• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM schuld an schwarzem Bildschirm?

Greenbite

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Community,

habe mir einen Rechner zusammengestellt und zusammengebaut. Nach Einschalten und hörbarem Hochfahren (einmaliger Piepston, Rechner schnurrt leise) sowie funktionierender Lüfter an CPU & und im Case bleibt der Bildschirm meines Monitors schwarz, HDMI und DVI sagen beide: "Nö, wir finden nichts". Komme dementsprechend auch nicht ins BIOS.
Habe die Null-Methode und einige andere Sachen ausprobiert, die ich der Einfachheit halber kurz aufliste:

1. Mein Monitor (Asus VS248HR) hat bei meinem alten Rechner funktioniert. Das Resultat bleibt auch bei DVI und HDMI über den Fernseher erfolglos.
2. Die Graka (GeForce GTX 1050TI ROG Strix) wurd im Rechner eines Kollegen getestet, dort lief sie einwandfrei.
3. Der Kollege hat ebenfalls die Notwendikgeit eines BIOS-Updates überprüft; seiner Aussage nach sollten Prozessor und Mainboard zusammenpassen.


Mein System hat folgende Komponenten:

1 ASUS Prime A320M-A Preisvergleich | Geizhals Deutschland
1 ASUS ROG Strix GeForce GTX 1050 Ti Preisvergleich | Geizhals Deutschland
1 Kingston HyperX Fury schwarz DIMM 8GB, DDR4-2933 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
1 AMD Ryzen 5 1500X, 4x 3.50GHz, boxed Preisvergleich | Geizhals Deutschland
1 Corsair VS Series VS550 2018 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die Null-Methode hat allerdings ergeben, dass beim Zustecken des RAM das Mainboard nicht mehr durchgehend leuchtet, sondern alle 2-3 Sekunden langsam blinkt bzw. "pulsiert". Heißt das nun, dass etwass mit dem RAM nicht stimmt? Habe mich schon gefragt, ob ich etwa zwei Riegel zum Betrieb des Mainboards brauche? Oder habe ich in der Zusammensetzung etwas übersehen?

Vielen schon einmal im Vorfeld für Eure Bemühungen, musste sehr lange auf die Bestellung warten, jetzt ist die Entäuschung natürich groß und die Nerven liegen dementsprechend blank. :heul:

Lieben Gruß,
Greenbite
 

Torben456

BIOS-Overclocker(in)
Hast du einen BIOS Pieper? Der würde schon mal weiter helfen, sollte es der RAM sein wird es dir anhand des Pieptons mitgeteilt.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Zu 99% wird der Arbeitsspeicher nicht kompatibel sein.
Solch ein Verhalten hat meist mit dem Arbeitsspeicher zu tun.

Versuche andere Arbeitsspeicher zum Test zu bekommen.
Möglich das nach einem Bios Update die Arbeitsspeicher dann laufen.
Für den Prozessor muss die Bios Version 0301 vorhanden sein, was soweit ich es richtig sehe auch bereits drauf sein müsste.

Wieso kauft man sich ein Mainboard dessen Spannungswandler keine passiv Kühler drauf haben? Damit sind schon Probleme vorprogrammiert sollten sie zu heiß werden. Denn werden sie zu heiss wird der Takt des Prozessor herunter gesetzt, kann auch passieren solltest du den Prozessor übertakten wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Moment mal, müsste bei falschem Riegel der Ryzen-PC nicht in einer Dauerbootschleife sein?
War zumindest bei mir so vor einem Jahr mit einem falschen Riegel.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Sollte zuvor sicher gestellt sein das die Arbeitsspeicher auch richtig gesteckt sind und ggf. nur mit einem Arbeitsspeicher in jedem Slot mal versuchen.
Bei meinem Intel kann ich sie stecken wie ich Lustig bin, nur erhalte ich kein Dual Chanel wenn sie nicht richtig stecken. Immer schön aus dem Handbuch heraus lesen wie sie gesteckt sein sollen.
 
Oben Unten