• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5 5600X oder Ryzen 7 5800X?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Excerion89

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin.

Ich möchte mir in sehr naher Zukunft einen neuen PC organisieren und es hapert jetzt nur noch an der Frage, welche CPU es endgültig werden soll.

Der geplante PC:

CPU: AMD Ryzen 5 5600X oder AMD Ryzen 7 5800X
CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3
Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Elite V2
GPU: Nvidia RTX3060ti 8GB (Hersteller je nachdem was ich dann finde)
RAM: 32GB DDR4-3600 MhZ, CL18 Corsair Vengeance
SSD: 512GB Intel 660P M.2 PCIe 3.0x4 + 2000GB Intel 660P M.2 PCIe 3.0x4
Netzteil: 650W be quiet 80+ Gold

Wofür wird der PC genutzt?

Gaming (WoW, MTG Arena, Apex Legends, Battlefield, Forza, AC Valhalla, div. "Indies", Nintendo Emulatoren)

und Streaming (OBS Studio, läuft dann über den NVIDIA NVENC H.264 (new)).

In meinem alten bzw. jetzigen PC lief alles bisher über einen Ryzen 7 2700X + RTX 2070. 720@60. Ziel wäre schon eher 1080p@60 (ja mit Single PC... möchte nicht 2 PCs hier bedienen).
Auch wenn die Arbeit wohl eher die GPU machen würde, würde aufgrund der Programme die nebenher laufen sich der 5800X dramatisch mehr lohnen als der 5600X? (Firefox+mind. 3 Tabs - evtl. Wechsel zu Opera GX - Discord, Steam, Origin, Battle.net, UPlay, Streamlabs Chatbot, Spotify, Elgato Streamdeck; um mal das häufigste zu nennen).

Die CPU sprengt halt etwas das geplante Budget (sollte aber verkraftbar sein). Ich habe auch beim durchsuchen des Forums öfter gelesen, dass der 5800X auch gerne sehr heiß wird. Könnte das mit der zusätzlichen Belastung durchs Streamen schlimmer werden? Und falls ja, packt der 5600X das besser weg?

Falls noch irgendwelche Infos erwünscht sind, einfach mitteilen :-)
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Schließe mich da @RyzA an.
Muß es unbedingt ein Gigabyte-Board sein? Ich würd eher sowas nehmen: https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1365382.html
Als RAM, da deutlich bessere Latenzen: https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3600-DIMM-CL16-Dual-Kit_1333992.html
Und beim NT meine ich mich zu erinnern, das man lieber zur 750W-Version greifen sollte (aber hier besser mal @Threshold fragen): https://www.mindfactory.de/product_...raight-Power-11-Modular-80--Gold_1223022.html
Gruß T.
 
TE
Excerion89

Excerion89

Komplett-PC-Käufer(in)
Gut, dann wirds wohl auf den 8-Kerner hinauslaufen.

@Tolotos66 Müssen nicht, hat sich aber in meinem Thread Neuer PC so ergeben.
Zumal ich bei dem Gigabyte Board auch 2x M.2 bedienen kann, was das von dir verlinkte ASRock leider nicht kann :(

Machen die Latenzen am Ende den Kohl fett? Da die CPU wie gesagt schon den Budget Rahmen etwas sprengt, muss ich jede weitere teurere Option genau abwägen.

Hatte auch erst ein 750W NT in der Liste gehabt (genau genommen sogar dein verlinktes) und bin das durch verschiedene Seiten durchgegangen und angeblich täte es sogar ein 550er (werde kein OC betreiben). Daher bin ich auf ein 650er runter.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
-Du wirst an einem B550 keine 2te M.2 ohne Lanesharing anschliessen können > siehe Handbuch. Da würde ein X570-Board Abhilfe schaffen können.
-Erfahrungsgemäß reicht eine schnelle NVME aus und eine normale 2TB-SSD als Datengrab. Auch hier würde ich sogar als "Hauptlaufwerk" lieber eine 1TB-NVME nehmen.
-Und ja, mit Ryzen machen Schnellere Latenzen recht viel aus.
-Wenn Du nicht zu einem späteren Zeitpunkt eine fettere Graka nachrüsten möchtest, langt tatsächlich auch ein 550W-NT.
Gruß T.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten