[Sammelthread] Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

4B11T

Software-Overclocker(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Letztendlich hatte ich mich für das 2 x 16GB ADATA Kit mit 3000Mhz entschieden.
Düfte von der Geschwindigkeit keinen Unterschied machen - wurde aber dafür von AMD positiv getestet und kostet sogar über 100€ (!) weniger.

positiv getestet? Ja: positiv, dass es irgendwie mit 2400MHz läuft... sorry, aber du hast (für Ryzen) total ungünstigen RAM gekauft, 100€ billiger, weil er auf 100€ billigeren Speicher Chips aufbaut und mit Samsung B-Die und deren Potential nicht annähernd vergleichbar ist. Du wirst dann beim einrichten merken was damit gemeint ist...
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Jep bin kein Freund von teuren ram. Aber bei ryzen habe ich mit dann doch den teuren b-die ram gegönnt
 

Ph4ntom

Schraubenverwechsler(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Hallo miteinander

Ich betreibe den Ryzen 1700x auf dem AX370 Gaming 5. Als ram hab ich den TridentZ 3200CL14 welche problemlos per XMP Profil laufen. BIOS ist das aktuellste.

Wenn ich die Spannung per Offset festlege und dann den Takt anhebe haut er 1,4V auf die CPU(Boost deaktiviert). Lasse ich den Takt auf Auto bleibt die Spannung so wie ich sie eingestellt habe. Ich kann deswegen nur mit fester Spannung arbeiten. Es scheint so als wenn irgendeine Auto OC Einstellung aktiv ist, konnte dazu aber nichts im BIOS finden. Oder ist der Takt mit der Spannung gekoppelt?

Versuche ich dann per negativ Offset von den 1,4 runter zu kommen bootet der PC nicht mehr. ..
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
M

maku

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

positiv getestet? Ja: positiv, dass es irgendwie mit 2400MHz läuft... sorry, aber du hast (für Ryzen) total ungünstigen RAM gekauft, 100€ billiger, weil er auf 100€ billigeren Speicher Chips aufbaut und mit Samsung B-Die und deren Potential nicht annähernd vergleichbar ist. Du wirst dann beim einrichten merken was damit gemeint ist...

Ich hoffe mal, dass das einfach nur Schwarzmalerei ist...

200€ vs mindestens 330€ für die gleiche Leistung ist meines Erachtens schon fast Wucher bzw. schmerzt schon im Geldbeutel.
Positiv getestet sollte übrigens gleichbedeutend mit QVL sein - mal davon abgesehen, haben auch schon einige Hynix-Speicher sauber laufen.

Vor ein paar Tagen kam ja auch das F7-BIOS für das Gaming 5 raus.
 
TE
TE
M

maku

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Der Preisunterschied kommt dadurch zu Stande, da dein RAM nicht auf Samsung B-Die Chips setzt. Samsung B-Die Chips werden in der Regel ab 3200 CL14 verkauft und takten bei halbwegs passablen Boards praktisch immer mit Werksangabe.
Die Chips von SK Hynix lassen sich bei weitem nicht so gut takten, sind dafür jedoch billiger. Die Kombination aus SK Hynix Chips und AM4 läuft je nach Board und Glück (Silicion Lottery) mal besser und mal schlechter.
Mein GSkill Trident Z 3200 CL16 läuft bei 1,35 V maximal mit 3066 MHz und leicht optimierten Timings. Das ist für SK Hynix Speicher aber durchaus ordentlich.
Den einzigen kleinen Leistungsvorteil, den der Hynix Speicher hat, ist dass dieser auch Dual Ranked (beidseitig bestücktes Modul) verkauft wird. Dadurch erhältst du bei gleichem Takt und Latenzen ca. 4 % Mehrleistung.
Zwei Vergleiche zwischen Dual Ranked und Single Ranked:
Gaming: Memory OC Showdown: Frequency vs. Memor... | Community
RAM-Overclocking getestet: Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank - Golem.de

Die Frage nach Single oder Dual Rank stellt sich in meinem Fall ja nicht, da es da ohnehin nur Dual Ranked RAM gibt :D
 
TE
TE
M

maku

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Kurze Frage zu den Treibern:
Sollte ich z. B. die Chipsatz-Treiber, Audio-Treiber, LAN-Treiber von der Gigabyte-Support-Seite nehmen, oder sollte ich besser lieber selbst nach den aktuellsten Treibern auf der Hersteller-Seite suchen?

