• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM zu wenig Taktung

F

flotus1

Guest
Aus dem Kontext schließe ich dass es daran liegt dass du das XMP-Profil nicht aktiviert hast. Ab Werk läuft der RAM nunmal mit Standard-Takt.
 
TE
O

OneAlex

Komplett-PC-Käufer(in)
PROBLEM!

Aus dem Kontext schließe ich dass es daran liegt dass du das XMP-Profil nicht aktiviert hast. Ab Werk läuft der RAM nunmal mit Standard-Takt.

Ich hab da eine Sache überlesen: 2800 MHz ist aber eigentlich der Standardtakt, den der RAM von Werk aus haben sollte.
Aktiviere ich nun XMP und starte ich den PC, lande ich für eine halbe Sekunde auf meinem Desktop und werde nett mit einem Bluescreen --- reccource not owned --- darauf hingewiesen, dass etwas nicht stimmt, darauf hin kommt es zu Bootloops, wieder dasselbe, allerdings beim ersten Loop mit dem Bluescreen --- dann beim nächsten Loop mit dem Bluescreen --- Das hört erst auf, bis ich den PC ausschalte, neu starte und dann ins BIOS gelange und XMP ausschalte. Liegt's am RAM? Kaputt? Ich hatte schonmal RAM- Probleme mit dem selben RAM, als mein PC mit beiden Riegeln nicht starten wollte, einer ging nicht, plötzlich lief er nach 3 Tagen aber auf einmal doch wieder.
 
F

flotus1

Guest
Standardtakt bei DDR4 für Skylake ist DDR4-2133. Für alle DIMMs, egal welche du dir gekauft hast. Einfach aus dem Grund dass der Speichercontroller der CPU nur dafür spezifiziert ist.
Erst mit XPM oder manueller Einstellung geht es höher. Wie schon erwähnt, erst das Bios auf en neuesten Stand bringen. Wenn es dann immer noch nicht die XPM-Profile fressen will stellst du die Werte eben manuell ein.
 
TE
O

OneAlex

Komplett-PC-Käufer(in)
Hast du mal das BIOS auf den neusten Stand gebracht?

Gibt es eine Möglichkeit das BIOS zu resetten, OHNE die Batterie entfernen zu müssen? Mein Lüfter blöckiert diese nämlich, will den ungerne wieder abbauen :D Frage NEBENBEI: Ist es normal, dass der Lüfter ganz leicht "wackelt", wenn man ihn berührt? Ich konnte da eigentlich relativ wenig falsch machen, sind Federschrauben.
 
TE
O

OneAlex

Komplett-PC-Käufer(in)
Standardtakt bei DDR4 für Skylake ist DDR4-2133. Für alle DIMMs, egal welche du dir gekauft hast. Einfach aus dem Grund dass der Speichercontroller der CPU nur dafür spezifiziert ist.
Erst mit XPM oder manueller Einstellung geht es höher. Wie schon erwähnt, erst das Bios auf en neuesten Stand bringen. Wenn es dann immer noch nicht die XPM-Profile fressen will stellst du die Werte eben manuell ein.

Verstehe ich nicht, die werden doch mit unterschiedlichen Taktraten verkauft?
 

Schnuetz1

Lötkolbengott/-göttin
Wackelt der Rahmen des Lüfters? Der sollte eigentlich fest sitzen.

Das BIOS nicht resetten sondern das neuste Update aufspielen. ;)

Ja, es gibt verschiedene Taktraten beim RAM, allerdings garantiert Intel nur 2133MHz.
H110, B150 und H170-Boards unterstützen auch nicht mehr als 2133MHz, Z170-Board ins der Regel bis 3866MHz.
Aber man muss es eben manuell einstellen.
 
F

flotus1

Guest
seufz...
RAM wird mit unterschiedlichen maximalen Spezifikationen verkauft. Bei DDR4-2800 garantiert dir der Hersteller dass die Riegel mindestens DDR4-2800 mit der angegebenen Spannung und den angegebenen Latenzen mitmachen - sofern die restlichen Randbedingungen stimmen. Dazu gehören das Mainboard und der Speichercontroller der CPU.
Intel garantiert für seine Skylake-CPUs maximal DDR4-2133. Alles darüber ist zumindest mal übertaktet und du hast keinen Anspruch darauf dass es funktioniert. Deshalb ist DDR4-2133 der Standardtakt für DDR4 in Kombination mit Skylake-CPUs und ohne weiteres Zutun des Anwenders (->Übertakten) bekommst du nicht mehr. Egal was der RAM laut Hersteller unter optimalen Bedingungen mitmacht. Weiter ausholen kann ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten