• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ratchet & Clank Playstation Serie

Farulox

Kabelverknoter(in)
Teil 1: Ratchet & Clank
Teil 2: Ratchet & Clank 2 oder Ratchet & Clank: Going Commando
Teil 3: Ratchet & Clank 3 oder Ratchet & Clank: Up Your Arsenal
Teil 4: Ratchet: Gladiator oder Ratchet: Deadlocked
Teil 5: Ratchet & Clank: Size Matters
Teil 6: Ratchet & Clank: Tools of Destruction
Teil 7: Secret Agent Clank
Teil 8: Ratchet & Clank - Quest for Booty
Teil 9: Ratchet & Clank - A Crack in Time

Gameplay - Teil 1
Ratchet steht vor seinem Haus und werkelt an einem selbstgebauten Raumschiff, als er eine abstürzende Raumkapsel bemerkt, in der Clank sitzt, welcher gerade aus einer Roboterfabrik entkommen ist und einen Infobot, einen kleinen fliegenden Roboter mit Bildschirm, der eine Filmnachricht sowie Koordinaten eines Planeten enthält, mit sich führt. In der Nachricht ist der Vorsitzende der Blarg, der allererste Vorsitzende Drek, zu sehen, der seine missliche Lage erklärt: Die Blarg haben ihren Heimatplaneten Orxon mit Giftmüll verschmutzt, so dass sie nun einen neuen Planeten benötigen.
Aus diesem Grund haben die Blarg-Wissenschaftler einen gigantischen Greifer entwickelt, mit dem sie aus guten Planeten die besten Stücke herausreißen und diese in einem neuen Planeten vereinigen. Dabei kümmert es Drek auch nicht, dass die bewohnten und unbewohnten Planeten zerstört werden.
Clank bittet Ratchet um seine Mithilfe, um Dreks Vorhaben zu stoppen…
Das Gameplay des Spiels erinnert stark an Jak and Daxter, auch die Story weist deutliche Parallelen auf.
Das Spiel Ratchet & Clank wurde das beliebteste Jump ´n´ Run Spiel der PS2-Reihe.

Gameplay - Teil 2
Ratchet und Clank werden während eines Fernsehinterviews für die Serie „Moderne Helden“ überraschend in die Bogon-Galaxie teleportiert. Dort hat eine Firma namens Megacorp Gadgetron verdrängt. Deren Vorsitzender Abercrombie Fizzwidget beauftragt Ratchet und Clank, ein gestohlenes Experiment wieder zu beschaffen.
Interessant für den Spieler sind die Fernsehsendungen, die Ratchet und Clank im Raumschiff schauen, nämlich die Fortsetzungen von „Moderne Helden“, die sich mit Qwark beschäftigen, die etwa 1 Jahr dauernde Geschichte zwischen Teil 1 und 2 erzählen und einem Schluss kommen: dass Qwark seit Monaten spurlos verschwunden ist.
Den Dieb kriegen sie bald zu fassen, das Experiment (ein kleines blaues Fellknäuel mit Füßen, Augen und Mund) wird wieder zu Mr. Fizzwidget gebracht. Der zerstört jedoch zuerst versehentlich Ratchets Raumschiff beim Einparken („Keine Angst, Ratchet, es ist versichert.“) und betätigt dann in seinem Raumschiff, angeblich versehentlich, den Schleudersitz („Wie wäre es mit ein bisschen Musik?“) und wirft unser Duo in einer verlassenen Mine in Tabora ab, die aufgrund von Megacorp in einer Wüste liegt („Um der heimischen Flora und Fauna gerecht zu werden, verwandelten wir den undurchdringlichen Dschungel in eine übersichtliche Wüstenlandschaft.“)

Unterdessen kommt das Experiment unter dem Namen „Proto-Pet“ (engl. pet = Haustier) auf den Markt. Was Ratchet und Clank schon vorher in einem Megacorp-internen Video erfuhren und was der Spieler schon lange wusste, bewahrheitet sich, nämlich dass das Proto-Pet äußerst gewalttätig und blutrünstig ist. Es beginnt durch seine extreme Brutgeschwindigkeit (ungefähr 10 sofort fortpflanzungsfähige Nachkommen alle 25 Minuten bis halbe Stunde) zu einer Höllenplage zu werden.
In der Megacorp-Fabrik auf Yeedil kommt es zum Showdown zwischen Ratchet, Clank, Angela und Mr. Fizzwidget. Dieser entpuppt sich als Qwark, der die Proto-Pets selber entworfen hat, um die Welt ins Chaos zu stürzen und dann mit einem Streich die Plage zu besiegen (er kennt das einzig wirksame Gegenmittel) und seinen alten Superhelden-Status wiederherzustellen. Ratchet und Clank verhindern das natürlich und werden populärer denn je.

Gameplay - Teil 3
Vor allem Clank profitiert von diesem Popularitätsschub. In seiner Fernsehserie „Geheimagent Clank“ spielt er einen James-Bond-Verschnitt, während Ratchet nur den Chauffeur des Agenten übernimmt. Ratchet ist darüber nicht erfreut, da er die ganze Arbeit gemacht hat, während Clank „sein halbes Leben als Rucksack verbracht hat“. Im Kampf hängt Clank an Ratchets Rücken, Arme, Beine und Kopf wie eine Schildkröte halb eingezogen, mit der einzigen Aufgabe, Waffen und Geräte aufzubewahren und Ratchet mit einigen Propellern das "Fliegen" zu ermöglichen.
Auf einmal trifft ein Hilferuf von Veldin, Ratchets Heimat, ein. Veldin wird von Tyhrranoiden angegriffen, kleinen bis mittelgroßen Aliens, die vor allem durch ihre Masse überzeugen. Ratchet und Clank fliegen dorthin und werden von den galaktischen Schutztruppen sofort als Commander akzeptiert.
Ratchet und Clank erhalten nach Zurückschlagung der Tyrrhanoiden den Auftrag, im Dschungel von Florana nach einem mystischen Waldmensch zu suchen. Der entpuppt sich als Qwark.
Qwark wird prompt an die Spitze der galaktischen Schutztruppen gesetzt und holt sich alte Freunde als Verbündete: seine adipöse Robo-Fitnesstrainerin Helga, außerdem Al, Inhaber eines Roboshacks, sowie Skidd McMarx, berühmter Hoverboardfahrer. Insgesamt eine sehr merkwürdige, aber nach kurzer Zeit eingespielte Truppe.
Mit der Vernichtung der Tyhrranoiden wird klar, wer der Gegner ist: Dr. Nefarious, ein wahnsinniger, unglaublich kluger Roboter, der fast allen Robotern und Tyhrranoiden eingeredet hat, dass biologische Lebensformen nicht lebenswert sind und vernichtet werden müssen. Die Tyhrranoiden verstehen nicht, dass sie selbst biologische Lebensformen sind. Das ist auch der Grund für den Hype um Clank.
Ratchet und Clank glauben, in der Popsängerin Courtney Gears (Allegorie auf die US-amerikanische Popsängerin Britney Spears) eine Verbündete gefunden zu haben, bis sie sich als eine ihrer mächtigsten Feinde entpuppt. Captain Quark gründet das Q-Team, dem Skid McMarx, Helga, Al und Quarks Affe angehörig sind. Zwischenzeitlich gilt Quark als tot obwohl er nur in sein Geheimversteck wollte, weil die Chancen 1:63000000 gegen das Q-Team standen. Auf dem drittletzten Planeten finden Ratchet und Clank Captain Quark. Nachdem man Dr. Nefarious als Endgegner besiegt hat, muss man gegen einen Riesenroboter kämpfen. Bei diesem Kampf kehrt Quark zurück und hilft Ratchet und Clank im Kampf. Nachdem sie das geschafft haben, fliegen Dr Nefarious und sein Butler Lawrence auf einem Meteoriten davon, während alle anderen Charaktere aus Ratchet and Clank 3 sich den neuen Agent Clank Film ansehen. Dr Nefarious taucht auch als Bösewicht in "Ratchet and Clank: A crack in time" wieder auf.

Gameplay - Teil 4
Ratchet: Gladiator ist eine sehr stark abgewandelte Version von Ratchet & Clank, weshalb wohl die übliche Nummerierung ausgesetzt wurde. Ein Grund ist, dass Ratchets kleiner Roboterfreund Clank nicht mehr aktiv am Geschehen beteiligt ist, sondern über Funk Ratchet in allen Situationen unterstützt.
Ratchet, Clank und „Big Al“ werden in diesem Teil von Gleeman Vox, Medienmogul und Leiter von Pox Industries, entführt, um an einer illegalen, intergalaktischen Kampfsendung namens „Dreadzone“ teilzunehmen. In diesem Teil wurden die aus Teil 3 sehr beliebten Arena-Kämpfe zu einem wesentlichen Bestandteil des Spieles erweitert. Während Clank als Operator und Al als Waffentechniker (für die Roboter welche einem im Spiel helfen) in einer Art Hauptquartier sitzen, muss sich Ratchet durch eine Vielzahl von Arenen kämpfen um am Ende gegen Vox' „Exterminator Champion“, Ace Hardlight, anzutreten und sich die Freiheit zu erkämpfen.
Dallas und Juanita, die zwei Moderatoren von Dreadzone, kommentieren im Hintergrund das Geschehen. Die humorvollen aber manchmal nicht ganz so freundlichen Kommentare wiederholen sich allerdings nach kurzer Zeit. Auch vermisst man in diesem Teil Captain Qwark, der sich erst nach dem Endkampf mit einem Funkspruch meldet. Nach den Credits kommt auch nochmal eine kurze Szene mit Dr. Nefarious und seinem Butler Lawrence, die auf dem Meteoriten an den Trümmern der Dreadzone-Basis vorbeikommen und vorhatten, sich auf diese zu teleportieren, aber da dies nicht geklappt hat, wird Dr. Nefarious wieder sauer und die bekannte Liebesszene wird abgespielt.
Erneut wurde die mögliche Anzahl an Nanotechs und Waffenlevel erhöht. Die Waffen steigen jetzt bis Stufe 10 auf. Wenn man einen Stufe-11-Zusatz kauft, kann man die Prozedur bis Level 99 fortsetzen. Die Grenze für Nanotech ist unbekannt.

Gameplay - Mobile
Going Mobile ist ein Handyspiel und daher weder sehr komplex noch den üblichen Teilen ähnlich.
Die Story des Spiels ist sehr kurz, Ratchet und Clank wurden mit unbekannter Ursache digitalisiert und in ein Handy teleportiert. Nun müssen sie sich durch verschiedene Areale des Handys kämpfen und begegnen dabei auch kurz dem Bekannten Al.
Das Spiel ist anders als die übrigen Teile in 2D und die Dialoge finden lediglich in Textfeldern statt. Es umfasst zehn Level sowie ein Bosslevel und es gibt nur vier verschiedene Gegner und den Bossgegner, der die Energiequelle des Handys darstellt und wie eine stationäre Laserkanone aussieht.
Wie in den anderen Teilen muss der Spieler Bolts sammeln um Waffen und Munition kaufen zu können. Außerdem ist wieder die R.I.D.A. vorhanden, sie wird freigeschaltet wenn man die 30 Titanbolzen im Spiel findet, die im Vergleich zu den anderen Spielen sehr leicht zu finden sind. Die Spielzeit beträgt etwa eine viertel- bis halbe Stunde.

Gameplay - Teil 5
Nach einer schweren Zeit bei Dreadzone wollen sich Ratchet und Clank ein Bisschen im Seebad auf Pokitaru erholen. Dort treffen sie ein Mädchen namens Luna, das einen Aufsatz über Superhelden schreiben will und Ratchet darum bittet ein paar Fotos zu machen während er gegen Roboter kämpft.
Kurz darauf wird Luna von mysteriösen Robotern entführt und kurzer Hand machen sich die beiden Helden auf den Weg um das Mädchen zu retten. Dabei begegnen sie den Technomiten, einer Armee von bösen Robotern. Nach einiger Zeit stellt sich aber heraus, das Luna so etwas wie die Co - Anführerin der Technomiten ist und versucht für die Techomiten Informationen (daher der Aufsatz am Anfang) herauszufinden. In einer Zwischensequenz finden Ratchet und Clank heraus, dass sie kein Mädchen, sondern ein Roboter ist. Der Anführer der Technomiten kommt durch Luna an Ratchets DNA und stellt so Klone her, die Ratchet bedrohen. Es liegt natürlich wieder einmal an unseren abgedrehten Helden, die Galaxie zu retten
Das Spiel wäre ursprünglich nur für die PSP gedacht jedoch am 11. März 2008 wurde dieses auch für die PS2 herausgegeben, wobei kritisiert wurde, dass es ein portiertes Spiel mit vergleichsweise simpler Grafik und schwammiger Kamera und Steuerung ist und im Hochpreisbereich angesiedelt ist.

Gameplay - Teil 6
Das neue Abenteuer für die PlayStation 3 findet in der Polaris-Galaxie statt. Imperator Tachyon möchte den letzten der Lombaxe beseitigen und startet einen regelrechten Vernichtungsfeldzug. Im Laufe der Geschichte treffen Ratchet & Clank auch auf Robopiraten, welche die beiden immer wieder angreifen. Ratchet & Clank müssen sich auch Ihnen im Kampf stellen, da diese über wichtige Informationen über den Verbleib bzw. das Verschwinden der Lombaxe besitzen. Auf dem tatsächlichen Heimatplaneten der Lombaxe Fastoon findet der Endkampf zwischen Ratchet und Tachyon statt. Am Ende des Spiels wird Clank von den Zoni(nur für Clank sichtbare kleine Aliens, die ihn im Spielverlauf an mancher Stelle unterstützen) entführt, Ratchet kann ihn nicht zurückholen und so endet das Abenteuer.
Dieser Teil der Serie zeigt die Geschichte der Lombaxe auf. Man erfährt das die Polaris-Galaxie einst von den Cragmiten heimgesucht wurde (Imperator Tachyon ist ebenfalls vom Volk der Cragmiten). Der Große Krieg zwischen den Cragmiten und den Völkern der Polaris-Galaxie wurde schließlich von den Lombaxen durch den Dimensionator beendet, mit dem Sie die Cragmiten in eine andere Dimension schleuderten. Nur ein einziger Cragmite blieb zurück - Tachyon, mit dem die Lombaxe Mitleid hatten. Dies stellte sich jedoch als Fehler heraus. Tachyon schwor Rache, stellte eine Armee zusammen und bedrohte erneut die Polaris-Galaxie. Um einen weiteren Krieg zu verhindern flohen die Lombaxe ebenfalls in eine andere Dimension um Imperator Tachyon zu beschwichtigen. Nur der Hüter des Dimensionators und sein Sohn (Ratchet) blieben zurück. Tachyon tötet diesen um den Dimensionator zu bekommen um sein Volk zurückzuholen. Ratchets Vater hat das Gerät jedoch vorher gut versteckt und seinen Sohn an einen sicheren Ort gebracht (Planet Veldin in der Solana-Galaxie).
Insgesamt kann man ein neues Nanotech-Maximum von 999 erreichen. Es gibt zudem zahlreiche neue Waffen, wobei z. B. der Pyrosprenger (Flammenwerfer ) sehr an den 1.Teil erinnert. Diese Waffen kann man bis auf Lv. 5 trainieren, bzw. kann man sie verbessert kaufen (nach dem Durchspielen) und sie dann bis auf Lv. 10 trainieren (Omega-Version). Es gibt auch wieder die äußerst beliebte RIDA (RIDA IV), die extrem stark und ungeheuer schnell schießt. Diese mächtige Waffe bekommt man allerdings nur, wenn man alle 13 Holopläne einsammelt und mit dem Schmuggler redet. Ein Vorteil ist, dass sie auf diese Art nichts kostet. Wobei die Omega-Version mit 50.000.000 Bolts sehr teuer ist, wobei man später sich um sein Geld nicht mehr kümmern braucht (da man so wahnsinnig schnell Bolts bekommt)
Im Spiel wird der SIXAXIS-Controller an mehreren Stellen eingesetzt. Zum Einen beim Öffnen von Schlössern, zum Anderen wenn Ratchet & Clank mit Hilfe von in Clank eingebauten Flügeln durch die Lüfte gleiten.
Europarelease war der 14. November. Das Game ist mit einer Auflösung von 720p unter anderem auch auf HD-Bildschirmen spielbar.
Das Charakterdesign ist ab diesem Teil leicht verändert, was darauf zurückzuführen ist, dass der einstige Figurendesigner Dan Johnson nach einem Streit bei Insomniac kündigte. Dennoch kann man íhn als Kostüm im Spiel freischalten und im Abspann steht: "In Memory of Dan Johnson".

Gameplay - Teil 7
Das Spiel ist am 17. Juni in den USA erschienen. In diesem Teil wird Ratchet eines Verbrechens angeklagt, das er nicht begangen hat, und schließlich eingesperrt. Um seinen Freund zu befreien, versucht Ratchets Roboterfreund Clank als Geheimagent, Hinweise für Ratchets Unschuld zu finden und den wahren Täter zu überführen. Bei diesem Abenteuer das Clank zum ersten mal im Alleingang bestreiten muss, gibt es relativ vielseitige Herausforderungen. Ganz im Sinne eines Geheimagenten gilt es in diesem Spiel Alarmanlagen auszuschalten, Wächter zu besiegen und natürlich auch Gegner zu bekämpfen. Ratchet, der in einem Hochsicherheitsgefängnis sitzt, muss sich immer wieder in Arenakämpfen beweisen und sich vor den Bösewichten aus den vorherigen Teilen schützen. Auch ein alter Bekannter für Fans der Serie ist wieder mit von der Partie, Qwak. Dieser schreibt gerade seine Biographie und man muss seine Geschichten nachspielen. Und noch ein weiterer Bekannter aus dem 3. Teil der Serie ist dabei, Clanks böser Bruder KLunk, der als Endgegner fungiert.
Seit Juni 2009 gibt es das Spiel auch auf der PlayStation 2. Wie auch die Portierung "Size Matters" reicht die grafische und spielerische Qualität nicht an die originalen Spiele heran.

Gameplay - Teil 8
Das Spiel steht seit 21. August 2008 zum Download für die PS3 im PlayStation Network bereit und kam am 17. September 2008 ebenfalls als Bluray-Variante in den Handel. Die Geschichte schließt gleich an Ratchet & Clank: Tools of Destruction an und handelt davon wie Ratchet Clank sucht. Ebenfalls soll es ein Wiedersehen mit Dr. Nefarious geben. Die Fortsetzung des Spiels erscheint am 6. November 2009 und heißt Ratchet & Clank - A Crack in Time.
Handlung: Clank wurde von den Zoni entführt. Ratchet und Talwyn finden mithilfe des Supercomputers IRIS heraus, dass ein Pirat namens Angstrom Darkwater mit den Zoni Kontakt hatte, und weiß wo sie sind. Auf seiner Heimat Merdegraw müssen sich die beiden erst einer Horde Piraten stellen und werden dann mit einer Kanone auf die Insel Hoolefar geschossen. Auf der Insel angekommen erfährt Ratchet vom dortige Bürgermeister, dass Darkwater tot ist. Darkwaters Supertleskop, mit dem er die Zoni beobachtete, funktioniert nur mit einem Drehstern (ein schwarzes Loch in fester Form). Um diesen zu finden tun sich Ratchet und Talwyn mit Rusty Pete, dem ersten Maat von Captain Slag, zusammen der die beiden jedoch hintergeht und Slag's abgeschlagenen Kopf auf Darkwaters Körper setzt. Slag und Darkwater sind nun zwei Seelen in einem Körper weshalb sich die beiden immer streiten. Nachdem Slag/Darkwater Hoolefar fast zerstörte, dringen Ratchet und Talwyn in Darkwaters alte Schatzkammer ein um den Drehstern zu holen. Doch Talwyn wird von den Piraten gefangen genommen. Ratchet nimmt die Verfolgung Slag's auf und zerstört schließlich dessen Flotte. Zurück auf Holevar aktiviert er das Teleskop und findet heraus, dass Dr. Nefarious hinter Clanks verschwinden steckt und die Zoni wohl von ihm hinters Licht geführt werden. Ratchet und Talwyn setzen Kurs auf die Koordinaten und das Spiel endet.
Sonstiges:
- die Spielzeit dieses Teils beträgt nur knapp vier Stunden
- neben Slag, Rusty Pete und Talwyn ist auch der Schmuggler aus Tools of Destruction wieder mit dabei
- Ratchets Schraubenschlüssel hat nun weitaus mehr Funktionen die wohl in alle nachfolgenden Spiele übernommen werden: z.B. einen Magneten mit dem man bestimmte Mechanismen aktiviert und die Möglichkeit damit bestimmte Objekte (im Spiel: Raupen die im dunkeln leuchten und explodierende Lavaklumpen) aufzunehmen.
- die Rätsel in diesem Teil sind teilweise komplexer als in den Vorgängern. So muss Ratchet um in Darkwaters Höhle einzudringen, mit Schablonen einen Schatten korrekt werfen.
- auch anders als in den Teilen davor ist die Interaktion mit den NPC's (die hier zahlreicher sind). So fragt der Bürgermeister Hoolevars nach Ratchets Ankunft, was ihn den herführe, worauf der Spieler die Möglichkeit zwischen "Ich mache hier Urlaub.", "Ich wurde mit einer Kanone hergeschossen.", "Geht dich nichts an." und "Ich verkaufe Schrittisatoren." hat.
 
Oben Unten