Sollte ich lieber den Killer-LAN-Adapter oder besser den Intel-LAN-Adapter verwenden?
Den jeweils anderen kann man dann ja im BIOS/UEFI deaktivieren, richtig?
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Kurze Frage zu den Treibern:
Sollte ich z. B. die Chipsatz-Treiber, Audio-Treiber, LAN-Treiber von der Gigabyte-Support-Seite nehmen, oder sollte ich besser lieber selbst nach den aktuellsten Treibern auf der Hersteller-Seite suchen?

Sollte ich lieber den Killer-LAN-Adapter oder besser den Intel-LAN-Adapter verwenden?
Den jeweils anderen kann man dann ja im BIOS/UEFI deaktivieren, richtig?

zu erstens: Die aktuellsten von der Gigabyte Seite. Unterschied zwischen gigabyte seite und support seite gibt es nicht xD

zu 2: Killer-Lan ist nicht das Beliebteste, die Meisten empfehlen lieber den Intel-chip. das ist aber ehrlich gesagt dir überlassen!
 
TE
TE
M

maku

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

zu erstens: Die aktuellsten von der Gigabyte Seite. Unterschied zwischen gigabyte seite und support seite gibt es nicht xD

zu 2: Killer-Lan ist nicht das Beliebteste, die Meisten empfehlen lieber den Intel-chip. das ist aber ehrlich gesagt dir überlassen!

zu 1.: wie meinst du das?
Die Treiber auf der Mainboard-Seite (in diesem Fall eben Gigabyte) sind in der Regel immer veraltete Versionen bzw. werden nicht regelmäßig aktualisiert.
In der Vergangenheit habe ich bei meinen Intel-Systemen immer die entsprechenden Treiber direkt vom Hersteller gezogen - das dürfte in diesem Fall vermutlich auch bei AMD die bessere Wahl sein..

zu 2.: werde dann vermutlich auf den Intel-LAN-Adapter zurückgreifen und die Killer-Variante deaktivieren (sofern möglich)
 

4B11T

Software-Overclocker(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Ich hoffe mal, dass das einfach nur Schwarzmalerei ist...

200€ vs mindestens 330€ für die gleiche Leistung ist meines Erachtens schon fast Wucher bzw. schmerzt schon im Geldbeutel.
Positiv getestet sollte übrigens gleichbedeutend mit QVL sein - mal davon abgesehen, haben auch schon einige Hynix-Speicher sauber laufen.

Vor ein paar Tagen kam ja auch das F7-BIOS für das Gaming 5 raus.

Nicht das F7 Bios flashen, wurde von Gigabyte zurück gezogen wegen zu hoher Spannungen.

Zum Ram: ich habe selbst mit einem nicht ganz billigen 32GB DDR4 3000 Corsair Vegeance Kit meinen Ryzen PC aufgebaut und kann dir nur sagen: der Mehrpreis vom G.Skill Kit, welches ich jetzt nutze ist 100% gerechtfertigt. Ram QVL ist bei den AM4 Boards eh nichts Wert, du wirst es selbst sehen: du wirst mit deinem Ram irgendwo bei 2800MHz, CL 18, & standardmäßigen Subtimings enden. Das ganze wird von Zeit zu Zeit immer mal mit einem Bluescreen abstürzen. Ram mit Samsung B-Die Chips dagegen läuft auch mit 2x 16GB DR Modulen mindestens mit 3200MHz, CL14 und gestraften Subtimings ohne jemals einen Bluescreen zu erzeugen. Als wenn das Stabilitätsargument nicht schon ausreicht, in Ram Benchmarks ist die zweite Variante fast doppelt so schnell, dazu kommt die höhere CPU Leistung dank an den Ram Takt gekoppelten IF. Die Subtimings bei Ryzen sind so mieß, im vergleich zu Intelsystemen, dass hier massig Leistung verloren geht, die man sich mit Hynix Speicher nicht zurück holen kann.
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

zu 1.: wie meinst du das?
Die Treiber auf der Mainboard-Seite (in diesem Fall eben Gigabyte) sind in der Regel immer veraltete Versionen bzw. werden nicht regelmäßig aktualisiert.
In der Vergangenheit habe ich bei meinen Intel-Systemen immer die entsprechenden Treiber direkt vom Hersteller gezogen - das dürfte in diesem Fall vermutlich auch bei AMD die bessere Wahl sein..

Achso du meinst z.B. direkt bei Intel Realtek etc. die treiber ziehen,... ja das kannst du natürlich tun! :D
 
TE
TE
M

maku

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Nicht das F7 Bios flashen, wurde von Gigabyte zurück gezogen wegen zu hoher Spannungen.

Zum Ram: ich habe selbst mit einem nicht ganz billigen 32GB DDR4 3000 Corsair Vegeance Kit meinen Ryzen PC aufgebaut und kann dir nur sagen: der Mehrpreis vom G.Skill Kit, welches ich jetzt nutze ist 100% gerechtfertigt. Ram QVL ist bei den AM4 Boards eh nichts Wert, du wirst es selbst sehen: du wirst mit deinem Ram irgendwo bei 2800MHz, CL 18, & standardmäßigen Subtimings enden. Das ganze wird von Zeit zu Zeit immer mal mit einem Bluescreen abstürzen. Ram mit Samsung B-Die Chips dagegen läuft auch mit 2x 16GB DR Modulen mindestens mit 3200MHz, CL14 und gestraften Subtimings ohne jemals einen Bluescreen zu erzeugen. Als wenn das Stabilitätsargument nicht schon ausreicht, in Ram Benchmarks ist die zweite Variante fast doppelt so schnell, dazu kommt die höhere CPU Leistung dank an den Ram Takt gekoppelten IF. Die Subtimings bei Ryzen sind so mieß, im vergleich zu Intelsystemen, dass hier massig Leistung verloren geht, die man sich mit Hynix Speicher nicht zurück holen kann.

Danke für deine Ausführungen.

Jetzt bin ich schon ziemlich verunsichert/leicht verängstigt, dass es mit dem RAM Probleme geben könnte - BSODs kann ich definitiv überhaupt nicht gebrauchen :(
Den RAM habe ich jetzt ja leider schon ... gibt es da irgendwelche Erfahrungsberichte oder so etwas in der Richtung, die belegen, dass es mit Hynix M-Die diese massiven Probleme gibt?

Bei dem F7 BIOS haben Gigabyte anscheinend leider ordentlich versagt.
Seit gestern gibt es aber ein F8 BIOS, das angeblich die zu hohen Spannungen wieder fixen soll.
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

ich bin noch beim F6, es rennt genau so wie ich es will. absolut stabil. sowohl cpu als auch ram. da änder ich erstmal nix mehr xD

was den ram angeht. bei Hynix ist es fast egal welche kits es sind. entweder du hast glück oder der speicher ist müll.

manche bekommen auch hynix stabil auf 3200 mit cl 16. aber 3200+ mit cl14 ist nur bei samsung b-dies möglich. bei anderen kits habe ich es noch nicht gesehen! sind halt extrem taktfreudig und haben top timings, dazu sind sie perfekt kompatibel zu ryzen. kosten aber halt nen saftigen aufpreis
 
TE
TE
M

maku

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

ich bin noch beim F6, es rennt genau so wie ich es will. absolut stabil. sowohl cpu als auch ram. da änder ich erstmal nix mehr xD

was den ram angeht. bei Hynix ist es fast egal welche kits es sind. entweder du hast glück oder der speicher ist müll.

manche bekommen auch hynix stabil auf 3200 mit cl 16. aber 3200+ mit cl14 ist nur bei samsung b-dies möglich. bei anderen kits habe ich es noch nicht gesehen! sind halt extrem taktfreudig und haben top timings, dazu sind sie perfekt kompatibel zu ryzen. kosten aber halt nen saftigen aufpreis

Danke für deine Antwort.
Sollte der RAM nicht stabil laufen (könnte ich ja mit einem Stresstest gleich zu Beginn testen, oder?) - würde es dann Abhilfe schaffen den Takt einfach auf 2400MHz zu stellen?
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

einfach ausloten welcher takt mit welchen timings stabil läuft. diesen dann nehmen. sweetspot vom ryzen sind aber 3200mhz. alles dadrunter ist eher eine zwischenlösung wenn man die cpu optimal nutzen will
 
TE
TE
M

maku

PC-Selbstbauer(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

einfach ausloten welcher takt mit welchen timings stabil läuft. diesen dann nehmen. sweetspot vom ryzen sind aber 3200mhz. alles dadrunter ist eher eine zwischenlösung wenn man die cpu optimal nutzen will

Mit ausloten meinst du Stresstesten, richtig?
Also z. B. mit AIDA64 den Stabilitätstest durchführen...
 

Crush4r

Freizeitschrauber(in)
AW: Gigabyte AORUS GA-AX370 Gaming 5

Prime, Aida wie du willst. neben den synthetischen benchmarks aber bitte auch ein paar spiele zocken um zu schaun ob sie denn auch in games und so stable laufen. benchmarks sind ja meist realitätsfern
 
Oben Unten