• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Soundkarte oder Onboard Lösung?

schmelzi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Soundkarte oder Onboard Lösung?

Hallo Forum,

ich stelle mir seid einiger zeit die frage was besser bzw sinnvoller ist?

Habe eine ziemlich alte Soundblaster Audigy 2 Karte rumliegen, nutze sie schon lange nicht mehr. Bin irgendwann umgestiegen auf die Onboard Lösung der Mainboards.

Merkt man einen unterschied im Klang? Oder ist die Audigy 2 auch einfach schon zu alt?

Ich besitze ein in die Jahre gekommenes creative 5.1 Set und ein G35 headset. Wobei das headset ja ohnehin eine eigene soundhardware verbaut hat.

Was würdet ihr mir raten? Lohnt es sich die Soundblaster Audigy 2 einzubauen?

Viele grüße
 

Erok

BIOS-Overclocker(in)
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

Für Deine Klangquellen reicht der Onboard-Sound mehr als aus :)

Greetz Erok
 

Jeanboy

Volt-Modder(in)
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

Probiers doch aus :D

Schmeiß die Audigy rein, installier den Treiber und höre es dir selbst an :daumen:


Bei meinem ASUS Board ist der Codec Chip echt mies, da du die Deluxe Version davon hast, schätze ich, dass du dasselbe Problem haben wirst,
daher würde ich sagen, dass die Audigy besser klingt
 
A

azzih

Guest
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

Vom Sound her ist die Audigy natürlich besser als ein Onboard Chip, allerdings bei deinen Ausgabegeräten wird man da den großen Unterschied kaum hören.

Dazu kommt das die Audigy von Creative ist und du erstmal schaun musst ob es noch Treiber dafür gibt. Creative ist ein kundenunfreundlicher Laden und stellt den Treibersupport für ältere Modelle gerne sehr schnell ein. Bei Win7 bestimmt kein Problem, bei Win8 musste mal schaun obs dafür noch Treiber gibt.
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

Im Zweifel selber hören. Onboardsound-Qualität schwankt sehr stark. Mein AsRock B75-Pro3-M hört sich eigentlich echt gut an, auch mit DT 990 Kopfhörer, die eher als schwer anzutreiben gelten. Mein Fiio E10 (externe Soundkarte im Grunde) hört sich nur ein wenig besser an.
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

Meinen Ohren nach, ja! Der Klang ist am Fiio etwas luftiger, natürlicher und weniger kratzig. Doch von einem wirklich enormen Unterschied kann bei mir keine Rede sein. Auch die Lautstärke ist beim Onboard, außer bei sehr sanften Songs, ausreichend. Wobei ich bei aggressiverer Musik doch schon deutlich runterregeln musste.
Auf der einen Seite werde ich den Fiio jetzt sicherlich nicht verkaufen, auf der anderen Seite werde ich, falls er kapputt gehen würde, eher zurückhaltend bei der nächsten Investition in Soundkarte/DAC/Verstärker sein :D
 

-Xe0n-

BIOS-Overclocker(in)
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

die audigy ist aufjedenfall besser... wirst sogar einen unterschied bei der mikrofon qualität merken. also deine zuhörer :D
 
D

Dr Bakterius

Guest
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

Versuche es ob die Audigy läuft aber für das was dranhängt ist eine Karte nicht wirklich zwingend notwendig
 

SamSoNight

Freizeitschrauber(in)
AW: Soundkarte oder Onboard Lösung?

:ugly: In dem Fall ist es eh VÖLLIG egal welche Soundkarte du hast, da USB Headsets ihre eigene haben.
 
TE
schmelzi

schmelzi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey,

vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten.
Ich denke ich belasse es einfach bei der Onboard Sound Lösung da ich meist eh das headset nutze.

Für die Audigy 2 sollte es btw noch Treiber für Windows 7 geben. Ich meine ich habe mir die irgendwann mal bei creative gezogen. :-)
 
Oben Unten