• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rechner stürzt beim spielen ohne erkennbaren Grund ab

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

ich habe das Problem seit Oktober und habe alles mögliche seit dem versucht. Deshalb wollte ich um Hilfe fragen, bevor ich mit meinem Rechner in einen Computerladen muss.

Den Rechner habe ich im Juni/Juli selbst zusammengebaut, wie meinen vorherigen. Lediglich die GPU und das Netzteil habe ich aus dem vorherigen übernommen, sonst waren alle Teile neu von Alternate.

Im Oktober habe ich dann Mafia Definitive Edition gespielt und das Spiel stürtzte (wenn der Rechner vorher länger, >5 Std, aus war) nach ca. 60-90 Minuten ab. Das heißt er war sofort aus, keine Fehlermeldung, kein Framedrop vorher oder sonstige ankündigung.
Immer wenn er aus war, leuchtete er sofort kurz wieder auf und die Fans machten auch noch eine viertel umdrehung und dann war er komplett tot. Nur die Beleuchtung vom Mainboard war noch an. Die ist aber auch immer an, auch wenn er aus ist.
Wenn ich dann den Schalter wieder drücke, passiert garnichts, kein Lebenszeichen. Erst, wenn ich am Netzteil den Schalter umlege, etwa 20-30 Sekunden warte, wieder umlege und dann den Anschalter drücke, startet er. Dabei verliert er aber immer seine Beleuchtungseinstellungen.
Wenn ich dann gleich wieder gespielt habe, kam der nächste Absturz schon nach 30 Minuten und dann immer nach 15-20 Minuten. Am nächsten Tag konnte ich wieder 60-90 Minuten am Stück spielen.

Andere Spiele (GTA 5/Forest/Phasmo/Mafia 2 Definitive/WOW/Assassins Creed Valhalla (habe ich, glaube, nie 2 Std am Stück gespielt) usw.) funktionierten ohne Probleme.
Trotzdem habe ich damals die Temperaturen gecheckt. Alles war i.O., Die GPU ging auf höchstens 78 Grad bei 102% Leistung. CPU war immer bei 42 Grad maximal.
Grafik auf niedrigste Stufe hat nicht geholfen.
Trotzdem habe ich mir MSI afterburn geladen und die GPU voll gekühlt. Dann war sie bei ~70 Grad, Das Spiel stürzte trotzdem ab.
Habe dann das gesammte System neu aufgesetzt, alles formatiert um Softwarefehler auszuschließen, hat aber auch nichts gebracht.

Ich gab damals dem Spiel die Schuld. Habe es aber trotzdem durchgespielt, weils nur 10 Stunden lang war.


Dann kam Cyberpunk 2077 raus. Und ich konnte es Problemlos spielen. Keine Abstürzte oder Sonstiges.
Vorgestern habe ich das erste mal seit dem Update 1.05 länger am Stück gespielt und es Stürzte wieder ab.
Temperaturen und alles wieder Gecheckt, war aber alles im grünen Bereich.
Gestern Abend wieder ein Absturz. Hatte vorher auch an den Grafikeinstellungen geschraubt, in der Hoffnung, dass es hilft. Aber leider nicht.
Habe dann die Nacht über Memtest86 vom Stick gebootet laufen lassen (knapp 8 Std.) aber da war alles gut. Kein Error.

Die Spiele sind alle Original von Steam, nichts gecrackt, auch nichts anderes. Vieren habe ich, soweit ich weiß, auch nicht. Benutze Bitdefender Total Security. Lizenz ist auch Legal erworben. Mein Windows 10 Pro auch.


• Übertaktet: Nein

• Mainboard: Asus ROG STRIX Z390-F GAMING Z390

• CPU: Intel Core i9-9900K 3600 1151V2 BOX

• RAM: D432GB 3200-16 Vengeance LPX K2 COR

• Grafikkarte: Gigabyte Geforce RTX 2080

• Festplatte: Samsung 970 evo M2 (2x1Tb)

• Netzteil: be quiet! POWERZONE 750W ATX23

• Temperaturen: CPU = maximal <45 Grad, Grafikkarte = durchschnittlich 77 Grad ganz kurz mal 78 Grad, System = ??? (Airflow ist gut, 3x120er die vorne einsaugen (an dem Radiator der Wasserkühlung) 1x140er hinten, der rauspustet und 2x140er oben, die rauspusten.

Was ich auch schon probiert habe: Prime95 lief auch schonmal länger ~1 Std und Furmark lief auch schonmal ~1 Std

Das einzige, wo ich nicht weiß, ob ich es richtig gemacht habe, ist die Mainboardverkabelung. Hier ein Bild:



Hoffe ihr könnt mir helfen, ich weiß sonst nicht weiter.


Edit #1 : Ich hatte im BIOS den RAM auf XMP. Hatte ihn zeitweise auf Auto, hat aber auch nicht geholfen.
 

Anhänge

  • 20210112_105036.jpg
    20210112_105036.jpg
    2,3 MB · Aufrufe: 57
  • 20210112_115307.jpg
    20210112_115307.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 36
  • 20210112_115338.jpg
    20210112_115338.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 34
  • 20210112_115347.jpg
    20210112_115347.jpg
    3,5 MB · Aufrufe: 55
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Genau, so als würde man den An-Schalter 10 Sekunden halten. Sobald er dann aus ist leuchtet er sofort für einen Bruchteil einer Sekunde auf und ist komplett tot. Bis auf das Mainboard, das leuchtet weiter (so wie immer, auch wenn er aus ist). Dann muss ich den I/O Schalter am Netzteil für 20-30 Sekunden umlegen um den Rechner wieder starten zu können.

Das Netzteil ist aus meinem alten Rechner und das habe ich in einem Monat seit 6 Jahren.
Meinst du, dass es zu schwach ist oder einfach zu alt? Wie genau verursacht das Netzteil den Fehler?
Weil es ja nicht bei allen Spielen abstürzt. Manchmal habe ich den Rechner auch mehrere Tage ohne Absturz an. Nur bei den beiden Spielen tritt das bis jetzt auf.
Wenn ich ein neues kaufe, sollte das neue mehr Watt haben? Worauf muss man da achten?

Kann es auch an was anderem liegen?
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Klingt nach einem typischen "NT ist überfordert" Problem.
Die schiere Watt Zahl reicht bei dir eigentlich.
Dein System zieht im durchschnitt wohl nur 400-500W aus der Steckdose.

Problematisch ist eher die zugrunde liegende Technik in deinem NT, die schon ziemlich alt ist.
(Erste Listung bei Geizhals war schon Anno 2013)
Heutige Hardware stellt an ein Netzteil gänzlich andere Anforderungen als "früher", dank der ganzen boost- und turbo- Mechaniken in den CPUs und Grafikkarten.
Wenn deine CPU und deine GPU zufällig gleichzeitig volle Power brauchen in einer Spielszene, dann kann eine Lastspitze entstehen, die dein Netzteil einfach überfordert und es dann (dank vorhandener Schutzmechanismen) einfach abschaltet.
Netzteile sind im übrigen auch Verschleißteile.
BQ Netzteile altern zwar sehr gut, aber trotzdem altern sie :ka:

Siehe z.B. hier:


Der Artikel trifft zwar nicht auf dein System zu, aber zumindest ist man danach denke ich schlauer ;)

Mehr Watt brauchst du nicht. Ein gutes, modernes Netzteil ab 550W/600W sollte bei dir ausreichen.
(Sofern es wirklich die Fehlerquelle ist)
 
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
So ist meine GPU mit dem Netzteil verbunden. Ist das richtig, oder soll ich sie anders anschließen? Im vorherigen Rechner war sie auch so verbunden und es gab nie einen Absturz.

Das untertakten kann ich dann beim nächsten mal Spielen ausprobieren. Wie mache ich das am besten? mit MSI afterburn?
 

Anhänge

  • 20210112_142033.jpg
    20210112_142033.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 36

chill_eule

Volt-Modder(in)
Die Verkabelung sollte bei deinem Netzteil eigentlich egal sein, da eh alles über eine Leitung geht; Stichwort "single-rail"

Das untertakten kann ich dann beim nächsten mal Spielen ausprobieren. Wie mache ich das am besten? mit MSI afterburn?
Bei Nvidia Karten: Ja, mit dem Afterburner.
Die schnellste Methode zum austesten, was Lastspitzen angeht, wäre das Powertarget zu reduzieren, denke ich.
Dann "darf" deine Grafikkarte einfach nicht mehr so viel Strom benutzen, wie sie eigentlich könnte.
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Aber an deinem Netzteil wirst du nur einen Stecker erkennen der es in ein Y-Kabel
Genau. Im Netzteil ist es ein Steckplatz "PCIe". Noch so einen Kabel habe ich leider nicht. Aber theoretisch muss ich dann also einen PCIe Steckplatz für einen Steckplatz in der GPU nutzen und ein anderen PCIe Steckplatz für den anderen Steckplatz in der GPU?

Die schnellste Methode zum austesten, was Lastspitzen angeht, wäre das Powertarget zu reduzieren, denke ich.
Dann "darf" deine Grafikkarte einfach nicht mehr so viel Strom benutzen, wie sie eigentlich könnte.

Ok. Aber auf was genau muss ich dann achten? Was genau muss dann passieren um zu sehen ob es die GPU ist oder das Netzteil?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Moin,

Das Netzteil ist eigentlich kein schlechtes. Im Prinzip ein E10 als SingleRail.
Die Verkabelung ist somit egal, da nur eine 12V Schiene.

Das NT schaltet ab. Das kann am Nt selber liegen oder das NT schaltet ab weil irgendwas nicht richtig läuft.
 
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Welches Netzteil wäre empfehlenswert? Ich persönlich finde BeQuiet! gut. Aber bin auch von Asus ROG angetan und glaube, das man da gute Qualität bekommt.
Ich würde auch gerne bei mindestens 750W bleiben, einfach um Luft nach oben zu haben, falls ich mal ein neues Teil verbaue, welches dann mal mehr Watt braucht.

Ich habe gerade geguckt und viele Netzteile sind nicht verfügbar. Habe nur eins gefunden, von dem ich glaube, dass es gut ist.

 

chill_eule

Volt-Modder(in)

Alle nicht verkehrt :gruebel:
 
O

OldGambler

Guest
Beitrag entfernt auf eigenen Wunsch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
das NT schaltet ab weil irgendwas nicht richtig läuft.

Was könnte das sein? Abgesehen von der GPU die ich gleich teste.

Die schnellste Methode zum austesten, was Lastspitzen angeht, wäre das Powertarget zu reduzieren, denke ich.
Dann "darf" deine Grafikkarte einfach nicht mehr so viel Strom benutzen, wie sie eigentlich könnte.

Ok. Aber auf was genau muss ich dann achten? Was genau muss dann passieren um zu sehen ob es die GPU ist oder das Netzteil?
Dabei brauche ich nochmal Hilfe.


Deine ältere und schwächere Grafikkarte lief ja und deine neuere und stärkere Grafikkarte nicht.
Die Grafikkarte und das Netzteil habe ich aus dem alten Rechner übernommen. Die sind über 1 Jahr super zusammen gelaufen. Erst seit die beiden Komponente mit den neuen Teilen im neuen Rechner sind, habe ich die Abstürze, aber auch nur bei den beiden Spielen, bis jetzt.




Wo ist der Unterschied zwischen Singlerailnetzteilen und anderen Netzteilen, was sind die Vor- und Nachteile?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Was könnte das sein? Abgesehen von der GPU die ich gleich teste.
Überlast, Temperaturschutz, Kurzschluss etc.


Wo ist der Unterschied zwischen Singlerailnetzteilen und anderen Netzteilen, was sind die Vor- und Nachteile?
Multirail NTs teilen die 12V Schiene auf mehrere Schienen auf. Dadurch hast du weniger Stromstärke auf den einzelnen Leistungen. Sprich, der Überspannungsschutz kann zügiger greifen. Ob das ein Vorteil ist,bda streiten sich viele drum. Beide Arten von NTs sind gut. Im Prinzip spielt es für das Betreiben eines PCs keine Rolle. Ich ziehe aber die Lastverteilung auf mehrere Rails vor.
 
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Überlast, Temperaturschutz, Kurzschluss etc.
Kann man etwas davon bei mir ausschließen?

Überlast könnte es sein, wenn die Leistungsspitzen zu hoch sind. Das soll aber selten sein, wieso verkürzen sich die Abstände zwischen den Abstürzen dann, wenn ich den Rechner nicht längere Zeit aus lasse. Wenn es überlast ist, brauchte ich mehr Watt?

Temperatur könnte dann doch nur im Netzteil zu hoch sein, weil der Airflow bei mir gut ist und auch mit 1 offenen Seite stürzt es ab. Im Netzteil dann zu viel Staub? Dann würde ein neues Netzteil oder eine Reinigung helfen?

Was kann einen Kurzschluss verursachen? Ein Defekt des Netzteils? Würde es dann nicht auch bei anderen Spielen oder im normalen Betrieb abschalten? Was wäre dann die Lösung?


Habe gerade bei der GPU das Power Limit auf 60% gestellt und gespielt. Habe nur gemerkt, dass das Spiel schlechter aussah und die Temperatur der GPU bei 63 Grad war.
Habe das dann mal testweise auf 108% gestellt, da gabs nur den Unterschied, dass die Temperatur (in dieser Spielszene) auf max. 73 Grad war.
Ein Absturz gab es bei beiden Einstellungen nicht, aber ich habe auch jeweils nur 5 Minuten gespielt.

Habe ich das richtig gemacht? Ich könnte auch erstmal bis zum Absturz normal spielen und wenn die Abstürze dann alle 15 Minuten kommen, dann nochmal auf 60% Power Limit stellen und gucken, ob es dann noch abstürze gibt. Würde man damit dann was erkennen können? Also ob es die Grafikkarte oder Netzteil ist?
Weil wenns nicht mehr abstürzt könnte man ja sagen, dass die Überspannung beseitigt ist. Aber auch, dass die Temperatur im Netzteil geringer ist. Oder auch, dass die Grafikkarte mit weniger Leistung dafür sorgt, dass es nicht abstürzt. Würde das dann also helfen?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Das passiert eher beim Blitzschlag.

Das ist bei dir etwas kurios. Ich würde wahrscheinlich erstmal ein neues Netzteil testen. Vielleicht ist da was mit der Zeit einfach kaputt und der zeitliche Schnitt mit dem Neubau ist Zufall.
Es kann auch sein,dass deine alte CPU (was war das?) Die GPU so stark gebremst hat, dass sie sich gelangweilt hat und das NT deswegen noch funktionierte
 
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Davor hatte ich ein i7-4790k

Also kann ich das Asus ROG 750W Netzteil, welches ich obern verlinkt habe, kaufen? Hat nicht zu wenig Watt oder ist in anderer Hinsicht schlecht?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Das ist auch OK, nur viel zu teuer im Vergleich (vor allem im Link) zu den anderen Alternativen :ka:

Edit: Lies dir noch mal in aller Ruhe 1-2 Testberichte zu den jeweiligen Netzteilen durch und entscheide dann.
Auf 1-2 Stunden kommt es nun auch nicht mehr an bei der Bestellung ;)
 
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Leider ist das von BeQuiet! dann erst in 2 Wochen da. Und die anderen möchte ich vom Gefühl nicht unbedingt. Nicht, dass die schlecht sind, das ist eher sowas wie Xbox/Playstation oder Intel/AMD.
 
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Also völlig irrational, aber ok, deine Sache
Ja, du hast Recht. Aber so sind die meisten und ich leider auch.


Ich würde immer versuchen auf Asus zu verzichten. Nicht,dass Asus schlecht ist. Nur viel zu überteuert. Und am Ende lassen die Ihre NTs auch woanders fertigen und kleben ihr Logo drauf.

Nur auf die Netzteile oder generell?
Es kann auch sein,dass deine alte CPU (was war das?) Die GPU so stark gebremst hat, dass sie sich gelangweilt hat und das NT deswegen noch funktionierte
Wäre dann das Netzteil oder die Grafikkarte kaputt? Weil wenn das Netzteil abschaltet, sobalt Grafikkarte voll läuft, dann hat es doch zu wenig Watt?
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Nur auf die Netzteile oder generell?
Generell."Asusqualität" bekommst du bei anderen Herstellern günstiger. Oder du bekommst mehr fürs Geld. Der Support ist auch unterste Schublade. Ich warte seit ca. 10 Jahren auf ne Antwort von Support. Generell halt viel Gamingblabla und der Ruf sorgt für weitere Verkäufe. Warum auch immer.

Nicht falsch verstehen, Asus ist nicht schlecht. Nur halt auch nicht sonderlich besser als andere. Bei NTs würde ich aber immer bei den bekannten guten Modellen bleiben. Und das sind die oben verlinkten.
Wäre dann das Netzteil oder die Grafikkarte kaputt? Weil wenn das Netzteil abschaltet, sobalt Grafikkarte voll läuft, dann hat es doch zu wenig Watt?
Ich tippe aufs Netzteil. Das hat nicht zu wenig Watt, es ist einfach etwas älter geworden.
Bei deiner HW würden 500 Watt locker reichen.
 
TE
S

seryoga26

Schraubenverwechsler(in)
Habe jetzt das bestellt

Lies dir noch mal in aller Ruhe 1-2 Testberichte zu den jeweiligen Netzteilen durch und entscheide dann.
Auf 1-2 Stunden kommt es nun auch nicht mehr an bei der Bestellung
Seasonic hat wirklich nur gute Meinungen und Testberichte. Auch wenn ich oft gelesen habe, dass BeQuiet! besser sein soll. Ist aber leider erst in 2 Wochen lieferbar. Und Seasonic soll wohl auch für Asus ROG produzieren.
Hoffentlich habe ich damit jetzt ein gutes Netzteil und die Abstürze sind weg.

Edit: Ist das Singlerail? Also könnte ich die Grafikkarte wieder mit nur 1 Kabel verbinden? Auf der Seite steht nichts dazu, auf Caseking steht Singlerail, bin aber nicht sicher, ob es das selbe Netzteil ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten