• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RTX 3060 mit mehr Grafikspeicher als RTX 3080: Nvidia erklärt die Größe

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Klar weil die Lemminge und Schafe natürlich blind zugreifen (steht doch Geforce drauf :fresse:). Totzdem sage ich das es eine fehlplanung war/ist, siehe jetzt 3060 mit 12G :klatsch:. 6GB wäre denen wohl auf die Füsse gefallen denn die waren bei der 2060 schon zu wenig.

Momentan hat man ja das Problem überhaupt an eine Karte zu kommen. Von daher hätte sich auch die 6GB Karte wohl noch gut verkauft. Den richtigen Zeitpunkt zu treffen ist allerdings die Kunst. Für die Kundschaft ist das allerdings blöd.

Die GTX 670 ist 8 Jahre alt. Das kann doch nicht dein Ernst sein?
Es wird sich beschwert, dass die Leistungssprünge mit jeder Generation kleiner werden und gleichzeitig wird sich beschwerrt, wenn 8 Jahre alte Hardware nicht mehr ausreicht. :stupid: :lol: :lol:

Ich habe nur gesagt, dass ich mit 4GB VRAM erheblich besser gefahren wäre.

Zu Problemen ist es allerdings schon deutlich früher gekommen. AC:S lief bereits 2015, also etwas über 2 Jahre, nachdem ich die Karte gekauft habe, nurnoch auf niedrig. Genauso Rise of the Tombraider, da war dann 2GB das absolute Minimum.

Also mußte eine GTX 980Ti her, da hat Nvidia dann Nägel mit Köpfen gemacht.

Die 100€ mehr, für die GTX 670 mit 4GB VRAM, wären rückblickend nicht so schlecht angelegt gewesen, aber das konnte ich damals nicht wissen. das Optimum wäre die HD 7950 Boost gewesen, 3GB VRAM und nochmal etwas billiger. Allerdings hatte die GTX 670 PhysX und war einen Zacken schneller.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Call Of Duty nimmt sich fast alles was es an Vram gibt, der neueste Teil gerne mal über 20GB.
Selbst mit meiner 980ti (6GB) gab es in @1440p/Ultra nie ein Problem.
 

owned139

Software-Overclocker(in)
Klar, wenn mir die 75ps vom Golf nicht reichen hol ich mir doch den AMG. (Hier die 3090)
Achso und die 3080 wäre günstiger, wenn sie 6-10GB mehr VRAM hätte?
Natürlich ist das overkill, aber es ist nicht so, als hätte man keine Alternativen.
Ich wollte die 3080TI, aber ob die kommt, wusste bis dahin niemand, also griff ich zur 3090.
Wollte kein Downgrade von 11GB VRAM auf 10GB, also habe ich in den sauren Apfel gebissen.

Und Da AmD ihre Karten nicht liefern kann, zahlt man da nochmal ein gutes Stück mehr auf.
Nvidia kann doch auch nicht liefern? Die 3080 ist überall ausverkauft.
Was würde es also nun für einen Unterschied machen, wenn sie mehr VRAM hätte?
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Eine steigende Speicherausstattung ist auch aus Nachhaltigkeitsgründen, (Karte verbleibt länger im Ersteinsatz bzw. im Gebrauchtmarkt) aus langfristigen preislichen Gründen (Speicherpreise können bei höhere Grundnachfrage auf Dauer besser sinken, siehe Blogeintrag) und aus Engine-Optimierungs-Gründen (man optimiert mehr auf viel Speicher, wenn auch viel Speicher weit verbreitet ist) zu begrüßen.

Insbesondere wäre während einer Graka-Verfügbarkeitskrise es sehr gut, wenn die Karten NUR mit viel Speicher erhältlich wären, siehe hier:
Die Vorstellung von Karten mit (je nach Sichtweise) verdoppelter bzw. nicht halbierter Speicherkapazität ist momentan einer der vernünftigsten und (im Rahmen des kurzfristig möglichen) konsumentenfreundlichsten Schritte:

Stell dir z.B. vor, du hast genügend GPU, Spannungswandler und PCBs für 1000 3070er Karten. Jetzt kannst du daraus Karten mit nicht verdoppeltem bzw. halbierten Speicher, sprich mit 8GiB bauen, gibst denen eine UVP von 500€, reichst sie den Händlern, die verkaufen sie für 750€ an die Scalper und die verkaufen sie für 1000€ weiter.
Oder du baust daraus 16GiB-Karten, gibst denen eine halbwegs faire UVP von 550€ oder eine abzockerische von 600€. Wollen die Händler ihre Gewinnspanne behalten, müssen sie die Karten entsprechend teurer weiterverkaufen, das gleiche gilt für die Scalper. Aber weniger Leute werden diese Preise bezahlen wollen → das letzte Glied der Kette, die Scalper sind diejenigen, die die Preise senken werden müssen.

Ohnehin sorgt es dafür, dass die Karten, die später im Gebrauchtmarkt landen werden, mehr Speicher haben → auch gut.

Anders gesagt:
Sehr schade, dass Nvidia die Karten überhaupt mit nicht verdoppeltem bzw. halbiertem Speicher gelaunched hat. Mit einer 3080 mit 20GiB, einer 3090 mit 48GiB und einer 3070 mit 16GiB wäre die Krise sicherlich weniger problematisch ausgefallen.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was euer Problem ist. Wenn euch 10GB VRAM zu wenig ist, dann greift doch zur 3090 oder direkt zu AMD?
Mein Problem ist folgendes: Die 3080 hat mir zu wenig RAM und die 3090 ist mir einfach zu teuer. Ich muss für mein Geld nämlich arbeiten und habe auch noch Kosten wie Haus, Auto, Familie etc. Die "Speicherlücke" zwischen 3080 und 3090 ist einfach zu groß. Nicht umsonst wurde / wird um eine 20 GByte 3080 oder um eine 20 GByte 3080ti spekuliert.

Es wird doch niemand gezwungen eine 3080 zu kaufen.
Wie auch? Thema: Verfügbarkeit.

Ihr tut so, als ob ihr irgendein Anrecht darauf hättet, dass eine 3080 mit 16GB+ VRAM rauskommt und dann wird sich auch noch über den Preis beschwert.
Das Problem dabei: Schon ein 1080ti hatte 11 GByte. Und das ist jetzt wie lange her? 4 Jahre? Und da muss sich Nvidia schon die Frage gefallen lassen, wie 10 GByte noch zeitgemäß sein können. Und dann kommt noch oben drauf, dass AMD seinen Karten 16 GByte gönnt. Und dass jetzt solch abstruse Konstellationen kommen, dass eine 3060 mehr Speicher als die 2 Nummer größere 3080 hat zeigt doch, dass sich Nvidia hier einfach verzockt hat.

Viele hier möchten am liebsten eine 3080 mit 48GB VRAM für max. 300€.
Das ist einfach fernab jeglicher Realität!
Das denke ich nicht. Ich denke, dass die meisten hier schon wissen was gute Hardware kostet. Und die aller wenigsten wollen 48 GByte RAM auf der Karte! Wozu auch? Ich denke aber ich spreche hier für die meisten denen 10 GByte einfach zu wenig sind. Und um mehr geht es auch nicht. Es geht hier weder um überzogene Leistungsdaten noch um Ramschpreise für die Hardware.
 

ragnaro3k

PC-Selbstbauer(in)
Call Of Duty nimmt sich fast alles was es an Vram gibt, der neueste Teil gerne mal über 20GB.
Selbst mit meiner 980ti (6GB) gab es in @1440p/Ultra nie ein Problem.
Ja weil reserviert wird, verstehen nur die wenigsten. Wir brauchen mehr VRAM... nein brauchen wir nicht. Selbst die 16 GB bei AMD sind mehr als genug, man nimmt es aber gerne mit, benötigen tut man sie allerdings nicht.
 

onkel-foehn

Software-Overclocker(in)
AMD hat weiterhin nix in petto um wirklich oben mitzuspielen. Preislich sind sie auch keine Option mehr.
Was für ein Stressgequatsche.
AMD ist immer noch günstiger (bis zu 50 %), verbraten weniger Strom und haben mehr Speicher.
In Games sind sie mehr wie ebenbürtig (von den paar mit DLSS und RT Unterstützung mal abgesehen).
Please wake up & take down your green glasses ;-)

MfG Föhn.
 

Anhänge

  • CB.jpg
    CB.jpg
    395,7 KB · Aufrufe: 99
  • Bench 6800XT 2.jpg
    Bench 6800XT 2.jpg
    425 KB · Aufrufe: 68
  • Bench 6800XT.jpg
    Bench 6800XT.jpg
    433,6 KB · Aufrufe: 56
  • Fakten.jpg
    Fakten.jpg
    457 KB · Aufrufe: 54
  • NEUE Games.jpg
    NEUE Games.jpg
    453,6 KB · Aufrufe: 93

owned139

Software-Overclocker(in)
Mein Problem ist folgendes: Die 3080 hat mir zu wenig RAM und die 3090 ist mir einfach zu teuer. Ich muss für mein Geld nämlich arbeiten und habe auch noch Kosten wie Haus, Auto, Familie etc. Die "Speicherlücke" zwischen 3080 und 3090 ist einfach zu groß. Nicht umsonst wurde / wird um eine 20 GByte 3080 oder um eine 20 GByte 3080ti spekuliert.
Kann ich verstehen, aber mehr VRAM machen sie nicht günstiger, sondern das Gegenteil ist der Fall.
Die 3080 hat eine UVP von 699€. Kaufen kannst du sie von AIBs für 800-1000€. Jetzt stell dir mal vor sie hätte 20GB VRAM. Was glaubst du würde sie dann kosten? UVP würde ich bei 800€+ schätzen und AIBs dann 1100€+
Da fehlt nicht mehr viel zur 3090.

Das Problem dabei: Schon ein 1080ti hatte 11 GByte. Und das ist jetzt wie lange her? 4 Jahre? Und da muss sich Nvidia schon die Frage gefallen lassen, wie 10 GByte noch zeitgemäß sein können. Und dann kommt noch oben drauf, dass AMD seinen Karten 16 GByte gönnt. Und dass jetzt solch abstruse Konstellationen kommen, dass eine 3060 mehr Speicher als die 2 Nummer größere 3080 hat zeigt doch, dass sich Nvidia hier einfach verzockt hat.
Richtig. Die TI hatte 11GB und die normale 80er "nur" 8GB. Jetzt kriegst du 2GB mehr.
Du vergleichst hier die falschen Karten. Der Nachfolger der 2080TI ist die 3080TI.
Tja, aber AMD hat das Problem, dass das Speicherinterface zu klein ist. Deswegen der Infinity-Cache. Nvidia hat sich eben für diesen Weg entschieden. So ist es nunmal.

Das denke ich nicht. Ich denke, dass die meisten hier schon wissen was gute Hardware kostet. Und die aller wenigsten wollen 48 GByte RAM auf der Karte! Wozu auch? Ich denke aber ich spreche hier für die meisten denen 10 GByte einfach zu wenig sind. Und um mehr geht es auch nicht. Es geht hier weder um überzogene Leistungsdaten noch um Ramschpreise für die Hardware.
Ich habe bewusst übertrieben, aber die meisten schreien hier nach mehr VRAM und es soll gleichzeitig weniger kosten. Das seh ich aktuell einfach nicht. Gibt ja ein paar, welche eine 3080 für max. 300€ wollen und Nvidia Geldgier unterstellen. Keiner hier wird bezweifeln, dass Nv mit den Preisen aktuell gut Umsatz macht, aber von 699 runter auf 300 klingt für mich nicht mehr rentabel.
 

tunexor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Die 3080 hat eine UVP von 699€. Kaufen kannst du sie von AIBs für 800-1000€. Jetzt stell dir mal vor sie hätte 20GB VRAM. Was glaubst du würde sie dann kosten? UVP würde ich bei 800€+ schätzen und AIBs dann 1100€+
Da fehlt nicht mehr viel zur 3090.
Naja ich denke die 3090 wäre dann aber auch teurer, weil dann noch mehr Leute sagen würden "Komm dann kannste auch gleich die 3090 nehmen", und da Angebot und Nachfrage den Preis regulieren wären dann sowohl 3080 als auch 3090 noch teurer als jetzt. Bei ähnlicher (nicht-)Verfügbarkeit.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Kann ich verstehen, aber mehr VRAM machen sie nicht günstiger, sondern das Gegenteil ist der Fall.
Die 3080 hat eine UVP von 699€. Kaufen kannst du sie von AIBs für 800-1000€. Jetzt stell dir mal vor sie hätte 20GB VRAM. Was glaubst du würde sie dann kosten? UVP würde ich bei 800€+ schätzen und AIBs dann 1100€+
Da fehlt nicht mehr viel zur 3090.
Genau darum geht es doch (mir zumindest). Ich habe kein Problem damit mehr zu bezahlen wenn die Karte mehr RAM hätte. Ich würde keiner 3080 für 300€ trauen. ;)

Richtig. Die TI hatte 11GB und die normale 80er "nur" 8GB. Jetzt kriegst du 2GB mehr.
Du vergleichst hier die falschen Karten. Der Nachfolger der 2080TI ist die 3080TI.
Tja, aber AMD hat das Problem, dass das Speicherinterface zu klein ist. Deswegen der Infinity-Cache. Nvidia hat sich eben für diesen Weg entschieden. So ist es nunmal.
Es gibt aber keine 3080ti. Und deine Argumente würde ich durchaus gelten lassen wenn da nicht 4 Jahre und 2 Gens zwischen den Karten liegen würden...

Ich habe bewusst übertrieben, aber die meisten schreien hier nach mehr VRAM und es soll gleichzeitig weniger kosten. Das seh ich aktuell einfach nicht. Gibt ja ein paar, welche eine 3080 für max. 300€ wollen und Nvidia Geldgier unterstellen. Keiner hier wird bezweifeln, dass Nv mit den Preisen aktuell gut Umsatz macht, aber von 699 runter auf 300 klingt für mich nicht mehr rentabel.
Ich schreie auch nach mehr VRAM, aber wie oben geschrieben ist mir bewusst: Mehr Leistung > höherer Preis. Du bist jetzt der erste in dem Forum (den ich gesehen habe), der von 300€ für eine 3080 spricht...
 

owned139

Software-Overclocker(in)
Genau darum geht es doch (mir zumindest). Ich habe kein Problem damit mehr zu bezahlen wenn die Karte mehr RAM hätte. Ich würde keiner 3080 für 300€ trauen. ;)
Das trifft auf dich zu, aber eben auf viele andere nicht. Wenn die normale 80er Karte schon fast an die 1000€ gekostet hätte, dann wären die Leute auf die Barrikaden gegangen, weil die Karten wieder im Preis gestiegen wären und das wollte Nvidia bewusst nicht, denn der Preis wurde bei Turing schon bemängelt.

Es gibt aber keine 3080ti. Und deine Argumente würde ich durchaus gelten lassen wenn da nicht 4 Jahre und 2 Gens zwischen den Karten liegen würden...
Aktuell nicht, aber die soll wohl kommen. Von Pascal zu Turing gab es beim VRAM z.B. gar kein Upgrade.

Ich schreie auch nach mehr VRAM, aber wie oben geschrieben ist mir bewusst: Mehr Leistung > höherer Preis. Du bist jetzt der erste in dem Forum (den ich gesehen habe), der von 300€ für eine 3080 spricht...
Nicht in diesem Thread, aber ich habe in diesem Forum schon öfter gelesen, dass sich einige User über die Preise beschweren. Da werden dann Vergleiche zu früher gezogen, wo das Topmodell max. 500€ gekostet hat.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Es kann sogar sein das man wie Nvidia behauptet die FPS mit 10 GB bekommt.
Ja. Mehr Speicher macht ja auch nicht mehr FPS.


Witzig. Hab gerade einen älteren Artikel über GDDR6X Speicher gelesen und da kommentiert, wegen Speicherbandbreite. Es gab ja vor nem halben Jahr schon Diskussionen, wie es bei den kommenden Top Titeln wohl wird, mit dem Speicherbedarf.
Und schon seh ich hier auf Seite 1 passend das Thema.


Wie is denn die Realität ?
(Ich will's nicht wieder zu lang machen. ;) )

Also das echte Zocken und nicht die theoretischen Diskussionen, wie es mal sein könnte, vielleicht ?

So:

14.jpg


16.jpg


Und ich kaufe mir eine Karte ja nicht für in 3, oder 5 Jahren, wo ich eh n komplett neues System aufbauen werde(inkl. Basis/Monitor/GPU), sondern für jetzt.

Also ob 3060, oder 3080 ... einfach Spaß haben am Zocken und feddich. Is nich so kompliziert. ;)

"Zukunftssicherheit" gibt's nicht, denn alle jetzigen Karten werden in 5 Jahren entsprechend lahm, gegen die neueren Modelle ihrer Klasse aussehen.
Eigentlich schon in 2-3 Jahren zur nächsten Gen.
Aber eine überspringe ich meistens.

Mal schaun, ob ich mir dann eine 5060, 5080, oder 5095 hole. ;)
 

Blackout27

Volt-Modder(in)
Die eigentliche Frechheit ist doch, das Nvidia der RTX3060 ursprünglich nur 6GB Speicher geben wollte. Alternativ hätte man ja auch das 256Bit Interface nehmen können (sofern es geht siehe RX5600).
Natürlich argumentiert man jetzt mit der Speichergeschwindigkeit und den dickeren Interface der größeren Karten.
Die 8-10GB werden für 2021-2022 sicher noch reichen aber wenn man bedenkt, das es auch 16-20GB hätte sein können, für den gleichen/ähnlichen Preis, darf man schon Kritik äußern.

Ich glaube in Crysis Remaster reichen die 10GB schon nicht mehr aus. Sicher nicht begründet wenn man sich das Spiel anschaut aber die Optimierung und Ramauslastung bestimmen nun mal die Spiele Entwickler :/
 

Norisk699

Software-Overclocker(in)
lol ohne sich genauer mit der Materie zu befassen könnte man meinen dass der Ingenieur einfach in der Zeile verrutscht ist bei der Planung der 3060 / 3070 / 3080 und aus Versehen die 3060 die 12 GB der 3080 hat...
:ugly: :ugly: :ugly:
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
Ich habe bewusst übertrieben, aber die meisten schreien hier nach mehr VRAM und es soll gleichzeitig weniger kosten. Das seh ich aktuell einfach nicht. Gibt ja ein paar, welche eine 3080 für max. 300€ wollen und Nvidia Geldgier unterstellen. Keiner hier wird bezweifeln, dass Nv mit den Preisen aktuell gut Umsatz macht, aber von 699 runter auf 300 klingt für mich nicht mehr rentabel.
500€ und die würden immer noch genug Umsatz/Gewinn einfahren. Aber das sagt ja keiner, denn man will ja immer mehr Asche einfahren, gelle. Oder hast du (genaue) Produktionskosten der RTX 3080 zur Hand? Und wenn ja, bitte was belegbares...

Gruß
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)

DasUnding

Komplett-PC-Aufrüster(in)
(4-6)GB reichen angeblich laut Nvidia (scheinbar sogar für UHD), warum hat sie denn dann nicht 6GB? "Ich mach die Welt, wie sie mir gefällt". Alles fadenscheiniger Quark zur Rechtfertigung von 8GB bei 16GB Konsolen und die nahe Obsoleszenz... die Karten sind doch nur noch fürs Mining gut... Ich würde die Karten Plandemiekarten nennen... PK 3070, PK 3080 Mining-Edition usw. ...

Ich kann diese lächerlich absurden Rechtfertigungen zum Verkauf eigentlich nicht mehr ertragen... ist ja wie auf der Bundeslügenkonferenz...
 
Zuletzt bearbeitet:

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Nvidia hat wohl früher zu viel Pipi Langstrumpf geschaut... 12-16GB ist jedenfalls die richtige Wahl bei aktuellen Grafikkarten, die auch in 1-2 Jahren noch nicht ins Limit laufen sollen. Stört mich auch massiv an der 3070 und 3080. Die 3090 hat zuviel und die 3060 ist mir nicht schnell genug.

Irgendwie hat AMD da mit ihren 16GB einen viel passenderen Weg gefunden.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Die 10GB der 3080 finde ich weniger schlimm als die 8GB der 3070. 10GB entspricht immerhin dem praktisch nutzbaren VRAM der neuen Konsolen, 8GB hingegen ist weniger.
Der effektiv nutzbare Vram der neuen Konsolen wird auch bei maximal ~8GB liegen.
Mit 10GB kann man z.Bsp. bereits das UHD Texturpaket im neuen Watch Dogs Legion einschalten, das können die Konsolen nicht.
 

