• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

CPU-GPU

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Ein Bosetest wäre echt mal gut, würd mich auch mal interessieren ob die preise wirklich so überirdisch für das gelieferte produkt sind ^^
 
M

MasterFreak

Guest
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Dann war bei dir vielleicht eines net dabei!!!
Ich muss zugeben der war schwer zu finden der lag nämlich unter einem
der Styropor Schutzteile!!!
 

PEG96

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Ich hatte die behringer ms40 auch kurzzeitig und bei mir war auch nen kabel dabei
EDIT: Meine 500. Beitrag
 
M

MasterFreak

Guest
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Sry der Test ging eigentlich :-D Ich hatte mich vertan:-(
 
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Sehr merkwürdig das Ganze. Auch beim Styropor-Teil war nichts drin, obwohl eine Aussparung vorhanden war (in die habe ich jetzt beim Weiterverkauf ein Kabel hinein gequetscht ;)).

Wenn aber jetzt schon zwei von einem Kabel reden, wird es um so wahrscheinlicher, dass dort doch eins sein sollte.
 

Ecle

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Zu Metallica:

Zum Glück gibt es ja Guitar Hero. Hab davon einen Rip. Riesengroße Dynamik.
In Guitar Hero sind auch noch so manche geniale Bassspiele von Cliff Burton versteckt, die man in der Original Aufnahme (ersten 3 Alben) fast garnicht hört. Der Bass ist leider etwas leise.
 

porsche7373

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Toller Test, dass sich jemand gerade für die Preisklasse solche Mühe gibt hätte ich nicht gedacht :daumen:
Könntest du mir vllt noch sagen wie sich die Behringer MS 40 bei wandnaher Aufstellung verhalten? Mein Schreibtisch steht direkt an der Wand und im Moment steht da ein Trust 2.1 System. Ein unhaltbarer Zustand :(
 
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Toller Test, dass sich jemand gerade für die Preisklasse solche Mühe gibt hätte ich nicht gedacht :daumen:
Könntest du mir vllt noch sagen wie sich die Behringer MS 40 bei wandnaher Aufstellung verhalten? Mein Schreibtisch steht direkt an der Wand und im Moment steht da ein Trust 2.1 System. Ein unhaltbarer Zustand :(

Danke!:D

Wandnahe Aufstellung ist möglich, führt sogar zu einer Verbesserung des Bassfundaments. Die MS40 hätte es bitter notwendig dort etwas mehr Entlastung zu erhalten. Ein Tuning-Tipp wäre noch etwas mehr Dämmmaterial (Wolle) in die LS zu packen. Reduziert deutlich Verzerrungen im Grundton und den leicht topfigen Klang.
 

porsche7373

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Danke für die schnelle Antwort :)
Jetzt muss ich mal schaun ob ich bei mir in der Nähe was zum Probehören find und bin dann hoffentlich bald die Trust-Dinger los :D
 

nichtraucher91

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

erst mal danke für den umfassenden Test, Pokerclock!

Ich hab mir vor einiger Zeit die Behringer MS 20 gegönnt. Ich habe mich für das System entschieden, grade weil es ein aktives System ist und ich die Anschaffung eines Verstärkers im Moment noch scheue. Überzeugt hat mich die Vielfalt an Anschlüssen. Klinke (iPod Dock), Cinch Stereo (PC) und optisch (PS3) sind bei mir Belegt.
Am Anfang hatte ich auch einen kleinen Schock. Die Soundqualität empfand ich noch schlimmer als jene meiner Logitech X-210. Nach einigen Tagen verbesserte es sich aber merklich und ich konnte mich mehr und mehr über besseren Soundgenuss freuen. Leider sind auch die kleinen nicht vom anfänglich kaum erkennbaren und zum ende hin (3Uhr Stellung) überdröhnten Bass verschont geblieben.
Überrascht bin ich allerdings, dass dein Paar kein Verbindungskabel zum linken Lautsprecher inbehält. Ich hatte eins dabei - zum Glück^^
Vom Räumlichenklang her kann ich mich keines wegs beschweren, bin vllt auch nur noch nichts richtig gutes gewohnt :D Mein System steht am TV und ist somit für Film, Fernseh und PS3 ausgerichtet - also wenn ich auf der Couch sitze. Wie ich aber bereits zu beginn erwähnte, hängen auch mein iPod Dock und mein PC dran. Das heißt wen ich am Schreibtisch sitze hab ich das System links hinter mir. Der Raumklang ist wesentlich besser als der des Logitech X-210 Systems.
Ein wahrer Makel ist die nicht vorhandene Fernbedienung. Zum Glück hab ich aber für iPod Dock, Fernseher, PS3 und PC eine Fernbedienung. Eine für alle wäre aber schöner :D

PS.: Deine Anker sind irgendwie falsch. Du hast etwas mit den Lautsprechern vertauscht^^


lg
Nichtraucher91
 

Mirart

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Ließt sich sehr gut. :)

Da ich auch kurz vor einem Kauf stehe: Wie schlagen die Boxen sich in den Genres Klassik und Jazz bzw. welche der Drei würdest du mir empfehlen? Ich tendiere momentan zur Heco.
 
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Von den dreien würde ich am ehesten zur Heco greifen. Die Magnat wirkt doch etwas künstlich, was nicht unbedingt positiv auf die Darstellung von Instrumenten auswirkt. Die Behringer hingegen kann im Bass nicht wirklich mithalten. Besonders wenn mal ein Kontrabass gespielt wird, ist das sehr schmerzlich.

Mittlerweile gibt es auch den Nachfolger der Heco, die Victa II. Wenn die in das Budget passt, würde ich die bevorzugen. Es wurden scheinbar die Nachteile im Hochton massiv behoben.
 

garfield36

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Echt beeindruckend dieser Test. Habe vor kurzem auch vor der Qual der Wahl von Lautsprechern gestanden. Diese sind allerdings "nur" für den Einsatz am PC gedacht. Infrage kam wegen der Aufstellungsmöglichkeit nur ein 2.0-System. Einsatzbereich hauptsächlich TV und Musik hören Der Preisrahmen sollte bei etwa € 100.- liegen (dehnbar bis maximal € 250.-).

Habe lange gesucht und Testberichte gewälzt, bis ich auf die Samson Monitor One 4A kam. Die habe ich mir dann in einem Geschäft im Vergleich zur Cakewalk (Edirol) MA-15D angehört. Seltsamerweise klang die um gut € 50.- günstigere Box besser als die Cakewalk. Diese kam mir vor allem im unteren Frequenzbereich nicht besonders dynamisch und eher leicht metallisch vor. Ist natürlich nur mein subjektiver Eindruck.

Ich hatte vorher Bose Companion Series II, die ich aber wieder abgebe. Nicht weil ich den Klang so schlecht fand. Der war meines Erachtens für die relativ geringe Größe durchaus beachtlich. Leider stellte sich heraus, dass die Abschirmung nicht besonder gut war. Ich konnte das Handy nicht am Schreibtisch liegen lassen, geschweige denn damit telefonieren, ohne dass es in den Boxen hörbar war. Die Samson sind schon wesentlich besser abgeschirmt, nicht perfekt, aber ich kann jetzt ohne Störgeräusche telefonieren, wenn ich beim Schreibtisch sitze. Das größere Volumen macht sich auch bemerkbar.

Ich kann die Media One 4A für den Schreibtischeinsatz durchaus empfehlen, sofern genug Platz vorhanden ist.
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Also in der Situation würde ich die Canton nehmen. Beste Maximal-Lautstärke, also gute Vollgasfestigkeit. Super Test!!

Ich nutze ein Logitech Z-2300 Stereosystem am Rechner seit Jahren. Mittlerweile gibt´s viele Konkurrenten in dieser 200 Watt-Klasse, aber kaum welche beim Preis :-)
 

Sync

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Aber wie wir wissen, sagt die Watt-Angabe nichts über den Klang aus :)
 

LordMeuchelmord

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Also in der Situation würde ich die Canton nehmen. Beste Maximal-Lautstärke, also gute Vollgasfestigkeit. Super Test!!

Ich nutze ein Logitech Z-2300 Stereosystem am Rechner seit Jahren. Mittlerweile gibt´s viele Konkurrenten in dieser 200 Watt-Klasse, aber kaum welche beim Preis :-)

Hatte das Sys auch mal und muss sagen, dass es Ok war. Zumindest für ein PC-Soundsystem... Aber nicht zu dem Preis, dass es damals gekostet hat :daumen2:


Also in der Situation würde ich die Canton nehmen. Beste Maximal-Lautstärke, also gute Vollgasfestigkeit. Super Test!!
Aber wie wir wissen, sagt die Watt-Angabe nichts über den Klang aus :)

Zum einen sagt die Leistung nix über die Lautstärke aus, da diese nochmal abhängig von dem Wirkungsgrad ist und wie Sync schon sagt, erst recht nix über den Klang!
 

Manner1a

Freizeitschrauber(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Naja ich sag´s mal so: Für mich waren es die 1. echten Boxen, die größer waren als kleine Radios und der Klang ist besser als in so mancher Diskothek. Für Partys gut geeignet, genauso wie das Z-5500, weil sehr vollgasfest. Nur beim Z-2300 ist die Grundeinstellung des Subwoofers sehr aggressiv. Bei hohen Lautstärken ergibt sich dann allerdings ein ausgeglichenes Klangbild bei sehr gutem Stromverbrauch. Laut Stiftung Warentest Note 1,7 beim Verbrauch und damit besser als viele schwächere Systeme, die nicht so einfach aufgebaut sind.

Für mich bedeutet Klangqualität auch, dass ein System auch noch laut sehr luftig aufspielen kann (besser als wenn es zu schnell an die Grenzen kommt). Und deshalb schätze ich Maximalpegel eher als Qualität, denn diese ist ja auch subjektiv. ;)
 

JimRaynor

Schraubenverwechsler(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Hallo,

Sehr schöne Rezension. Ich hoffe es ist okay wenn ich nach einem Jahr den Thread hier nochmal erwecke. Aber ist ja auch ein Sticky und Lautsprecher sind ja eh oft zeitlos. :D

Die Behringer interessieren mich! Finde ich genial für den Preis.

Die Vorderseite der (rechten) MS 40 macht einen nicht weniger imposanten Eindruck. Separater Regler für Bass, Höhen (Treble) und Lautstärke.
Hierfür sogar jeweils einen für digitale Signale und einen für analoge Signale, die bei Bedarf auch gleichzeitig wiedergegeben werden können.

Heißt das wirklich, ich kann digital (über koaxial) meinen PC anschliessen, und über Klinke gleichzeitig meinen iPod classic, und dann PC Sound mit MP3s des iPods mischen und beides zusammen hören? Ist das brauchbar? Bin jetzt nicht so der Tontechniker/-experte. Und gibt es heute (2 Jahre nachdem die Rezension hier geschrieben wurde) noch andere vergleichbare Lautsprecher mit dem HiFi-Fealing der großen High-End Hersteller a la Nubert, Canton, Behringer, etc.? Mich faszinieren einfach die großen Lautsprecher traditioneller Hersteller in ihrer robusten und schlicht-funktionalen Art und hochwertigen Qualität, die preislich leider über meinem Budget liegen. Sowas in klein für den PC/iPod in günstig ist genau das richtige für mich!

Grüße, Jim
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Pokerclock

Pokerclock

Moderator
Teammitglied
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Wenn ich mich richtig erinnere, ging das tatsächlich parallel. Man konnte nur nicht zwei digitale Quellen gleichzeitig wiedergeben, was der Umschalter auf der Rückseite ja sehr deutlich signalisiert. ;)

Was wäre denn so dein Budget?
 

JimRaynor

Schraubenverwechsler(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Das wäre für mich wirklich genial. PC rebootet oder ich schalte ihn aus, und Musik läuft weiter. Und ich müsste auch nicht meine SSD mit MP3s vollpacken. :)

2x digital gleichzeitig ist unnötig für mich, das passt schon so.

Mein Budget für PC Lautsprecher liegt so bei 150€, aber mich würden auch teurere interessieren erstmal zum Informieren, was ich dann kaufe ist eine andere Sache. So eine Mischung aus Multimedia (also digitaler und analoger Eingang, am Besten wie die Behringer parallel zu benutzen) und HiFi-Lautsprechern wäre genau das richtige, bloss keine Brüllwürfel. Normaler PC-Sound wäre qualitativ jetzt nicht ganz so wichtig (Spiele gelegentlich, wobei ich da auch meistens ein Headset benutze, Filme guck ich am PC z.B. garnicht). Allerdings MP3s in 320kbps in bestmöglicher Qualität, basslastig und super laut muss es nicht sein, will keine Party beschallen. Und hämmernden Techno/Electro höre ich auch nicht, eher Rock/Pop/Classics und so. Alles halt meist nebenbei in angemessener Lautstärke, die Lautsprecher würden neben/hinter meinem Monitor stehen, und ich sitze meistens recht nah davor.
 

JimRaynor

Schraubenverwechsler(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

Nein, kannte ich nicht.. auch nicht die Bezeichnung "Aktive Nahfeldmonitore". :D Klingt gut, werde mich mal umschauen, danke! :daumen:
 

schmeck

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Review] Kompaktlautsprecher 100 € Klasse

ja, bei klein und gut, gibt es keine alternative zu den aktiven.
rokits sind super, aber über dem budget.
 

Mr.Ultimo

PCGH-Community-Veteran(in)
Huhuu, du sachmal , jetzt gut 11 Jahre später , könnte es evtl noch mal einen Test in der Form geben ? habe selber die Monitor Supreme 202 und bin echt positiv überrascht. Vlt hast du ja die Möglichkeit diese auch mal zu testen. Gruß Alex
 
Oben Unten