• Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/
  • Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Rechner Upgrade 650€ - 800€

Caana

Schraubenverwechsler(in)
1. ) Wo hakt es:

Der Rechner kommt einfach an seine Grenzen, vor allem, weil ich mir einen 144Hz Monitor gekauft habe, was aber selten in Spielen erreicht wird. Manchmal kommt es zu einem massiven FPS Abfall, was dann (Mikro) Ruckler erzeugt.

2.) PC-Hardware:

Mainboard: Gigabyte GA-H97-HD3

CPU: Intel I5-4460

Lüfter: Weiß ich nicht mehr

Grafikkarte: MSI RX 480 GAMING X 8 GB

Speicher: crucial pc3-12800H 16 GB

SSD/HDD: crucial ct250mx200 (nur für C) + Crucial MX500 1TB, SATA + div andere HDD.

Gehäuse Nanoxia NXDS2A

Netzteil Super Flower Golden Green HX 550W ATX

3.) Monitor:
AOC 24G1WG4 - Auflösung: FHD 1080p - 1920 x 1080

4.) Anwendungszweck:
Fifa 23 - WOT, auch ab und dann mal n Egoshooter wie die Metro Reihe

5.) Budget:
650€ - Bei deutlichem Leistungsschub auch 150€ mehr.

6.) Kaufzeitpunkt:
Tja, könnte die Teile jetzt kaufen, kann aber auch noch warten, wenn es sich lohnen würde.

8.) Zusammenbau:
Erledige ich selbst.

9.) Speicherplatz:
Ich hoffe, ich kann die Festplatten weiterverwenden.

In meiner möglichen Naivität stelle ich mir vor, nur die Kernkomponenten, also Mainboard, RAM, CPU, GPU und Lüfter ersetzten zu müssen, um ein besseres System zu erhalten. Daher bitte ich um eure Vorschläge. Bei der CPU würde ich gerne bei Intel, bei der GPU bei AMD bleiben.

DANKE und Gruß
Caana
 

Harlekin85

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus,

hmmm 800€ all in für ein neues System was den 144hz Monitor (vlt auch mal WQHD) wird eng. Ohne RGB Geleuchte kann man paar € mehr in Leistung packen. Aber so ganz happy wäre ich mit den 750€ Build wie oben verlinkt auch nicht. Die RX 6600 habe ich auch als E-Karte zu Hause. P/L gut - aber halt für FHD in normalen bis hochen Settings. Sollte man alles bedenken....
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
CPU: Ryzen 5600 aus dem Mindstar (119€ incl. Versand) https://www.mindfactory.de/Highlights/MindStar
= ~ 777 €
Deutlicher Leistungsschub: Ja!

Wenn du Bock hast, noch nen extra CPU Kühler.
Bei der CPU würde ich gerne bei Intel
Zu teuer.
 

Niza

PC-Selbstbauer(in)
Ich schlage noch eine Alternative vor die auch meine Empfehlung ist.
Die Alternative wäre du übernimmt erst einmal die GPU und kaufst dir später eine Neue nach.
Sonst müsstest du immer irgendwo abspecken.

Das wäre mein Vorschlag ohne GPU :
ca. 788€

Hättest einen starken Spiele Prozessor + 32GB Arbeitsspeicher + mit einem 750 Watt Netzteil Potenzial für eine gute Grafikkarte + ein vernünftiges ATX Mainboard und einen CPU Kühler.

Mfg :
Niza
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
C

Caana

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal vielen Dank an alle für eure Mühe und Tipps :)

Warum ich lieber bei Intel bleiben würde ist, weil ich nur im absoluten Notfall mein Windows neu aufsetzten möchte, was mich dann ca. 2 Tage kostet mit allem drum und dran.

Bin jetzt bei dieser Überlegung;

MB: GIGABYTE B660M DS3H DDR4
CPU: Intel Core i5-12400F
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB
GPU: Radeon RX 6700 XT aber gebraucht.

Ich weiß, Grafikkarten gebraucht zu kaufen ist mit einem gewissen Risiko verbunden, andererseits ist meine jetztige auch gebraucht gewesen und ich hatte nie Probs damit.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Warum ich lieber bei Intel bleiben würde ist, weil ich nur im absoluten Notfall mein Windows neu aufsetzten möchte, was mich dann ca. 2 Tage kostet mit allem drum und dran
Du brauchst dein Windows nicht neu aufsetzen. Im Idealfall die Inteltreiber vor Systemwechsel deinstallieren und nach Umbau den AMD Chipsatztreiber + Grafikkartentreiber drauf und den Rest vom Board installieren.

Was an einem Neuaufsetzen 2 Tage dauert, frag ich mich zwar trotzdem aber gut.
MB: GIGABYTE B660M DS3H DDR4
CPU: Intel Core i5-12400F
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB
GPU: Radeon RX 6700 XT aber gebraucht.
Top Board, top CPU. Board nutze ich selbst in meinem Zweitrechner und da gibts absolut nichts zu bemängeln. Im Gegensatz zur B550M Variante, bei wohl der Lackeimer auf dem Tisch beim Entwurf des Boards stand. Aber anderes Thema. Die CPU + Mainboardkombi ist leider echt teuer geworden in den letzten Monaten. Beim Ram ists schade, dass geheim ist wie schnell der ist. Aber wirst du schon wissen :)

Durch dein Getrödel hast du die CPU zum Bestpreis nun leider verpasst. Dennoch auch 138 € aktuell der bessere Deal als das Intelpaket.
Was würde denn die gebrauchte RX 6700 XT noch kosten? Die Tage gesehen dass es eine neue bereits für 435€ gibt
Gut wiederholt.
Ist in Beitrag 4 von mir verlinkt.
 
TE
TE
C

Caana

Schraubenverwechsler(in)
Gerade sind 5 RX 6700 XT auf der Bucht versteigert worden. Die gingen für 334 - 350 raus. Waren laut Anbieter von Bürorechnern, wer auch immer solche Karten in Bürorechnern verbaut? Und nein ich habe mir keine davon geholt, die Ersparnis reicht nicht ;)
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Bitte nicht das Board, das ist grusliger Müll. da kannst du auch gleich B450 kaufen

GEN3 steht für PCi 3.0 only
Oh, das wusste ich tatsächlich nicht. Normal hätte ich ja gern das das DS3H von Gigabyte empfohlen, aber das kann man als B550 Variante ja leider nur in die Tonne hauen. Daher hatte ich das preislich am nächsten liegende MSI genommen, weil die ein intuitives UEFI haben.
Aber so ist das natürlich echt nichts.

Mal schauen, was der TE nun macht. Input sollte er ja jetzt genug haben und den Schnapp hat er eh vertrödelt.
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Gerade sind 5 RX 6700 XT auf der Bucht versteigert worden. Die gingen für 334 - 350 raus. Waren laut Anbieter von Bürorechnern, wer auch immer solche Karten in Bürorechnern verbaut? Und nein ich habe mir keine davon geholt, die Ersparnis reicht nicht ;)
Klingt nach ex Miningkarten die jetzt an den Mann gebracht werden sollen
 
TE
TE
C

Caana

Schraubenverwechsler(in)
Ich habe mir jetzt verschiedene Benchmarks angeschaut und bin zu dieser Zusammenstellung gekommen:

MB: GIGABYTE B550 Gaming X V2
CPU: AMD Ryzen 5 5600
Kühler: be quiet! Pure Rock 2 Silver
GPU: MSI Radeon RX 6750 XT Mech 2X 12G OC, 12GB GDDR6, HDMI, 3x DP (Ist ca. 8% schneller und kostet nur 16 Euro mehr, also 455€ . )
RAM: Patriot Viper 4 Blackout DIMM Kit 16GB

Damit würde ich finanziell ne Punktlandung hinlegen.

Ist das ok, oder gibt es beim L/P Verhältnis noch was zu schrauben?

Ich stelle mir allerdings die Frage, ob mein aktuelles NT noch ausreicht?
 

LPFlexMan

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei der Konstellation reicht das Netzteil aus. Wenn du dann mal CPU/GPU weiter upgradest kannst du ja ein neues Netzteil besorgen...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
C

Caana

Schraubenverwechsler(in)
So, Teile sind bestellt. Eine kleine Änderung habe ich noch vorgenommen, statt der 6750 Graka habe ich die 12GB XFX Radeon RX 6700 XT SWFT309 GAMING Retail genommen, die war im Angebot (399€) und für das gesparte Geld noch ein zweites RAM Kit bestellt, also jetzt 32 GB.

Danke nochmal und drückt mir die Daumen, dass der Umbau auch ohne Probs funktioniert ;)
 
Oben Unten