Raijintek Morpheus 8069: Riesiger Grafikkartenkühler auch für RTX 4000

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Raijintek Morpheus 8069: Riesiger Grafikkartenkühler auch für RTX 4000

Am 01.11. soll Raijinteks neuer Morpheus 8069 vorgestellt werden. Der Grafikkartenkühler kann mehr als 360 Watt mit zwei Lüftern nach Wahl kühlen und ist auch für die schnellsten aktuellen Grafikkarten freigegeben. Bisher ist allerdings noch nicht bekannt, wie der fehlende Kontakt der Coldplate zur Spannungsversorgung und die mittlerweile guten Referenzmodelle der Grafikkarten sich auf die Verkäufe auswirken werden. Lesen Sie dazu im Folgenden mehr.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Raijintek Morpheus 8069: Riesiger Grafikkartenkühler auch für RTX 4000
 

SlaveToTheRave

Software-Overclocker(in)
Kommt leider in meinem Fall (zu laute RX 6700 XT von ASRock ) 8 Monate zu spät...
Inzwischen habe ich alles H2O gekühlt und keinen Bedarf mehr. :ka:
 

MightySH33p

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ein Test mit den führenden Lüftermarken wäre klasse. Aber ist der Lüfter nur für Referenzmodelle?
Es ist bestimmt zu viel verlangt, einen Vergleich mit allen Kartenherstellern zu bekommen xD
 

Dreak77

PC-Selbstbauer(in)
Ich finde es Super das Rajintek den Morpheus nochmal neu aufgelegt hat, 20C° weniger auf meiner damaligen GTX 1080 bei 800rpm der Lüfter waren schon Hammermäßig und ohne selbst an der Taktschraube zu drehen gab es nochmal ein nettes + auf den Boosttakt (1847 war glaub ich stock und 1948 sind es nach dem Wechsel gewesen, die lagen dann auch Permanent unter last an)

Freue mich schon auf Tests, vllt. lege ich auch nochmal selbst Hand an und baue meine 6800er um :)
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Da man die letzten Jahre nicht gerade verwöhnt wurde mit alternativen Kühler, weder bei Neuvorstellungen noch bei lagernden Produkten, begrüße ich generell ein neues Angebot. In der Pandemie haben ja alle was neues gekauft oder wollten zumindest aufrüsten, ich sah selbst einige die den Kühler aufrüsten wollten, aber nicht konnten.
 

Hatuja

Software-Overclocker(in)
Ich habe meine Grafikkarten früher immer umgebaut, weil mir die Kühllösungen der Hersteller einfach immer zu laut waren.

Seit einiger Zeit spielt das aber absolut keine Rolle mehr. Nicht weil mir die Lautstärke mittlerweile egal wäre oder die Kühllösungen der Hersteller so gut wären, sondern weil das Spulenfiepen mittlerweile ja sowieso alles übertönt!

Bei einigen Karten, die ich in den letzten Jahren in der Hand hatte, würde auch ein "FX 5000 Föhn" nicht ins Gewicht fallen...

Ich gehe nicht davon aus, dass sich dahingehend bei den aktuellen Karten etwas getan hat?
 

SlaveToTheRave

Software-Overclocker(in)
ich sah selbst einige die den Kühler aufrüsten wollten, aber nicht konnten.
Dazu kommt, dass Arctic seine Grafikkarten-Nachrüstkühler scheinbar nicht mehr produziert.
Diese haben auf deren Website EOL-Status. Nachfolgemodelle: keine.


Finde ich schade. Die waren einfach zu montieren, boten viel Leistung fürs Geld
und bändigten selbst 300 Watt Karten wie die Vega 64 problemlos und leise.
 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Glaube ist fast überflüssig.

Die Boardpartner bauen genug starke Kühler (siehe 4090) und sehen dazu auch noch wesentlich schicker aus.
 

Buchseite

Freizeitschrauber(in)
1. Habe ich ja einen Luftkühler bei den RTX en.
2. Hersteller Garanti und Gewährleistung geht flöten
3. Sehr ausladend nach der Montage.
4. aber dennoch interessant.......
Bei den heutigen Anforderungen an Kühlung usw. kann man schon so einige andere Wege beschreiten.......:ugly:
 

Kassalowski

PC-Selbstbauer(in)
Der Kühler ist NICHT für die 4090 freigegeben!

"Man darf davon ausgehen, dass der Kühler, der trotz seiner reichlich 500 Gramm bis zu 360 Watt an Abwärme abführen kann im Rahmen der Lochraster und der Platinendesigns der kommenden kleineren Ada- und RDNA3-Karten kompatibel sein könnte, aber es fehlt jegliche Prüfung und Freigabe durch den Hersteller. Deshalb erübrigt sich zum aktuellen Stand auch die Spekulation bezüglich kommender Grafikkarten komplett. Auch die GeForce RTX 4090 ist nach einer ersten Montage zwar physikalisch passend, aber allein durch die hohen Spannungswandlerverluste sollte man von so einer Zwangs-Heirat bitte absehen."
[Quelle siehe oben!]
 

Buchseite

Freizeitschrauber(in)
Ich berichtige mich insoweit, siehe Thread #6


Ich denke ein Umbau eines WAkü Blocks oder Luftkühlers, sind mechanische Eingriffe....
 

Mazrim_Taim

Volt-Modder(in)
Offiziell gibt es keine Kompatibilität zu Geforce RTX 4000 oder Radeon RX 7000
jaja Offiziell.
Haben die neuen Karten ein anderes Layout?
Wenn nein würde ja nicht viel dagegensprechen die auch bei den (kommenden) neuen Karten zu nutzen..
Aber hey wo bleibt der Test !
:P
 

Alex1231985

Komplett-PC-Käufer(in)
2. Hersteller Garanti und Gewährleistung geht flöten
Richtig
Ich berichtige mich insoweit, siehe Thread #6
Und Igor hat vor einiger Zeit ein Video zum Prototypen dazu gemacht. Der Morpheus dürfte noch weit mehr kühlen können als 360 Watt.

Laut ihm wird er auch auf die 4090,80 etc. passen
 
Oben Unten