• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Red Dead Redemption 2: Linux-Port macht AMD-Grafikkarte schneller

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Red Dead Redemption 2: Linux-Port macht AMD-Grafikkarte schneller

Red Dead Redemption 2 unterstützt zwar neben DirectX 12 auch die offene Grafikschnittstelle Vulkan, doch eine Linux-Version des Spiels ist nie erschienen. Über Wine und Proton kann das Spiel aber trotzdem unter Linux lauffähig gemacht werden - und auf AMD-Grafikkarten kann es dann sogar besser laufen als unter Windows.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Red Dead Redemption 2: Linux-Port macht AMD-Grafikkarte schneller
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Könnte es sein, dass unter Linux / Vulkan asynchronous Compute aktiviert war? Das ist unter Windows standardmäßig aus, muss erst per Ini-Eintrag aktiviert werden (fast ganz unten) und bringt Radeon-Karten fast immer einen Performance-Zuwachs, in diesem Fall aber eher bessere Frametimes.
 
Zuletzt bearbeitet:

takan

Software-Overclocker(in)
Könnte es sein, dass unter Linux / Vulkan asynchronous Compute aktiviert war? Das ist unter Windows standardmäßig aus, muss erst per Ini-Eintrag aktiviert werden (fast ganz unten) und bringt Radeon-Karten fast immer einen Performance-Zuwachs, in diesem Fall aber eher bessere Frametimes.

naja, manch radeon karte hat das nimma weil es nicht benutzt wurde außer in 2-3 spielen?
ich denke eher, das es schneller läuft weil windoof nichts kaputt macht bzw. der blob ist.
 

belle

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei Hawaii / Grenada, Polaris (RX 480-590) und Vega hat asynchronous Compute immer Vorteile gehabt, man musste es oft wie im Beispiel nur erzwingen. Selbst bei Navi gibt es damit deutlich bessere Frametimes.
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Wie können denn die 97% höher als die AVG-Frames sein?


Das ist statistisch gesehen schon richtig ausgedrückt, das hat sich bei Games nur falsch eingebürgert so das unter 97th percentile normalerweise genau das Gegenteil gemeint ist.
Hier sind übrigens noch die kompletten Ergebnisse Inklusive 1% min. Frames dann sollte es keine Unklarheiten mehr geben.

RDR2.png


Bezüglich der Performance von RDR2 bestätigt das eigentlich meine zuletzt gemachte Erfahrung, das sich die Performance unter Linux und im speziellen mit AMD Karten im Verlaufe des letzen Jahres geradezu dramatisch verbessert hat.
Mit ACO, Shader pre caching der Verarbeitung von Vulkan Shadern im Hintergrund und Feral gamemode sind auch die Frametimes in Assassin's creed origin und etlichen anderen Games mittlerweile glatt wie ein Babypopo.
Die +6% in RDR2 lassen sich sicherlich noch etwas steigern, ist ja noch nicht einmal eine Woche her das es überhaupt auf Linux läuft.
 

1xok

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Patch ist noch recht frisch und bedarf noch einiger Handarbeit:

Red Dead Redemption 2 (1174180) . Issue #3291 . ValveSoftware/Proton . GitHub

Bei Problemen findet man dort eventuell auch Lösungen. Das ist derzeit aber eher für Hartgesottene, die Freude am Ausprobieren und Testen haben.

Wer ohne große Mühen RDR2 unter Linux genießen will, sollte noch ein paar Wochen warten bis das Ganze im stabilen Zweig von Proton gelandet ist. Bei Nvidia-Karten muss man für eine vernünftige Performance ggf. noch eine ganze Weile auf den BETA-Treiber wechseln bis die für RDR2 nötigen Erweiterungen in den stabilen Zweig des Treibers gewandert sind.

Der Patch stammt von CodeWeavers, die für solche Arbeiten wiederum von Valve bezahlt werden.

Auch wenn nur 1% der Leute unter Linux spielt, dürfte bei einem Titel wie RDR2 da einiges zusammenkommen. Sobald es unter Linux läuft, hole ich es mir auch nochmal für den PC, obwohl ich auf der PS4 schon lange damit durch bin.
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Welche Distribution war denn genutzt worden?

Arch Linux

Anbei noch die restlichen Komponenten:

Benchmark Info:Resolution 1920x1080
Proton 5.0-rdr2-3
Linux Drivers:
Mesa-git 20.2.0
amdvlk-2020.Q2.4-1
amdgpu-pro-20.10
Windows Driver: Adrenalin 20.5.1
Windows Version 1909 (OS Build 18363.836)

System:
Cpu: i7 8700k @ 4.7Ghz
Memory: 16GB G.Skill Trident Z 3200 Mhz
Graphics Card: Vega 56
Motherboard: Asus Rog Strix Z370-E Gaming
Operating System: Arch Linux
5.6.15-32-tkg-pds fsync
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Noch nicht ganz würde ich sagen.
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
kanns sein, dass dan ein paar Effekte fehlen wodurch Rechenpower eigespart wird?

das Video hat so niedrige Quali, dass man kaum was erkennt

aber ich würd sagen, dass z.B. die Schatten in der Windows Version anderes aussehen
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
kanns sein, dass dan ein paar Effekte fehlen wodurch Rechenpower eigespart wird?

das Video hat so niedrige Quali, dass man kaum was erkennt

aber ich würd sagen, dass z.B. die Schatten in der Windows Version anderes aussehen

Das wird zwar von einigen behauptet die es nicht wahrhaben wollen, aber de facto sieht man keinen qualitativen Unterschied auf dem Video.
Wie du bereits sagtest gibt es die Qualität des Videos nicht her dies mit der Lupe zweifelsfrei beweisen zu können.
Aber wenn es um solche Vergleiche geht kommen immer zwei drei aus dem Busch gekrochen die ein Haar in der Suppe finden müssen.
 

ruokanga

Komplett-PC-Käufer(in)
Grafikkarten werden nicht schneller, die Performance ist vll. besser; das ist ein Unterschied. Die Spezifikationen der Karten und deren Leistungen bleiben objektiv unverändert.
 

Drake802

Komplett-PC-Aufrüster(in)
kanns sein, dass dan ein paar Effekte fehlen wodurch Rechenpower eigespart wird?

das Video hat so niedrige Quali, dass man kaum was erkennt

aber ich würd sagen, dass z.B. die Schatten in der Windows Version anderes aussehen

Vor 10 Jahren war das tatsächllich noch so das Wine keine Schatten dargestellt hat. Meines wissens aus Lizenzgründen.
Heute ist das aber scheinbar nicht mehr so. Vor allem bei Spielen mit nativem Vulkan Support sollte das nicht mehr so sein.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Vor 10 Jahren war das tatsächllich noch so das Wine keine Schatten dargestellt hat. Meines wissens aus Lizenzgründen.
Heute ist das aber scheinbar nicht mehr so. Vor allem bei Spielen mit nativem Vulkan Support sollte das nicht mehr so sein.

sie fehlen nich aber sie sehen anders aus

die Schatten bei der Windowns Version sind viel weicher als die der anderen Versionen

mal als Beispiel
 

Anhänge

  • RDR2 Windows vs Linux Schatten Unterschied.png
    RDR2 Windows vs Linux Schatten Unterschied.png
    1,2 MB · Aufrufe: 72
Zuletzt bearbeitet:

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
sie fehlen nich aber sie sehen anders aus

die Schatten bei der Windowns Version sind viel weicher als die der anderen Versionen

mal als Beispiel

Ich kenne dieses Spiel nicht, von daher keine Ahnung welche Optionen man in den Einstellungen hat.
Würd aber drauf tippen, dass bei Windows die Schatten auf sehr niedrige Einstellungen gedrückt wurden und bei Linux höhere Einstellungen gelaufen sind. Trotz der sehr schlechten Auflösung sehen die Schatten am linken Vergleichsbild ja viel besser aus.
 

RawMangoJuli

Volt-Modder(in)
Ich kenne dieses Spiel nicht, von daher keine Ahnung welche Optionen man in den Einstellungen hat.
Würd aber drauf tippen, dass bei Windows die Schatten auf sehr niedrige Einstellungen gedrückt wurden und bei Linux höhere Einstellungen gelaufen sind. Trotz der sehr schlechten Auflösung sehen die Schatten am linken Vergleichsbild ja viel besser aus.

ich persönlich find auch, dass die im linken besser aussehen

aber weiche Schatten kosten mehr Rechenpower als harte ^^
 
Oben Unten