• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 4000: AMD lässt sich angeblich Zeit, weil man es kann - düsterer Ausblick für Intel?

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Wenn man die Verzögerung dagegen nutzen kann um zum Launch bessere AGESAs, bessere Verfügbarkeit aller Modelle und bereits abgestimmte Windows-Schedulerupdates zu haben (was es alles bei Ryzen3000 nicht gab weil AMD so früh wies ging releaste) ist das was anderes - und durchaus gut fürs Image. Ein sehr gut gelungener Start im Januar 2021 ist besser als ein Release im September 2020 wo Leute wieder 6 Wochen auf ihre CPU warten und in den ersten 3 Monaten 5 BIOS-Updates machen sollen. ;)
Stimmt. Dieses ganzen Biosupdates sind doch nervig.
Und nachher läuft es noch schlechter als vorher so das man ein Rollback machen muß.
Habe ich eigentlich erwähnt das ich für mein Ryzen bisher noch kein Update gemacht habe?:D
Läuft seit über 2 Jahren ohne Probleme.
 

Lichtspieler2000

Freizeitschrauber(in)
Intel mag vieles sein, aber ganz gewiss nicht konkurrenzfähig bezüglich Effizienz. Spiele sind dafür kein adäquater Gradmesser, weil üblicherweise die Grafikkarte mehr limitiert, und so die CPU gar nicht voll ausgelastet werden kann.

Eine Grafikkarte limitiert in 720p bestimmt nicht. Spiele sind als Teillastbereich genau so wichtig wie Volllast.
Die Intel Prozessoren saufen nur wenn man sie lässt,limitiert man sie auf 125 Watt, sind die fast so effizient wie AMDs Prozessoren, auch unter Handbrake, Cinebench und Co.
Unter Prime 95 ohne Angabe der Leistungswerte zu vergleichen ist ausgemachter Bullshit.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Es spielt aber auch keiner freiwillig in 720p. Selbst auf dem Notebook ist mittlerweile FullHD drin.
 

latiose88

Freizeitschrauber(in)
Ja gut es scheint wohl ausnahmen zu geben.Mir ist FUll HD auf einen 15 " zu klein.Darum hätte ich auch kein Problem gehabt,einen Laptop mit nur 1600x900 zu nehmen.So bin ich gezwungen auf 720p zu zocken weil die CPU bei zu hoher Temperatur etwas runter dreht.Ich wünschte ich könnte den Takt der CPU dauerhaft 300 mhz runter drehen.Dann wären es statt 3,3 ghz nur noch 3 ghz.
Es ist ein I7 4700HQ

Ja ich habe auch kein Problem damit auch mit 720p zu zocken.Borderland 2 sieht trotz 720p immer noch gut aus.Ich weis das wohl die gtx 860m wohl zu schwach ist um bei Full HD wohl flüssig zu sein,weil diese GPU wohl schwächer als ne gtx 570 ist.
Habe gehofft die wäre gleich stark wie ne gtx 570. Ich habe auch keinerlei Kantenglättung an.Eigentlich reichen die 2 gb völlig.Es scheint also nur der Chip alleine zu sein,der dem nicht gewachsen ist.

Am Pc läuft schon lange alles auf WQHD Flüssig.Ich merke schon lange nicht mehr den Unterschied von 6950x und i9 9980xe und es ist egal ob 3,5 oder 4 ghz.Wie man sieht,hänge ich total in GPU Limit.Selbst wenn ich sowas wie Ambient Occulution und diese Bewegunsunschärfe abschalte oder Pysics auf low. Um was von der CPU auch in Games zu haben,da müsste ich die details wohl auf low setzen oder wirklich nur in 720p zocken.Dann wird sich allerdings die GPU zu tode langweilen und ich hätte dann 400 fps auf dem BIld.Ich frage mich ab wievielen Frames sich die CPU zu Tode langweilen tut bei Games?
 

mylka

Komplett-PC-Aufrüster(in)
den CPU markt hat AMD doch jetzt in der hand.
egal ob desktop, server, oder konsole. ich glaube auch nicht, dass intel da jetzt so schnell nachlegen kann. vor allem nicht mit ihren 14nm stromvernichtern

wichtiger wäre wirklich, dass sie nvidia jetzt die stirn bieten, damit sich am GPU markt auch mal wieder was tut... zumindest für den endkunden, der nicht 4 stellige preise für eine grafikkarte zahlen kann
 

Memphis_83

Software-Overclocker(in)
Anpassungen zwecks Angebot und Nachfrage bzw. Konkurrenz oder nicht ist doch normal, auch wenn die Zulieferer jammern?!
"AMD lässt sich angeblich Zeit, weil man es kann"...das liest sich nach all den schwierigen Jahren so hervorragend :daumen:
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Stimmt. Immerhin hat Mindfactory schon ein paar Boards auf Lager. Von Gigabyte fehlt noch jede Spur. Und es ist auch nur ein Board von MSI gelistet.

Da muss ich auch gleich mal schauen, wie die Preise sind... Liebäugeln tue ich uch immer wieder, wenn ZEN3 sich verschiebt, vorher noch auf ein Refresh ZEN2, oder so zu gehen. Weiter aufrüsten kann man immer.

Das ist schon klar, aber irrelevant. AMD kann das gleiche auch mit Zen machen. Nur ist dort das TDP Level eben deutlich niedriger.


Unnütz nicht, wenn man die Konkurrenz berücksichtigen muss. Letztendlich geht es um Verkaufspreise. Auch Intel muss die rechtfertigen können. Ich denke zudem, dass es einiges mehr wäre als 10%, wenn man das Power Target an Zen 2 anpassen würde. Daher macht der Vergleich der Effizienz sehr wohl Sinn. Es ist nach wie vor kein limitiert vs unlimitiert Vergleich. Denn wie gesagt, AMD könnte die TDP auch noch deutlich aggressiver gestalten. Schau dir einfach mal Renoir an. ;)

Lies Tests, die nicht nur Worstcase messen. Dann siehst du das der reale Verbrauch ein ganz anderer ist und das ohne merklich Leistung zu verlieren.

Wo sollen denn aussagekräftige Messwerte unter Vollast zu finden sein? Ich finde da nichts verwertbares bei PCGH.


Da machst du dir nur was vor. Du kannst dir gerne auch reale Anwendungen anschauen, wie z.B. Handbrake (x265). Zen 2 ist hier doppelt so effizient und mehr. Und das kann man bei den meisten Anwendungen unter voller Auslastung beobachten. Intel mag vieles sein, aber ganz gewiss nicht konkurrenzfähig bezüglich Effizienz. Spiele sind dafür kein adäquater Gradmesser, weil üblicherweise die Grafikkarte mehr limitiert, und so die CPU gar nicht voll ausgelastet werden kann. Teillast kann so einiges kaschieren. Daran siehst du herzlich wenig, wo jemand technologisch wirklich steht. Mal davon abgesehen erscheint mir ein Ryzen 9 3900X oder i9 10900K eh keine clevere Wahl für Gamer zu sein.

Es gibt Anwendungen in denen Intel deutlich ineffizienter ist, klar.
Spiele misst PCGH in 720p und damit möglichst GPU LImit frei. Dabei sind diese dann beim Intel schneller, ohne entsprechend der Mehrleistung mehr zu verbrauchen. Das ist in Spielen konkurrenzfähig Effizient.

Es hängt wie immer an deinem Anwendungsgebiet. Für den der nicht mit dem Rechner arbeitet (was real die meisten sind, egal was sich wer vormacht), ist der Intel eine gute Alternative, wenn Geld kein Problem darstellt.

Außerdem halte ich es für falsch, mich dann auf eine Messung die die Realität nicht wiederspiegelt, zu verlassen für falsch.

Handbrake läuft auch einfach richtig gut auf den AMD´s.

Es geht doch nicht immer nur um bestes P/L Verhältnis, das ist so langweilig und kann man sich hier kaum noch anhören. Das cleverste wäre aktuell ein 3300X, für den der mit 60Fps auskommt. Dann ein 3600 für den der etwas mehr will. Damit hast du dann schon 95% der Zeit der Spiele einfach genug Leistung. Dann gibt es aber noch die, die immer nach mehr suchen. Deswegen hast du auch immer Gamer, die zu einem 3900X/10900k/3950X greifen werden. Was ja auch in Ordnung ist.

Wenn ich gerade eine CPU kaufen wollen würde, wäre das entweder ein 3600, oder 10900k, je nach dem was ich ausgeben will. Da ich mit meinem Privatrechner nicht arbeiten muss und damit nur Kleinkram berechnet wird, oder gezockt.

Es spielt aber auch keiner freiwillig in 720p. Selbst auf dem Notebook ist mittlerweile FullHD drin.

Wo ist das Problem, das hat ja gar nichts mit einander zu tun. Wenn der Intel in 720p vergleichbar Effizient ist, dann ist der es garantiert auch in 1080p und höher. Wer nicht den 720p Test versteht, sollte die Erklärung dazu von PCGH solange lesen, bis er es versteht. ;)

den CPU markt hat AMD doch jetzt in der hand.
egal ob desktop, server, oder konsole. ich glaube auch nicht, dass intel da jetzt so schnell nachlegen kann. vor allem nicht mit ihren 14nm stromvernichtern

wichtiger wäre wirklich, dass sie nvidia jetzt die stirn bieten, damit sich am GPU markt auch mal wieder was tut... zumindest für den endkunden, der nicht 4 stellige preise für eine grafikkarte zahlen kann

Was ne Propaganda ... Stromverbichter...

Hat mal jemand, echte Umsatzzahlen in den Märkten zur Hand, wirklich aus Interesse?
 

gaussmath

Lötkolbengott/-göttin
Ist ja auch letztlich egal. Für uns Gamer wird AMD mit Zen 3 und Big Navi bald zum großen Licht. Mir persönlich geht der Marktanteil von AMD im Datacenter periphär am Poppes vorbei.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AMD hat jahrelang mit Bulldozer rumgekrebst in den roten Zahlen. Intel mit einem Milliarden Budget und regelmäßigen Gewinnen daher zu unterschätzen und abzuwarten ist mindestens fahrlässig.

Wenn man im Vorteil ist, sollte man diesen ausspielen. Intel kommt/schlägt definitiv zurück
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Auch ein kleines Licht ebnet dir den Weg, wenn du verloren gegangen bist und bringt dich ans Ziel, aber ein großes Licht vermag dich und dein Portemonnaie gleichermaßen zu verbrennen, vor allem wenn dieses Licht 320W+ verballert^^

Welche CPU verbraucht denn Stock 320W und mehr ? ;)

Ob das Licht zu klein, oder zu groß ist, ist beides schlecht.
 
Oben Unten