• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Ripjaws-X]Welche programierten Timings bei anderem Takt?

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo liebes G.Skill Team :)

Mich würde es brenend interesieren welche Timings diesen beiden Kits spendiert wurden, wenn sie untertaktet werden?

G.Skill RipJaws-X DIMM Kit 4GB PC3-17066U CL9-11-9-28 (DDR3-2133) (F3-17000CL9D-4GBXL)

G.Skill RipJaws-X DIMM Kit 4GB PC3-17066U CL9-10-9-28 (DDR3-2133) (F3-17000CL9D-4GBXMD)

Bei DDR3-1866 und DDR3-1600?

Problem:

Da ich aktuell immernoch das G.Skill RipJaws DIMM Kit 4GB PC3-16000U CL9-9-9-27 (DDR3-2000) (F3-16000CL9D-4GBRH) besitze,
welches eigtl. auf der Verträglichkeitsliste von meinem Mainboard(Asus P8P67 Pro) aufgeführt ist, was aber in der Realität nicht wirklich zu trifft :(

Hier mal eine kleine Übersicht:

Takt|Einstellungsart(Bios)| Timings(Auto) |Spannung(Auto)|Timings(manuell)|Spannung(manuell)|Status(booten) DDR3-1333| Auto | CL9-9-9-24-1T|1.5V|- |-|OK DDR3-1333| manuell |- |-|CL7-7-7-21-1T|1.6V| OK DDR3-1600| manuell | CL9-9-9-24-1T|1.5V|-|-| OK DDR3-1600| manuell |- |-|CL7-7-7-21-1T| 1.65V|Fail DDR3-1600| manuell |- |-|CL8-8-8-24-1T| 1.65V|Fail DDR3-1833|manuell| CL9-9-9-24-1T |1.65V|-|-|Fail

OK bzw. Fail beziehen sich auf den Bootvorgang.
Wenn der Rechner erst einmal läuft z.B. mit Auto-Einstellungen, kann man im Laufe des laufenden Systems alles an Spannungen u. Timings ändern, ein Reboot u. Start des Betriebssystems ist damit kein Problem.
Fährt man jedoch den Rechner hinunter und startet man ihn kurz danach wieder, bootet dieser nicht ordnungsgemäß (siehe Tabelle).​
 
Zuletzt bearbeitet:

CyVeR [G.Skill]

Inaktiver Support-Account
Wahrscheinlich kommt der IMC des Core i7 nicht mit der hohen Spannung der Modules klar. Aber die auf den alten Ripjaws
verbauten ICs brauchen zwingend die 1,65V ab einer bestimmten Taktfrequenz.

Festgelegt haben wir im SPD nur sehr entspannte Timings bei 1600Mhz.

1600Mhz CL 9-9-9-28

Jedoch habe ich die F3-17000CL9D-4GBXMD hier mal durchgetestet auf dem Asus P8P67 Deluxe.

1600Mhz
konnte ich mit CL 6-7-6-24 laufen lassen.

1866Mhz liefen immerhin noch mit 8-9-8-22 ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Blechdesigner

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
^^Laufen lassen und standard Spannung der Riegel(1.65V) ist ja leider auch nicht das Problem.
Wenn das System einmal läuft, dann kann ich mit den Riegeln bis DDR3-2133 hoch (seit dem neusten Bios).
Aber wenn dann einmal ausgeschaltet und wieder eingeschaltet wird, ist es vorbei (dann leuchtet nur noch die RAM-Leuchte auf dem Board und will gedrückt werden) :(

Anbei paar Screens(mit was meine auch laufen):

Anhang anzeigen 312615Anhang anzeigen 312616

Was mir nur wieder Sorge im Vorfeld bereitet, ist das wenn ich manuell an die Timings(bei den neuen der Begierde) ran gehe, ich dort auf die gleichen Probleme stoße(n) könnte. :(
 
TE
Blechdesigner

Blechdesigner

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich habe gestern(heute früh) noch schnell einen Test gemacht:
- wenn ich im Bios manuell den RAM auf 1600 stelle, alles andere(Timings, Voltage) auf "Auto" belasse,
den Rechner reboote(macht er ja wenn er einmal läuft), bis ins Windows und dann gleich runterfahre
- den Rechner versuche wieder Neu zu starten (RAM-Leuchte leuchtet durchgängig - drücken), dann setzt er den Speicher auf "Auto"(bei der Ramtaktauswahl) -> behält aber die 1600 drinn
- wenn ich jetzt nur die Timings, oder die Spannung verändere und das Prozedere^^ wiederhole setzt er den RAM auf 1333 zurück
Feststellung: als DDR3-1333 kompatibel(sogar mit 1.65V, oder Timings von CL6-6-6-18-1T), aber alles andere drüber vollkommen inkompatibel :(
Fragt sich nur wie der Speicher es in das Handbuch von Asus geschafft hat :huh:

So weg vom Alten(denke das sich dort auch nichts mit einem folgenden Biosupdate, oder dem Austausch(März/April) vom Board verbessern wird/würde) hin zum Neuen :schief:

Bei den Neuen ist die Kompatibilität in Bezug der Auswahl der Taktraten(wie sie im Bios: 1333|1600|1866|2133 vorgegeben sind) und evtl. manuelle Timingsverbesserung gewähleistet/gegeben, ja?

Ich schwanke immer noch zwischen den beiden genannten, ersterer ist zZ. doch um einiges günstiger zu bekommen :schief:

Und zweiterer:
Jedoch habe ich die F3-17000CL9D-4GBXMD hier mal durchgetestet auf dem Asus P8P67 Deluxe.

1600Mhzkonnte ich mit CL 6-7-6-24 laufen lassen.

1866Mhz liefen immerhin noch mit 8-9-8-22
Haben die das bei ihren 1.5V Spannung vollbracht?
 
Zuletzt bearbeitet:

CyVeR [G.Skill]

Inaktiver Support-Account
Ja die RipjawsX sind ja speziell für die Sandy Bridge entwickelt worden und lassen sich auch in die von dir genannten Taktenfrequenzen abstufen. Die Timings hierbei sind nicht vorgegeben, sonder müssen manuell ermittelt werden. Das mit deinen alten Ripjaws, ahbe ich an unsere Techniker weitergeleitet, dass die die nochmal auf Kompatibilität mit dem Board prüfen.

Ja die haben diese taktraten und Timings bei 1,5V gemacht ;)
 
Oben Unten