meinung..:ugly:

Dann brauchen die ganzen Leute wie Debauer ,Igor oder Yannis und Co nichts mehr machen.
DDR5 6000 ist weiterhin der sweetspot ,mehr brauchst du nicht für Ryzen mit V-Cache.

Meinst du etwa denn Test ?

Wenn ja, dort ist der 7800X3D einmal übertaktet und einmal nicht übertaktet. Der übertaktete Prozessor von beiden läuft mit 6400 MHz Ram und der nicht übertaktete mit 6000er Kits. Die Unterschiede kommen allein nur vom übertakteten Prozessor, der mit 200 MHz mehr taktet, dafür ist nicht der Speicher zuständig.

Ich habe es schon selbst getestet, auf Standard Takt mit höhrem Speichertakt kaum Vorteile der Weg lautet hier ganz klar schärfere Timings.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wo habe ich behauptet, dass Dave Mist testet,
Dave hat bis zu 33% gemessen und du verlinkst ein Video welches RAM OC als "bringt 0,0" darstellt.
Insofern unterstellst du, dass eines von beiden falsch ist.
Da das Video deine Quelle ist, muss Dave falsch liegen.

nur nutzt mir dieser Test nicht viel, da ich nicht auf dieser Auflösung spiele. Die Werte, die in diesem Test gemessen werden, kommen nicht bei mir an, da ich wie schon gesagt über dieser Auflösung zocke.
P0.2 und P1 FPS profitieren auch im GPU Limit.
Upscaling gibts auch.

Alles klar, jeder Youtuber, der sich mit Hardware beschäftigt und Hardware zu Testzwecken von den Herstellern bekommt, ist für solche Test disqualifiziert nach deiner Meinung..:ugly:
Klar! Wo auch immer ich das sage... :ka:

Dann brauchen die ganzen Leute wie Debauer ,Igor oder Yannis und Co nichts mehr machen.
Für die breite Masse sicherlich gut.
Mir ist bisher kein gutes RAM Video untergekommen, außer evtl von Buildzoid.

DDR5 6000 ist weiterhin der sweetspot ,mehr brauchst du nicht für Ryzen mit V-Cache.
Was ist das für eine komische Aussage?
6000 MTs ist OC und damit außerhalb der Spezifikationen, insofern ist die Definition als "Sweetspot" merkwürdig.
Der Sweetspot ist das, was noch 1:1 funktioniert.
Außerdem sind mehrere neue AGESA Versionen erschienen die höhere Taktraten im 1:1 überhaupt erst möglich gemacht haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dave hat bis zu 33% gemessen und du verlinkst ein Video welches RAM OC als "bringt 0,0" darstellt.
Insofern unterstellst du, dass eines von beiden falsch ist.
Da das Video deine Quelle ist, muss Dave falsch liegen.
Das habe ich doch nicht geschrieben, meine nur, dass ich mit dem Video werten mehr anfangen kann, da ich nicht auf 720 spiele.
 
Das habe ich doch nicht geschrieben
Stimmt, du hast garnichts geschrieben, sondern nur das Video und etliche Bilder verlinkt.

meine nur, dass ich mit dem Video werten mehr anfangen kann, da ich nicht auf 720 spiele.
Warum dann einen 7800x3D?
Merkst du doch eh nicht, hättest auch einen 5800x3D oder 5800X nehmen können, spielst doch eh nicht in 720p :ugly:
Dann hättest du sogar 300€ sparen können. Ist ja wichtig, schließlich hast du am RAM auch 10€ gespart :P

Nochmal: Die P0.1 und P2 profitieren auch im GPU Limit durch den RAM. Und Upscaling gibts auch, was das Limit verschiebt.
 
Warum dann einen 7800x3D?
Merkst du doch eh nicht, hättest auch einen 5800x3D oder 5800X nehmen können, spielst doch eh nicht in 720p :ugly:
Dann hättest du sogar 300€ sparen können. Ist ja wichtig, schließlich hast du am RAM auch 10€ gespart :P
Nochmal: Die P0.1 und P2 profitieren auch im GPU Limit. Und Upscaling gibts auch, was das Limit verschiebt.
Jetzt mal eine ernste Frage, weiß du oder glaubst du, dass schneller RAM beim Ryzen x3D auf Auflösung oberhalb von 1080P mehr Bilder pro Sekunde geben? die nicht als Messtoleranz gelten.
Glaubst du auch das nicht etwa diese 200 MHz Unterschiede den Unterschied ausgemacht gemacht haben, die Dave da getestet hat.
 
Jetzt mal eine ernste Frage, weiß du oder glaubst du, dass schneller RAM beim Ryzen x3D auf Auflösung oberhalb von 1080P mehr Bilder pro Sekunde geben? die nicht als Messtoleranz gelten.
Das weiß ich. Ich sage es nochmal:
Ein 7800x3D profitiert im CPU limit von RAM OC bis zu 33% mit 6400 MTs, das hat Dave gemessen.
Ein 7700X bis zu ~45% bei 6400 MTs (habe nur 6000 MTs getestet, da waren es 40%)
-> x3Ds profitieren von RAM OC. Nicht so stark wie non-x3Ds, aber dennoch beträchtlich.
Und nochmal: Wir reden hier von AVG Fps. Die P1 und P0.2 steigen im CPU Limit noch stärker! (siehe unten)

Wie stark genau sie oberhalb von 1080p skalieren ist eine Frage die man nicht beantworten kann, da es natürlich abhängig von der GPU ist. Mit einer 6600xt in UHD ist es natürlich egal. Mit einer 4090 sieht die Sache anders aus. Mit Upscaling natürlich ebenfalls.
Ich zitiere mich einfach mal selbst:
Wenn dein 78x3D 200 fps kann und du mit der GPU nur 50 fps schaffst, dann bringt es tatsächlich nichts, ja.
Aber dann hätte ein R5 3600 auch gereicht.


Glaubst du auch das nicht etwa diese 200 MHz Unterschiede den Unterschied ausgemacht gemacht haben, die Dave da getestet hat.
Da bin ich mir 100% sicher.
Siehst du übrigens auch daran, dass Dave mit 6400 MTs EXPO getestet hat und dann mit 6400 MTs manuell.
4800 JEDEC -> EXPO 6400 bringt bei Anno 1800 5%. Alleine den RAM anzupassen bei gleichem Takt (!!!) bringt 19% auf JEDEC.
Übrigens steigen die P1 um 26,8%, also, wie schon oft gesagt, stärker als die Avg FPS
Hast du den Artikel überhaupt gelesen?

Hier mal am Beispiel Anno 1800.
1713248548346.png




Edit: Ist aber sowieso OT und dürfte gelöscht werden ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt mal eine ernste Frage, weiß du oder glaubst du, dass schneller RAM beim Ryzen x3D auf Auflösung oberhalb von 1080P mehr Bilder pro Sekunde geben? die nicht als Messtoleranz gelten.
Da ich hier eh schon ins Spiel gebracht werde...
Schneller Speicher/Timings bringen immer mehr Leistung, wenn der Speicher/die CPU limitiert. Und das passiert auch in UHD noch. Aber es hängt immer vom Spiel und den angestrebten Fps ab. Gerade in UWQHD brauchts aber tendenziell mehr CPU-Leistung als im regulären 16:9-Format.

Ich meine, schau allein mal, wie viele Fps-Bereiche es gibt:

rfweafwefwrfq3werw.PNG


Was vergleichen Youtuber oft? Average. Mit Glück noch P1, wenn überhaupt.
RAM-OC verbessert alle Frame-Bereiche, vor allem die unteren Frametimes. Wenn die GPU bei 50 Fps Average limitiert, ist das ok, aber wenn sie noch 40 Fps "unten herum" packt, deine CPU aber nur 30 Fps, dann limitiert die CPU partiell. Leider ist das bei Influencern auf Youtube noch nicht angekommen, da zählen in der Regel nur die Average-Fps.
 
Was vergleichen Youtuber oft? Average. Mit Glück noch P1, wenn überhaupt.
RAM-OC verbessert alle Frame-Bereiche, vor allem die unteren Frametimes. Wenn die GPU bei 50 Fps Average limitiert, ist das ok, aber wenn sie noch 40 Fps "unten herum" packt, deine CPU aber nur 30 Fps, dann limitiert die CPU partiell. Leider ist das bei Influencern auf Youtube noch nicht angekommen, da zählen in der Regel nur die Average-Fps.
Du sagst es, ich gehe auch meistens vom Min-Fps aus, finde auch, dass scharfe Timings mehr bringen, zumindest beim 7800xD3D.
wie es bei den anderen Prozessoren ist keine Ahnung, konnte ich nicht testen, wird aber bald gemacht, sobald der i9 K/KS da ist.
Ich finde, ein 7800x3D ist die letzte CPU, die einen Flaschenhals darstellen sollte.

lg
Da ich hier eh schon ins Spiel gebracht werde...
Schneller Speicher/Timings bringen immer mehr Leistung, wenn der Speicher/die CPU limitiert. Und das passiert auch in UHD noch. Aber es hängt immer vom Spiel und den angestrebten Fps ab. Gerade in UWQHD brauchts aber tendenziell mehr CPU-Leistung als im regulären 16:9-Format.

Ich meine, schau allein mal, wie viele Fps-Bereiche es gibt:
Ja, das ist der Wahnsinn, was es alles zu beachten gibt, wie gesagt, ich gehe und nehme sehr gerne die Min-fps auf meinem System und finde es sinnfrei, dort jetzt 7200 Kits rein zuballern.
 
Meinst du etwa denn Test ?
Hab den Edit garnicht gesehen.
Nein, den Test meine ich nicht, sondern den Artikel im aktuellen Heft.
Dieser Test war übrigens der Grundstein für den RAM OC Artikel im aktuellen Heft :ugly:

Ich habe es schon selbst getestet, auf Standard Takt mit höhrem Speichertakt kaum Vorteile der Weg lautet hier ganz klar schärfere Timings.
Hab ich je was anderes behauptet?^^
Takt hat sicherlich einen (kleinen) Einfluss, aber Timings den größten.
Ich habe sogar mehrfach gesagt, dass manuelles RAM OC (also Timings) mehr bringt als EXPO/XMP bei gleichem Takt :daumen:

Das wird bei so gut wie keinem Youtuber "RAM Test" gemacht. Da kommt fast immer XMP/EXPO zum Einsatz
Hatte deshalb auch schon mit Roman Hartung (8auer) diskutiert, wieso er das nicht macht.
Sinngemäße Antwort "zuviel Aufwand"

Und dann gibts halt (sorry wenn ich das so sage) Youtuber die komplett "Braindead" sind und Ryzen CPUs mit 6000 1:1 und 7600 1:2 vergleichen und dann sagen "bringt nichts" :schief:
Oder noch besser "bei Intel bringt 6000 -> 7600 aber was!" ... ach was sherlock, weil bei Intel schon 6000 1:2 sind und 7600 ebenfalls. Natürlich bringt das was. Genauso wie bei Ryzen CPUs von 6600 -> 8000 oder 4800 -> 6000.
Der Speicherteiler muss für den Vergleich natürlich gleich bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück