RAM Erweiterung - ASRock H67DE3 - PC fährt nicht mehr hoch

miQ

Kabelverknoter(in)
Hallo an die Community,
ich habe das Mainboard ASRock H67DE3 und aktuell 8GB RAM (2x4GB - DDR3). Die genauen Daten habe ich mit dem Programm "CPU-Z" ausgelesen. Sie sind im Bild zu sehen:
PCuRAM.jpg


Mein Ziel: Meine 8GB-Ram erweitern auf 16GB Ram. (Also nochmal 2x4GB RAM dazukaufen).
Folgende RAM-Riegel habe ich nach Beratung gekauft:
RAMneu.JPG

Problem: Ich habe die neuen 2x4GB ausgepackt und auf das Mainboard gesteckt, bis sie sachgemäß "eingerastet sind".
Das Starten / Hochfahren des PCs funktioniert nicht. Ich weiß nicht, wie ich das Problem lösen soll.

Muss ich vorab etwas am PC einstellen, damit er nach dem Einbau die neuen RAMs erkennt?

Vielen Dank für eure Hilfe!

---------------Problem gelöst! :)-------------------
- Bios-Update erfolgt
- Danach "IDE auf AHCI" umgestellt
- Problem bestand weiterhin. Dann im "Abgesichteren Modus" gestartet. PC heruntergefahren
- PC neugestartet und alles geht.
Die 16 GB RAM werden nun angezeigt und der PC läuft.
Danke an alle Helfer!
 
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
Wenn die neuen Sticks identisch sind zu den alten, hast du 4x dual rank verbaut. Und das gibt öfter schonmal Probleme. Dann bleibt wohl nur der Wechsel auf 2x 8GB Module.
 
TE
TE
M

miQ

Kabelverknoter(in)
Hast Du mal das BIOS aktualisiert, wenn der PC läuft:
https://www.asrock.com/mb/Intel/H67DE3/index.asp#BIOS ?

Hast Du einen BIOS-Reset per Jumper gemacht nach dem RAM-Einbau:
Anhang anzeigen 1389451 ?
Hallo an BIOS habe ich mich noch nicht herangetraut.
1. Welche Datei sollte ich von diesem Link für Windows 10 installieren:
https://www.asrock.com/mb/Intel/H67DE3/index.asp#BIOS ?

2. Nein, einen Bios-Reset mit dem Jumper habe ich nicht gemacht. Sollte ich das erst machen? Oder sollte ich erst das Bios-Update versuchen?

Danke für die Hilfe schonmal!!!
 

rschwertz

Freizeitschrauber(in)
Die alten Riegel raus und beide neue Riegel einstecken - dann testen, ob die neuen Module funktionieren.
Wenn ok- nur die beiden vorher leeren Slots testen.
Dann alle zusammen testen.
Die jetzigen Module laufen mit9/9/9/24 - evtl. hilft manuell 9/10/10/24 (mit zwei Modulen einstellen).

Anmerkung - ich hätte mir 1 Modul mit 8GB dazugesteckt (ist etwas günstiger).
(beide vorhanden Module auf einen Kanal und das neue Modul auf den anderen Kanal stecken)

wg. der Timings:


oder als DDR3-1600
Lt. Handbuch kommen alle alten Module in denselben Kanal (Blaue oder weisse Slots) und die neuen in den anderen Kanal. Also ist ein Modul umzustecken.
https://download.asrock.com/Manual/H67DE3.pdf - Kapitel 2.5
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die alten Riegel raus und beide neue Riegel einstecken - dann testen, ob die neuen Module funktionieren.
Nein.

Stecke alten die RAMs so, wie sie funktioniert haben.

Dann versuchst Du den PC zu starten.
Klappt das, versuche ein BIOS-Update.

Klappt das nicht: BIOS-Reset per Jumper.
Hast Du keinen Jumper, schließe die grün markierten Kontakte 10s kurz (Schraubenzieher).

Läuft der PC, teste die neuen RAMs in den Steckplätzen der alten.

Dann kannst Du noch mal Vollbestückung mit allen testen - neuer RAM in den alten Steckplätzen und umgekehrt.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Stecke erstmal nur die beiden neuen RAM Sticks ein und dann mach nochmal Screenshots von CPU-Z (Reiter SPD), damit man mal die Specs der neuen Module sieht.

Bios Update schadet aber auch nicht.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Hab ich doch geschrieben ??

Hauptsächlich um die Rank Anordnung der neuen Module zu sehen. Weil man dann besser bewerten kann, welche Steckmöglichkeiten Vorteile haben könnte oder man eh abwinken kann.
 
TE
TE
M

miQ

Kabelverknoter(in)
Problem gelöst! :)
- Bios-Update aufgespielt.
- Danach "IDE auf AHCI" in Bios umgestellt
- Problem bestand weiterhin. Dann im "Abgesichteren Modus" gestartet. PC heruntergefahren
- PC neugestartet und alles geht.
Die 16 GB RAM werden nun angezeigt und der PC läuft.
Danke an alle Helfer!
 
Oben Unten