Grafikkarte kaputt - Neuer PC oder Upgrade?

Grillteller91

Schraubenverwechsler(in)
1. ) Wo hakt es:

Beim Eldenring zocken ist mir vor kurzem meine Grafikkarte nach 8 Jahren treuem Dienst abgeraucht.
Erst violette Streifen, dann grün und nun ist gar nichts mehr auf dem Bildschirm zu sehen.

2.) PC-Hardware:
Den PC habe ich mir hier vor ca. 8 Jahren mit folgenden Komponenten zusammenstellen lassen:
Gehäuse: BitFenix Shinobi USB 3.0 Midi Tower ohne Netzteil schwarz
Grafikkarte (kaputt): 3072MB Sapphire Radeon R9 280X Dual-X Aktiv PCIe 3.0 x16 2xDVI/1xHDMI/1xDisplayPort (Lite Retail)
Motherboard: Gigabyte GA-H97-HD3 Intel H97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail
Prozessor: Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz So.1150 BOX
Netzteil: 450 Watt be quiet! Straight Power E9 Non-Modular 80+ Gold
RAM: 8GB (2x 4096MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit
Kühler: EKL Alpenföhn Brocken ECO
Laufwerk: LG Electronics GH24NSB0 DVD-RW SATA intern schwarz Bulk
HDD: 1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 7.200U/min 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
SSD: ist mittlerweile abgeschmiert aber ich habe noch zwei neue eingebaut und brauche keinen weiteren Speicherplatz

3.) Monitor:
Nix besonderes:
2x Asus VS278 1920 x 1080 Pixel, Seitenverhältnis 16:9
Projektor: Full HD Acer Projektor
Ich wechsle zwischen den Quellen mittels Switch und die neue Graka braucht deshalb theoretisch nur 1xHDMI

4.) Anwendungszweck:
Ich möchte gerne meinen Eldenring-Speicherstand weiterspielen.
Am besten mit Game-Updates welche mit der 280X nicht mehr möglich waren.
God of War würde ich mir dann auch mal zulegen.
Ich würde dieses Mal zu Nvidia tendieren, da ich auch ab und zu was mit CUDA mache (v.a. COLMAP).

5.) Budget:
Sollte ich nur die Grafikkarte tauschen müssen, beträgt mein Budget ca. 500€.
Ich wusste aber nicht, ob der Slot auf dem Mainboard noch für neuere Karten passt?
Falls die Empfehlung doch eine Komplettaufrüstung ist, dann ca. 1000 €.

6.) Kaufzeitpunkt:
Grafikkartenpreise sind ganz ok, also so bald wie möglich :)

7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche:
Ich würde bei der Gelegenheit (falls möglich) gerne auch das Gehäuse austauschen, da der Kleber der das ganze festhält schon an einigen Stellen ausgetreten ist und das Gehäuse außen klebt (v.a. Front oben). Bekomme ich auch mit feuchtem Lappen nicht mehr richtig sauber.

8.) Zusammenbau:
Mach ich selbst und traue ich mir zu.

9.) Speicherplatz:
Ich benötige keine Festplatten.


Beste Grüße und danke schon mal
Grillteller
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Beim Gehäuse müssten wir wissen, was du ausgeben möchtest bzw. ob das in das Budget mit rein soll.
Da geht alles zwischen 50-100€ im sinnvollen Bereich.

Aufrüsten:
Auf jeden Fall solltest du auf 16GB RAM upgraden, also nochmal möglichst 2x4GB der selben Art ergänzen oder 2x8GB neu reinpacken. Bei komplett neu 16GB versuchen unter 40€ zu bleiben.
Solltest du eine komplett neue Grafikkarte wollen, würde ich vorsichtshalber auch das Netzteil mit wechseln.
Gebraucht, würde ich in Richtung einer GTX 1070/1080 gehen.
Neu, wenn Nvidia, eine RTX 3060 oder 2060 12GB oder AMD RX 6600 (XT).

Ein neuer PC könnte so aussehen:
Du kannst noch die alte SSD mitnehmen.
Die AMD-Karte ist so interessant, da sie in reiner Leistung (excl. Super Sampling und Raytracing) der 3060 für knapp 100€ weniger ebenbürtig ist.

Gerade erst gesehen:
Den Vorschlag von Ryza finde ich auch gut. Nur würde ich ein Vollmodulares NT, Gehäuse mit Fenster und ein günstigeres MB nehmen bzw. gleich einen Ryzen 5600 mit B550 (180-200€ + 100€ statt 180€ + 150€).
 
TE
TE
G

Grillteller91

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank schon mal!
Ich habe mir beide Vorschläge durchgelesen und da sieht es schon so aus als würde es eher Richtung neues System gehen, was für mich nach 8 Jahren auch voll in Ordnung ist.
Dachte nur, dass ich vielleicht noch den RAM/Mainboard mitnehmen kann aber hab schon befürchtet, dass das dann mit anderen neueren Komponenten nicht mehr so ganz passt.
Dann würde ich noch 100€ fürs Gehäuse drauflegen und man macht ein Komplettsystem für 1100€ ohne Festplatten und/oder Peripherie.
Ich habe bereits 2x 1TB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT1000MX500SSD1), die ich wieder einbauen möchte.
Das hatte ich oben noch nicht erwähnt.

Könnt ihr mir nochmal den Vorteil/Nachteil von günstigerem MB+teurerem CPU bzw. andersrum erläutern oder ist das am Ende Ansichtssache?
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Vorteil/Nachteil von günstigerem MB+teurerem CPU
Der 12400F ist eine sehr gute Budget-Mittelklasse-CPU, allerdings sind die Mainboards unverhältnismäßig teuer. AMD bietet mit den 5600(X) eine gleichwertige CPU mit viel günstigeren Mainboards, aber vorraussichtlich weniger Upgrademöglichkeiten und teils auch etwas Features.
AMD bietet gute B550 ab so um die 100€, Intel erst so ab 140€ B660. Ein B660 würde 2 statt einem PCIe 4.0 M.2 Slot bieten, das ist eigentlich der Hauptunterschied.
Teurere MBs bieten oft besser Spannungsversorgung ein größere Featureset, was für Upgrades, stärkere CPUs und Overclocking vor allem relevant ist.
Noch teurere Hardware kommt für die eh erstmal nicht in Frage.

Überlege dir vlt. später noch eine schnelle NVMe einzubauen.

Einen weiteren Systemvorschlag mache ich gleich, aber hast du vlt. noch Wünsche z.B. an die Optik?
 
TE
TE
G

Grillteller91

Schraubenverwechsler(in)
Optik ist mir total egal, da der eh versteckt steht.
Ich finde es ganz praktisch wenn vorne ein paar USB-Anschlüsse sind aber das hat ja auch fast jedes Gehäuse.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
1109€ (-folgende Angebote)

https://www.notebooksbilliger.de/bl...t+pure+base+500+window+white+pc+gehuse+629167 60€ (ohne Fenster 5€ weniger, aber mach ruhig mit;) ), 15€ weniger als normal
https://www.notebooksbilliger.de/bl...nd/be+quiet+pure+power+11+cm+600w+pc+netzteil 60€, 18€ weniger als normal
Die SSD hier für 114€ statt >120.
Die SSD und B550 + 5600 hab ich optional mal mit reingepackt. Der 5600 kostet oftmals auch nur so viel wie ein 12400F.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
G

Grillteller91

Schraubenverwechsler(in)
Hm, ich dachte ich komme jetzt am Ende zu einer einstimmigen Meinung (wie vor 8 Jahren ;)) aber für die Preisklasse gibt es wohl mehrere Optionen.
Am Ende lege ich wohl lieber noch 100€ drauf und nehme das Setup von @RyzA + eine RTX 3060 Ti.
Muss ich da bei der Grafikkarte noch etwas beachten, da es da ja auch immer verschiedene Versionen gibt?
 

Anhänge

  • Setup_Mindfactory.png
    Setup_Mindfactory.png
    175,7 KB · Aufrufe: 19

Laudian

Moderator
Teammitglied
Der Warenkorb mit 5600 und B550 Board ist insgesamt ja günstiger.
Dafür leider 6% langsamer in games *klick*

6% langsamer, wenn man es ins CPU Limit schafft, was sehr sehr abhängig von den Spielen ist, die man spielt. Ich denke wir sind uns einig, dass es bei den meisten Spielen völlig egal ist, welche der beiden CPUs im Rechner sitzt.

Am Ende lege ich wohl lieber noch 100€ drauf und nehme das Setup von @RyzA + eine RTX 3060 Ti.

240€ für das Mainboard ist absolut lächerlich. Für eine CPU in dem Preisbereich sind 150€ finde ich schon übertrieben. Ich würde da eindeutig zur AMD Variante tendieren. Das ist eine ganze Menge weniger Geld für praktisch identische Leistung in den allermeisten Fällen.
Wenn es Intel sein soll, dann auf keinen Fall mit einem derart überteuerten Mainboard.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Muss ich da bei der Grafikkarte noch etwas beachten, da es da ja auch immer verschiedene Versionen gibt?
Die wird ok sein. Du kannst aber auch ein Zotac Karte nehmen. Da hast du bis zu 5 Jahre Garantie drauf.

240€ für das Mainboard ist absolut lächerlich.
Das selbe Mainboard was ich in die Geizhals Wunschliste gelegt hatte, kostet bei anderen Händlern ca 80-90 Euro weniger:
MSI Pro B660M-A DDR4
Keine Ahnung warum das bei Mindfactory so teuer ist. :ka:
Dann würde ich ein anderes B660 Board nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Und gucke doch nochmal bitte in die vorgeschlagenen Angebote auf NBB.
Außerdem kostet die gewählte 3060 Ti fast 600€, das ist zu viel, es gibt genügend Modelle die gerade an die 500€ kosten. Schaue am besten nochmal in den Warenkorb von mir, habe ein bisschen was geändert. https://geizhals.de/?cat=WL-2592708
Deine ausgewählte Asus ist aber nur bei einen Händler so günstig. Und bei Mindfactory gibt es die anscheinend nicht.

Ansonsten diese hier nehmen: 8GB ZOTAC RTX 3060 Ti Twin Edge LHR GDDR6 HDMI 3xDP
 

Shinna

BIOS-Overclocker(in)
Deine ausgewählte Asus ist aber nur bei einen Händler so günstig. Und bei Mindfactory gibt es die anscheinend nicht.
MF verkauft seit geraumer Zeit(Ende 2019) keine ASUS Produkte mehr. Ansonsten würde ich @Laudian zustimmen und auch AM4 nehmen. Dort bekommt man mehr Mainboard für weniger Geld. Leistungstechnisch spielt es keine Rolle.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Man kann aktuell für den gleichen Preis statt des 5600 auch den 5600X nehmen, der ist dann genauso schnell wie der 12400:

In der Preisklasse geht aber echt beides, 12400 oder 5600X. Bei AMD sind ordentliche Boards halt günstiger.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich sage ja nichts gegen AMD. Bin ja selber AMD User.
Soll sich der TE in Ruhe überlegen. :)
 
TE
TE
G

Grillteller91

Schraubenverwechsler(in)
Alles klar - nochmal alles durchgelesen.
Dann würde ich doch das machen was @Discocoonnect vorgeschlagen hat:

Die Grafikkarte dann nicht über MF sondern über Ebay ist für mich kein Problem.
Edit: Diese Grafikkarte ist nicht verfügbar auf Ebay. Muss ich also nochmal nach einer anderen für 500€ schauen.
Für den Prozessor gehe ich dann auf den Vorschlag von @FlorianKl :
AMD Ryzen 5 5600X, 6C/12T, 3.70-4.60GHz, boxed

Alle einverstanden? :P
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten