• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

SATA-HDDs werden beim Start nicht sofort erkannt

jger

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich habe folgendes Problem: ich besitze ein Asus A8V Deluxe Mainboard und habe kürzlich Windows XP Pro 64bit installiert. Da ich keinen funktionierenden Treiber für den Onboard-Promise-Controller gefunden habe, mit dem das XP-Setup die daran angeschlossenen Festplatten auch erkannt hätte, habe ich diese an den Onboard-VIA-SATA-Controller gehängt. Es handelt sich um eine 160GB Maxtor-HDD und eine 320GB Seagate-HDD. Die Installation von XP verlief danach gewohnt korrekt, alles funktioniert, keine Klagen. Leider hat der Rechner seitdem das Problem, daß er bei einem Kaltstart die beiden Festplatten am VIA-Controller nicht erkennt. Er zeigt im Statusfenster (gleich nach den BIOS-Meldungen) keine Festplatten an und bootet anschliessend natürlich nicht. Ich muss den Rechner mittels Reset oder Affengriff neustarten, beim 2. Anlauf werden beide Festplatten korrekt erkannt und ich kann normal booten. Wie behebe ich diesen Fehler? Ich habe bereits die Bootzeit künstlich verlängert, indem ich den RAM durchzählen lasse, das scheint aber keinen Einfluss zu haben. Gibt es andere, denen der gleiche Fehler untergekommen ist und die ihn beheben konnten?
Danke schonmal im Voraus,

J-
 
TE
J

jger

Schraubenverwechsler(in)
Ja, wüsste allerdings nicht, welchen Einfluss das haben sollte. Zu dem Zeitpunkt, an dem die Platten nicht erkannt und später doch erkannt werden, ist noch nichts von irgendeinem OS geladen. Sämtliche BIOS-Routinen werden VOR dem OS-Kernel geladen.
 

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
Wenn Du im Bios die Option "RAID" oder ähnlich hast, enable das mal (man braucht kein RAID zu erstellen, aber das RAID-Bimbam-Borium wird mit gestartet).

Vielleicht werden dann die HDDs erkannt.
 
TE
J

jger

Schraubenverwechsler(in)
Nein, da gibt´s leider nichts. Im BIOS selbst kann man nur das BootROM für SATA ein- und ausschalten (und das muss ja eingeschalten sein), sämtliche anderen Funktionen für eventuelle RAID-Funktionen sind in ein extra BIOS ausgelagert. Dort kann man nur RAID ein- oder ausschalten, sonst nix. =/
 

MrMorse

Freizeitschrauber(in)
Hm, dann weiß ich auch nicht weiter.

Ich hatte auch mal eine 160er Maxtor/SATA1, die nur manchmal erkannt wurde. War aber nicht meine Boot-HDD.
Deshalb habe ich einfach nach dem Start von WinXP das Datenkabel kurz abgezogen und wieder angesteckt. Dann ging es.

Zusatzfrage:
- Welche der beiden von Dir genannten HDDs ist die Bootplatte?
- Schonmal das SATA-Kabel getauscht?
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bei ASUS liegen für Dein Board noch ein paar 64 Bit Treiber rum, allerdings BETA Status. Einer für Promise, einer für Via. Ich hab allerdings keine Ahnung, warums dazu keinen Release gibt.
 
TE
J

jger

Schraubenverwechsler(in)
Beide sind Bootplatte. Für XP Pro 32bit ist es die erste Partition auf der 160er Maxtor, für XP Pro 64bit ist es die 320er Seagate. Kabel sind schon 3fach getauscht, um Kabelprobleme auszuschliessen. =/

Was die Treiber angeht: die hatte ich schon bei der Installation probiert. Da wurden die Platten vom OS-Setup (NICHT BIOS!) nicht erkannt. Aber ich probiers trotzdem mal umzustecken, vielleicht gab´s die Treiberprobleme nur bei der Installation, nicht aber beim normalen Betrieb...

Danke soweit.
 
TE
J

jger

Schraubenverwechsler(in)
Andere Frage: Es wäre möglich, dass das BIOS des Mainboards hier einen Fehler hat. Ich habe derzeit das 1018.002-BIOS installiert. Gibt es jemanden, der ein anderes, älteres BIOS installiert hat, mit dem es funktioniert? Ich mag nicht etliche BIOS-Varianten durchprobieren, vielleicht finde ich so eine Antwort auf die Frage...

Danke,

J-
 

der Jo

Komplett-PC-Aufrüster(in)
das die Platten bei OS installation net gefunden werden liegt daran das man den a8V platinen immer den treiber als Diskette geben muss, sonst hat man im Win-setup keine Raid-Controller und daher auch keine Platten.

Also ne driver disk erstellen, das Raid-Bios kannste auch ausmachen, brauchste net wenn kein Raid eingerichtet ist.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Check mal, ob die Platten im S-ATA/150 Modus laufen, wenn nicht -> ändern.

Schau mal ins BIOS, in welchem Modus der S-ATA Controller läuft, da solltest 'RAID' (müsste Standard) und IDE auswählen können, wenn RAID -> änder in IDE.
Und den Onboard Promise Chip, kennt Vista 'out of the Box', zumindest die non RAID Variante (hab hier 'nen S-ATA/150 von Promise)...
 
Oben Unten