Seltsames Monitor Problem

Merabaap

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Community,
zunächst einmal sei gesagt, das ich nichts in der SUFU gefunden habe was meinem Problem ähnelt oder geholfen hat. Und nachdem ich selbst mehrere Versuche unternommen habe, frage ich nun hier im Forum nach. Ich gebe auch Details mit, von denen ich selbst weiss, das sie zwar nicht benötigt werden, aber bevor die Frage danach kommt...geb ich sie einfach mit.

Situation:
Ich habe einen Laptop mit folgender Ausstattung:
  • HP Pavillong Gaming 17-cd21446ng,
  • 16 GB RAM, DX12,
  • Win 11 64- Home_de (aktuellstes Update: Windows 11 Home 64-bit (10.0, Build 22621) (22621.ni_release.220506-1250)))
  • Intel(R) Core(TM) i7-9750H CPU @ 2.60GHz (12 CPUs), ~2.6GHz, Bio UEFI F.12
  • DXDiag ohne Probleme in irgendeinem Tab ( Time of this report: 4/13/2023, 17:56:13)
  • Card name: NVIDIA GeForce GTX 1650, Manufacturer: NVIDIA, Chip type: NVIDIA GeForce GTX 1650, DAC type: Integrated RAMDAC, Device Type: Full Device
  • HP Thunderdock G2 (Dockingstation)
  • 2 Monitore
    • 32 Zoll Samsung
    • 27 Zoll Philips (Second)
Ich hoffe, das diese (auch die überflüssigen Angaben) ausreichend sind, sonst bitte einfach fragen.

Problem: Der Lappi hat einen einzigen HDMI Anschluss, sonst nichts anderes...kein Displayport oder sonstige Grafikschnittstellen. Der Monitor geht nicht an, wird in Windows erkannt, wenn Senora Windows Lust hat. Rein Willkürlich...ich tue nichts, was das einschalten des Monitors während meiner Arbeit auslösen könnte. Er geht manchmal an..einfach so..und manchmal eben gar nicht. 2 x...wirklich 2 x (!!!) ist er normal mit angegangen wenn ich mich eingeloggt habe.


Folgendes bereits probiert:
  • Ich habe den zweiten Monitor, Philips an die Thunderdock angeschlossen. Analog- Anschluss. Der Monitor verfügt zwar über HDMI zusätzlich, aber er funktioniert nur, wenn ich ihn direkt via HDMI an den Laptop anschliesse. Ansonsten nur willkürlich wie oben beschrieben
  • alle Windows Updates gezogen, die vielleicht hätten helfen können (inkl der optionalen Updates wo öfter mal Treiber für Displays oder deren Schnittstellen zur Verfügung stehen)
  • Firmware der Dockingstation aktualisiert--> hilft ab und zu, aber nicht immer..während ich hier schreibe ging der Monitor übrigens wie von Geisterhand wieder an...(hätte mich wohl früher bei Euch beschweren sollen)
    • manchmal muss ich die Firmware mehrfach hintereinander durchlaufen lassen, dann geht der freche Monitor auch wieder an..aber nicht immer und somit nicht unter Garantie. Ein Firmwareupdate dauert mehrere Minuten. Es ist im Übrigen der "DisplayportHub" der von der Firmware ständig aktualisiert wird, weil die Versionsnummer ständig auf 0.0.0.0 zurückspringt (anstatt die aktuelle Version)
      • Monitor ging an...ging aus, ging an ... ging aus... innerhalb von 4 Sekunden...mehrfach..öfter am Tag...VGA Kabel fester geschraubt, dann gings..!
  • Hinweis: Vorher hatte ich Windows 10 drauf, lief alles...gleicher Infra-Aufbau jedoch der Zweitmonitor war ein anderer...,
  • In Windows 11 auf Erkennen geklickt, kein Erfolg
  • diverse Google-Lösungen ausprobiert, leider auch keinen Erfolg
  • Kabel ausgetauscht, kein Erfolg
  • Monitor an anderen PC angeschlossen der noch alten VGA Anschluss hat, Erfolg! Am Laptop wiederum kein Erfolg (es sei denn, wenn ich ihn nur via HDMI ansteuere, dann ist das kein Thema)
  • Monitor gestreichelt, Monitor angeschrien, mich mit dem VGA Kabel selbst gepeitscht..hilft alles nix..
  • Dockingstation von ISY gekauft (Hausmarke Saturn glaub ich), die 2 HDMI ansteuern konnte (nicht nur dupliziert sondern erweitern konnte..denn viele HDMI Splitter können nur duplizieren) - > Kein Erfolg.
Hab auch dran gedacht, den Zweitmonitor grün anzumalen, nen Aufkleber von den Grünen draufzumachen und dann mit ihm zu schimpfen "Du bist grün, deswegen funktioniert hier nix!!!" - aber ich glaub das bringt auch nix...Habt ihr vielleicht sinnvollere Ideen?

