Sämtliche US-Firmen (und deren Tochterfirmen) müssen weltweit Daten an NSA liefern

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
Sämtliche US-Firmen (und deren Tochterfirmen) müssen weltweit Daten an NSA liefern

US-Firmen müssen Daten an US-Behörden herausgeben, unabhängig davon, ob die Daten auf Servern ausserhalb des US-Territoriums stehen und Informationen über nicht US-Bürger enthalten. Auch Tochterfirmen von US-Firmen sind diesem Urteil unterworfen. Im Klartext: jede Firma weltweit, die zum Teil einer US-Firma gehört, darf von den US-Behörden legal abgehört bzw. zur Datenherausgabe gezwungen werden.

Anbieter von Netzspeicherdiensten wie Microsoft, Google oder Amazon dürften die Herausgabe von E-Mails und anderen digitalen Informationen nicht ablehnen, wenn US-Behörden das verlangten. Das gelte eben auch in dem Fall, dass sich die Server des Unternehmens nicht auf amerikanischem Territorium befinden, entschied das New Yorker Gericht.

Quelle

In meinen Augen eine riesige Schw****rei. Aber vielleicht bewirken die schwindenden Umsätze der betroffenen Firmen/Unternehmen ja noch ein Umdenken. Also bitte diese Dienste/Anbieter meiden!
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Bitte kein Google-Bashing.
Jedes Unternehmen mit Sitz in Amerika muss die Daten rausrücken.
Der Patriot Act verpflichtet die Firmen dazu.
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Bitte kein Google-Bashing.
Volle Zustimmung. Will (wenn überhaupt) auch eher gegen die US-Regierung bzw. deren Einstellung zum Datenschutz bashen :-)
Jedes Unternehmen mit Sitz in Amerika muss die Daten rausrücken.
Der Patriot Act verpflichtet die Firmen dazu.

JA. Im Text geht´s aber auch um nicht in den USA stehende Server von Tochterunternehmen mit Hauptsitz ausserhalb der USA. Kurz gesagt ignorieren die USA "mal eben" jegliche Datenschutzgesetze ausserhalb ihres Hoheitsgebietes. Also greifen die US-Behörden auf jeden Datenträger zu, der irgendwie zu einem US-Unternehmen gehört, um es mal ganz spitz zu formulieren:
Eine US-Firma ist zu 1% Besitzer einer Firma in Europa und hat daher Zugriff auf Datenträger - US-Behörden "dürfen" nach diesem Urteil also auf die Daten zugreifen. In meinen Augen sehr bedenklich - besonders bei sehr verschachtelten Firmengeflechten.
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Von mir aus können die sich die Daten übereinander Stapeln, bis die Festplatte zur Seite kippt .
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Da die NSA bei den Knotenpunkten unabhängig von der Firma die Daten abgreift, muss die Firma davon nicht mal was erfahren.
Google hat vor kurzem mal ein Statement geäußert das sie jetzt zwischen ihren Serverzentren die Daten verschlüsseln.
Dann muss die Regierung wenigstens nachfragen bevor sie was bekommen.
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Dann muss die Regierung wenigstens nachfragen bevor sie was bekommen.

Und bekommt trotzdem Daten von nich US-Bürgern, die nicht in den USA leben/arbeiten von einer Firma, die vielleicht nur zu 1% einer US-Firma gehört und sich selbst den europäischen/deutschen/italienischen/timbuktuinschen Datenschutzgesetzen unterworfen hat. Nicht im Sinne des Erfinders. Meiner Meinung nach müssten die US-Behörden dann ein Amtshilfeersuchen an die passende Behörde im jeweiligen Staat des Unternehmens stellen - dann kann bei entsprechenden richterlichen Beschlüssen "geschnüffelt" werden. Nach der jetzigen Sicht der US-Behörden unterstehen wir alle weltweit deren Gesetzen - ich habe aber weder einen Paß noch sonstige Rechte von den USA bekommen. Geht absolut nicht, so ein Verhalten bzw. so eine Einstellung!
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Dann muss die Regierung wenigstens nachfragen bevor sie was bekommen.

Seit wann fragen die denn nach?

Patriot Act hin oder her, wie viele Attentäter wurden denn dadurch gestoppt?

Diese ganze Datenschnüffelei wird mir langsam unheimlich.
In einer Demokratie alle Bürger unter einen Generalverdacht zu stellen, geht eindeutig zu weit. :daumen2:

Das Problem ist nur, dass die Europäer diesen Mist auch mitmachen. :daumen2:
Hustet der Ami, kriegen alle in der Welt die Grippe.
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Gelöscht
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Bedenke, sowohl die DDR als auch Nordkorea waren bzw sind auf dem Papier eine Demokratie! :schief:

Ja auf dem Papier. Das ist aber auch extrem geduldig. Und die USA "achten" Nordkorea ja auch nicht so besonders.

Wobei die USA sich ja "die" Demokratie schlechthin sehen - grade dann ist es mehr als peinlich, wenn man "mal eben" die WELTBEVÖLKERUNG unter Generalverdacht stellt!
 
Bedenke, sowohl die DDR als auch Nordkorea waren bzw sind auf dem Papier eine Demokratie! :schief:

Warum gehst du so weit?
Als wäre Deutschland anders, Thema Vorratsdatenspeicherung. Vom EuGh gekippt sucht CDU/CSU nun einen anderen Weg die Vorratsdatenspeicherung einzuführen. Werden wir gefragt ob wir das wollen? Wo ist da die Demokratie? Warum werden Bürger überwacht?
Was bitte schön hat zudem die EU mit Demokratie zu tun? Dürfen wir (Bürger) über TTIP abstimmen, wo die aktuellen Entwürfe des Vertrags bzw. der Vertrag selbst nichteinmal öffentlich gemacht wird? Wo ist da die Demokratie?


Steht auch nur noch zum großen Teil auf dem Papier, und wird immer mehr abgeschaft.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Und bei uns ist das anders ? :lol:

(Ironie)Nein. Die Herren Schröder und Steinmeier haben "damals" ein Abkommen (welches dem Grundgesetz widerspricht) zwischen BND und NSA eingefädelt. Merkel und Pofalla hätten davon in den Akten lesen müssen bei Amtsantritt und es dann öffentlich machen. Taten sie nicht und haben in beiden Fällen ihren Job nicht richtig gemacht. Wer stellt Freitag ebenfalls Strafanzeige gegen die 4 Personen in diesen Fällen?(/Ironie)
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Ich bin aber kein ver... Ami, und Daten die hier erhoben werden gehen die ja wohl überhaupt nix an. Haben alle ja ein Rückgrat wie ein Regenwurm ( nicht um sich raus zu winden sondern eher die andere Richtung ), und so können die unter dem Deckmäntelchen ja bequem die Vorratsdatenspeicherung voran treiben.
 
AW: Google & Co. müssen Europa-Daten an NSA liefern

Ich bin aber kein ver... Ami, und Daten die hier erhoben werden gehen die ja wohl überhaupt nix an.
Tja. Eine interessante Frage:

- Haben jetzt weltweit alle einen US-Paß, weil sie gemäß dem Urteil ja unter "Aufsicht" von US-Behörden stehen?
- Warum legt keine Regierung (oder auch nur Firma im Teilbesitz einer US-Firma) da jetzt Protest ein?

Nach meinem Verständnis hört nationales Recht an den Hoheitsgrenzen auf. Oder es muß auch von anderen Staaten akzeptiert und umgesetzt werden, um international gelten zu können.
Also sind wir jetzt scheinbar alle US-Bürger - cool, ich geh mir ne Schrotflinte für meinen Garten kaufen:devil:
 
AW: Sämtliche US-Firmen (und deren Tochterfirmen) müssen weltweit Daten an NSA liefern

Auf die Gefahr hin, dass es naiv oder engstirnig lauten könnte, aber:
Das Internet gehört den US-Amerikanern. Ist ihre Erfindung, haben sie installiert.
Sie können damit machen, was und wie sie es wollen, brauchen UND MÜSSEN.

Bindende (Völker- und staaten-)rechtliche Vereinbarungen und Gesetze gibt es immer noch nicht.
(Danke ans EU-Parlament.)
Auch Europa hatte sein eigenes Netz, das wurde aber abgedreht. (Dank an die Telekom-Ex-Monoploisten.)
Und genau das fällt uns sprichwörtlich auf den Kopf.

Bedauerlicherweise ist es im sozialromantisch geprägten Europa der jüngeren Nachkriegsgeschichte
auch nicht Priorität gewesen, sich mehr unabhängig zu gestalten (bzw. sich seiner Abhängigkeiten
überhaupt einmal klar zu werden, sie zu ordnen, zu priorisieren. Siehe z.B. -> Energiewende).

Und jetzt mal ganz besonders provokant/kontrovers:
die wahren Probleme Europas sind schwarz und schwimmen im Mittelmeer bzw. konzentrieren sich
auf Homoehen und die gegenderte richtige Ansprache und Ausschrift.

Ja, Frauin Doktora Magisträ MinderheitInnenbeauftragtInnen, das war jetzt politischinnen unkorrektinnen.
 
Zurück