• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Radeon RX 5700 XT und 5500 XT: Nachzügler von Biostar gesichtet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Radeon RX 5700 XT und 5500 XT: Nachzügler von Biostar gesichtet

Es wurden neue Custom-Modelle der Radeon RX 5700 XT und Radeon RX 5500 XT gesichtet. Es handelt sich um Grafikkarten von Biostar, anscheinend aus der Extreme-Gaming-Serie. Beide kommen den bisher vorliegenden Daten nach nur mit Referenztaktraten daher - dabei erweckt die Kühllösung der Radeon RX 5700 XT mit ihren drei Lüftern durchaus den Eindruck, als könnte sie mit höheren Frequenzen umgehen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Radeon RX 5700 XT und 5500 XT: Nachzügler von Biostar gesichtet
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Also Biostar hat echt ein Qualitäts Problem, wenn die das nicht ändern dann kann ich jedem nur Empfehlen
egal wie billig die Hardware ist von denen.

Es ist einfach echt billig und der Preis unterschied ist nicht so groß das man das rechtfertigen kann.

Schaut man sich das Biostar Racing Board an also das billigste 570 fragt man sich ist das deren ernst.
Biostar sollte echt mal überlegen ihre Konzept zu ändern, weil ich würde nichts von denen kaufen.
 

WhoRainZone

BIOS-Overclocker(in)
Also Biostar hat echt ein Qualitäts Problem, wenn die das nicht ändern dann kann ich jedem nur Empfehlen
egal wie billig die Hardware ist von denen.

Es ist einfach echt billig und der Preis unterschied ist nicht so groß das man das rechtfertigen kann.

Schaut man sich das Biostar Racing Board an also das billigste 570 fragt man sich ist das deren ernst.
Biostar sollte echt mal überlegen ihre Konzept zu ändern, weil ich würde nichts von denen kaufen.
Basiert das auf irgendwelchen Erfahrungen oder ist das nur stumpfer Hate? :D
Und nur, weil DU nichts von Biostar kaufen würdest, ist das kein Grund ;)
Ich würde zB. niemals etwas von Asus, und erst recht nicht unter dem ROG-Label kaufen. Aber das ist nur meine subjektive Meinung.

Ich hatte selber noch nie was von Biostar, aber schon schlechte Erfahrungen mit vielen anderen Boardpartnern, doch nur deswegen boykottiere ich die doch nicht :D
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Basiert das auf irgendwelchen Erfahrungen oder ist das nur stumpfer Hate? :D
Und nur, weil DU nichts von Biostar kaufen würdest, ist das kein Grund ;)
Ich würde zB. niemals etwas von Asus, und erst recht nicht unter dem ROG-Label kaufen. Aber das ist nur meine subjektive Meinung.

Ich hatte selber noch nie was von Biostar, aber schon schlechte Erfahrungen mit vielen anderen Boardpartnern, doch nur deswegen boykottiere ich die doch nicht :D

:daumen:
Abgesehen von dem Preis finde ich die ROG MoBos echt gut von Asus.
Aber es kann auch gerne MSI und oder ASRock werden (bzw. wurde es auch deutlich öfter => günstiger :ugly: ).
Wurde bei uns vor kurzem das mini-itx von Gigabyte mit dem X570 Chipsatz für AM4 verbaut.
Lüpt auch super und das mit ner 1700X CPU.
Biostar und oder ECS wurde früher sehr gerne verbaut für den Zweit-PC. Leider bauen die nichts mehr oder sind dafür zu teuer geworden bzw. die anderen Hersteller deutlich günstiger.
 

sven842

PC-Selbstbauer(in)
Also habe hier diverse AM3 Boards liegen und die Biostar laufen wie ein Uhrwerk, dazu noch mit jeglichem RAM in egal welcher Bestückung, das macht mein MSI was hier liegt so nicht mit...
Das Bios ist teils etwas spartanisch aber sogar auf der absoluten billig Platine von denen, sind alle grundlegenden Einstellungen für OC und Undervolting vorhanden...

Auch die aktuellen Biostar Platinen dürften wieder deutlich besser als ihr Ruf sein und ich frage mich ernsthaft ob die hater hier jemals ein Board der Marke hatten...
 

Oldtekkno

Freizeitschrauber(in)
Ich hab meinen Phenom II damals mit nem Biostar Board verbaut. Der PC läuft immer noch, ist über 10 Jahre alt. Biostar ist vollkommen ok.
 

wuchzael

Software-Overclocker(in)
Also das Biostar X370 GT7 war der letzte Heuler - ich hatte noch nie ein schlechteres Mainboard.

- Das BIOS war gefühlt Stand 2010 und die ewig verspäteten Updates haben alles noch schlimmer gemacht
- Die beiliegende Software war kaputt
- Der Support war eine Katastrophe
- Die Speicherunterstützung war praktisch nicht vorhanden (drei Kits aus der QVL getestet, keins davon lief fehlerfrei schneller als 2667 MHz)
- Die Werbung/PR war fehlleitend und hat Funktionen suggeriert, die das Board gar nicht konnte

Also nach der Erfahrung mit Biostar - insbesondere was Support und Produktpflege angeht - mache ich persönlich lieber einen Bogen um deren Produkte. Natürlich macht da jeder seine eigenen Erfahrungen und für ne einfache Office-Kiste würde ich es bei entsprechendem Budget vielleicht sogar selbst noch mal versuchen. Ich hatte damals aber ein "high-end" Produkt zu einem high-end Preis gekauft und damit auch entsprechende Anforderungen an das Produkt, die eben bei weitem nicht erfüllt werden konnten. Sowohl das MSI Board, als auch das später eingesetzte ASUS Board (beide 1-2 Preisklassen unter dem GT7) haben sofort fehlerfrei funktioniert (obwohl beide nichts "besonderes" sind und nicht mal die Hälfte gekostet haben).


Grüße!
 
Oben Unten