• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

HarryD

Kabelverknoter(in)
RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Hey,

mir ist gestern ein RAM-Riegel abgeraucht (PC start für 1s, fährt runter, startet wieder - ad infinitum).

Deshalb will ich gleich 16 GB (2x8) kaufen. Ich habe heute sehr viel zum Thema gelesen, aber eine wichtige Frage blieb unbeantwortet.

Bringt mir ein höher getakteter Speicher (zB 1866 mhz) etwas, wenn mein Motherboard (und CPU) weniger kann (1600 mhz)?

Konkret: ist es besser 2x8erDDR3-1600, CL8-8-8-24 zu nehmen als 2x8 DDR3-1866, CL10-10-10-30?

Übertrakten oder Volt-Zahlen will ich nicht rumspielen, es geht mir um "default".

Vielen Dank fürs Beantworten

Daten:
Motherboard ASROCK H87 pro 4
Grafikkarte Palit Nvidia GTX 770
CPU Intel Xeon 1230 v 3
RAM 2x 4 GB DDR 3 Ballistix PC 3 - 12800; 1600 mhz, CL 9 <- davon 1 jetzt kaputt
Festplatte SSD: Samsung 830 Series 128 GB und M500 240 gb
Soundkarte Creative Sound Blaster X-Fi XtremeMusic
Netzteil Be quiet ! Straight Power e9 480 CM


P.S.:
PCGH scheint ja die Meinung zu vertreten, dass mehr immer besser ist, sie schweigen sich aber komplett darüber aus was ist, wenn man kein MB hat, was höhere Taktraten vom Ram unterstützt.
 

TheNewNow

Freizeitschrauber(in)
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Das Problem wird eher der h87 Chipsatz sein. Der Ram Controller sitz in der CPU, hat also mit den Mainboard relativ wenig zu tun. Für hohe Taktraten ist aber ein hoher Multiplikator notwendig und soweit ich weiß, haben viele h87er die nicht. 1866MHz schaffen mit Z Mainboard übrigens die meisten Haswell CPUs locker.

Zu deiner Auswahl: Ich würde ganz klar den 1600MHz CL8 nehmen. Selbst bei 1866 CL10 kann es sein, dass der langsamer läuft, weil die Timings bei den 1600er schärfer sind, also die Zeit die der Ram braucht um was rauszusuchen niedriger ist.
 
F

flotus1

Guest
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

PCGH scheint ja die Meinung zu vertreten, dass mehr immer besser ist, sie schweigen sich aber komplett darüber aus was ist, wenn man kein MB hat, was höhere Taktraten vom Ram unterstützt.
Weil das ziemlich offensichtlich ist: man nimmt den schnellsten der unterstützt wird :ka:

Welchen der beiden von dir vorgeschlagenen RAMs du nimmst ist ziemlich egal. Ich würde den billigeren nehmen. Der Unterschied bei der CL bei DDR3-1600 ist maximal 1, das lässt sich höchstens noch in Benchmarks rausfinden. Da dein System aber nicht darauf ausgelegt zu sein scheint Benchmark-Rekorde zu brechen: nimm den billigeren.
 
F

flotus1

Guest
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Exakt. Und bei H87 geht auch nicht mehr.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Mich würde eigentlich interessieren wie der Riegel abrauchen konnte, ob der tatsächlich defekt ist , ob der Slot oder das Board dadurch auch beschädigt wurden? Lief der RAM Stock? Das komplette Kit kannste übrigends zur Rma an Crucial einschicken falls der RAM nicht äußerlich beschädigt ist und gg ein neues ersetzen lassen.

p.s. Danke flotus1 Habs berichtigt!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

HarryD

Kabelverknoter(in)
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Wenn ich den Riegel und nur den einen Riegel in einen der 4 Slots stecke, starter der PC nicht.

Nehm ich ihn raus, gehts.

Den anderen Riegel kann ich beliebig in jeden Slot stecken und der PC startet.

Das mit dem RMA scheint eine teure Geschichte zu sein, laut deren AGB berechnen die einiges an Geld, da kann ich mir auch gleich neue kaufen.
Werd auch keine Crucial mehr kaufen.
 
F

flotus1

Guest
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Sondern welchen dann? Das Problem dass mal etwas kaputt gehen kann hast du bei allen Herstellern. Dass du die Garantie nicht in Anspruch nehmen willst ist eher dein Problem.
 
TE
H

HarryD

Kabelverknoter(in)
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Sondern welchen dann? Das Problem dass mal etwas kaputt gehen kann hast du bei allen Herstellern. Dass du die Garantie nicht in Anspruch nehmen willst ist eher dein Problem.

Hast Du Dir die AGB mal durchgelesen? Na, dann bitte streu keinen Unsinn.
 

Chimera

Volt-Modder(in)
AW: RAM für ASRock H87 Pro4 und Intel Xeon E3-1230v3

Also ich hatte gar keine Probs mit der RMA bei Crucial: hab den RAM zum Händler gebracht, der hat ihn für mich eingeschickt und ich bekam ein neues Kit. Das Problem ist halt nur: man muss die Riegel in der Originalverpackung zurückschicken und bei meinen hat ich Glück, dass ich die Blisterpackung nicht weggeworfen hatte :-) Ist übrigens bei anderen Herstellern nicht zwingend anders: bei Kingston musst ich die Riegel auf meine Kosten von CH nach UK schicken, bekam dafür aber ein besseres Kit und den Rückversand bezahlten sie.
Es ist aber schon so, dass ab nem gewissen Punkt ne RMA kaum lohnt. Klar, die Kosten sind an sich nicht so hoch, aber man darf halt auch nicht die Zeit vergessen die es braucht und nicht jeder kann 1-2 Tage oder Wochen ohne PC sein, manche brauchen ihn für das Brötchen verdienen und wenn man da dann ohne PC hockt... Aus diesem Grund hab ich immer mehrere Kits im Haus bzw. hab mich bis heute noch nie von einem DDR3 Kit getrennt (und hab auch noch einige DDR2), denn hab mittlerweile schon paar Mal Probleme gehabt und war dann froh, dass ich noch RAM zum gegentesten hatte und nicht auf gut Glück was kaufen musst.
Bzgl. deinem Problem: nun, im Endeffekt musst du ganz alleine wissen, ob du sie einschicken willst oder einfach neuen kaufen möchtest. Ist ja schliesslich dein Geld und damit kannst und darfst du machen was immer du willst ;-)
 
Oben Unten