Ich kann es nicht deutlich eingrenzen, nur ungefähr...ergo Kabelwackler oder die Initialisierung des Monitors wird durch X verhindert..aber durch was?
Falls ich komplett danebenliege, und meine Schrauber und Fachinformatiker Zeiten lange vorbei sind, frage ich hier, weil ich hoffe gewiefte Lösungen zu finden.

Jetzt bin ich etwas ratlos... Da sich Themen schnell verselbständigen, bitte ich höflichst beim Thema zu bleiben...nicht das ich einen Thread mit Monitorproblemen eröffne und am Ende hier über Rockfestivals diskutiert wird.
Hänge die DXDIAG mal dran...hab die wichtigsten Infos verändert - MAC ID etc...
Danke Euch schon mal ganz herzlich im Voraus.

_____________________________
Monitor wieder aus .. -.-
 

Anhänge

  • DxDiag.txt
    142,1 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:
Jetzt bin ich etwas ratlos... Da sich Themen schnell verselbständigen, bitte ich höflichst beim Thema zu bleiben...nicht das ich einen Thread mit Monitorproblemen eröffne und am Ende hier über Rockfestivals diskutiert wird.
Außer man macht Witze über die Grünen, dann ist offtopic erlaubt? ;)

Zum Thema würde ich sagen, du hast die wichtigsten Dinge schon probiert und es bleibt nicht so viel übrig. Aber:
  • Hast du .inf Dateien für die Monitore vom Hersteller und die installiert? Manchmal stehen da die exakten Betriebswerte drin, und dann hält sich Windows daran. Kann manchmal helfen.
  • Ansonsten würde ich mal manuell die Wiederholfrequenzen ändern und durchprobieren, insbesondere sicherstellen, dass alle Screens die gleiche Frequenz haben.
 
Ich tippe mal auf ein Problem mit dem "Analog Wandler". Wenn ich es richtig verstehe funktioniert der Monitor via HDMI. Aber macht Probleme wenn er via VGA angeschlossen ist. Für letzteres muss das digitale Signal ja irgendwie zu analog gewandelt werden. Macht das die Docking Station?
 
Hallo Capucius,
das mit den Grünen war wohl eher Situationskomik :)
Ja, hab ich in meiner "Done"-Liste vergessen, deine Vorschläge hatte ich ebenfalls durchprobiert. Keine Veränderungen. Jetzt habe ich übrigens wieder die Firmware (die Gleiche, die ich immer nutze) neu installiert und eine Minute danach wurde der Monitor dann wieder erkannt :( )

Hallo Shinna,
Moment, nicht das wir aneinander vorbeireden. Der Monitor selbst hat einen HDMI sowie einen Analogen Anschluss (eben VGA). Da ich keinen VGA Anschluss am Laptop habe, sondern nur an der Dockingstation (HP Thunderdock G2). Daher ist der Monitor via VGA an der Dockingstation dran und die Dockingstation via USB-C am Laptop. Sorry wenn ich das vorher nicht ausführlich genug beschrieben habe.
Ergo denke ich, das wenn Signale umgewandelt werden, diese Umwandlung in der Dockingstation stattfindet, aber genau weiss ich das jetzt leider nicht.
 
Zurück