• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Runderneuerung Sandy-E Plattform sinnvoll?

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Meine Schwester möchte gern etwas Geld in die Hand nehmen um ihren PC etwas zu erneuern, ist ziemlich unglücklich damit da laut und das Gehäuse viel zu groß und globig und die Leistung nicht mehr passt. Zu meiner Überrschung hat sie tatsächlich damals 2012 einen HEDT-Rechner gekauft, es ist ein Sockel 2011 mit einem i7 3820. Da müsste man auf dieser Basis doch noch sinnvoll aufbauen können? Es wird nur gezockt auf FHD 60fps und einfaches Office und Internet. Spiele sind nicht die aktuellsten Grafik Monster, eher (ältere) Indie-Titel und Sachen wie z.B. Fallout 4.

Hier mal die verbauten Komponenten:

1 Western Digital WD Caviar Black 500GB, 32MB Cache, SATA 6Gb/s (WD5002AALX)
1 Intel Core i7-3820, 4x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80619I73820)
2 Kingston HyperX DIMM Kit 4GB, DDR3-1600, CL9-9-9-27 (KHX1600C9D3K2/4G)
1 Zotac GeForce GTX 670, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DP (ZT-60301-10P)
1 ASUS P9X79 (90-MIBHE0-G0AAY00Z/90-MIBHE0-G0EAY00Z/90-MIBHE0-G0EAY0KZ)
1 Noctua NH-U12P SE2
1 SilverStone Raven RV03 silber, Acrylfenster (SST-RV03B-WA)
1 Corsair Gaming Series GS800 2013 Edition 800W ATX 2.31 (CP-9020065-EU)

Mainboard und CPU samt Kühler soll bleiben. Kann man den 3820 ohne K auch noch übertakten? Würde ansonsten ein gebrauchter Sechskerner Sinn machen? Die scheinen übertaktet ja sogar noch etwas schneller zu sein als Ryzen Sechskerner...

Arbeitsspeicher ist 4x2 GB also schon Quadchannel. 8 GB ist natürlich nicht mehr zeitgemäß, was würde am meisten Sinn machen um auf mindestens 16 GB zu kommen? Einfach nochmal 4x2 GB 1600 MHz CL9 dazustecken, damit hätte man 16 GB Quadchannel aber Vollbestückung. Oder gleich 4x4 GB dazutun, dann 24 GB mit Vollbestückung, würde dann Quad Channel noch laufen? Was wäre da eine sinnvolle Konfiguartion? Ich liebäugle ja damit einfach 2x8 GB DDR3 2400 MHz CL11 zu kaufen, Dual Channel reicht ja auch erstmal und man kann problemlos auf 32 GB aufrüsten, und die 2 GB Riegel zu verkaufen. DDR3 ist ja zum Glück nicht ganz so unverschämt teuer wie DDR4.

Was ist mit dem Netzteil? Kann das bleiben oder sollte das neu?

Das gehäuse soll auf jedenfall durch einen schlichten Miditower ersetzt werden, meine Schwester findet es hässlich und globig (find ich auch ^^) und außerdem ist es unnötig verbaut und man kommt schlecht an die Hardware ran etc...

Die Graka muss natürlich auch neu. Die hat zu wenig VRAM und mit dem Lüfter im Referenzdesign lärmt die wie ein Haarföhn. Machts überhaupt Sinn jetzt eine neue Graka zu kaufen oder lieber auf Turing bzw. Polaris 30 zu warten? Eine Option wäre dass ich ihr meine 1060 gebe, ich hab momentan keine Zeit zum Zocken und möchte im Herbst ohnehin auf min. WQHD aufrüsten und muss dann entsprechend auch GPU aufrüsten.

Die 500 GB HDD wird künftig als Datengrab fungieren, eine mindestens 250 GB SSD für System und Spiele soll her.

Budget wäre 500€ bis 700€, bitte um eure Vorschläge :)

MfG Gerry

PS: Wenn es wirklich keinen Sinn macht auf der alten Basis aufzurüsten käme auch eine komplett neue Zusammenstellung in Frage, Budget bliebe gleich, allerdings würde natürlich der Verkauf der alten Komponenten aufgerechnet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkearth27

Software-Overclocker(in)
Also ich kann nur aus eigener Erfahrung berichten und würde vorschlagen:

Kauf ihr eine neue Grafikkarte ala 1070 oder rx580, dazu 4*4GB RAM oder wenn es ins Budget passt dann eben 4*8 GB und säubere den Rechner. (Nimm hier 2400er RAM oder 1866er wenn der 2400er viel teurer sein sollte)

Wenn du dann den Rechner auf sagen wir mal mindesten 4,2 oder 4,4ghz übertaktest, dann reicht das auch für die nächsten 1 - 1 1/2 Jahre aus.

Zu der Lautstärke kann ich nichts sagen… jeder ist da unterschiedlich und empfindet es anders. Aber wenn es Sinn macht eventuell andere Lüfter rein.

Netzteil erneuern ist immer sinnvoll bei NT's älter als 5 Jahre.
Da dann eines aus der aktuelleren Serie von BeQuiet oder Corsair.

Eine 500gb SSD von Crucial oder Samsung rein und fertig.

Nächste Erneuerung bzw kompletter Neukauf aller Komponenten würde ich zu Ryzen 2 (also 3xxx Serie) oder auf die neuen Intel warten. Wobei ich dann eher zum Ryzen greifen würde, aber das ist ja jedem selbst überlassen.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
16GB RAM sind in jedem Fall sinnvoll (auf jeden Fall gebraucht schauen), ne SSD auch (Crucial MX500 SATA, 860 EVO SATA bspw).
Ein neues Netzteil ist aufgrund des Alters zu empfehlen. Ich würde da das BeQuiet Straight Power 11 550W nehmen. Von Corsair würde ich keine Netzteile kaufen.
Die CPU würde ich erstmal übertakten, eine neue Grafikkarte (je nach Ansprüchen, Benchmarks findet man da ja genug) und dann schauen, wie es läuft.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
Vom Verkauf des vorhandenen RAM darfst du dir nicht allzu viel versprechen. 2GB DIMMs sind nicht besonders begehrt auf dem Gebrauchtmarkt.
Das Positive daran: du müsstest recht günstig an weitere 4x2GB kommen. Das wäre dann auch meine Empfehlung. Vollbestückung sollte da kein Problem sein so lange ihr den RAM nicht auch noch übertakten wollt.
4x4GB dazu zu stecken ginge auch ohne quadchannel zu verlieren, solche Mischbestückungen drücken aber immer ien wenig auf die Performance.
Dass der IMC dieser CPU-Generation mit DDR3-2400 zurecht kommt ist leider alles andere als sicher. Erst die folgende CPU-Generation hatte einen deutlich verbesserten Speichercontroller mit dem das eventuell möglich wäre.

Ansonsten würde ich sagen: die Investitionen in die angestaubte Plattform selbst möglichst gering halten (sprich keinen teuren RAM kaufen), plattformunabhängige Teile aber austauschen.
Neues Gehäuse, neues Netzteil, Grafikkarte, SSD.
Soweit ich weiß lässt sich diese CPU in Grenzen übertakten, der maximal mögliche Multiplikator für alle Kerne sollte 43 sein. Das kannst du ja jetzt schon ausprobieren.
Gehäusevorschlag: Fractal Design Define S (FD-CA-DEF-S-BK) ab €' '66,99 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Netzteil: be quiet! Pure Power 10-CM 500W ATX 2.4 ab €' '64,94 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
SSD: Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1) ab €' '95,90 de (2018) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Danke für eure Antworten.

Also das Gehäuse muss aufjedenfall auch neu und soll kleiner sein, ich denke es läuft auf das da hinaus: be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)

Bekomm ich da eh alle Komponenten hinein?

Netzteil bin ich desöfteren auf dieses hier gestossen, es ist deswegen interesant weil es vollmodular ist: Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX)

Taugt das was?

Und wie soll ich das jetzt am sinnvollsten mit dem RAM machen? Vorhanden sind ja wie gesagt 4x2GB 1600 MHz CL9. Wir könnten die natürlich verkaufen. Oder aber 4x4 GB mit ebenso 1600 MHz CL9 kaufen und zu den 4x2 GB dazustecken (das Board hat 8 Slots). Würde das dann noch in Quadchannel laufen oder muss man dafür nochmal 4x2 GB nehmen?

Ich hätte jetzt was gefunden, gebrauchte DDR3 4x4 GB 1600 MHz CL9 für 55€, ich glaub da sollt ich schnell zuschlagen :D Dann hätte sie 24GB und das reicht noch einige Zeit...

Edit: Danke amdahl das Fractal sieht auch schick aus. Die MX 500 scheint ja mittlerweile Standard Empfehlung zu sein, mal sehen ob sie 250 GB oder lieber doch gleich 500 GB will.
Graka ist halt die Frage ob GTX 1060 oder RX 580, preislich sind die auf Augenhöhe, die AMD scheint aber etwas schneller zu sein und hat mehr VRAM, verbraucht aber etwas mehr. Das ist aber glaube ich zu verschmerzen ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

amdahl

Volt-Modder(in)
Beim Kauf von sehr billigem DDR3 bitte aufpassen dass du keinen RDIMM erwischst. Der würde mit deiner Hardwarekombination nicht laufen.
Wenn du jetzt 4x4GB dazu steckst gehört in jeden Speicherkanal ein 2GB und ein 4GB Modul.

Die MX500 ist tatsächlich eine Standardempfehlung weil sie solide Qualität bietet und vergleichsweise günstig ist. Der Preis pro GB ist bei der 500GB-Variante eben nochmal etwas niedriger. Man spart quasi Geld :ugly:
Zum Gehäuse fragst du am Besten deine Schwester, ihr muss es schließlich gefallen. Im Pure Base 600 ließen sich die Komponenten auch alle unterbringen.
Das Seasonic Focus Plus hat als einzigen Nachteil single-rail. Manche hier im Forum sind darauf allergisch. Meine uninformierte Meinung dazu ist dass man bei Netzteilen mit nicht allzu hoher Wattzahl damit leben kann.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
Wie gesagt, ich halte single-rail nicht für das große Problem. In meinem Hauptrechner werkelt ein Seasonic Focus Plus Platinum 750W.
Der RAM sollte passen.
 
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Ok danke dann wird es das Seasonic.

Bin jetzt Graka-technisch auch fündig geworden, der Typ mit dem RAM will auch eine Zotac GTX 1070 günstig los werden, die nehme ich mir, Schwesterherz bekommt meine GTX 1060 :D :D
 

durky91

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was spricht eigentlich gegen eine Empfhelung für ein neues System? Ich denke der i7-3820 ist nicht übertaktbar oder liege ich da falsch?

Naja ich hab mir mal ne Konfig für Sie überlegt AMD Ryzen 5 System Preisvergleich Geizhals Deutschland beim Mainboard bin ich jetzt net so bei AMD auf dem laufenden, also bitte verzeiht mir falls es nicht das optimalste ist.

Gruß

Durky
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Wie gesagt, ich halte single-rail nicht für das große Problem. In meinem Hauptrechner werkelt ein Seasonic Focus Plus Platinum 750W.
Der RAM sollte passen.

Singlerail ist in der Leistungsklasse 550W weniger schlimm.
Blöd an dem Seasonic ist halt der semi-passiv-Modus, denn Seasonic schafft es nicht, die Netzteile mit leisen Lüftern auszustatten, die auch ohne einen semi-passiv-Modus leise sind.
 
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Was spricht eigentlich gegen eine Empfhelung für ein neues System? Ich denke der i7-3820 ist nicht übertaktbar oder liege ich da falsch?

Naja ich hab mir mal ne Konfig für Sie überlegt AMD Ryzen 5 System Preisvergleich Geizhals Deutschland beim Mainboard bin ich jetzt net so bei AMD auf dem laufenden, also bitte verzeiht mir falls es nicht das optimalste ist.

Gruß

Durky

Danke für deinen Vorschlag, aber wirklich ein Upgrade sehe ich da jetzt auch nicht, der R5 2400G wird sich mit dem 3820, der sich offenbar auch noch leicht übertakten lässt, nicht viel nehmen :ka:

Und die Grafikeinheit wird auch kaum viel gegenüber der GTX 670 bringen, wenn wir allerdings auf der alten Sandy-E-Plattform bleiben wäre eine 300€ Graka im Budget und die wird deutlich schneller und auf Jahre ausreichend sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Singlerail ist in der Leistungsklasse 550W weniger schlimm.
Blöd an dem Seasonic ist halt der semi-passiv-Modus, denn Seasonic schafft es nicht, die Netzteile mit leisen Lüftern auszustatten, die auch ohne einen semi-passiv-Modus leise sind.

Ist halt jetzt die Frage wie laut, eine gewisse Geräuschkulisse darf beim zocken schon sein, da ist sie jetzt viel schlimmeres gewohnt :D

Aber es ist schön wenn im Idle bzw. wenig Last der Passivmodus greift, wäre schön wenn es gerade da sehr leise wird.

Aber ansonsten wirds halt Be Quiet Pure oder Straight Power. Ich habe halt noch schlimme Erinnerungen den breiten Mainboardstecker im eingebauten Zustand anzustecken, der war bei mir sehr schwergängig und es wäre schön wenn man bei einem vollmodularen Netzteil das Mainboard noch vor dem Einbau verkabeln kann.
 

markus1612

Kokü-Junkie (m/w)
Was spricht eigentlich gegen eine Empfhelung für ein neues System? Ich denke der i7-3820 ist nicht übertaktbar oder liege ich da falsch?

Naja ich hab mir mal ne Konfig für Sie überlegt AMD Ryzen 5 System Preisvergleich Geizhals Deutschland beim Mainboard bin ich jetzt net so bei AMD auf dem laufenden, also bitte verzeiht mir falls es nicht das optimalste ist.

Gruß

Durky

Der 3820 ist übertaktbar, aber selbst wenn er es nicht wäre, ist deine Zusammenstellung Unfug.
Der 2400G ist weder schneller als der 3820, noch kann die iGPU an der 670 vorbeiziehen.
Da lohnt es sich eindeutig mehr, noch etwas Geld in das alte System zu stecken, gerade wenn man als einzige plattformgebundene Komponente den RAM aufrüsten muss.

Ist halt jetzt die Frage wie laut, eine gewisse Geräuschkulisse darf beim zocken schon sein, da ist sie jetzt viel schlimmeres gewohnt :D

Aber es ist schön wenn im Idle bzw. wenig Last der Passivmodus greift, wäre schön wenn es gerade da sehr leise wird.

Aber ansonsten wirds halt Be Quiet Pure oder Straight Power. Ich habe halt noch schlimme Erinnerungen den breiten Mainboardstecker im eingebauten Zustand anzustecken, der war bei mir sehr schwergängig und es wäre schön wenn man bei einem vollmodularen Netzteil das Mainboard noch vor dem Einbau verkabeln kann.

Ist halt blöd, dass es BeQuiet selbst im Mittelklassesegment (Pure Power 10 aktuell) schafft, leise Netzteile ohne semi-passiv-Modus zu bauen und Seasonic das nicht mal bei den Oberklassemodellen hinbekommt.
Das Straight Power 11 ist auch vollmodular.
 

amdahl

Volt-Modder(in)
Ich habe jetzt schon mehrere Systeme mit Seasonic Focus Netzteilen aufgebaut. Und obwohl ich mich in Sachen Lärm für empfindlich halte gelang es mir nicht das Netzteil herauszuhören.
 
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Hmm 450 Watt müssten doch auch reichen? Würd dann nur 10€ mehr als das Seasonic kosten.

be quiet! Straight Power 11 450W ATX 2.4 (BN280)

---

OK so sieht es jetzt aus:

1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1) 100€
2 TeamGroup Vulcan gold DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (TLYD38G1600HC9DC01) 55€ (gebraucht)
1 Gigabyte GeForce GTX 1060 Windforce OC 6G, 6GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DP (GV-N1060WF2OC-6GD) 225€ (gebraucht von mir :D)
1 [url=https://geizhals.at/1559571]be quiet! Pure Base 600 schwarz, schallgedämmt (BG021)[/url] 65€
1 Fractal Design Define R5 Black, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-BK) 100€
1 Seasonic Focus Plus Gold 550W ATX 2.4 (SSR-550FX) (steht noch nicht fest) 80€

Macht 525€ 560€ und damit schön an der Untergrenze des Budgets und in die "veraltete" Plattform sind nur 55€ für gebrauchten RAM investiert :)

Das Fractal Define passt leider nicht da ein ODD und ein Cardreadermodul verbaut werden soll.

---

Edit: das Pure Base 600 hat zu wenig Front-USB :ugly:

Also bitte um Vorschläge für einen Midi-Tower wo man ein 5,25" und ein 3,5" externes Laufwerk montieren kann und welches vier Front-USB hat :D

Dabei hätte ich so gern mal das Pure Base 600 verbaut :schief:

---

Edit 2: Das Fractal Design Define R5 gibts auch mit genug externen Schächten und Front-USB, wirds also das :D
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
So mittlerweile ist alles zusammengebaut, alles soweit ok, RAM wurde problemlos erkannt, haben jetzt 24 GB im Quadchannel mit 1333 MHz, mal sehen ob ich den noch schneller bekomm :D

Das Fractal Define R5 ist ein super Gehäuse, das Seasonic NT ist auch voll OK, echt ein schöner Rechner geworden :)

Ein Problem haben wir nur noch: Die beiden CPU Lüfter von Noctua laufen ständig auf Vollgas mit 1400 Touren und lassen sich über die Lüftersteuerung des Mainboards nicht regeln. Es sind 3 Pin Fans und über ein Y-Kabel an einen der CPU Fan Stecker angeschlossen. Jemand ne Idee?

PS: Der PC war sowas von eingestaubt, der CPU Kühler komplett dicht, kein Wunder dass das Teil am Ende laut wie ein Laubbläser war... :D
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Fallout 4 kann am Ende sehr CPU-Lastig sein.
Je nachdem wie man die Ugrids aufdreht^^
 
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Ja mal sehn wie hoch ich die noch getaktet bekomm, muss mich aber erst noch einlesen wie man da bei Sandy E vorgeht ^^

Immerhin ist die ja noch verlötet und mit 130 Watt TDP sollten da genug Reserven sein :D
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
Kleiner Tipp: 3930K-CPUs mit sechs Kernen und zwölf Threads gibts gebraucht schon für unter 100€... Die auf 4,3GHz oder mehr falls möglich getaktet und man hat für die nächsten Jahre Ruhe.
EDIT: Sicher sind die 3930K-CPUs mittlerweile etwas altbacken und reichen selbst übertaktet unter perfekter Auslastung aller Threads nur an einen 8600K ran, für ein Unter-100€-Upgrade hätte es solch eine CPU trotzdem in sich. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fim8ulv3tr

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der 3820 hat einen Multi, den man bis x43 einstellen kann, das sind 4,3GHz um 0€.
Die meisten Mainboards können auch auf 4-pin Anschlüssen 3-Pin-Lüfter regeln, man muss halt von PWM-Modus umstellen auf .. auf wie auf immer das andere heißt. "DC" Mode oder so. Im BIOS selbst oder in einer management-Software sollte das umstellbar sein.
 

iGameKudan

Volt-Modder(in)
Der 3820 hat einen Multi, den man bis x43 einstellen kann, das sind 4,3GHz um 0€.
Zwei Kerne mehr sind nochmal +50% mögliche Leistung - und das lohnt sich dann doch. ;)

Mal abgesehen davon: Den 3820 bekommt man noch weiter. Den BCLK-Strap auf 125MHz stellen... Schon wären 4,5GHz oder mehr möglich. ;)
Und die beiden 3820er die ich hatte haben beide locker 4,625GHz gemacht.
 

Fim8ulv3tr

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Sandy 4-Kerner fällt für mich schon unter die Kategorie zu alt, um dort noch Geld hineinzustecken. Selbst die 16GB RAM hätte ich nicht mehr gekauft, aber sie waren ja billig genug. SSD und Grafikkarte, die man beide in ein Folgesystem mitnehmen kann, wären das einzige gewesen, was ich erneuert hätte. OK, Gehäuse kann man auch weiterverwenden.

6 Kerne machen nur Sinn, wenn man weiß, dass man sie braucht. Ich gehe nicht davon aus, dass das hier der Fall ist. Lieber beim nächsten Upgrade, in ein paar Jahren.
 
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Die 3 pin Lüfter müssen an die andern Fan Anschlüsse. Der CPUfan wird über Pwm geregelt. Das können nur 4 pin luffis.

Hab die 3 pin CPU Lüfter jetzt in Chassis Fan angesteckt, da lassen sie sich auch regeln. Problem is jetz nur, ohne Lüfter in dem CPU Fan Stecker bootet das OS nicht, wegen "CPU Fan Error", komm nur ins Bios. Es bringt auch nichts CPU Q-Fan Control im Bios zu deaktivieren.

Was nun?
 

amdahl

Volt-Modder(in)
Du hast 3 Möglichkeiten:
1) im Bios suchen ob es eine Option gibt den Fan error zu ignorieren
2) ebenfalls im Bios: schauen ob du den CPU-Fan Anschluss auf Spannungssteuerung umschalten kannst. Manche Boards bieten an 4-pin Anschlüssen beides an.
3) PWM-Lüfter kaufen
Edit: 4) die CPU-Lüfter mit zusätzlichem ULN-Adapter an den CPU-Anschluss stecken. Deinem Kühler lagen solche low-noise Adapter bei. Steuerbar werden sie dadurch nicht über PWM, aber sie drehen langsamer.
 
TE
Gerry1984

Gerry1984

Software-Overclocker(in)
Danke, Nummer 1 wars, funktioniert jetzt. "Ignore CPU Fan Speed" gabs ganz oben eigentlich unübersehbar zum auswählen :D

Trotzdem immer noch etwas laut, weniger als 60% dürfen die CPU Lüfter nicht drehen, das sind fast 900 Touren, unnötig schnell.

Der PC wurde damals beim Händler montiert, wir haben kein Zubehör welches den Teilen beilag.

Edit: Nein das sind 3pin Lüfter, der Kühler ist von 2012, da gabs das noch :D
 
Oben Unten