• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ruckeln/Sottern in Spielen, durch hohe DPC-Latenz (Nvidia Treiber)

Bathord906

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo zusammen,
das wichtigste zuerst...

Meine aktuelle Hardware:
  • Prozessor (CPU):Intel I7 10700K (@stock)…
  • Arbeitsspeicher (RAM): Corsair Vengeance 32gb,3200Mhz, cl18,20,20,38 …
  • Mainboard: MSI Z490 Gaming Carbon Wifi…
  • Netzteil: bequiet Dark Power Pro 11 750W…
  • Gehäuse: bequiet Silent Base 802…
  • Grafikkarte: MSI RTX 3090 Suprim…
  • HDD / SSD: 2x NVMe SSD (1x250gb,1x500gb) / 1x 500gb SSD (SATA)…
  • Acer Predator XB 323 UGP
  • Logitech G502
  • Logitech G15
  • Corsair HS60 Headset

Mein Problem.
...ist mittlerweile eine Wissenschaft, bei der ich absolut nicht mehr weiter komme.
Es folgt nun ein etwas längerer Text, da mich das Problem nun seit einiger Zeit begleitet.

Nachdem ich mich nun fast 1-2 Jahre lang mit Mikrorucklern/Stuttering beschäftigen muss und diese auch selber in fast jedem Spiel erkennen kann, bitte ich jetzt hier mal um eure Hilfe, Meinungen, Erkenntnisse und Erfahrungen bzgl. Mikrorucklern, oder eines "smoothen" Gameplays.

Mir ist völlig bewusst, dass das Netz voll von unzähligen Beiträgen,Videos und Lösungsansätzen ist und
ich habe davon vermutlich einen Großteil abgearbeitet.
Ich bin mir auch nicht mehr sicher, ob man Mikroruckler überhaupt gänzlich verhindern kann, oder in wie weit die Optimierung des Spiel´s (der Engine) selbst eine Rolle spielt, denn ich habe mittlerweile aufgrund der zahlreichen Forenthreads, Videos u.s.w. den Eindruck, dass so gut wie jeder Gamer mit Windows 10+NvidiaTreiber diese Ruckler hat. ...dem einen fällt es halt nicht wirklich auf, dem anderen fällt es sehr wohl auf. (ich gehöre da eher zu letzteren)

Zu den Mikrorucklern/Rucklern:
Das Ganze äußert sich z.b. so, dass das Bild aktuell bei Destiny 2, aber auch anderen Games immer wieder mal kurz hängt. diese "Hänger" sind oft vereinzelt und dauern meist keine Sekunde, sind aber deutlich spürbar, gerade dann, wenn man sich im hohen Fps-Bereich (120+) bewegt und sich das Game ansonsten "smooth" anfühlt.
Ich spiele z.b. Destiny 2 mit einem Framelimit (ingame,weil RTSS hier nicht funzt)) von 130fps und während die Ruckler auftreten, bleiben die Frames überwiegend konstant.
Es sind also keine Framedrops an sich.
CapFrameX zeigt hier aber z.b. nach ca. einer Stunde zocken zwischen 3-7 % Stuttering an.

Ich habe meistens im Nvidia Treiber für alle Games die Maximale Leistung bevorzugt, Gsynk+Vsynk an und experimentiere immer wieder mal mit den Einstellungen Threaded optimirung, dreifach Puffer und Co. herum, aber bislang änderte das nicht wirklich etwas.
In den spielen stelle ich Vsync dann grundsätzlich aus.

Ein anderes Beispiel sind Benchmarks.
(Gsync+Vsync aus)
Wenn ich UniqueHeaven 4.0 laufen lasse, kommt es vereinzelt ebenfalls zu solchen Microrucklern und dabei ist dann im Afterburner ein kurzzeitiger Peak der Frametime zu beobachten.

Bei beiden Szenarien läuft die Hardware völlig unberührt auf Standardeinstellungen(kein OC), ich habe lediglich die C-States im Bios deaktiviert und ein XMP-Profil für den RAM geladen.

Monitor ist (2Monate alt) ein ACER XB323UGP (Gsync,170hz,1ms) DP-Kabel ist das vom Monitor (lieferumfang)

Ich habe jetzt innerhalb eines Jahres im Grunde mein komplettes System, mehr oder weniger geplant ausgetauscht, bis auf die Maus (G502) und die Tastatur (G15). Doch die Ruckler sind immer noch vorhanden.

Die G15 ist ja nicht mehr die jüngste und ich frage mich, ob "alte" Hardware wie diese, ebenfalls solche Ruckler verursachen können.

Der einzige Anhaltspunkt, den ich aktuell habe ist, dass die LatencyMon Software beim spielen von Destiny2 eine hohe DPC-Latenz kritisiert, die den Ursprung anscheinend im Nvidia Treiber hat.

Da ich mich mit LatencyMon nicht so besonders gut auskenne, lade ich hier Mal Bilder davon hoch.
Vielleicht kann mir hier jemand mehr dazu sagen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Mikrorucklern und Stuttering?
Welches System nutzt ihr und wie sehen eure Frameraten aus ?
Fühlen sich eure Games immer komplett smooth an ?
Habt ihr irgendwelche Lösungsansätze, weil ihr vielleicht das gleiche Problem hattet?


Unternommene Schritte um das Problem zu lösen. (ohne Erfolg)

  • C-states im Bios deaktiviert
  • Gsync+Vsync(treiber) an, ingame Vsync aus.
  • Gsync an, Vsync aus (treiber u. Spiel) + Framelimit (RTSS,od. ingame)
  • Alle "syncs" aus
  • Chipsatz/Mainboard-Treiber und Bios aktuell
  • Dx Runtime aktuell
  • verschiedene Windows Tweaks (RAM cleaning, Grafikeinstellung auf Höhe Leistung,
  • sämtliche Hardware auf korrekten Sitz geprüft.
  • Windows Energiemanagement auf „Höchstleistung“ gestellt
  • Nvidia Treibereinstellungen auf max. Leistung
  • Nvidia Treiber mit DDU deinstalliert/installiert (aktuell) (ohne Gforce Exp.)
  • ohne MSI Afterburner getestet
  • Hardwarebeschleunigte GPU Planung deaktiviert (ohne erfolg)
  • CPU ParkControl installiert
  • Game Bar , Xbox und verschiedene Windowsdienste deaktiviert.
  • DX Shadercache manuell gelöscht
  • Mit und ohne XMP Profil getestet
  • User-Benchmark durchlaufen lassen.(nichts auffälliges vermerkt)
  • Spiele in Vollbild, Fenster, Vollbildfenster u.s.w. getestet
  • Steam Obverlay im Spiel aus
  • Steam Download während Spiel aus
  • Vollbild optimierung von Windows deaktiviert
  • ...und einige andere Sachen, die ich hier ergänzen werde, wenn es mir wieder einfällt
  • Logitech Treiber deinstalliert
  • iCue Software deinstalliert (Headset)
Das komplette System ist jetzt ungefähr 2 Monate alt. Windows wurde ohne Partition auf einer NVMe SSD mit 250gb installiert.
Nvidia Treiber würde zuletzt gestern nochmal mit DDU neu installiert.
LatencyMon Bilder sind von heute.
Die Temperaturen beim zocken sind:
CPU - 42-60°c
GPU - 65-74°c

Ich danke schon mal fürs geduldige durchlesen und eventuelle Antworten.
 

Anhänge

  • Ltm 1.PNG
    Ltm 1.PNG
    52,1 KB · Aufrufe: 58
Zuletzt bearbeitet:

Prozessorarchitektur

Lötkolbengott/-göttin
Das problem hatte ich bei mein intel system mal auch
am ende lag es am audio treiber der mit dem nvidia treiber konkurrierte
Lösung war HDMI displayport audio deaktivieren und den audio treiber korrekt installieren
Bei mir war es ein creative xfi treiber titanium
Mit dem onboard realtek waren die spikes weg
Es kann aber auch die logitech treiber sein.
hier hilft es direct input zu nutzen in games
Und die logitech software nicht zu installieren. oft bei Mäusen
 
TE
Bathord906

Bathord906

Komplett-PC-Käufer(in)
Das problem hatte ich bei mein intel system mal auch
am ende lag es am audio treiber der mit dem nvidia treiber konkurrierte
Lösung war HDMI displayport audio deaktivieren und den audio treiber korrekt installieren
Bei mir war es ein creative xfi treiber titanium
Mit dem onboard realtek waren die spikes weg
Es kann aber auch die logitech treiber sein.
hier hilft es direct input zu nutzen in games
Und die logitech software nicht zu installieren. oft bei Mäusen
Also ich nutze beim spielen ein Corsair HS60 Headset, allerdings aufgrund der Problematik ohne iCue Software. (über USB angeschlossen)(auch über Klinke getestet)

Selbiges hab ich auch mit den Logitech Geräten gemacht, diese laufen aktuell ebenfalls ohne Treiber Software.

Mein Soundtreiber ist definitiv ein Realtek Treiber, aber eventuell harmoniert dieser ja nicht mit dem Nvidia HD Audio Treiber.

Deaktiviert man Displayport audio dann einfach über den Gerätemanager?
Sollte ich vorher alle Soundtreiber deinstallieren?
 
TE
Bathord906

Bathord906

Komplett-PC-Käufer(in)
ja einfach im Geräte manager deaktivieren
Hab das Ganze im Gerätemanager deaktiviert, vorher alle Audio Treiber deinstalliert, neugestartet, Realtek Treiber vom Hersteller als Admin installiert! ....leider ohne Erfolg.

Ich hab jetzt mal ein Video gemacht, um das ganze besser zu veranschauliche.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Man sieht hier ganz gut, dass das Bild immer wieder mal hängt und nachzieht, dabei ist es völlig wumpe, was ich ingame einstelle.
 
TE
Bathord906

Bathord906

Komplett-PC-Käufer(in)
Was passiert bei mittleren Grafikeinstellungen?
Das habe ich vor ca. einer Woche auch getestet und leider keinen Unterschied festgestellt.
Die ingame Einstellungen scheinen hier generell keine Rolle zu spielen.

Heute ist ja ein neuer Nvidia Treiber rausgekommen und dort berichtet man in den Notes von folgenden, bisher "nicht behobenen" Fehlern. Eventuell hängt das Ganze damit zusammen.
  • [Steam VR game]: Stuttering and lagging occur upon launching a game. [3152190]
  • [YouTube]: Video playback stutters while scrolling down the YouTube page. [3129705]
 
TE
Bathord906

Bathord906

Komplett-PC-Käufer(in)
Das ist ja das Problem.
Die RTX 3000 Serie hat ja auch so schon Probleme mit älteren Treibern von Nvidia.

Ich ziehe das also eher nicht in Erwägung, weil dadurch vermutlich ganz andere Probleme entstehen.
Unteranderem hat man mit den älteren Treiber wohl eher Probleme mit hohen Lastspitzen und Abstürzen.
 
TE
Bathord906

Bathord906

Komplett-PC-Käufer(in)
Also gestern Abend habe ich BF% gespielt und auch hier sind die Ruckler deutlich zu sehen, aber im Spiel fallen sie insgesamt weniger auf, als z.b. in Destiny 2.
CapFrameX zeigt aber ein deutliches stuttering, won ca. 10% während der gesamten Spiel dauer.
Einige Peaks im Bild sind vermutlich dadurch entstanden, weil ich ab und an mal auf den Desktop gewechselt hab, um die Temperaturen zu kontrollieren.
Mir ist dann auch noch aufgefallen, dass meine Samsung 970evo+ NVMe 250gb SSD,
welche zwischen PCIe-Slot und dem CPU-Sockel sitzt,
beim zocken eine Temperatur von 58°c erreicht.
Auf der Platte ist Windows installiert.
Selbst im IDLE ist die Festplatte bereits 12°c wärmer (siehe Bild) als meine zweite Samsung 970 evo, welche sich unter der Grafikkarte befindet und wo sämtliche Spiele drauf installiert sind.
Könnte hier die Temperatur der Samsung 970 evo+ ein Problem sein und könnte das vielleicht die Ruckler verursachen?
Hat von euch zufällig jemand eine solche SSD am selben M.2 Slot sitzen und kann mir eventuell mal ein paar Vergleichs-Temperaturen nennen?

Außerdem fällt mir gerade auf, das mein System im Idle einfach mal 200 Watt verbraucht.

Die Grafikkarte arbeitet scheinbar irgendetwas ab, da die Temperatur dauerhaft bei 47°c ist und die Karte, obwohl kein Program läuft, knapp 130 Watt verbraucht. Der Vram läuft dabei die ganze Zeit auf 9752 Mhz!
Sollte das nicht eigentlich viel weniger sein? vor allem im idle?
Irgendwas arbeitet doch hier, trotz idle betrieb...(sieh Bilder)

 

Anhänge

  • AuslastungIDLE.PNG
    AuslastungIDLE.PNG
    403,2 KB · Aufrufe: 41
  • cfxBf5.PNG
    cfxBf5.PNG
    125,9 KB · Aufrufe: 22
  • idlePRozesse.PNG
    idlePRozesse.PNG
    79,3 KB · Aufrufe: 25
  • NVMeTemp.PNG
    NVMeTemp.PNG
    224,4 KB · Aufrufe: 38
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
TE
Bathord906

Bathord906

Komplett-PC-Käufer(in)
Zeig uns mal den Taskmanager, nicht den Ressourcenmanager.

Hast Du mal auf Malware gescannt:
https://www.heise.de/download/product/malwarebytes-anti-malware-59624 ,

Kaspersky CD:
https://www.kaspersky.de/downloads/thank-you/free-rescue-disk - Achtung - sofortiger Download!

GData CD:
https://secure.gd/dl-int-bootcd - Downloadlink!
Also ich habe Malware durchlaufen lassen, ohne Befund.

Ich hab dann mal Windows Update überprüft und nach Updates suchen lassen.
Windows hat welche gefunden, diese installiert, hab den PC neu gestartet und jetzt läuft im idle wieder alles normal. 🤷🏻‍♂️
 
Oben Unten