News Radeon RX 7800 XT und 7700 XT: MSI veröffentlicht voraussichtlich keine Customs der RDNA-3-Midrange

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 7800 XT und 7700 XT: MSI veröffentlicht voraussichtlich keine Customs der RDNA-3-Midrange

Während AMD seine beiden neuen Grafikkarten aus der RDNA-3-Mittelklasse im Rahmen der Gamescom 2023 offiziell gemacht hat und hierfür bekannte Hersteller wie Asus, Asrock, Biostar und Gigabyte sowie die Exklusivpartner Powercolor, Sapphire und XFX gewinnen konnte, fehlte einer der namhaften Hersteller in Gänze: MSI wird nicht als Partner genannt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Radeon RX 7800 XT und 7700 XT: MSI veröffentlicht voraussichtlich keine Customs der RDNA-3-Midrange
 
Seit wann ist eine 7800XT Midrange?! Wohl eher Oberklasse, aber keine High End.

Aber wozu noch differenzieren? Hauptsache, die Überschrift ist mitreißend. Aber gut, bei vielen Artikeln der PCGH hat man mittlerweile das Gefühl, dass der Autor nicht einmal die Rechtschreib- und Grammatikprüfung eines Programms in Anspruch genommen hätte.
 
Während Asus drei Grafikkarten der TUF-Serie vorgestellt hat und MSI mit zwei verschiedenen Custom-Designs vertreten ist, hat MSI bislang keinerlei Informationen zu möglich Partnerkarten mit Navi-32-GPU veröffentlicht.

ähm... wat?!
 
XFX und Sapphire gefällt das. Die lustlosen MSI Desgins vermisst kein Mensch!
Gut das für mich Performance und leise wichtiger ist, als das "lustvolle" Design einer GPU. Klappe zu, Ruhe.

Das erspart mir zudem den GPU-Catwalk am Monitor, wenn ich beabsichtige mir eine neue zuzulegen.

Ich finde es ehrlich gesagt schade, allerdings sagt das auch ein wenig über die Wichtigkeit des im Grunde Refreshs von AMD in der Mittel-/Oberklasse aus.
 
Ich bin immer an kompakten, leisen und formschönen Karten interessiert. Leider hat nur das Referenzdesign in meinen HTPC gepasst, und andere Hersteller interessieren sich für solche Kunden gar nicht.
Im Gegenteil - es werden Monster-GPUs erschaffen, die nicht mal mehr in normale Gehäuse passen.
MSI ist nur einer von vielen, die einen ziemlichen Einheitsbrei auftischen. Deshalb hält sich aus meiner Sicht der Verlust in Grenzen.

Ich bin schon viele Jahre enttäuscht, wie wenig die Boardpartner aus den GPUs rausholen. Wenn man den Takt nicht erhöht, kann man sicher noch kleinere Karten herstellen - und wenn ich ein Boardpartner wäre, würde ich auch AMD bitten, unter einem anderen Namen ein Custom-Bios verwenden zu dürfen, das die Karte untertaktet und untervoltet, um noch mehr am Kühler und der Größe sparen zu können.
Mir fehlt da oft die Innovation.
 
Im Gegenteil - es werden Monster-GPUs erschaffen, die nicht mal mehr in normale Gehäuse passen.
kommt drauf an was man so als normales Gehäuse definiert..
wer sich für eine schuhschachtel entscheidet hat immer platzprobleme....
ich kauf da lieber direkt größer.. und passt ne 360er AIO in den Deckel muss man sich um die GPU eigentlich keine Sorgen mehr machen von der länge her

Seit wann ist eine 7800XT Midrange
7800xt =6800xt = RTX3080 = RTX 4070
alles eine Leistungsklasse +- 2%

in WQHD ist das mittlerweile Entry bis Midrange klasse
 
MSi ist definitiv kein großer Verlust, deren AMD Karten waren auch nie wirklich gut...

Kann ich nur bedingt nachvollziehen. Was genau war denn schlecht aus deiner Sicht?

Finde ebenfalls die Passage hier im Artikel der PCGH "MSI Customs bei AMD konnte man selten (für Gamer) empfehlen/stellt kein Verlust dar" für total irreführend, unverständlich und nicht zutreffend. Wie kommen solche Aussagen der PCGH pauschal zustande? MSI AMD Karten sind bei euch zum Teil Testsieger gewesen / vorne mit dabei.

Eine MSI RX6800XT Gaming X/Z war unter den besten Customs. Eine RX6950XT Gaming X Trio Testsieger auf PCGH. Eine RX6750XT Gaming X im Triple Slot Design ebenfalls stark. Ebenso war die RX5700XT Gaming X vom Kühlkonzept keine schlechte Karte, gehörte zu den Besten.
Zu RX570/580 Zeiten hatten sie aber wirklich schlechte, lieblose und laute Customs, das muss man festhalten.

Das der MSI Fokus auf Nvidia Karten liegt ist auch hinlänglich bekannt.
Daraus aber pauschal bezogen zu sagen, MSI AMD Karten seien grundsätzlich i.d.R schlecht oder nicht zu empfehlen, halte ich allgemein gesprochen für nicht zutreffend.
 

Anhänge

  • Screenshot_2023-08-30-23-22-40-618_com.android.chrome.jpg
    Screenshot_2023-08-30-23-22-40-618_com.android.chrome.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Kann ich nur bedingt nachvollziehen. Was genau war denn schlecht aus deiner Sicht?

Finde ebenfalls die Passage hier im Artikel der PCGH "MSI Customs bei AMD konnte man selten (für Gamer) empfehlen/stellt kein Verlust dar" für total irreführend, unverständlich und nicht zutreffend. Wie kommen solche Aussagen der PCGH pauschal zustande? MSI AMD Karten sind bei euch zum Teil Testsieger gewesen / vorne mit dabei.
Ich verstehe das auch nicht! Wann hat PCGH eigentlich das letzte mal eine Custom MSI getestet ? Bei den letzten Custom Tests waren nie MSI Karten dabei! Was ich Schade fand.....
 
wer sich für eine schuhschachtel entscheidet hat immer platzprobleme....
ich kauf da lieber direkt größer..
Ich habe schon viele Rechner gebaut - auch für andere Leute. Und es war eher die Regel als die Ausnahme, dass der Rechner in irgendeine Nische, auf den Tisch oder in ein Regal passen musste.
Ich gebe zu, dass es da häufig der Fall war, dass keine dedizierte Grafikkarte nötig war. Aber da wo es nötig ist, ist man oft gezwungen, unnötigerweise sehr schwache Karten zu kaufen, um die überhaupt noch in das Gehäuse zu bekommen.

Mein HTPC steht in meinem Wohnzimmer neben dem AV-Receiver in einer dafür eingelassenen Nische im TV-Schrank. Und ich zocke in 4K. Mir ist ein großer Stein vom Herzen gefallen, dass das Referenzdesign der 7900 XT da noch geradeso hinein gepasst hat - von der Höhe wie auch von der Länge.
Die Partnerkarten dagegen, und vor allem die Topmodelle von Nvidia finde ich von der Größe her schon ziemlich geisteskrank. Das passt von der Höhe dann eventuell in manche normalen Standgehäuse schon nicht mehr rein.
Dagegen habe ich im Prinzip nichts auszusetzen, wenn es nur kleinere Alternativen gäbe.
 
Zurück