• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX2070S in alten PC (oder doch lieber Neuen kaufen?)

Velligis

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag,

wie oben schon beschrieben, habe ich einen alten PC und dazu eine RTX2070S. Nun war die Frage, ob es überhaupt noch Sinn macht, den PC mit der Grafikkarte aufzumöbeln, oder doch lieber gleich neue Komponenten zu kaufen. Der PC wird für unterschiedliche Dinge, vor allem aber für's Gaming verwendet.

Daten des PC's:
Mainboard: BIOSTAR H61MLV2
CPU: Intel Core i7 2700K
RAM: G-Skill DDR3 2x4 GB PC3 10700 (667MHz)

Vielen Dank schonmal im Voraus für die Hilfe! :)
 

Mrry25

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Für denn Sinn lässt sich wie immer Streiten doch bei denn Komponenten wär es doch sinnvoller gleich alles neu zu machen (Denke ich) und anstatt der 2070S eventuell eine 3070Ti sofern die mal Bald UVP Preis hat.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du die Teile da hast Steck sie doch einfach zusammen? Wird auf jeden Fall funktionieren.
 
TE
V

Velligis

Schraubenverwechsler(in)
Die 2070S ist schon vorhanden - ja. Ich wusste nur nicht, ob ich die einfach mal reinstecken und ausprobieren soll, oder ob ich mir gleich neue Teile bestellen und das Teil dann eben ne Woche später komplett zusammenbauen soll.

Die Frage war ja, ob es sich rentiert, die jetzt einfach einzubauen und dann - keine Ahnung- Warzone o.ä. zu spielen, oder ob das mit oben beschriebenen Komponenten eben keinen Sinn macht.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Wirklich Sinn macht es nicht eine so neue Grafikkarte mit so alter HW laufen zu lassen. Technisch gesehen möglich aber die GPU wird niemals bei den Games ausgelastet weil die CPU schon vorher bremst. Die CPU wäre bei den Games der Flaschenhals und der langsame RAM auch.
 

TriadFish

Komplett-PC-Aufrüster(in)
größte Schwachstelle des Systems sind wohl die 8 GB DDR3 Ram. Mit 8 GB hat man beim Gaming heute schnell Probleme. Wenn Du Dich dazu entscheidest den Rechner fürs Gaming zu nutzen, würde ich zumindest auf 16GB aufstocken und die CPU übertakten. Dann könnte das Ding mit ner 2070S noch halbwegs passabel sein, zumindest bei eher GPU-lastigen Titeln. Dafst natürlich keine Wunder erwarten.

Ob Dir das dann reicht, wirst Du selbst entscheiden müssen. Wenn Du aber aktuelle, anspruchsvolle Titel in hohen Details flüssig spielen willst, wirst Du Dir was neues anschaffen müssen. Hängt natürlich letzten Endes auch von der Auflösung ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Karutahi

Schraubenverwechsler(in)

Hier siehst du die Differenz deiner 2070 zum 2700K
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Naja alles nur so halb war .
Klar in den Meisten Settings und Games wird der i2700k und die 8Gib Ram dich ausbremsen.
Aber wenn du jetzt anfängst 3840x2160 Pixel auf die 2070Super mit 8msaa und vlt noch Render scaling über 100% machst dann wirst du eher im GPU Limit hängen.

Aber Steck sie doch einfach ein das geht Fix vlt. 5minuten. Und wenn für dich die passenden Framrate angezeigt werden ist doch egal ob die CPU das Bottleneck ist oder? (Wenn keine Rückler auftreten weil die CPU komplett am Limit läuft.
 

helix76

Schraubenverwechsler(in)
Unabhängig von der ganzen Bottleneck-Thematik empfehle ich Dir dringend zu prüfen, ob das alte Netzteil überhaupt die Grafikkarte angemessen mit Strom versorgen kann.
Hier könntest Du ansonsten unter Umständen unangenehme Überraschungen erleben...:fresse:
 

hoschi8219

PC-Selbstbauer(in)
Also ich bin auch gerade von einem i5 2700 auf ein ryzen 7 3800x gesprungen.
würde mehr merken. Fahre noch eine alte GPU. (Neue zu teuer zurzeit)

würde schon empfelen neues system. ab B550 Main. ryzen 7 3600 oder gleich 5600. je nach demm... (wie viel geld du hast) ab 16gb ramm.
 
Oben Unten