• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radiator an der Front oder am Deckel?

MarcHammel

Schraubenverwechsler(in)
Servus,

Ich habe vor, mir zeitnahe ein neues Gehäuse (beQuiet! Pure Base 500DX) + AiO-WaKü (beQuiet! Silent Loop 2) zu zulegen. Beide Produkte sind laut Tests und den meisten User-Bewertungen sehr gut bewertet worden (Ausnahmefälle gibt es ja immer).

Gemäß dem Thread-Titel stellt sich mir nun die Frage, wohin der Radiator am besten montiert wird. Im Web gibt es unterschiedliche Meinungen dazu.

Die einen sagen, dass es am besten wäre, den Radiator an der Front zu montieren. Die anderen sagen, dass es völlig egal wäre. Wiederum andere sagen, dass der Decke der beste Platz dafür wäre.

hardware-helden.de beschreibt, dass die Front weniger optimal ist, da die Pumpe irgendwann (ein Zeitraum wird nicht genannt) Luft ziehen könnte, da der Füllstand sich mit der Zeit verringert. Letzteres ist mir bekannt, aber ist das tatsächlich ein größeres Problem, wenn man den Radiator an der Front anbringt, statt am Deckel?

Meiner Meinung nach wäre ein Radiator an der Front am optimalsten, da kühle Luft von außen rein gezogen wird und somit besser gekühlt wird. Zwei Lüfter am Deckel und einer hinten dürften die warme Luft auch gut nach außen blasen, sodass die Temperaturen niedrig bleiben. Aber ich kann mich ja auch komplett irren.

Danke für Eure Aufmerksamkeit und ich hoffe auf informative Informationen.



PS: Nein, ich werde mir stattdessen keinen Luftkühler zulegen. Die Option habe ich bedacht, aber ich mag AiO-WaKüs.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Das Gehäuse ist nicht gerade für Wasserkühlung gemacht, heisst im Deckel is der Platz doch sehr begrenzt, daher würde ich zur Frontmontage raten, was zudem ne 280er ermöglicht.

Persönlich bevorzuge ich die Deckelmontage, da so eben nicht gleich warme Luft reingedrückt wird und die GPU gut atmen kann, die paar Grad mehr die dann im Turm entstehen, machen den Kohl auch nicht fett, ggf müssen die Lüfter dann eben mit 100RPM mehr laufen und das wars.

Dafür brauchts aber eben auch den Platz, um da vernüftig mindestens 5cm Bauhöhe zu verbasteln, ohne das der Spass mitm Ram, den VRM Kühlern oder so kollidiert und das liefert das 500DX nicht wirklich.

Bei der Frontmontage muss man, eben wegen der Luft die bereits drin ist, ca. 5-10% und der, welche mit der Zeit durch das Diffundieren dazukommt, dafür sorgen das der Pumpenblock entweder unter den Anschlüssen liegt oder wenn diese unten sind, das der obere Teil deutlich über dem Pumpenblock liegt und sich die Luft dort sammelt, statt in die Pumpe zu gehen, was diese beschädigen kann und zudem für Lärm sorgt.
 
TE
MarcHammel

MarcHammel

Schraubenverwechsler(in)
Das Gehäuse ist nicht gerade für Wasserkühlung gemacht, heisst im Deckel is der Platz doch sehr begrenzt, daher würde ich zur Frontmontage raten, was zudem ne 280er ermöglicht.

Persönlich bevorzuge ich die Deckelmontage, da so eben nicht gleich warme Luft reingedrückt wird und die GPU gut atmen kann, die paar Grad mehr die dann im Turm entstehen, machen den Kohl auch nicht fett, ggf müssen die Lüfter dann eben mit 100RPM mehr laufen und das wars.

Dafür brauchts aber eben auch den Platz, um da vernüftig mindestens 5cm Bauhöhe zu verbasteln, ohne das der Spass mitm Ram, den VRM Kühlern oder so kollidiert und das liefert das 500DX nicht wirklich.

Bei der Frontmontage muss man, eben wegen der Luft die bereits drin ist, ca. 5-10% und der, welche mit der Zeit durch das Diffundieren dazukommt, dafür sorgen das der Pumpenblock entweder unter den Anschlüssen liegt oder wenn diese unten sind, das der obere Teil deutlich über dem Pumpenblock liegt und sich die Luft dort sammelt, statt in die Pumpe zu gehen, was diese beschädigen kann und zudem für Lärm sorgt.
Also macht es im Endeffekt keinen großen Unterschied, oder? Bringt man den Radiator an der Front an, liegen die Anschlüsse ja meist sowieso über der Pumpe, da es bei den meisten Gehäusen ja nicht möglich ist, die Anschlüsse nach unten zu legen.
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Der einzige Unterschied ist halt dann, wie die Temperaturen im Case sich entwickeln, mit der Frontmontage ist die Belüftung eben wärmer, was besonders der GPU etwas abträglich ist, wohingegen die Deckelmontage eben etwas wärmere Luft aus dem Turm nutzt zur Kühlung und gleichzeitig als Rausbläser, was ggf ein paar mehr RPM erfordert.

Solang die Anschlüsse oder eben das andere Ende deutlich über der Pumpe sind, sollte das keinen Unterschied machen, wichtig is halt nur, das so oder so, praktisch keine Luft durch die Pumpe rauscht oder sich da festsetzt, was eher nicht so toll wäre. :)
 
TE
MarcHammel

MarcHammel

Schraubenverwechsler(in)
Der einzige Unterschied ist halt dann, wie die Temperaturen im Case sich entwickeln, mit der Frontmontage ist die Belüftung eben wärmer, was besonders der GPU etwas abträglich ist, wohingegen die Deckelmontage eben etwas wärmere Luft aus dem Turm nutzt zur Kühlung und gleichzeitig als Rausbläser, was ggf ein paar mehr RPM erfordert.
Wie verhält es sich mit den Temperaturunterschieden? Kannst du da was dazu sagen?
 

Cosmas

BIOS-Overclocker(in)
Wie verhält es sich mit den Temperaturunterschieden? Kannst du da was dazu sagen?
Mit der Frontmontage kommt eben statt kühler, ggf deutlich wärmere Luft ins Gehäuse, damit steigt die Innentemperatur natürlich stärker, als wenn sich die Hitze innen erst entwickelt und der GPU wird warme Luft, statt kühler zugeführt, der Unterschied kann hier, je nachdem, BIS ZU 10°C betragen, liegt meist aber gut darunter.

Mit genügend Abfuhr dürfte sich das auch in Grenzen halten, allerdings sollte man es auch da nicht übertreiben, denn wenn man ein Unterdrucksystem erzeugt, wird der Front Staubfilter zum grossen Teil nutzlos, wenn das System sich die Luft überall reinzieht wo es nur geht.
 

ApolloX30

Komplett-PC-Käufer(in)
Vergiss das mit dem Schwund, die SL2 kannst nachfüllen!

Cosmas hat (theoretisch) voll recht, dass Frontmontage das Gehäuseinnere etwas wärmer macht, dafür die CPU etwas mehr kühlt als die Montage am Deckel. Praktisch, wenn dein Gehäuse super gelüftet wird, wirds aber nur recht wenig ausmachen.

Ich kühle mit ner Silent Loop 2 in einem Silten Base 802 und 9 Gehäuselüftern einen 5800X und bislang kommt mir vor als würde die Temperatur der Kühlflüssigkeit in stundenlangen Anno 1800 Sessions nicht spürbar wärmer werden (<3°C geschätzt).
Du musst da schon brutal kochen lassen, dass so ne AIO von der CPU richtig heiß wird, GPU täte sich da wesentlich leichter, weil die CPU auch nur so ne kleine Fläche hat, Wärme abzugeben.
 
TE
MarcHammel

MarcHammel

Schraubenverwechsler(in)
Ich kühle mit ner Silent Loop 2 in einem Silten Base 802 und 9 Gehäuselüftern einen 5800X und bislang kommt mir vor als würde die Temperatur der Kühlflüssigkeit in stundenlangen Anno 1800 Sessions nicht spürbar wärmer werden (<3°C geschätzt).
Du musst da schon brutal kochen lassen, dass so ne AIO von der CPU richtig heiß wird, GPU täte sich da wesentlich leichter, weil die CPU auch nur so ne kleine Fläche hat, Wärme abzugeben.
9 Gehäuselüfter werd ich in ein be Quiet! Pure Base 500DX nicht rein bekommen.

Front: max. 3x 120mm (plus Radiator vom Silent Loop 2)
Hinten: max. 1x 140mm Lüfter
Deckel: max. 2x 140mm Lüfter

Denke mal, damit dürfte ich die Temperaturen so weit es geht unten halten. Das Gehäuse hat ja drei vorinstallierte Lüfter.

Sollten die Gehäuselüfter statisch, als mit fester U/min, oder abhängig der Systemtemperatur flexibel laufen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
Wenn du eine AiO mit Fillport hast, wie eben die SL2 ist eine Frontmontage weniger ein Problem. Sollten sich Luftgeräusche mehren, kann man nachfüllen. Es bleibt aber dabei, dass die Pumpe nicht der höchste Punkt sein sollte.
 

Tommy1911

PC-Selbstbauer(in)
Beim kleinen Gehäuse kannst du auch den Radiator drehen und so die Anschlüsse nach unten verlegen. In der Position hast du immer maximalen Durchfluss zur Pumpe und die Luft sammelt sich oben im geschlossenen Radiator. Dort stellt sie keine Gefahr dar.

Liegen die Anschlüsse oben, hast du immer ein leichtes blubbern und keinen konstanten Wasserdruck zur Pumpe.
Sofern BQ ein gescheites Kühlmittel verwendet, hast du auch im Laufe der Jahr so gut wie kein Verlust. :)
 

Tra6zon

PC-Selbstbauer(in)
Den Pure Base 500DX habe ich auch und ich kann dir nur raten den Radiator im Deckel zu verbauen.
Das selbe Thema hatte ich vor kurzem auch.
Kurzgefasst:
Wenn du es so leise und kühl wie möglich haben willst, dann im Deckel verbauen.
Wenn Lautstärke keine Rolle spielt, kannst du es vorne einbauen und die Lüfter hochdrehen lassen, damit genug Luft rein kommt für die anderen Komponenten ;-)
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)

Richtig und hatte ich auch in diesem Thema bereits geschrieben, daher hier nochmal als Kopie (Zitat).

Hatte nicht geschrieben das es nicht richtig sei, sondern nur das so vorgewärmte Luft statt der Raumluft reinkommt. Mit einer AIO kannst die verbauen wie du möchtest, denn irgendwo wirst du immer Nachteile und Vorteile haben.

Vorne verbaut, Gehäuse bekommt dessen warme Luft ab.
Die Grafikkarte wird ggf. dadurch etwas wärmer ausfallen.

Oben rausblasend verbaut, bessere Temperaturen im Gehäuse und die Grafikkarte wird nun auch kühler, aber nun zieht die heiße Abluft der Grafikkarte oben durch den Radiator raus. Dadurch bekommt der Radiator nun statt die kühlere Raumluft, die wärmere Luft der Grafikkarte. Das wird sich auf die Wassertemperatur mit auswirken und somit auch auf die CPU-Temperatur.

Teste daher was dir von den Temperaturen besser gefällt und entscheide dich danach. :)
Siehe: https://extreme.pcgameshardware.de/threads/crucial-mx500-m-2-temperatur.607444/post-10807431
 
Oben Unten