• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

SATA M2 SSD an PCI-e Steckkarte

espo

PC-Selbstbauer(in)
---done---
 

Anhänge

  • 20180413_200121.jpg
    20180413_200121.jpg
    295,3 KB · Aufrufe: 47
  • 20180413_200147.jpg
    20180413_200147.jpg
    274,1 KB · Aufrufe: 52
Zuletzt bearbeitet:
A

AM1-Fan

Guest
Hallo,

mit meinem "Kanonen-Englisch" würde ich sagen, das das Board 2 x M.2 hat.

https://gzhls.at/blob/ldb/a/4/6/4/4b1ca0ec2e2c852a405e1579d59d73b0bc48.pdf

Bei dem NVMe-Protokoll sind höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten als mit "normalen Sata3 Standart AHCI möglich.

Der Verlust von Sata-Ports auf dem Board läßt sich verschmerzen, da es kostengünstige "Sata3 Erweiterungs-Card's" gibt: Storage Controller mit Verbindungstechnik: SATA 6Gb/s Preisvergleich | geizhals.eu EU

Lies mal den Artikel: Alles, was man über M.2 wissen muss Er ist für Dich sehr hilf- und lehrreich.

Der von Dir erwähnte Adapter ist nur sinnvoll, wenn Du mehrere M.2-SSD mit höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit benötigst.

Für normale Sata3-SSD (6GB/s.) reichen die Porterweiterungs-Card's.

MfGAshampoo_Snap_2018.04.13_21h49m48s_010_.png
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
espo

espo

PC-Selbstbauer(in)
Danke dir. Hab's jetzt als Notlösung tatsächlich so gemacht, dass ich ein SATA - Kabel an die Erweiterungskarte geschlossen. Das läuft jetzt erstmal so aber auf lange Sicht werde ich auf deinen Vorschlag zurückgreifen müssen.

Schönen Abend und besten Dank
 
Oben Unten