News Radeon RX 7000: Doch kein RDNA 3 Refresh? [Gerücht]

RNDA 4 wird vermutlich diesmal früher als erwartet erscheinen und wahrscheinlich auch vor den NVIDIA 50er Karten.

Vermutlich wird AMD dort einen gossen Sprung machen und drum verschwenden sie jetzt nicht zeit und Geld ein RNDA 3 da sie relativ gut dasteht aber eben nicht zufriedenstellend

Wäre zumindest zu hoffen...
Aber das liegt alles in weiter Ferne.
 
Das sind für dich die wesentlichen zwei Punkte? ^^
Zumindest wären das die, die mich direkt betreffen und sehr stören würden.^^

Eine echte Wahl hat sich mir aber dieses Mal konkret fast nicht gestellt da ich durch eine sehr günstige Gelegenheit an eine PNY RTX4080 für 1000€ gekommen bin und meine alte 2080 für 300 verkauft habe. Sprich ne neue 4080er für effektiv 700€. Das war halt schon ein no-brainer.

Bedeutet aber auch dass AMD wieder ne ganze Weile raus ist. Meine letzte eigene Radeon ist jetzt echt schon was her (HD7970).
 
Was ich mir so ganz allgemein denke, mit RDNA2 hatte AMD eine historisch gute Generation, man war im Grunde gleich auf mit nV. Und trotzdem ist man auf 10% Marktanteil abgerutscht, ein historischer Tiefpunkt.

Und jetzt mit RDNA3 ist nV wieder weggezogen und es gab bereits mehrfach negative Publicity (unabhängig von den Hintergründen). Wie wird sich da der Marktanteil noch entwickeln? Gut sieht das nicht aus.
 
Bedeutet aber auch dass AMD wieder ne ganze Weile raus ist.
Und da bist du nicht der einzige. Ich kenne einige Leute, die man als "treue AMD Käufer bezeichnen kann", die sich ne Ada Karte gekauft haben. AMD muss aufpassen und am Ball bleiben jetzt. So was wie Fluid Motion Frame muss zügig gelauncht werden und gut sein.

Wie wird sich da der Marktanteil noch entwickeln? Gut sieht das nicht aus.
Das sieht sehr düster aus.
 
Naja wer teilweise so nen Müll auf den Markt wirft den wir schon das eine oder andere mal in der Vergangenheit gesehen haben braucht sich nicht wundern :D

Ansonsten habe ich irgendwie Vega 32 und 28 "flaschbacks" wenn ich höre das die kleinen RDNA3 Chips ihr Target nicht erreichen sollen :ugly:
 
Die RTX4090 war ein Machtwort seitens Nvidia, ich würde an AMDs stelle auch lieber eine fehlerbereinigte und verbesserte Neuauflage streichen, lieber auf den Nachfolger konzentrieren.
Wirtschaftlich mag das zwar ein herber schlag sein, aber dennoch die vernünftigere Wahl.
Jetzt muss man über den Preis kommen, wie in den guten alten Zeiten...
 
Zumindest wären das die, die mich direkt betreffen und sehr stören würden.^^

Eine echte Wahl hat sich mir aber dieses Mal konkret fast nicht gestellt da ich durch eine sehr günstige Gelegenheit an eine PNY RTX4080 für 1000€ gekommen bin und meine alte 2080 für 300 verkauft habe. Sprich ne neue 4080er für effektiv 700€. Das war halt schon ein no-brainer.

Bedeutet aber auch dass AMD wieder ne ganze Weile raus ist. Meine letzte eigene Radeon ist jetzt echt schon was her (HD7970).

Sieht bei mir ähnlich aus, wobei ich kurze Zeit mal eine 480er im Rechner hatte, die noch immer bei meiner Frau werkelt.
Auch kein Wunder im Verbrauch, aber der Preis war damals einfach richtig gut.
 
Wenn man die Prognosen für WIrtschaft im Allgemeinen anschaut, erscheint es mir nur logisch, dass man jetzt nicht Zeit und Geld in Zwischenschritte, refreshes, etc. investiert... Die Absatzprognosen sehen wohl auch bei PC-Krempel düster aus... mal sehen wer zu Weihnachten 23 noch PC Kram kaufen kann und wer nicht....
 
Nun gut wenn es wirklich einen Bug gab, kann man sich auch direkt damit auf RDNA 4 konzentrieren. Diesen "Bug" beheben die Karte generell kleiner Effizienter und besser ausstatten und dann einen unerwarteten Leistungssprung bringen.

Aber ich glaube fast nicht das es ein Bug war, die 7900XTX (6144) ist technisch sehr sehr nah an der 6900XT (5120) die 7900XT (5376) noch näher. Da fehlt ne ganze Menge an Shadereinheiten um zur 4090 aufzuschließen - Technisch machbar wäre es gewesen, Ist halt die Frage warum man nur 6144 in die GPU gepackt hat.
das problem ist hat amd den bug zu 100% identifiziert??,
weil bis 5-6 wochen vor launch in der präsentation sind ja noch ganz andere leistungs bzw effizienzwert vorhergesagt worden , von daher wäre ich nicht mal sicher ob die schon wissen was wo schief gelaufen ist.
nur so könnte man sich auf rdna4 konzentrieren ohne den vorangegangenen fehler noch mal zu wiederholen
 
Und was Wundertreiber angeht... sagen wir mal so, die Dinger werden seit gefühlten 10 Jahren immer wieder beschworen aber ich konnte bis heute keinen sehen. Oder gibts irgendeinen Treiber von irgendeinem Hersteller, der die Performance einer bereits gelaunchten Generation um 10% oder mehr (also spürbar, nicht nur messbar) im Mittel gegenüber dem Vorgängertreiber anhebt? :ka:


M
Klar gabs die, als letztes von Intel
 
Natürlich laufen sie. Nur sind sie deutlich langsamer als anfangs angekündigt bzw. gemutmaßt ("RTX4090 Killer") und verbrauchen dafür mehr Strom (weniger als die +50% Effizienz die angepeilt waren).

Nun gab es das Gerücht es läge an einem Bug im Silizium der Taktraten von weit über 3 GHz [bei gleicher Leistungsaufnahme] verhindert die nötig wären um die ursprünglichen Ziele zu erreichen aber der im Refresh gefixt wird.

Daraus wird jetzt wohl eher nix, weder ein refresh noch ein Wundertreiber wird kommen - ob es diesen Bug im Chip wirklich gab oder RDNA3 einfach tatsächlich so "schlecht" ist werden wir wohl nie erfahren.

Tatsache ist einfach, dass AMD offensichtlich die selbst gesteckten Ziele diese Generation zu "gewinnen" deutlich verfehlt hat - man konkurriert nur mit der 4080 statt 4090 und selbst um die zu schlagen brauchts real merklich mehr Leistungsaufnahme. So schade das für AMD und uns als Konsumenten die Vorteile von hoher Konkurrenz haben auch ist aber das sind leider die Fakten.
Righty right, sehe ich genauso. Ich hatte ja schon mal gemutmaßt, dass es darin begründet ist, dass AMD von NVIDIA vor sich hergetrieben wird und AMD früher mit der Karte rauskam, als geplant.
Schade eigentlich, aber sieht schon so aus, als hätte das rote Team verkackt. Aber klar, mal abgesehen von der Leistungsaufnahme ist die 7900 XTX jetzt keine schlechte Karte, aber womöglich hat man enormes Potential verschenkt.
 
Warum sollte denn kein Wundertreiber kommen? :-) Die Software-Entwicklung läuft unabhängig von der Hardware weiter und ich bin guter Dinge, dass wir da noch Bumps sehen werden - ist aber purer Spekulatius.

Offenbar übersteigt der Implementierungsaufwand das, was praktisch herumkommt. Aus BWLer-Sicht. Natürlich ist ein besserer Chip wünschenswert, aber sowas manifestiert sich nicht über Nacht. So richtig Sinn ergibt das das mit dem "abgesagten" Refresh aber nicht. Ich denke, wir werden durchaus Neuerungen an der Spitze sehen. Aber vielleicht nicht beim GCD, sondern nur bei den MCDs (mehr Cache).

MfG
Raff
Aber ich will den Doppel-Wumms!
Software und Hardwarewunder ^^
 
Naja wer teilweise so nen Müll auf den Markt wirft den wir schon das eine oder andere mal in der Vergangenheit gesehen haben braucht sich nicht wundern :D

Ansonsten habe ich irgendwie Vega 32 und 28 "flaschbacks" wenn ich höre das die kleinen RDNA3 Chips ihr Target nicht erreichen sollen :ugly:
Das kann man so nicht sagen, die Karte ist kein Müll. Es ist schon eine Highendkarte, aber vermutlich steckt noch eine Menge Potential drin, was bisher nicht ausgeschöpft wurde. Es ist aktuell nur ein Gerücht und wer weiß...
 
Ich warte weiter auf die "eierlegende Wollmilchsau" in Form einer Karte welche RT in 8K@mit 120FPS ohne DLSS bei maximal 100W liefert. Und es ist mir Schei.egal, welche Firma das Ding baut. Außerdem darf das Teil nicht mehr wie 300€ kosten. Könnte machbar sein bis zu meinem Renteneintritt im Jahre 2037. Alles über 300 Teuronen ist Freakware, alles über 500 nur für Nerds.
 
Zurück