• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5 5600X: Mysteriöser Preiskampf entfacht

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Laut dem Test ist das schon krass, das habe ich noch nicht mal mit meinem 9900K, der auch mit Prima95 (inkl. AVX) bis zu 250 Watt ziehen kann. Mit CR23 habe ich jetzt nicht in Erinnerung, aber mit CR20 waren es mit 4,7 GHz etwa 140 Watt und mit 5 GHz um die 180 Watt.

Wobei ich jetzt auch eine etwas höhere Leistungsaufnahme habe, denn mir ist letztens mein Hero Board abgeraucht und mit diesem habe ich für 5 GHz nur 1,225v (Last) anliegen haben müssen und mit meinem MSI Board komme ich nun auf 1,312v, was sich dann auch auf die Leistungsaufnahme mit auswirkt.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Vollast = 99% auf mehr als 4 Cores bitte zeigen!?

Jetzt aber bitte net AOTs+TotalWar@1080p und solchen Schmarrn.
Ich denke eher an highFps-Gaming und in einer höheren Auflösung/Quality.

Skyrim SE kann selbst in UHD mit Physikmod für Umhänge und Haare meine 16 Threats bsw. um Einsamkeit rum voll auslasten.
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Ich hatte jetzt nicht auf Cinebench geschaut, sondern unten sind Spielebenchmarks Tomb Raider und Borderlands.
11600 bei ~100W
 

Lubi7

PC-Selbstbauer(in)
Der Schritt war notwendig, wenn ein 11600/k 225 /240€ kosten und sogar eine iGPU bieten.

Ich binn eher auf den 5700G gespannt, wenn der bei 320€ liegt überlegs mir meinen 4770k in Rente zu schicken. Nur dann ist wieder schon der neue Intel wieder am start ^^
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Das ist bestimmt das Pricematching Amok gelaufen während des Feiertags. Falls Leute nicht wissen wie das abläuft: Man kann einstellen das Preise von Konkurrenten gespiegelt werden oder auch das man bestimmte Positionen im Preisvergleich einnimmt.

Da bei CPUs in der Regel kaum Marge da ist, werden die wohl kurzzeitig mit deutlichem Verlust angeboten haben. Glaube aber kaum, dass dann auch zu dem Preis ausgeliefert wird.
Klar kann sein, dass der Preis der CPU langsam sinkt, solche Preissprünge sind aber meist irgend ein Fehler.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hatte jetzt nicht auf Cinebench geschaut, sondern unten sind Spielebenchmarks Tomb Raider und Borderlands.
11600 bei ~100W
Darfst aber dennoch nicht so genau nehmen, denn dort wird im CPU-Limit getestet und nicht unter realen Bedingungen, wenn die Grafikkarte limitiert, denn dann fällt die Leistungsaufnahme auch unter 100 Watt aus. Mein Prozessor würde mit 5 GHz auf alle Kerne auch 120 Watt ziehen.

In solch ein Test muss mit dem CPU-Limit getestet werden, denn wie soll man sonst den Unterschied der Prozessor austesten können, wenn die GPU diese mit beeinflussen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tech_13

Freizeitschrauber(in)
Aww, vor ein paar Wochen den 5600X un ein B550 Mobo gekauft, naja besser nicht heulen und mein CPU loses Zweitsystem (der Toaster zählt nicht) mit was hübschen günstig versorgen :)
 

blink86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die cpu erreicht so langsam ihren wahren wert. endlich. doch von einem 6 kerner zu einem anderen 6 kerner zu wechseln, steht in keinem verhältnis. der nächste muss mindestens 8 kerne haben. daher für mich irrelevant.

Das ist auch das, was mich aktuell von einem Kauf absehen lässt.

Die Spiele, die bei mir (2600+5700) in UWQHD von der CPU limitiert werden, kann ich vermutlich an einer Hand abzählen und selbst dann reden wir meistens immer noch von spielbaren Frameraten. Einziger Sonderfall dürfte Cyberpunk sein, aber da warte ich so oder so noch 2-3 Patches ab.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Da ist jetzt nicht viel Mysteriöses dran. Seitdem der neue i5 lieferbar ist, gibt es den Ryzen plötzlich palettenweise.

In einem Umfeld in dem der i5-11600k für 235€ zu haben ist, wäre der 5600X mit 300€ und mehr viel zu teuer gewesen. Ein Schelm wer böses dabei denkt, wenn es von der einen Woche auf die andere plötzlich massenhaft CPUs gibt und die Preise purzeln. Sobald keine zweite Firma da ist um Lieferdruck aufzubauen wird scheinbar mit künstlicher Verknappung und Preissteigerungen gearbeitet.

Der Preisverfall wird für die CPUs noch schlimmer kommen, denn ohne dass es auch GPUs in der Leistungsklasse 3070 und drüber gibt, besteht eigentlich kaum ein Grund so eine CPU zu kaufen. Für so eine 1660 reicht schon ein i3 und mehr bekommt man eh nicht und selbst die nur überteuert. Bis GPUs wieder lieferbar sind reden wir schon über Intel 12th Gen, Ryzen auf AM5. Die CPUs von heute sind dann im Abverkauf.

Dabei ist das jetzt nur der Preiscrash auf das Preisniveau vor Corona, der eigentliche Absturz kommt noch, wenn die Nachfrage nach Corona einbricht, weil das Geld dann in alles gesteckt wird, nur nicht in Computer. Gaming PC Eigenbau machen dann wirklich nur noch die drei letzten im Forum die nicht in den Urlaub gefahren sind.
 

Khabarak

BIOS-Overclocker(in)
Da ist jetzt nicht viel Mysteriöses dran. Seitdem der neue i5 lieferbar ist, gibt es den Ryzen plötzlich palettenweise.

In einem Umfeld in dem der i5-11600k für 235€ zu haben ist, wäre der 5600X mit 300€ und mehr viel zu teuer gewesen. Ein Schelm wer böses dabei denkt, wenn es von der einen Woche auf die andere plötzlich massenhaft CPUs gibt und die Preise purzeln. Sobald keine zweite Firma da ist um Lieferdruck aufzubauen wird scheinbar mit künstlicher Verknappung und Preissteigerungen gearbeitet.
Es kann auch daran liegen, dass man eventuell einige Chips, die eigentlich für einen 5700, oder 5800 geeignet wären, in einen 5600 einsetzt, um dann doch noch das Lager zu leeren.
Es kaufen halt deutlich mehr Leute im Bereich unter €300, als darüber.
Aber man hat immerhin die early adopter mitgenommen - wie mich, der einen neuen Arbeits PC für 3D Druck brauchte.
(Da ich schon von Arbeits PC und Arbeitslaptop geschrieben hab: Laptop = Dayjob, PC = selbst gewählte Arbeit)
 

sonny1606

Freizeitschrauber(in)
Der 11400f/10400f macht dem Ryzen 5600x einfach enorm Druck. 6 Kerne sind nunmal eher die Budget Ausstattung heutzutage. Und da bieten die Intel einfach ein mega krasses P/L. Die paar Prozente mehr Leistung des Ryzen stehen in keinerlei Verhältniss zum Aufpreis. Und brauchen tut die Mehrleistung aktuell eh niemand. Habe selber den 10400F und der dämmert in allen Spielen eher im Halbschlaf langhin, während meine gpu (gtx1070)kurz vor dem Erschöpfungstod arbeitet. Selbst eine rtx3090 ist bei den 6 Kernern immer der Flaschenhals, und die muss man erstmal kaufen können....
 

stake91

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Beim 5600x ist doch oft bei 3733 Schluss beim Ramtakt.
Klingt für mich noch net so dolle.
Hab schon einige 5600x bei Freunden verbaut, die gingen alle mindestens mit 3800/1900. 3 von 6 inkl. meiner machen die 4000 stable mit.
 

Anhänge

  • ZenTimings_Screenshot.png
    ZenTimings_Screenshot.png
    31,3 KB · Aufrufe: 12

RX480

Volt-Modder(in)
3 von 6 ist net schlecht. Pech nur für die Käufer der B-Ware.

Was mich etwas stört ist ein CPU-Leistungsindex@664-720p, sagt mir für 24/7 NIX.
Kommt noch dazu, das nach Werksvorgabe die älteren CPU´s@2933 nen Nachteil haben.
Praktisch könnte Intel wohl auch gut mit DDR4-4800.

Mir fällt dann auf das mit wachsendem Ram-Takt die ollen 10er ganz gut laufen.
Im GPU-Limit soll wohl Intel generell etwas besser funzen.(=24/7 Gameload)

Gestern wollte ich eigentlich mal wissen, ob Einer den 10700KF mit 4c/4t+4c/8t
höher OCen konnte, z.Bsp. 5,3GHz auf den guten 4 Cores.
Sollte doch möglich sein auf 10900k-Niveau zu kommen.
Es gibt natürlich krasse Unterschiede, wie die Games mit den Cores umgehen, so das auch mal
8c/8t@5,3Ghz Allcore sinnvoll sein kann. F1 2020@DX12 scheint so zu sein.


btw.
Im Web gibts nen interessanten Thread zum Inputlag mit SMT/HT on/off.
"Simply put, SMT doubles the number of registers, but there is still only one execution unit (what does the actual calculation). Since you have two sets of registers, the code will have to wait in the second register until the code from the first register finishes executing, which results in roughly 5-40% higher interrupt to DPC latency." -Calypto
(Das war z.T. noch mit älteren Ryzen)

bei dem Bild von TPU den RKL net auf die Goldwaage legen wg. G2/1
bitte nur auf 10700 vs 5600 achten
 

Anhänge

  • 10700k@1440p.png
    10700k@1440p.png
    599 KB · Aufrufe: 11
  • Effizienz@rBar.PNG
    Effizienz@rBar.PNG
    54,4 KB · Aufrufe: 9
  • 10700-F1_2020.PNG
    10700-F1_2020.PNG
    50,7 KB · Aufrufe: 7
  • 10700KF@298€.PNG
    10700KF@298€.PNG
    63,3 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

True Monkey

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hab schon einige 5600x bei Freunden verbaut, die gingen alle mindestens mit 3800/1900. 3 von 6 inkl. meiner machen die 4000 stable mit.
Bei welchen IF takt ? 2000 ?

Gestern wollte ich eigentlich mal wissen, ob Einer den 10700KF mit 4c/4t+4c/8t
höher OCen konnte, z.Bsp. 5,3GHz auf den guten 4 Cores.
Sollte doch möglich sein auf 10900k-Niveau zu kommen.

Drüber ........;)
 

Anhänge

  • cine.jpg
    cine.jpg
    563,9 KB · Aufrufe: 11

Maexen

Komplett-PC-Käufer(in)
Heutiger Preis sind 279 € auf MF.
Trotzdem fiel mir die Entwicklung derletzt auch schon auf, als er unter 300 war. Wobei der 5800X ja inzwischen auch schon unter 400 zu haben ist. Ich beobachte das weiter, noch habe ich keine Not.

Es ist jedenfalls schön, wenn auch mal wieder etwas günstiger wird.
 

GamingX

PC-Selbstbauer(in)
ende des jahres wird es sicher auf 200 euro fallen, dann schlage ich zu, boxed version natürlich
 

rhalin

Freizeitschrauber(in)
Bei den 229,- im MindStar für die Tray Version habe ich auch ganz kurz überlegt......
Dann bin ich allerdings zu dem Entschluss gekommen doch lieber auf eine neue GPU zu warten,
weil es der Vega56 vermutlich egal ist ob 3600 oder 5600 :D
Wenn ich mal aufrüste dann wohl eher auf einen 8-Kerner.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Was mich etwas stört ist ein CPU-Leistungsindex@664-720p, sagt mir für 24/7 NIX.
Kommt noch dazu, das nach Werksvorgabe die älteren CPU´s@2933 nen Nachteil haben.
Praktisch könnte Intel wohl auch gut mit DDR4-4800.
Aber so testet man nunmal CPUs, also im CPU-Limit. Oder würdest du Grafikkarten Tests in 720p akzeptieren? Nö, die werden auch erst ab FullHD bis rauf zu UHD getestet. Warum findet niemand GPU Tests in UHD komisch, aber CPU Tests in 720p? Die Auflösung kostet keine CPU-Leistung! Die Speicherfreigabe ist auch ein alter Hut, am Ende kann PCGH es da niemanden recht machen, denn wo führt das hin? Alle CPUs mit 3600 testen? Dann bevorteilst du Intel. Alle mit 4000? Dann können ältere CPUs nicht mehr mit neueren vergleichen werden, weil ein Zen1 z. B. niemals die 4000 schafft. Was ist mit DDR5? Kommt ja auch bald. 6000, 7000, 8000 whatever, welcher Takt soll da "richtig" sein? Dann doch lieber nach der Vorgabe der Hersteller. Beschwer dich also bei Intel, warum sie nem 10900K nur 2933 freigeben :ka: :schief:
Jo, nur, dass das ein 11700K ist und kein 10700K, bringt also nichts. Über 1,7 Volt sind zudem für alle normalsterblichen eh nicht zu erreichen.
 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Ein 5600X zieht maximal 76W, im Gaming wahrscheinlich erheblich weniger. Die 11th Gen Intel bewegen sich hier bei ~100W.

So ganz richtig ist das alles auch nicht, was du hier schreibst.

Na klar gehe ich mit.
Ryzen ist effizienter.

Denke die Screens sind ein ganz gutes Beispiel, mit einer normalen Auslastung im Gaming Betrieb.
HWI wurde genau resettet als ich in die Runde rein bin.

Klar schaff ich deine 100 Watt auch im Gaming Betrieb.
Sogar 120-130 Watt.
Aber mit 5Ghz und 1,45 Volt.

Da fehlt die Relation, das ein 11th Gen @ Stock 100 Watt säuft im Gaming.
Und 1,45 Volt sind schon ordentlich.

In den Screens ist -0,05 Volt auf der CPU.
Geb dem ganzen halt 1-3 Watt mehr drauf, ohne das Undervolting.

Aber 80 Watt Average ist da schon realistischer.
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    665,6 KB · Aufrufe: 11
  • Unbenannt2.jpg
    Unbenannt2.jpg
    138,1 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Selbst wenn, die 76W bzw die 100W unter vergleichbaren Bedingungen tatsächlich so auftreten würden, wen jucken denn 24W hin oder her?

Das stellt keinen halbwegs vernünftigen Kühler vor eine unlösbare Aufgabe, lässt sich sogar beides quasi geräuschlos weg kühlen und auch stromkostenseitig ist das völlig irrelevant. Wir reden hier von 1kWh/ ~400h an Mehrverbrauch d.h. von unter 1 Cent/h Mehrkosten. Das Effizienzthema ist wichtig, ja, aber man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Aber so testet man nunmal CPUs, also im CPU-Limit. Oder würdest du Grafikkarten Tests in 720p akzeptieren? Nö, die werden auch erst ab FullHD bis rauf zu UHD getestet.
Du erzählst gerade nur Quatsch! (wahrscheinlich, weil Dir gerade die Tabelle so gefällt)
Die etwas Größeren, weltweit agierenden Reviewer wie TPU oder Anandtech testen auch in größeren Auflösungen. Man sollte mal aufhören Dtl. für den Nabel der Welt zu halten.

In 1080p kannste genauso gut ne Graka im CPU-Limit testen.(Gametests laufen oft rein)
Frag mal Igor.

Natürlich interessiert für 24/7 das Verhalten von CPU+Ram im GPU-Limit und Das mehr als
Alles Andere.
Da zählt nur noch High-OCen von CPU+Ram.(mit nem 10700KF sicher einfacher als mit nem 11700K)
(gerade wg. G1 wäre der 11700k net meine erste Wahl für sehr schnellen 4800er Ram, dito Ryzen)
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
Ich hab doch den link zu Igors Test verlinkt. Da sind in der Bildergallerie (unten) 720p, 1080p, 1440p und 2160p drin. Rocketlake ist immer schlecht, egal wann. Die gesamte Reihe hat keinerlei Existenzberechtigung ggü Cometlake.
Selbst wenn, die 76W bzw die 100W unter vergleichbaren Bedingungen tatsächlich so auftreten würden, wen jucken denn 24W hin oder her?
Es sind eher 50 vs 100W oder unter vollast 76W vs 140W
Wenn man dann noch auf den Verbrauch der Grafikkarte schaut und sieht, wieivel besser einer 5600X die GPU auslastet (höherer Verbrauch in 720p), dann wird der Vorteil des 5600X noch größer.
Ein 5600X ist mehr Wert als ein 11400 oder 11600, keine 100€ aber so <10% geht schon. Boards sind ja auch billiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Es sind eher 50 vs 100W oder unter vollast 76W vs 140W
Ich glaube wir sind uns einig, dass jemand, der so eine CPU in relevanten Zeitanteilen Volllast betreibt, besser eine größere CPU kaufen sollte. Die könnte dann eventuell sogar sparsamer sein, weil sie ja auch schneller rechnet und früher fertig ist.

Aber selbst wenn beim Zocken 50W Mehrverbrauch rauskommt, dann ist das rein von der Stromrechnung und vom Kühlen her völlig irrelevant. Wir reden dann eben von 1kWh Mehrverbrauch pro 200h... da musst wirklich sehr lang zocken um einen relevanten Preisunterschied wieder rein zu holen.

Unterm Strich ist es bei den beiden CPUs fast egal was du holst.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Das der Preis angepasst wird wenn in ca. 2 Monaten der 5600G released wird sollte logisch sein. Verstehe nicht warum es verwundert, dass der 5600x preislich in die Nähe des 5600G gerückt wird.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
ausser für Diejenigen, die in realen Auflösungen gamen
Darum geht es halt nicht. Das muss man nur verstehen. Es geht um die Leistung der CPU, und die ist bekanntlich nahezu unabhängig von der Auflösung. Die gemessenen Werte schafft die CPU auch in 4k. Nur limitiert halt die GPU.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Jo,
kauf Dir ne CPU und bau Die neben dem PC auf.
Da kannste dann die Liste von PCGH danebenhängen und Dich freuen.

Aber Du hast keinen Plan wie schnellerer Ram im GPU-Limit hilft.
dito CPU-OCen
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
die cpu erreicht so langsam ihren wahren wert. endlich. doch von einem 6 kerner zu einem anderen 6 kerner zu wechseln, steht in keinem verhältnis.
Prima, der 5600X schlägt ein 10900 und es wird gejammert, dass AMD 300 € dafür möchte :wall:
Als INTEL für den 8700 ca. 350 - 400 € aufrief, war der sein Geld wert :confused:

MfG Föhn.
Die paar Prozente mehr Leistung des Ryzen stehen in keinerlei Verhältniss zum Aufpreis. Und brauchen tut die Mehrleistung aktuell eh niemand.
Aber bei INTEL wurden diese zwingend früher gebraucht und war auch jeden "Penny" wert ... :ugly:

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • Bench CPU.jpg
    Bench CPU.jpg
    336,5 KB · Aufrufe: 10
  • 8700.jpg
    8700.jpg
    540,4 KB · Aufrufe: 9
Zuletzt bearbeitet:

yxman

Komplett-PC-Käufer(in)
Mysteriös, knapp 9 Monate alte CPU (immernoch überteuert für 6C/12T) auf ner EoL Plattform fällt im Preis... Bin total hyped und hab erstmal 10 Stück gekauft... nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten