• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ryzen 3800X Temperatur

Outblast2010

Komplett-PC-Käufer(in)
Nabend Gemeinde

Ich melde mich hier mal mit dem wahrscheinlich lästigsten Thema: CPU Temperatur!

Kurz zur Ausgangslage:
Ich hab mir nach sieben Jahren Intel nen neuen Rechner gegönnt. Davor hatte ich einen i7 4770k mit nem ziemlich betagten Lüfter, der aber nie die 60° Marke geknackt hat.

Nun habe ich gestern meinen neuen Rechner zusammen gebastelt, bestehend aus folgenden Komponenten:

Ryzen 3800X mit boxed Lüfter (Wraith Prism?)
Gigabyte X570 Aorus Elite Board
16 GB Corsair Vengeance 3200MHZ LPX
Asus Strix RX Vega 56
beQuiet Straight Power 11 650W


Nun sitze ich hier und wundere mich doch schon stark, dass die Temperatur im Windows im Idle oder beim installieren von Software schlagartig auf 60° hoch springt.

Höchst gemessener Wert waren 60,3°.

Ist das normal?

Versteht mich nicht falsch, hab hier ein paar Artikel gelesen, die von einem anderen User verlinkt wurden. Diese bezogen sich aber alle auf den 3700X. Der 3800X hat ja eine höhere TDP und als ehemaliger Intel Nutzer bin ich ehrlich gesagt von der Flut an Information schon bisschen erschlagen.

Die Thematik macht mir schon sorgen wenn ich daran denke mal zu zocken. Theoretisch müsste die Temperatur nochmal um 20° steigen. Dann wäre ich irgendwo bei über 80°.

Nach 45 Minuten Laufzeit von HWInfo kommt folgendes raus:

CPU (TCTL/TDIE) Current 49,9°, Minimum 34,6°, Maximum 65,6°, Average 46,6°

Kann mich da jemand beruhigen oder könnte tatsächlich irgendwo ein Fehler vorliegen?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Was genau verstehst du denn nicht bzw. wo hängts?

Dass du beim Installieren von Software so "hohe" Temperaturen siehst (60 sind nicht hoch, selbst 90 wären noch kein Problem) hat folgenden Grund wie auch schon im Blog beschrieben:
- Die Installationsroutine benutzt nur ein, zwei Kerne da man sowas nicht groß mehrkernoptimiert.
- Die CPU bemerkt das und boostet die genutzten Kerne so hoch wies geht, da die vollen theoretisch 145W (105W TDP x 1,35 Boostfaktor) erlaubt wären haste sehr hohe Abwärme auf winziger Fläche (Einzelkern)
- Der ausgelesene Temperaturwert ist immer der höchste aller Sensoren

--> Die CPU taktet einen Kern maximal hoch um die Installation abzuarbeiten, dieser kern erwärmt sich lokal deswegen sprunghaft von 40 auf 65 (der Rest der CPU ist kalt!) und das Programm zeigt dir "65°C" an.

Alles normal.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ganz davon abgesehen ist es nicht gesagt das in Spielen dann noch 20°C dazu kommen.
Einfach mal austesten, denn der wird bestimmt nicht ganz so hoch gehen.
 
TE
O

Outblast2010

Komplett-PC-Käufer(in)
Was genau verstehst du denn nicht bzw. wo hängts?

Dass du beim Installieren von Software so "hohe" Temperaturen siehst (60 sind nicht hoch, selbst 90 wären noch kein Problem) hat folgenden Grund wie auch schon im Blog beschrieben:
- Die Installationsroutine benutzt nur ein, zwei Kerne da man sowas nicht groß mehrkernoptimiert.
- Die CPU bemerkt das und boostet die genutzten Kerne so hoch wies geht, da die vollen theoretisch 145W (105W TDP x 1,35 Boostfaktor) erlaubt wären haste sehr hohe Abwärme auf winziger Fläche (Einzelkern)
- Der ausgelesene Temperaturwert ist immer der höchste aller Sensoren

--> Die CPU taktet einen Kern maximal hoch um die Installation abzuarbeiten, dieser kern erwärmt sich lokal deswegen sprunghaft von 40 auf 65 (der Rest der CPU ist kalt!) und das Programm zeigt dir "65°C" an.

Alles normal.

Danke.
 

KaterTom

Software-Overclocker(in)
Ich habe auch den 3800x und ja, per default ist das, was du beobachtet hast leider "normal". Die Temperaturen sind nicht zu hoch und der Boxed Kühler ist damit nicht überfordert. Die wärmeabgabe der Ryzen CPU's über den Heatspreader an den Kühler ist nicht optimal, weil der Die nicht in der Mitte sitzt. Und auch das hochtakten bei geringer Last ist ist von AMD so gewollt, wenn auch unnötig. Abhilfe schafft hier die Aktivierung des efficiency Mode im Bios. Zu finden irg2ndwo unter AMD CBS... Wo das bei Gigabyte steht, weiss ich aber nicht. Dann brauchst du noch einen costum Powerplan (Energiesparplan). Damit gewöhnst du dem Ryzen das unnötige hochtakten bei geringer Last ab. Bei hoher Last z.B. Spiele, taktet er dann trotzdem hoch und es ist genug Leistung da. Den costum Powerplan findest du hier Energiesparplan Zen2 (Ryzen 3000) | ComputerBase Forum

P.S. Falls du noch weitere Fragen zum Ryzen hast, schau doch mal im Ryzen Sammelthread vorbei : [Sammelthread] AMD Ryzen
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
O

Outblast2010

Komplett-PC-Käufer(in)
Also, da ich eigentlich World of Warcraft spiele, hab ich natürlich erstmal das installiert und jetzt auch spielen können.

Bis jetzt liegt die maximale Temperatur bei 75°. Dafür hab ich aber auch alles auf Maximum gedreht.

Und nein, es sind im Moment keine weiteren Fragezeichen vorhanden. :)
 
Oben Unten