AyC

PC-Selbstbauer(in)
Woher weißt du, dass 12GB in 2 Jahren noch reichen und 10GB nicht? Das sind nur 2GB unterschied.

Jetzt ist man schon bei manchen Spielen bei 8 bis 12 GB. Entsprechend ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, dass man mit 12 GB länger höher spielen kann als mit 10 GB.

Ich kaufe aber sogar Grafikkarten normal für 5 Jahre+. Meine GTX 1070 mit 8GB läuft immer noch super. Hätte die damals 4GB gehabt, dann hätte ich ein Problem und müsste längst eine neue kaufen.

Ich gehe stark davon aus, dass man mit 16GB auch ordentlich in 5 Jahren zu Recht kommt. Mit 8GB wird es wohl nichts...
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Ja, gaaanz tolle Erklärungsmodelle mit der Anbindung des VRams. Komm, laut Erklärung arbeiten dutzende Milliarden Transistoren auf einem Chip. Was für Menge an Schaltungen, was für eine minimale Größe, was für Möglichkeiten, was eine Koordination, der Wahnsinn.

Aber man bekommt man bei VRam nur eine Anbindung hin, bei der man wie ein geistig Behinderter immer nur irgendwelche Stapelung von was weiß ich, 6 auf 12, 8 auf 16 etc., realisieren kann. Was würde der Ami sagen: "Come on, give me a break!" :D
 

DasUnding

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der effektiv nutzbare Vram der neuen Konsolen wird auch bei maximal ~8GB liegen.
Mit 10GB kann man z.Bsp. bereits das UHD Texturpaket im neuen Watch Dogs Legion einschalten, das können die Konsolen nicht.
Ich würde eher von 12GB+ ausgehen. Zusätzliche Texturpakete führen oft zu Laderucklern insbesondere in UHD. Meiner Erfahrung nach merkt man es schneller auf AMD-Karten als auf Nvidias, aber bei einem Unterschied 8GB wird es schon extrem.

Man merkt aktuell bei Cyberpunk das 8GB für das Spiel zu wenig sind und das ist eines der ersten "Next-Gen" Spiele.

Wenn 16GB Karten erstmal weit im Markt sind, ist es aus... es war schon immer so und wird auch diesmal so sein, egal wie die "Begründungen" für "es reicht aus" lauten werden... und natürlich wird es so sein, wie will man sonst alle 8GBler zum Neukauf anregen?
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxthonFan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Warum muss ich bei "blablabla, sie hat zwar weniger Speicher, aber der ist schneller!!!" unweigerlich an die grandiose Fury X denken? :ugly:

NVidia hat sich mit dem GDDR6X bei der 3080 einfach selbst ins Knie geschossen.
 

Darkhunter098

Komplett-PC-Aufrüster(in)
8GB haben Konsolen? Deas soll reichen? Also PC settings gehen meist/immer über die Konsolen settings.... die aussage ist Quark.
 

-ElCritico-

Freizeitschrauber(in)
Übersetzung:
"Wir wollten die Spielerschaft mit knappem VRAM zuerst und dann mit der RTX 3080 super duper mit 20GB abzocken, aber da war AMD mit viel mehr Speicher um die Ecke startbereit und hat uns gehörig in die Suppe gespuckt. Notgedrungen müssen wir zugeben, dass unsere VRAM-Zugeständnisse bei der RTX 3060 ursprünglich geplant waren bzw. irgendeinen unsinnigen Sinn ergeben".
 

Alex1231985

Kabelverknoter(in)
Zu wenig für was? 4K mit RT und alles Ultra?
Vielleicht, aber da bringen einer RTX 3070 auch 16GB Vram nichts da die Rohleistung ohnehin nicht mehr ausreichend ist.
Warum koppelt ihr Leistung immer an verwendeten Ram? Texturen brauchen in der Regel mehr Speicher, nicht mehr Leistung.
Bestes Beispiel: 7970(50) Ich hatte die Karte fünfeinhalb Jahre, wie viele Nutzer konnten ihren Speicherkrüppel a la GTX680 so lange nutzen?
 

Electricfuchs

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich kann dieses rumgejammere über den zu kleinen Speicher nicht mehr hören.

Anstatt das die Leute mal ihr Hirn anwerfen, wird auf diesen VRAM Zug aufgesprungen.

Holt euch halt ne AMD wenn euch die 10GB zu wenig sind.......aber dafür kackt dann halt die AMD Karte in Raytracing ab, wofür ja eigentlich die 12 GB VRAM toll wären.

Es gibt nicht einen einzigen Test der einer 3080 in jetzigen Triple A Titeln ein Problem auf 4K mit dem VRAm bescheinigt.

Die am weitesten verbeiteten Auflösungen sind immer noch Full HD und der Sweet Spot WQHD, da reichen 10GB die nächsten 5 JAhre dicke, wahrscheinlich sogar länger

Wenn ich das höre.......10Gb sind mir zuwenig VRAM......für welchen Usecase denn bitteschön? Oder labert Ihr einfach nur nach was die AMD Fanboys euch sagen?

In 2 Jahren wo das in 4K vllt mal ein Thema wird ist die 3080 eh zu lahm um alles auf Ultra zu knallen, da wird man eh mit den Textur Details runtergehen müssen und schon ist VRAM Limitierung kein Thema mehr.

Man darf auch die neuen Konsolen nicht außer acht lassen, da die Entwickler sicher keinen Bock haben ständig alles an allem anzupassen.


Wenn Konsole Lead Plattform ist, was quasi fast immer so ist, gilt eigentlich folgendes:

Beide Speicher sind langsamer angebunden als die der RTX3080 ( PS5 448GB/S und bei der Series x 10Gb von 16 mit 560GB/S, RTX ja bekanntlich 780 GB/S)

Also werden Sie Entwickler auf 10GB VRAM einigen, ausgehend von der Series X, was anscheinen von MS auch so forciert wird durch die schnellere Anbindung von 10GB und da die Geschwindigkeit der PS5 annehmen, um größt möglichste Kompatibilät zu haben.

Also werden die Games mit 10GB VRAM auskommen müssen auf 4K. Daher würde ich mir gar keine Sorgen machen das während der aktuellen Konsolengeneration 10GB VRAM nicht ausreichen für PCler.


Und selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt-> stellt einfach die gottverdammten Ultra Texturen auf High!!!!! und hört auf euch über 10GB VRAM zu beschweren
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Ich kann dieses rumgejammere über den zu kleinen Speicher nicht mehr hören.

Anstatt das die Leute mal ihr Hirn anwerfen, wird auf diesen VRAM Zug aufgesprungen.

Holt euch halt ne AMD wenn euch die 10GB zu wenig sind.......aber dafür kackt dann halt die AMD Karte in Raytracing ab, wofür ja eigentlich die 12 GB VRAM toll wären.

Es gibt nicht einen einzigen Test der einer 3080 in jetzigen Triple A Titeln ein Problem auf 4K mit dem VRAm bescheinigt.

Die am weitesten verbeiteten Auflösungen sind immer noch Full HD und der Sweet Spot WQHD, da reichen 10GB die nächsten 5 JAhre dicke, wahrscheinlich sogar länger

Wenn ich das höre.......10Gb sind mir zuwenig VRAM......für welchen Usecase denn bitteschön? Oder labert Ihr einfach nur nach was die AMD Fanboys euch sagen?

In 2 Jahren wo das in 4K vllt mal ein Thema wird ist die 3080 eh zu lahm um alles auf Ultra zu knallen, da wird man eh mit den Textur Details runtergehen müssen und schon ist VRAM Limitierung kein Thema mehr.

Man darf auch die neuen Konsolen nicht außer acht lassen, da die Entwickler sicher keinen Bock haben ständig alles an allem anzupassen.


Wenn Konsole Lead Plattform ist, was quasi fast immer so ist, gilt eigentlich folgendes:

Beide Speicher sind langsamer angebunden als die der RTX3080 ( PS5 448GB/S und bei der Series x 10Gb von 16 mit 560GB/S, RTX ja bekanntlich 780 GB/S)

Also werden Sie Entwickler auf 10GB VRAM einigen, ausgehend von der Series X, was anscheinen von MS auch so forciert wird durch die schnellere Anbindung von 10GB und da die Geschwindigkeit der PS5 annehmen, um größt möglichste Kompatibilät zu haben.

Also werden die Games mit 10GB VRAM auskommen müssen auf 4K. Daher würde ich mir gar keine Sorgen machen das während der aktuellen Konsolengeneration 10GB VRAM nicht ausreichen für PCler.


Und selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt-> stellt einfach die gottverdammten Ultra Texturen auf High!!!!! und hört auf euch über 10GB VRAM zu beschweren
Zusammengefasst: So rede ich mir meine 1000€ 3080 schön :ugly::D:lol:
 

-ElCritico-

Freizeitschrauber(in)
Und selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt-> stellt einfach die gottverdammten Ultra Texturen auf High!!!!! und hört auf euch über 10GB VRAM zu beschweren
1. Du hast nichts zu melden, wie ich meinen PC zu bedienen habe.
2. Ich zahle keine Highendpreise für eine Karte, bei der ich ausgerechnet bei den Textureinsteillungen, die so gut wie keine Leistung kosten, die Schalter nach unten ziehen soll.

Wenn du damit gut leben kannst, schön für dich. Schließe aber nicht von dir selbst auf die Allgemeinheit.

EDIT: 42 Beiträge :klatsch:
 

Tekkla

Software-Overclocker(in)
Wenn ich das höre.......10Gb sind mir zuwenig VRAM......für welchen Usecase denn bitteschön? Oder labert Ihr einfach nur nach was die AMD Fanboys euch sagen?
Für meinen. Und schaue in meine Sig, was ich für eine GPU nutze. Nix mit Fanboy. Fanboy. :P

In 2 Jahren wo das in 4K vllt mal ein Thema wird ist die 3080 eh zu lahm um alles auf Ultra zu knallen, da wird man eh mit den Textur Details runtergehen müssen und schon ist VRAM Limitierung kein Thema mehr.
Du hast keine Ahnung davon was heute schon alles in 4K mit mehr als ordentlichen FPS bei extrem hohen Details geht.

Man darf auch die neuen Konsolen nicht außer acht lassen, da die Entwickler sicher keinen Bock haben ständig alles an allem anzupassen.
Was nutzt denn die PS5 als VRAM? Schätzungsweise 12 GB? Kommt wohl gut hin.

Und selbst wenn der unwahrscheinliche Fall eintritt-> stellt einfach die gottverdammten Ultra Texturen auf High!!!!! und hört auf euch über 10GB VRAM zu beschweren
Für über 1000 € kann ich mehr erwarten als die Erwartungen herunterzuschrauben. 10 GB waren für ein so teures Produkt, dass man für mehr als nur 2 Jahre kauft, von Anfang an zu wenig. Punkt.

Und ich vermute, dass einer der Gründe für die Knappheit bei den 3080 GPUs darin begründet liegt, dass man emsig an einer Kartenversion mit mehr als 10 GB arbeitet, um vor oder bei breiter Verfügbarkeit der RX6800XT am Markt nicht ins Hintertreffen zu kommen.
 

ezo2k3

Schraubenverwechsler(in)
1. Du hast nichts zu melden, wie ich meinen PC zu bedienen habe.
2. Ich zahle keine Highendpreise für eine Karte, bei der ich ausgerechnet bei den Textureinsteillungen, die so gut wie keine Leistung kosten, die Schalter nach unten ziehen soll.

Wenn du damit gut leben kannst, schön für dich. Schließe aber nicht von dir selbst auf die Allgemeinheit.

EDIT: 42 Beiträge :klatsch:
1. hat er dir gar nicht .. wie kann man sich an dem letzten Satz so aufhängen, wenn 95% vom Beitrag korrekt ist ?!
2. wenn du dich nicht über den Sinn / Unsinn von viel VRM auseinandersetzen und einfach nach dem Motto "mehr ist besser" beurteilen willst .. tu es .. beantwortet aber nicht die Frage, ob es ein Nachteil ist das eine RTX 3080 nur 10 gb RAM hat ..
 
Oben Unten