• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Red Dead Redemption 2 PC: Darum gibt es schlechte Wertungen auf Steam

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Red Dead Redemption 2 PC: Darum gibt es schlechte Wertungen auf Steam

Seit dem 5.12. ist Red Dead Redemption 2 PC nun auch auf der Valve-Plattform Steam verfügbar. Bisher kann man aber nicht gerade davon sprechen, dass die Steam-Nutzer übermäßig enthusiastisch sind. Nach über 1.600 Nutzer-Reviews steht die Zustimmung gerade mal bei 62 Prozent. Was ist da los?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Red Dead Redemption 2 PC: Darum gibt es schlechte Wertungen auf Steam
 

mkm2907

Freizeitschrauber(in)
Ich habe das Spiel noch nicht gekauft, weil ich aus guter alter Tradition schon seit einigen Jahren keine Spiele mehr direkt nach Release kaufe. Ich habe keine Lust auf die vielen Patches und Probleme die seit einigen Jahren scheinbar zum Standard geworden sind. Möglicherweise werde ich es nächstes Jahr im Winter Sale kaufen wenn der Preis günstig und das Spiel endlich ohne Probleme spielbar sein wird.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Verstehe aber auch nicht wirklich was mir die ~ News sagen soll.
Das ein Spiel wieder am Tag 1 nicht rund läuft.
Wer hätte das in den letzten 20+ Jahren gedachten...
 

ZakMc

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe es mir über Steam gekauft, bis jetzt habe ich nicht viel Zeit gehabt zum Spielen. Das einzige was mir aufgefallen ist das nach schließen des Spieles es sich nicht mehr starten lässt und immer abstürzt. Da hilft nur ein kompletter Neustart der Maschine. Ich spiele es mit einer 2080 rtx in WQHD und habe die vorletzte Stufe bei den Grafikeinstellungen gewählt ich komme im Schneelevel auf 50 bis 70 FPS.
 

empy

Volt-Modder(in)
Ich habe das Spiel noch nicht gekauft, weil ich aus guter alter Tradition schon seit einigen Jahren keine Spiele mehr direkt nach Release kaufe. Ich habe keine Lust auf die vielen Patches und Probleme die seit einigen Jahren scheinbar zum Standard geworden sind.

Vor allem bei Singleplayertiteln will ich eine ununterbrochene, gute und immersive Erfahrung haben und nicht alle Nase lang mit Bugs kämpfen, neuen Content vor die Füße geschmissen bekommen oder irgendwelche Änderungen am Gameplay haben. Selbst als ich SotTR vor ein paar Monaten gespielt habe, sind die mir noch mit ihrem Definitive-Edition-Update reingegrätscht. Danach konnte ich irgendwie ganz viele Outfits nicht mehr nutzen. War nicht schlimm, aber ärgerlich und gefühlt unnötig.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
Ich hab das spiel sowohl mit einer 1080ti und einer 2080ti ohne Probleme und Absturz gespielt. Freund von mir spielt das Ding auf nem Uralt-Laptop ohne Absturz.
Scheinbar haben wir Glück
 

eco2006

Komplett-PC-Käufer(in)
Den Rockstar Launcher Zwang finde ich auch nervig, von daher habe ich auch irgendwie keinen Vorteil gesehen auf den Steam Release zu warten und hab es direkt zum Launch bei Rockstar gekauft und hatte bis auf 1-2 Abstürze mit DX12 keine Probleme.
Mit der Performance bin ich eigentlich auch zufrieden, bei 1080p mit den HarwareUnboxed Settings (GTX1060 + 2600x) habe ich 40-50fps, damit kann ich leben bei der Optik.
 

eco2006

Komplett-PC-Käufer(in)
Dass die Version die gleiche wie bei Rockstar direkt oder Epic ist, sollte ja eigentlich auch jedem klar sein, aber vielleicht haben sich nicht alle Steam Käufer vorher mit den möglichen Problemen beschäftigt und sind eben deswegen auch verärgert.
 

RX480

Volt-Modder(in)
Mit der Performance bin ich eigentlich auch zufrieden, bei 1080p mit den HarwareUnboxed Settings (GTX1060 + 2600x) habe ich 40-50fps, damit kann ich leben bei der Optik.

Jo,
Die Mehrheit lebt damit gut.

Mit Pascal unbedingt die Tree-Tesselation auf OFF. (Bäume)
Bei Turing@4k hat sich eigentlich zusätzlich GPU-Scaling auf ca. 5/6 bewährt.

Mit schwächeren AMD-Grakas könnte man auch noch zusätzlich zu den HBU-Tipps etwas an Partikel+Physic+Lighting+Tess. schrauben.
(siehe Anhang)
 

Anhänge

  • RDR2-HUB.PNG
    RDR2-HUB.PNG
    534,3 KB · Aufrufe: 173

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich weiß ja als auch nicht was die Leute machen. Probleme sind bekannt, Rockstar ist am Patchen wie verrückt die letzen wochen und ganz ehrlich, wer noch mit alter Hardware rumrennt umd rumjammer tdas RDR2 nicht bei ihm läuft, PECH GEHABT! Das Spiel läuft gut wie es ist. Habe abgesehen von einem nervigen Fehler in DX12 keine Probleme mit dem Spiel. Wenn man sich mal vorher informiert hätte, wäre es einem Klar gewesen das man 1. den Rockstar Launcher braucht und 2. das noch Probleme da sind. Jetzt rumzujammern ist absolut dämlich.
 

TheBadFrag

Lötkolbengott/-göttin
Pro Abend sind 2-3 Crashes normal. Die Karte, Feuer, Schnellreise und Physikobjekte crashen bei mir das Spiel ständig.
 

raubu86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe auch mal eine schlechte Bewertung hinterlassen. Echt schade. So gefreut und gestern Abend 2 Stunden in den Sand gesteckt.

Das Spiel erscheint nicht in der Bibliothek bei Rockstar, crash direkt beim Start. In den 2 Stunden konnte ich das Game nur 3 Mal starten. Hab dafür auch ein neues Thema eröffnet. Hoffe es kann einer helfen.

Angeblich soll es helfen den Controller zu trennen und danach wieder zu verbinden sobald man im Game ist. Muss ich mal testen später.
 

Lelwani

Gesperrt
Ich weiß ja als auch nicht was die Leute machen. Probleme sind bekannt, Rockstar ist am Patchen wie verrückt die letzen wochen und ganz ehrlich, wer noch mit alter Hardware rumrennt umd rumjammer tdas RDR2 nicht bei ihm läuft, PECH GEHABT! Das Spiel läuft gut wie es ist. Habe abgesehen von einem nervigen Fehler in DX12 keine Probleme mit dem Spiel. Wenn man sich mal vorher informiert hätte, wäre es einem Klar gewesen das man 1. den Rockstar Launcher braucht und 2. das noch Probleme da sind. Jetzt rumzujammern ist absolut dämlich.


was für ein bullshit .. schonmal dran gedacht das nich jeder das geld hat etliche 100€ in hardware zustecken...

das einzigste was hier dämlich is is der kommentar
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)

Nur weil es bei dir läuft heißt das nicht das alle anderen blöd sind und das die Probleme nicht existieren. Und zum Glück treten die Probleme ja nur bei alter Hardware auf.. (Achtung Ironie!)

Aber klar, stell dich ruhig hin und nimm ein Unternehmen in Schutz das schlicht und ergreifend bei der QS absolut geschlammpt hat.
 

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
was für ein bullshit .. schonmal dran gedacht das nich jeder das geld hat etliche 100€ in hardware zustecken...

das einzigste was hier dämlich is is der kommentar

Dann muss man es auf der Konsole spielen wenn man kein geld hat den PC aufzuwerten! Ganz einfach. Wer bessere Grafik will braucht auch bessere Hardware anders funzt es nicht oder was denken sich bitte alle? Kann nen alten PC nehmen der so alt wie die PS4 ist und dann bessere grafik bekommen? Das ist eben nicht. PC Spiele werden anspruchsovller wer damit nicht leben kann oder nicht aufwerten muss eben damit leben das nicht alles geht.
 

Barnie

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Löppt :daumen:.

Und das auf meinem ulkigen System (7700k, RX570 8GB, 8GB DDR4).

Paar "kleine" Bugs ingame hatte ich bisher. NPC am Lagerfeuer sitzt fünf Meter in der Luft, mein Gaul blieb mal in einem Pfosten hängen, Schneetexturprobleme und das war es auch im groben schon. ~ 4h Spielzeit.

Performance an sich ist auch io. Da wird aber sicherlich auch noch was gepatcht.

Würde mich nicht wundern, wenn in der Community nen drittel der Probleme auf alte Treiber zurückzuführen ist....
 

Birdy84

Volt-Modder(in)
Ich habe auch mal eine schlechte Bewertung hinterlassen. Echt schade. So gefreut und gestern Abend 2 Stunden in den Sand gesteckt.

Das Spiel erscheint nicht in der Bibliothek bei Rockstar, crash direkt beim Start. In den 2 Stunden konnte ich das Game nur 3 Mal starten. Hab dafür auch ein neues Thema eröffnet. Hoffe es kann einer helfen.

Angeblich soll es helfen den Controller zu trennen und danach wieder zu verbinden sobald man im Game ist. Muss ich mal testen später.
Ohne Rockstar aus der Verantwortung zu nehmen, hättest du doch mit einem kurzen Blick ins Forum den Zustand des Spiel einschätzen können, oder?
 

LarreN_04

Kabelverknoter(in)
9700KS
RTX 2080s
32GB RAM

läuft wie Butter das Spiel, kein einzigen Bug oder Absturz oder sonstiges bisher gehabt (12 Std Playtime seit Steam-Release) und die Grafik ist einfach bombastisch!

Fühle dennoch mit den Leuten wo es nicht rund läuft :(

Die negativen Bewertungen wieso der R*-Launcher startet sind hingegen ein absoluter Witz und sollten gelöscht werden denn Steam weißt deutlich darauf hin, dass der Launcher benötigt wird und es war nie ein Geheimnis.
 

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
Der Zustand des Spieles ist vielen bekannt, die *Mainprobleme* von den ersten paar tagen sind ja schon weitgehend behoben. Anfangs konnte es ja kaum einer starten wo es noch auf Agesa geschoben wurde (wo intel auch die probleme hatte) bis Rockstar nen Patch brachte. Fakt ist das in den letzen Tagen/Wochen ruhe eingekehrt ist weil die Meisten User von Epic und die wo es über Rockstar gekauft haben mussten sich schon mit vielen Probleme auseinander setzen und konnten vieles Fixen. Das dies den ganzen Steamusern jetzt bevorsteht zeigt eben, KAUFEN ohne sich zu INFORMIEREN. Das immer noch Probleme da sind, klar. Bei Einigen wirds an alter Hardware liegen und bei einigen an treibern. Dennoch war es in letzter Zeit ruhig und es wird in 1 Woche wieder ruhe einkehren wenn alle mal ihr spiel auf die reihe gebracht bekommen haben. Jeder der länger mit PCs und Usern zu tun hat der weiß genau wo viele Probleme zu finden sind, fängt bei alten treibern an geht zu vollgemüllten Windows und anderen sachen. Darum treten auf dem PC auch viele Probleme auf weil viele eben den PC nutzen OHNE nachzudenken was sie tun! Dann wird dies und das runtergalden udn schwups hat man mist aufm Rechner.
Darum läuft es eben auf den Konsolen meist besser, kein schrott drauf, alles so wies sein soll.
Bei so vielen verschiedenen PC-Configs die existieren treten eben mehr Probleme auf. Fehler kann man den GANZEN Tag suchen und im Endeffekt ist bei ca 10% Rockstar schuld.
Aber ja, Rockstar bzw andere sind Schuld wenn das Spiel nicht auf anhieb läuft weil ich nicht mitm PC umgehen kann.
Kleine Nebeninfo: Ich verwalte mehrere Rechner wo bisher jedes game (auch RDR2 und andere games die angeblich nur Probleme machen) Day1 lief weil die Rechner eben im Normalzustand sind.
Wiegesagt: Ja Rockstar hat da auch Schuld mit dran, der Port mag nicht 100% sauber sein, er ist aber weit weg vom *schlechten Port aller Zeiten*, da gibts einige schlimmere und ehrlich, die arbeiten dran.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
Nur weil es bei dir läuft heißt das nicht das alle anderen blöd sind und das die Probleme nicht existieren. Und zum Glück treten die Probleme ja nur bei alter Hardware auf.. (Achtung Ironie!)

Aber klar, stell dich ruhig hin und nimm ein Unternehmen in Schutz das schlicht und ergreifend bei der QS absolut geschlammpt hat.

Also wenn man sich die teilweise hirnrissigen Reviews die wirklich keinem Menschen helfen durchliest, kann man wirklich zu dem Schluss kommen dass der ein oder andere vielleicht doch zu doof ist.


Witzig finde ich aber, dass ausgrechnet die Leute die jetzt auf ihr geliebtes Steam gewartet haben, Probleme haben das Spiel zu starten. Und das scheinen nicht wenige zu sein.
 

SativaBongharzia

Freizeitschrauber(in)
Ich habe hier einen alten I7 2600k und eine alte R9 390 und bin im Grunde begeistert wie störungsfrei, schön und flüssig dieses Spiel läuft. Besser wie erwartet.

Allen die nicht dieses Glück haben obwohl es bei deren Hardwareausstattung laufen sollte wünsche ich schnelle Hilfe von Rockstar.
Heute ist Nitroklaus, also ran an die Schokolade, denn wenigstens macht die glücklich und das ohne ewige patches.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaStash

PCGH-Community-Veteran(in)
Zum einen gibt es eine nennenswert große Gruppe von Epic-Verweigerern
Hey Thilo, ist das mehr eine gefühlte Feststellung oder gibt es da auch etwas Belegbares? Ich persönlich denke nämlich, dass der tatsächliche Anteil der Epic Verweigerer verschwindend gering ist.

MfG
 

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
Und das erklärt die Patches genau wie? Hat man unwissenden Usern wohl mehr Erfahrung ins Hirn gepatcht?

Patchen muss man aktuell fast Jedes Game Weil sich Probleme noch im Game befinden die man nicht auf Anhieb findet. Viele Spiele bekommen tonnenweise Patches obwohl sie laufen und man von den Probleme eher weniger was merkt.
Es war glaube nur in den 1. oder 2. Patch wirklich nen Fix wegen AMD etc drinnen der das starten verweigerte also bitte...
Ich glaube das bei dne letzen 3-4 Patches vllt 1-2% der User auf einmal ihr Spiel starten konnten was vorher nicht ging. Von daher....
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
Schade, dass die Hersteller in Sachen Performance von den Usern immer wieder dazu gedrängt werden die Qualitätsregler stark einzuschränken bzw. Grafikdowngrades durchzuführen.
Ein Spiel gilt unter der Masse der User heutzutage wohl nur als "optimiert", wenn man es unter Max- Settings mit einem Mittelklassesystem auf 4K und 60FPS spielen kann.

Ich im Gegenzug habe mich sehr gefreut, dass es mal wieder ein Spiel gibt, wo Ultra Settings auch wirklich Next- Gen bedeuten.
Die Grafikqualität ist auch rein Objektiv, für das was sie an Leistung schluckt, wenn man nur ein wenig an den Settings dreht, außergewöhnlich hoch.
Daher kann von einer schlechten Portierung oder schlechter Performance keine Rede sein. Immer im Hinterkopf behalten, dass das hier ein Open- World Titel mit nie dagewesener Weitsicht ist.

Schade diese Entwicklung. Andererseits wird sich wiederum beschwert, dass es keine Hersteller mehr gibt, die High- End Hardware ausnutzen.
Wie soll der Entwickler bei so einer widersprüchlichen, technisch desinteressierten (kann keine Qualitätseinstellungsregler mehr bedienen) und toxischen Userbase irgendwas richtig machen können?

Ich hab das Ding nun einige Wochen und bin regelmäßig im wilden Westen unterwegs. Abstürze und Startschwierigkeiten = 0 (ich weiss aber auch, dass das repräsentativ nichts zu bedeuten hat).
Der Detailgrad und die Atmosphäre des Spiels ist einfach athemberaubend.

LG
Zero
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Do Berek

Guest
Da hilft, wie immer, nur folgendes: NICHT vorbestellen und mindestens 3-6 Monate warten bis die schlimmsten Bugs raus sind und es vielleicht sogar günstiger ist.
Hab mir letzte Woche in reduziertes, fertig gepatchtes "Days Gone" für PS4 geholt, was in der Urversion kaum spielbar war, wer warten kann ist im Vorteil!
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Patchen muss man aktuell fast Jedes Game Weil sich Probleme noch im Game befinden die man nicht auf Anhieb findet. Viele Spiele bekommen tonnenweise Patches obwohl sie laufen und man von den Probleme eher weniger was merkt.
Es war glaube nur in den 1. oder 2. Patch wirklich nen Fix wegen AMD etc drinnen der das starten verweigerte also bitte...
Ich glaube das bei dne letzen 3-4 Patches vllt 1-2% der User auf einmal ihr Spiel starten konnten was vorher nicht ging. Von daher....

Alles klar. Lies dir die Patchnotes durch:
RDR2 Title Update 1.14 Notes (PS4 / Xbox One / PC / Stadia) - Rockstar Games Customer Support

Was du glaubst und denkst, muss ja scheinbar nicht unbedingt der Realität entsprechen. Deine Aussagen bezüglich den Umgang mit dem PC, halte ich demnach für völlig unpassend und daneben.
 

ZeroZerp

Freizeitschrauber(in)
Da hilft, wie immer, nur folgendes: NICHT vorbestellen und mindestens 3-6 Monate warten bis die schlimmsten Bugs raus sind und es vielleicht sogar günstiger ist.
Hab mir letzte Woche in reduziertes, fertig gepatchtes "Days Gone" für PS4 geholt, was in der Urversion kaum spielbar war, wer warten kann ist im Vorteil!

Naja- Es geht da ja auch ein wenig um das Prinzip. Entwickelt ein Softwarehersteller ein Spiel, welches ich unterstützen möchte, dann ist es meine Praxis so lange zu warten,
bis der Preis auf einem Niveau ist, welches ich für angemessen halte.
Ich bestelle auch Titel direkt bei Erscheinen, wenn ich den Herstellern mehr Geld zukommen lassen möchte um ihnen ein Signal zu senden, dass sie dringendst in diesem Genre weitermachen sollen.
Dennoch liegen bei mir selbst diese Vollpreisspiele immer auf Halde, bis ich für mich das Gefühl habe, dass die Spiele ihren Endzustand erreicht haben.
Ich hab zeitlich auch keine Not, da ich einen Pile of Shame mit Top- Titeln vor mir herschiebe.

So kaufe ich z.B. die Tomb- Raider Reihe immer zum Vollpreis, warte jedoch so lange bis alle DLCs erschienen sind. Bis dahin sind dann fast alle Bugs ausgebügelt und ich habe auf einen Rutsch das vollständige Spielerlebnis.
Ich tu mir persönlich immer schwer damit, wegen eines simplen DLCs und langer Spielpause bei einem Titel wieder ins Spiel zurückzufinden.

Vorbestellungen halte ich auch für schwierig, sind jedoch bei mir nicht kategorisch ausgeschlossen (wenn für mein Empfinden das Risiko eines Fehlschlages gering ist).
Habe mich bei Cyberpunk nach langer Zeit mal wieder hinreissen lassen.

LG
Zero
 
Zuletzt bearbeitet:

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
Alles klar. Lies dir die Patchnotes durch:
RDR2 Title Update 1.14 Notes (PS4 / Xbox One / PC / Stadia) - Rockstar Games Customer Support

Was du glaubst und denkst, muss ja scheinbar nicht unbedingt der Realität entsprechen. Deine Aussagen bezüglich den Umgang mit dem PC, halte ich demnach für völlig unpassend und daneben.

Deswegen hörte man bis gestern auch kaum noch was von Problemene klar. Ich kenne die Patchnotes, das sind FIXES zu Problemem die Auftreten KÖNNEN. Nur weil da ein fix ist heißt es nicht das JEDER von diesem Problem betroffen ist. Ich habe über Startprobleme geredet, nicht ingame Probleme, das hat man in jedem game das Ingame noch iwo Bugs sind die das spiel crashen, passiert sogar auf Konsolen von daher...
Und der Umgang mit dem PC ist fakt. Habe lange genug im Pc service gearbeitet und so einigen schrott gesehen was leute getrieben haben. Also doch, viele User wissen nicht was sie mit dem PC machen.
 
Oben Unten