• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 5 3600 Manuelles Overclocking + PBO

Adhead

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Liebe PCGH Community,
Das ist mein Erster Beitrag.

Meine Specs:
Ryzen 5 3600
700 Watt Coarsair 80+ Bronze Netzteil
Corsair CMW16GX4M2C3200C16
Asrock Steellegend B450 Mainboard
Alphacool Eisbär 240
Pure Base 500

Da ich nirgendwo Beiträge bezüglich PBO + Manuelles OC gefunden habe reiß ich hier mal einen Thread auf.
Wenn jemand damit schon einmal Erfahrung gemacht hat darf hier gerne was Dazu schreiben.

Ich habe schon vor Kauf meines Ryzen 5 3600 überall gelesen das sich OC nicht lohnt, DRAM übertakten wäre besser.
Was aber wenn der Speicher nicht in der QVL liste des Mainboards ist und man sich nie damit beschäftigt hat bis zu dem Punkt wo man das ganze aufgibt weil der PC mit veränderten RAM Timings nicht bootet.

Also habe ich mich durch mein Bios gekämpft, und verwendete doch die Herkömmlichere Variante der Übertaktung.
Dabei habe ich herausgefunden (nach mehreren OC versuchen der CPU) Das bei dem 65W Package des 3600 meine EDC Lampe im Ryzen Master Rot Leuchtet.

Also ab ins BIOS, da fiel mir doch ein AMD Setting ein welches Precision Boost Overdrive hieß und gekoppelt mit einer Auto OC Option 21ppt im Cinebench R20 bringen soll.

Mit Precission Boost Overdrive Aktiviert, Öffnet man Die Grenzen von SMU; TDC; EDC (ohne AUTO OC Funktion).
Auf einem B450 Board ist das nicht viel, allerdings genug um einen Ryzen 5 3600 auf 4,4 GHz zu übertakten ohne an die Ampere Grenzen vom Mainboard zu kommen.

Hier eine Aufstellung der Leistung im CB20:

@ 3,6 GHz CB20: 3439
@ 4,1 GHz CB20: 3684
@ 4,2 GHz CB20: 3768
@ 4,4 GHz CB20: 3935


4,4 Ghz - 4,2 GHz: - 167 Diff
4,2 GHz - 4,1 GHz: - 84 Diff

Was bedeutet das ab 4,1 GHz Rund 84Ppt pro +100MHz Takt Drin sind was wiederum bedeutet das die Leistung gleich mit dem Takt steigt.

Meine Package Power auf 4,4 GHz beläuft sich bei 100% Auslastung Prime 95 (1344k In Place Ffts & Alle AVX Option Disabled) bei 68 Watt am Anfang und geht Hoch bis 93 Watt.
Temperatur Pegelt sich im 2. Durchgang auf 81 grad ein bei 1,37 Volt & LLC 3.

Anhänge:
1344k.PNGloadpboaktiviert44ghz.PNGidlepboaktiviert44ghz.PNGcb20sheet.PNGcpuz.PNG

Mit den Besten Grüßen, Adrian aka Adhead.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Erstmal willkommen im Forum (bitte den rest der Antwort nicht böse nehmen ;-))!

Ich habe schon vor Kauf meines Ryzen 5 3600 überall gelesen das sich OC nicht lohnt
Es lohnt sich nicht nur nicht, es ist in der realen Welt (= NICHT perfekt skalierende Vollastbenchmarks wie Cinebench) schlechter als die Automatik.

Für weitere Details kannste dich ja mal duchj meine letzten Blogeinträge klicken. Oder wahlweise in einen der zig Threads die jeden Tag hier mit dem genau gleichen Thema und den gleichen Antworten auftauchen (der letzte ist grade mal 2 Stunden oder so alt). :ka:

Betreibe die CPU mit aktuellem BIOS und aktuiellem Chipsatztreiber @Stock und zack haste die maximal mögliche Alltagsperformance. Simple as that.
 
TE
A

Adhead

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Incredible Alk,
ich merke gerade das Ihr noch ein extra Overclocking Forum habt, deshalb bitte ich mal um Entschuldigung im Falschen Überthema zu sein.

Das ändert nichts an der Tatsache das man mit PBO aktiviert die grenzen der vorgeschriebenen Ampere vom Mainboard Bypassen kann und PBO somit auch mit Manuellen OC und ohne Auto OC nutzen kann.

Falls aus dem Thread nicht Wahrnehmbar (weil nicht wirklich Appelliert), möchte ich Hiermit nochmal darauf Hinweisen das sich ein 100€ B450 Board doch für Overclocking Lohnt.
Sei es für eine Budget Variante der 3000er Reihe.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Das ändert nichts an der Tatsache das man mit PBO aktiviert die grenzen der vorgeschriebenen Ampere vom Mainboard Bypassen kann und PBO somit auch mit Manuellen OC und ohne Auto OC nutzen kann.
Ja, das kann man. Der Punkt ist nur: Es bringt nix mehr weil die CPU auch ohne PBO schon am absoluten Limit ist.

Du kannst ja mal probieren, den ECO-Mode zu benutzen. Dadurch wird die erlaubte leistungsaufnahme (im vollen Boost) von 88W auf 60W abgesenkt. Das macht am Ende kaum 300 MHz und weniger als 10% Leistungsverlust aus (oftmals 0% da weiterhin bis über 4 GHz geboostet wird wenn nicht alle Threads belastet werden), da die CPU bereits bei 60W erlaubter Leistungsaufnahme schon nahe an ihr stabiles Limit kommt. Ohne Ausleseprogramme und Benchmarks würdest du den Performanceunterschied nicht mal bemerken, versprochen. Bei knapp 90W ist sie spätestens am Anschlag angekommen. Du kannst jetzt per PBO auch 250W erlauben - das macht aber nichts mehr schneller da die CPU einfach nicht höher stabil takten kann.

Das ist etwa so wie ein Drehzahlbegrenzer oberhalb dem der Motor nicht mehr rund laufen kann oder schlimmstenfalls kaputt geht. Es ist völlig egal wie viel Sprit (/Strom) du da reinpresst, mehr als Maximaldrehzahl geht halt nicht. Und das ist völlig unabhängig davon, welches mainboard du benutzt. ;)
 

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Sei noch dazu gesagt, dass es bereits Berichte darüber gibt, wie Zen2 CPUs beim OC durch die einhergehenden hohen Spannungen deutlich schneller degradieren. Das ist vorzeitiger Verschleiß, wodurch unter Umständen nach wenigen Monaten nicht mal mehr die Stockeinstellungen stabil funktionieren.
Der Sweetspot zw. Stromverbrauch und Leistung bei den Ryzen 3000 liegt übrigens zw. 3600 u. 3700 MHz. Die letzten paar hundert MHz verdoppeln mal eben die Stromaufnahme.

Gesendet von meinem P20 Pro mit Tapatalk
 

Gorrestfump

PCGH-Community-Veteran(in)
Sei noch dazu gesagt, dass es bereits Berichte darüber gibt, wie Zen2 CPUs beim OC durch die einhergehenden hohen Spannungen deutlich schneller degradieren. Das ist vorzeitiger Verschleiß, wodurch unter Umständen nach wenigen Monaten nicht mal mehr die Stockeinstellungen stabil funktionieren.
Der Sweetspot zw. Stromverbrauch und Leistung bei den Ryzen 3000 liegt übrigens zw. 3600 u. 3700 MHz. Die letzten paar hundert MHz verdoppeln mal eben die Stromaufnahme.

Gesendet von meinem P20 Pro mit Tapatalk

Wobei ich mir hier immer die (laienhafte) Frage stelle: Wie muss ich denn den 3000er betreiben dass er degradiert? Selbst wenn ich 1.5V einstelle, heißt das doch nicht dass die immer anliegen. A und V sind doch weiterhin variabel. Bei (zu) hoher Watt-Leistung wird er eh ans 95 gradC-Limit gepushed und die Taktfrequenz geht runter. Degradation - ist das wirklich ein Thema? Ich habe den Eindruck: Ryzen 3000 schützt sich sowieso rundum selbst...
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Wie muss ich denn den 3000er betreiben dass er degradiert?
PC anschalten. Fertig. :D

Eine CPU degradiert IMMER im Betrieb. Nur eben umso schneller, je höher die Stromflüsse (Nicht: Spannung, Takt,...) und Temperaturen sind (Details: https://extreme.pcgameshardware.de/...blog-19-oc-du-hast-dochn-atom-am-wandern.html).

CPUs sind aber ab Werk so ausgelegt, dass die überwältigende Mehrheit der CPUs deutlich länger lebt als ihr Besitzer sie benutzen will. Und darauf sind die Werkseinstellungen auch getrimmt. Bedeutet wenn du einen 3000er Ryzen @stock betreibst und ein normales Nutzerprofil hast (also nicht 24/7 prime95 oder Folding@Home) hält die CPU das viele Jahre durch (genaue Daten dazu gibts nicht, man geht aber davon aus, dass aufr 10+ Jahre normale Nutzung dimensioniert wird).


Bei (zu) hoher Watt-Leistung wird er eh ans 95 gradC-Limit gepushed und die Taktfrequenz geht runter.
Dazu zwei Sätze:
1.) Die Taktfrequenz an sich ist was den Verschleiß angeht völlig egal
2.) Wenn die Stromstärke zu hoch ist gehen Leitungen durch Elektromigration kaputt - auch wenn sie kalt sind (Wärme machts nur schneller). Oder anders gesagt eine CPU die man mit zu viel Spannung betreibt wird an den daraus resultierenden zu hohen Stromflüssen sterben, auch wenn du sie mit dem dicksten Kühler der Welt auf 20 Grad halten würdest. ;)

Selbst wenn ich 1.5V einstelle, heißt das doch nicht dass die immer anliegen.
Stimmt - denn wenn die 1,5v voll an allen Kernen anliegen würden während du Vollast fährst würde das die CPU wahrscheinlich innerhalb kürzester Zeit umbringen.
Details warum: https://extreme.pcgameshardware.de/blogs/incredible-alk/1681-alkis-blog-44-hilfe-1-5-volt.html
 

Duvar

Kokü-Junkie (m/w)
Hmm, mal sehen was du von dieser Herangehensweise hältst:

45W PPT SOC -200mV RAM 1.2V CPU 68mV offset.png

Vergleich hierbei die max Package Power mit deinen Resultaten während CB 20 lief.
Muss aber betonen, dass mein 3600 ein eher schlechtes Exemplar ist, max packt der 4.275GHz mit 1.4V, sprich mit einem besseren Modell würde mein Score besser sein bei max 46W.
Plus man muss bedenken, dass dein RAM sehr langsam läuft, dies hatte ich ja mal hier verglichen, also die Leistung mit deinem RAM erreiche ich mit 3.4GHz und optimiertem RAM in Games:

Vergleiche hier ganz am Ende die CPU FPS YouTube

In dem oberen CB20 Resultat läuft mein RAM aber auch langsam, aber dennoch schneller als dein RAM.
 
Zuletzt bearbeitet:

NatanDerWeise

Schraubenverwechsler(in)
Da ich immer sehe, wie Menschen Ihre schönen 3600 mit 1,35V+++ Betreiben um 4100 - 4200 MhZ zu erreichen, mal ein kleiner Anstoß von mir. ( hab mich extra deswegen deshalb angemeldet)

Ich betreibe meinen R5 3600 bei 4.4 Ghz im allcore bei 1.25V mit Deaktiviertem PBO und Dem Ryzen Power Plan: Höchstleistung.
Resultat:
Cinebench R20
Multicore: 3936 Punkte
Singelcore: 512 Punkte

Laut HW-Infó ergibt sich eine Package Power von insgesamt 61Watt bei 90 A MAX ( Mainboard Limit)

Temperaturen nach 20 min CPU-Z Stresstest 65°C

Ich habe bereits 3 Rechner mit dem R5 3600 gebaut, und jede CPU hat ihre 4.4GhZ ohne Erhöhung von EDC und TDC zuverlässig mit vergleichbaren Ergebnissen erreicht.
Screenshots Hänge ich mal mit an.
 

Anhänge

  • ryzen 5 3600 4.4Ghz  cpu-z beNCH results.png
    ryzen 5 3600 4.4Ghz cpu-z beNCH results.png
    438,5 KB · Aufrufe: 542
  • ryzen 5 3600 4.4Ghz  cpu-z beNCH.png
    ryzen 5 3600 4.4Ghz cpu-z beNCH.png
    2,2 MB · Aufrufe: 473
  • ryzen 5 3600 4.4Ghz  cpu-z stress.png
    ryzen 5 3600 4.4Ghz cpu-z stress.png
    2 MB · Aufrufe: 304
  • ryzen 5 3600 4.4Ghz  HWinfo watts.png
    ryzen 5 3600 4.4Ghz HWinfo watts.png
    771,2 KB · Aufrufe: 275
  • ryzen 5 3600 4.4Ghz  HWinfo.png
    ryzen 5 3600 4.4Ghz HWinfo.png
    2 MB · Aufrufe: 451

blue_focus

Freizeitschrauber(in)
Hi Natan und willkommen bei uns :)

Dann hast du aber ein feines Sample erwischt. Bzw. scheinen die zuletzt produzierten jetzt immer besser zu werden.
Bei 1.25 (bei dir real durch die LLC sogar nur 1.22 unter Last) schafft meine CPU mit ach und Krach vielleicht 4.2GHZ stabil. Für 4.4 brauchts bei mir schon weiter über 1.3 und auch das nur am 1. CCD denn der 2. CCD kommt selbst bei der Spannung nur knapp über 4.25.
Was ich aber etwas wundert warum du so viel SoC Spannung anliegen hast (1.25V) Da reichen bri mir 1.03V für nen 3600er RAM.
 

TheOpenfield

PC-Selbstbauer(in)
@NatanDerWeise Zwei Punkte dazu:
-EDC TDC PPT wird bei manuellem Allcore Setting einfach ignoriert. Der Bootsmechanismus wird dabei komplett außer Kraft gesetzt.

-Allcore OC kann sich beim 3600 definitiv lohnen hinsichtlich Effizienz und Leistung, aber: ohne vorher eine Prime AVX FIT zu bestimmen, glaube ich nicht, dass es in deinem Fall noch (vor allem kühlungsseitig) möglich ist, einen Prime95 SFFT Run mit AVX zu absolvieren. Je nach Einsatzzweck muss man derartige Lasten definitiv in Betracht ziehen beim ausloten des OC.

@blue_focus Die SOC Spannung ist mir ebenfalls aufgefallen. Mehr als 1,1V sollten da nicht nötig sein. Schmerzgrenze liegt bereits bei 1,15V.
 

NatanDerWeise

Schraubenverwechsler(in)
Moin Erstmal
Dann hast du aber ein feines Sample erwischt.
:hail:dann bin ich einfach mal dankbar dafür? ^^ mich wunderte es nur, dass ich bei all den OC hinweisen zum 3600 nicht einen gesehen/gefunden habe der unter gleichen/ähnlichen Bedingungen meinen Takt erreicht hätte und da einem ja niemand so richtig erklärt ( und ich verstehe dinge gerne bevor ich sie tue), was denn wofür und welchen zweck ist, bin ich mir bis zuletzt immer noch nicht sicher ob dass alles so koscher ist was ich da tue. Eigenrecherche ist da echt anstrengend :wall:

Was ich aber etwas wundert warum du so viel SoC Spannung anliegen hast (1.25V) Da reichen bri mir 1.03V für nen 3600er RAM.
weil ich dadurch die Singlecore-leistung bei R20 im OC um knapp 80 punkte, und bei CPU-Z von 240 auf 500 um das ca. doppelte erhöhe und auch die Multicoreleistung stark davon Profitiert.

Edit* danke für den Hinweis, Spannung wurde reduziert. 1,11V. danach sinkt die Single-Core Leistung bereits :daumen:

@NatanDerWeise Zwei Punkte dazu:
-EDC TDC PPT wird bei manuellem Allcore Setting einfach ignoriert. Der Bootsmechanismus wird dabei komplett außer Kraft gesetzt.

-Allcore OC kann sich beim 3600 definitiv lohnen hinsichtlich Effizienz und Leistung, aber: ohne vorher eine Prime AVX FIT zu bestimmen, glaube ich nicht, dass es in deinem Fall noch (vor allem kühlungsseitig) möglich ist, einen Prime95 SFFT Run mit AVX zu absolvieren. Je nach Einsatzzweck muss man derartige Lasten definitiv in Betracht ziehen beim ausloten des OC.

@blue_focus Die SOC Spannung ist mir ebenfalls aufgefallen. Mehr als 1,1V sollten da nicht nötig sein. Schmerzgrenze liegt bereits bei 1,15V.
Wie gesagt: EDC, TDC und PPT bewegen sich vor und nach OC weiterhin im Rahmen des Mainboardlimits,
ODER: Hwinfo liefert dort einfach keine zuverlässigen daten. ( vllt ist es auch irrelevant für die diskussion? man weiss es nicht.)

Bezüglich Effizienz und Leistung hat es sich definitiv gelohnt=)

Den Prime95 Run werde ich jetzt mal nachholen und über die Temperaturen und Stabilität berichten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

NatanDerWeise

Schraubenverwechsler(in)
@TheOpenfield Recht hast du! Mit Smallest SFFT gehen bereits die ersten kerne bei 81°C in die Knie und takten wieder runter. Dann wird die Tage wohl mal wieder ein wenig getüftelt.
Der Rechner wird Überwiegend für Gaming benutzt, da wird dieser Bereich nie erreicht.
Danke für das Feedback =)
sollte ich die tage irgendetwas neues erreichen, nerve ich wieder ^^
schönes wochenende !
 
Oben Unten