• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Rechner schaltet sporadisch ab und startet neu - ich bin am verzweifeln...

Kurama755

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community, ich hoffe nun hier euren Rat einholen zu können da ich wie im Titel zu lesen ist wirklich arg am verzweifeln bin.

Erstmal zum System:

Windows 10 Home 64 Bit
AMD A10-5800K
Asus F2A85-V Pro
GeForce GTX 760
8 GB DDR 3 RAM
500W Pure Power Netzteil von beQuiet

System ist nun ein wenig über 3 Jahre alt und wurde nicht Overclocked o.ä.

Zum Problem: Seit Anfang Dezember letzten Jahres schaltet mein Rechner sporadisch und willkürlich ab. Es ist kein Herunterfahren oder ähnliches sondern ein abruptes Abschalten und Neubooten. Keine Fehlermeldung, kein BlueScreen, nichts. Im Endeffekt verhält er sich als ob man die Stromzufuhr kappen würde. Das ganze hat kein festgelegtes Zeitfenster oder einen ebstimmten Ablauf. Mal läuft er mehrere Tage stabil, mal nur wenige Stunden. Hier muss gesagt werden dass es egal ist ob er im Idle oder unter Last steht. Sowohl beim Zocken als auch beim Surfen via Firefox gibts Shutdowns.

Problemlösungen die ich selbst durchgeführt habe die allerdings NICHTS gebracht haben:

- Grafikkartentreiber sauber neu installiert (das Tool ''WhoCrashed'' hatte mir hier diesen Anhaltspunkt gegeben)
- Netzteil gegen ein ähnliches Modell mit 500W von beQuiet getauscht (lief 3 Tage stabil, dann wieder während Youtube abgeschmiert)
- Steckerleiste gegen ein Markenmodell getauscht
- BIOS-Reset durchgeführt
- MemTest mehrere Stunden laufen lassen, ohne Errors
- Mittels CPUID HW Monitor die Temperaturen ausgelesen, sah für mich jetzt okay aus (bin allerdings nur ein Laie wenn es um Maximaltemperatur der einzelnen Komponenten geht, hier kann ich auf Wunsch aber auch Log-Files machen)
- Automatischer Neustart bei Systemfehlern in Windows 10 deaktiviert in Hoffnung er rückt mit nem Fehlercode raus, ohne Erfolg
- PC gereinigt und vom Staub befreit (Wärmeleitpaste habe ich vor ca. 1 Jahr gewechselt)

Problemlösungen die mir noch einfallen:

Windows 10 neu aufziehen


Wie ihr seht gehen mir so langsam die Ideen aus und ich bin bei weiten kein Profi was Rechner anbelangt.
Mein persönlicher Verdacht ist das Mainboard da meiner Meinung nach das meiste bereits ausgegrenzt ist und nach dem Netzteil-Tausch theoretisch nicht mehr so viel sein kann.

Ich bitte euch, helft mir.
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Wie sehen die Kondensatoren auf dem Mainboard aus? Sind sie stark gewölbt oder vielleicht aufgeplatzt?
 
TE
K

Kurama755

Schraubenverwechsler(in)
Habe ich gerade geprüft. Alle Kondensatoren sehen normal aus. Keiner verbogen oder aufgebläht/aufgeplatzt.

Frage: Kann ein defekter Ram-Riegel so einen plötzlichen Shutdown hervorrufen?
 
TE
K

Kurama755

Schraubenverwechsler(in)

Anhänge

  • hwmonitor2.JPG
    hwmonitor2.JPG
    50,2 KB · Aufrufe: 64
  • hwmonitor1.JPG
    hwmonitor1.JPG
    94,9 KB · Aufrufe: 74

dok81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Asus gewährt kompatibilität nur mit Windows 10 Build 1607. Welches Build hast du?
ASUS Motherboards - Ready For Windows 10

selbst Asus antwortet:
"Microsoft fängt an, diesen (und andere alte) Chipsatz nicht mehr sauber unter Win10 zu unterstützen. Es kommen ja immer wieder diese Red Stone’s upgrades, das sind keine updates. Die Hardware wird komplett neu angesteuert. Ggf. darf kein Red Stone 3 mehr bei diesen alten Chipsatz genutzt wird. Irgendwann ist leider Ende mit diesen alten Chipsatz, sofern es davon kommt".
 
TE
K

Kurama755

Schraubenverwechsler(in)
Bei mir kommt via Ausführen -> winver angezeigt: Version 1709 (Build 16299.371)

Lässt sich denn irgendwie nachvollziehen wann Windows über das Build 1607 gesprungen ist? Probleme gibts seit Anfang Dezember 2017.
 

dok81

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1607 Anniversary Update - 2. August 2016 (10. April 2018)
1703 Creators Update -
6. April 2017 (9. Oktober 2018)
1709 Fall Creator Update -
17. Oktober 2017

seit also Build 1709 gibt es Probleme (wahrscheinlich auch im Zusammenhang mit Meltdown/Spectre Patches)
 

HamaSmith

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Kann es evtl. sein, dass du einen Fertigrechner von HP hast? Ein Kollege von mir besitzt einen HP 550-160ng und hat auch immer wieder willkürliche Neustarts. Dabei ist es auch egal was er macht, ob nur im Internet surfen, CS:GO, spielen oder Photoshop. Immer wieder und ohne Vorwarnung.
Garantie ist leider schon abgelaufen. Wollte mir diesen Rechner mal demnächst angucken.

Ich verfolgen mal diesen Thread.
 

s0niC

Komplett-PC-Käufer(in)
1607 Anniversary Update - 2. August 2016 (10. April 2018)
1703 Creators Update -
6. April 2017 (9. Oktober 2018)
1709 Fall Creator Update -
17. Oktober 2017

seit also Build 1709 gibt es Probleme (wahrscheinlich auch im Zusammenhang mit Meltdown/Spectre Patches)

Ich hatte ähnliche Probleme aber eher in Bezug auf die Performance. Windows hat ein Update von 1607 auf 1709 gemacht, oder war es 1703?, das weiß ich nicht mehr. Leistungseinbrüche ohne Ende und kein stabiler Lauf des Systems. Als ich das Update deinstallierte auf die vorherige Version waren alle Probleme weg. Nur eine komplette Neuinstallation auf das aktuelle Build hat geholfen.
 

Jack Bones

Komplett-PC-Käufer(in)
Hab jetzt nich so die Kenne was Temperaturen&Sensoren angeht, aber..... Wieso wird dir bei TMPIN3 eine Temperatur von 96 Grad angezeigt ? Schlägt da meine Unwissenheit durch oder hat das Tool beim auslesen n Problem ? :what:

Tante Edit fällt auch noch "Temperature Package" auf. Kommt mir auch n bissel hoch vor.....

995667d1524670798-rechner-schaltet-sporadisch-ab-und-startet-neu-ich-bin-am-verzweifeln-hwmonito.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
K

Kurama755

Schraubenverwechsler(in)
Ja tatsächlich sind die Temperaturen ein wenig seltsam. Allerdings schließe ich ein Hitzeproblem meinerseits aus da ich keinen BlueScreen oder sonstwas bekomme und ebenfalls kein Muster hinter den Abstürzen steht.
Manchmal läuft er tagelang stabil.

Was ich viel eher vermute jetzt mit dem Wissen über die Kompatibilität zwischen Windows 10 und meinem Board -> Die Werte sind falsch. Windows scheint wahrscheinlich echt arge Probleme mit meinem Board zu haben.

Werde bei Gelegenheit mal Neuninstallation mit Build 1607 versuchen.

Bis hierhin danke Leute. :)


Update meienrseits vom 29.04.18:

Habe wie oben im Thread beschrieben die Build 1607-ISO verwendet und Windows komplett neu aufgespielt. Bisher gab es noch keine Shutdowns.

Habe allerdings jetzt das Problem dass ich Windows unbedingt an weiteren Updates hindern möchte.

Bin über Ausführen -> services.msc gegangen und hab den Windows Update Dienst komplett deaktiviert.

Anscheinend hat er aber wohl doch Updates gezogen und drängelt jetzt ständig eben diese installieren zu wollen.

Einer ne Idee?


BTW: Ist windowsiso.net überhaupt legitim?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten