Radeon oder Geforce? Grafikkarten-Kaufberatung mit Preis-Leistungs-Index

RobertFoster

Komplett-PC-Käufer(in)
Hier lesen! :-D


3090 und 3090Ti schleunigst versilbern und auf AMD umsteigen. :devil:
Warum? Sind beides immer noch krass gute Grafikkarten.
Ich selber hab ne 6700XT und die performt in WQHD (High/Ultra) genügend Fps (>100) bei allen aktuellen Spielen.
RT-Leistung ist hier dann leider nur "ausreichend". :fresse:
Allerdings ärgere ich mich im Nachhinein über mich selbst, das ich die Karte im Mai letzten Jahres erworben habe.
Geldverbrennung pur.
 

schmiefel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aber für die Behauptung "AMD sei schlechter in VR" gibt es da irgendwas das dies untermauert?
Ich denke nämlich, da AMD in Raster sehr stark ist, sollten sie das auch in VR sein.
Ich kann da nur aus persönlicher Erfahrung sprechen im Einsatz von AMD Grafikkarten (angefangen mit ner Vega64 über 5700XT bis jetzt 6900XTXH) mit ner RiftS in DCS und MSFS und dem was ich bei teils höheren Settings in diesen Sims von Kollegen mit NV-Karten erfahre.
In 2D (bei mir noch "nur" QHD) konnten alle Modelle hinsichtlich FPS und auch Frametimes gut mit den jeweiligen Pendents mithalten und meine aktuelle 6900XT (mit nem selektierten Chip als Red Devil OC-Variante ohne eigenes Tuning) spielt da locker in der 3090-Liga.

Wechsle ich nach VR, dann rockt die 6900XT sowohl in meiner RiftS als auch bei nem Kumpel, der ne G2 nutzt, immer noch und es lässt sich DCS bei sehr hohen Settings sehr flüssig mit 40..60 FPS (je naxch Szenario) fliegen - bei MSFS hängt es stark vom verwendeten Flugzeug ab, ob es gut und flüssig spielbar oder ne Slideshow ist. Was mir jedoch stark auffällt ist, dass im Vergleich zu 3090, 3080ti und selbst 3080 die NV-Karten bei gleichen VR-Einstellungenm etwa in DCS oder auch MSFS immer besser bis teils deutlich besser bei den Frametimes sind. Deshalb gehe ich davon aus, dass AMD nach wie vor eigentlich technische Rohleistung seiner GPUs nicht voll auf die Straße bekommt und dann v.a. bei den in VR üblichen hohen Pixelraten ins Hintertreffen gerät.

Deshalb vermute ich, dass VR mit seinen speziellen Anforderungen zur Bildberechnung einfach keine besondere Rolle für AMDs Treiberabstimmung spielt. Das ist mir auch wieder stark bei der Präsentation der beiden neuen AMD Flaggschiffe aufgefallen: Da war zwar viel die Rede von 8k, aber immer nur bezogen auf neue HighRes-Monitore in 2D - etwas, was bezogen auf Gamer auch absehbar nur eine große Nische bilden wird, da es noch nicht einmal bei Content Creators bislang ne große Rolle spielt. Die Anwendung, wo jedoch Pixelraten a la 8k schon heute zunehmend eine Rolle spielen, wäre jedoch VR. Dazu wurde jedoch kein Pieps verloren. Sieht man sich dann an, dass aktuelle Top-Modelle an VR-Brillen, wie von Varjo, X-TAL oder auch Pimax selbst teils exklusiv auf NV-Grafikhardware setzen, dann scheint NV hier insgesamt besser auch gegenüber den Herstellern aufgestellt zu sein, die erst gar keinen Support für AMD Grafik-Hardware bieten oder die Funktion ihrer VR-Systeme nur für NV spezifizieren.
 

Mindovermatter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich bin mit meiner RUF 6800 XT im Angebot für 600€ jetzt zufrieden.
100€ über meinem bisherigen Preismaximum von 500€, aber das halt auf Grund der allgemeinen Inflation.
Ich habe ggü. meiner vorherigen RX 5700 XT 42% mehr gezahlt und bekomme 80~100% mehr Leistung in meiner Auflösung.
Wirklich top PL im Moment, die ganzen 6000er, selbst die 6900XT noch. Da kann man schwach werden.
Ich selber möchte gerne die neue Generation, Rot oder Grün, aber keine völlig überteuerten Karten wie etwa die 4080. Bis Januar/Februar warten, und dann mal schauen. Bis dahin wird sich der pcgh-PL-Index sicher nochmal deutlich verändert haben, etwa mit dem neuen Schlußlicht 4080:devil:
 

mastermc51

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Übersicht!

Sieht so aus, als wäre die RX6800 nach wie vor ein absoluter Top-Pick, wenn man eine etwas höhere Leistung als die RX6600 will.

"Etwas" höhere Leitung bei der 6800 als bei der 6600?
Ich habe eine 6800 im Rechner und spiele (BF2042 und FS2020) ausschließlich in UHD.
Versuche das bitte mal mit einer 6600^^

Die Frameraten überraschen mich da immer wieder, liegt sie schließlich zw. 3070Ti und 3080 (ohne RT, was mir nicht wichtig ist).
 

Schara

PC-Selbstbauer(in)
Ich bin mit meiner RUF 6800 XT im Angebot für 600€ jetzt zufrieden.
100€ über meinem bisherigen Preismaximum von 500€, aber das halt auf Grund der allgemeinen Inflation.
Ich habe ggü. meiner vorherigen RX 5700 XT 42% mehr gezahlt und bekomme 80~100% mehr Leistung in meiner Auflösung.
jo, hab hier auch eine TUF Gaming rumliegen, hab etwa 630 € bezahlt, dafür ist der Sprung zwischen meinen Karten auch etwas größer.
Vllt. werden die Karten am Black Friday ja noch günstiger.
Wirklich top PL im Moment, die ganzen 6000er, selbst die 6900XT noch. Da kann man schwach werden.
Ich selber möchte gerne die neue Generation, Rot oder Grün, aber keine völlig überteuerten Karten wie etwa die 4080. Bis Januar/Februar warten, und dann mal schauen. Bis dahin wird sich der pcgh-PL-Index sicher nochmal deutlich verändert haben, etwa mit dem neuen Schlußlicht 4080:devil:
Abwarten, ich traue NV zu, dass es mit der 4070 noch schlimmer wird.;-)
Allerdings ärgere ich mich im Nachhinein über mich selbst, das ich die Karte im Mai letzten Jahres erworben habe.
Geldverbrennung pur.
Darf man frage, was hat die Karte damals noch gekostet?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mindovermatter

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Abwarten, ich traue NV zu, dass es mit der 4070 noch schlimmer wird.;-)
Noch schlimmer als Preisverdoppelung:what:?
Wahrscheinlich meintest Du es scherzhaft, oder? Das wären über Tausend €. Können Sie sich nicht leisten, die 70er sind ja traditionell Karten mit besonders gutem PL, und die AMD Konkurrenz hat da ja schon gut vorgelegt.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Werde mir dieses Mal wieder eine Radeon kaufen. Die RX 6600xt und 6800 haben mich echt überrascht. Raytracing ist nice, aber brauche ich nicht. Weckt mich wenn die ersten Raytracing only Spiele rauskommen.
 

xxxxx1

PC-Selbstbauer(in)
@ Manner1a: "Meine Grafikkarten behalte ich mindestens so lange bis sie kaputt gehen."

Meine Anteilnahme. :heul:

Mach ich auch (fast). Meine 780Ti -Mumie lässt grüßen. Die is schon so verstaubt wie ne Grabbeilage bei Ramsis iii. Muss jetzt aber dringends in den Gnadenhof und kriegt im Vorruhestand nur noch Bio-Strom.

Wollte nur im Sinne des Allgemeinwohls vor Fehlinvestments warnen. Nicht das wir Zocker uns "verzocken". Leider gibts bei uns keine "Bankenrettung" mit Steuergeldern. Hätte fast schon "drei Dutzend 3090" kaufen und damit spekulieren wollen. :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:

RobertFoster

Komplett-PC-Käufer(in)
Darf man frage, was hat die Karte damals noch gekostet?
Nein, ich schäme mich zutiefst, das ich 850€ ausgegeben habe. Oh fck, jetzt hab ich mich aber verplappert. :ugly:

Naja, wenigstens ist meine 1080 für 350€ weggegangen.

Letztes Jahr war eben einfach nicht abzusehen, wohin sich diese Scalperscheiße bewegt. Und die Händler haben allesamt einen auf Scalper gemacht.
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Aber für die Behauptung "AMD sei schlechter in VR" gibt es da irgendwas das dies untermauert?
Ich denke nämlich, da AMD in Raster sehr stark ist, sollten sie das auch in VR sein
Das kannst du Googlen. Es gibt genug Tests für Grafikkarten in VR. Selbst bei PCGH muss das mal Thema gewesen sein.

In sämtlichen AAA VR Games liegt AMD zurück (z.B. Alxy). Aufgrund der Treiber.

Bei Videobearbeitung nehmen Creator lieber Nvidia. Das ist in der Szene schon allg. Wissen.

Es gibt Dinge, die stimmen einfach.
 

Lamaan

Freizeitschrauber(in)
Hallo Thomas5010,

ich denke einfach, man sollte so weitreichende Aussagen klar strukturieren, vor allem bei diesem Thema.
Jedenfalls sehe ich es allgemein so, wenn man etwas zu einem bestimmten Thema behauptet, in einem Forum zu einem Medium eines anderweitigen Schwerpunktes, auf dem sowas eher kein Allgemeinwissen ist, mutmaßlich.
Daher hatte ich es mir, zugegeben etwas provokant, mal erlaubt uninformiert zu sein und von Dir Nachweise zu verlangen.

Die Aussage "AMDs Treiber nehmen sich qualitativ nix mit den Treibern von Nvidia" trifft in dem Kontext dieses Forums und dem hier diskutierten Anwendungsfall, meiner Meinung nach, viel eher zu als die Gegensätzliche.
Wenn sich der normale Gamer hier informieren möchte und so etwas liest, was Du geschrieben hast, wird dieser auch nur den Gamingkontext sehen und falsch informiert sein.

Daher, Videobearbeitung ist halt kein Gaming.
Ansonsten habe ich mich ja schon zu dem Thema geäußert.

Viele Grüße

Ps. jetzt werde ich mich mal informeiren, ob es sowas wie spezielle "VR AAA Games" gibt, wenn das nämlich nur normale Spiele in VR sind, dann ist auch Treiberversion wie sonst denke ich und 1 Spiel ist wenig für so eine allgemeine Aussage.
BTW. wenn Du jetzt noch öfter sagst die "Treiber sind doof", sage ich demnächste vlt. mal, "die anderen Treiber sind auch doof", oder auch nicht.
Schönen Abend bb
 
Zuletzt bearbeitet:

Krabonq

BIOS-Overclocker(in)
Wirklich top PL im Moment, die ganzen 6000er, selbst die 6900XT noch. Da kann man schwach werden.
Ich selber möchte gerne die neue Generation, Rot oder Grün, aber keine völlig überteuerten Karten wie etwa die 4080. Bis Januar/Februar warten, und dann mal schauen. Bis dahin wird sich der pcgh-PL-Index sicher nochmal deutlich verändert haben, etwa mit dem neuen Schlußlicht 4080:devil:

Ich wollte schon seit rund 1,5 Jahren eine neue Grafikkarte kaufen, weil ich damals meinen aktuellen Monitor gekauft habe. Ich bin also schon recht lange am Warten gewesen, bis es in meinem Preisbereich (original max. 500€) etwas brauchbares gab.

jo, hab hier auch eine TUF Gaming rumliegen, hab etwa 630 € bezahlt, dafür ist der Sprung zwischen meinen Karten auch etwas größer.

Den Unterschied wirst du garantiert wahnsinnig merken. Das tu ich sogar, von ehem. einer RX 5700 XT, auch wenn ich die 6800 XT definitiv noch nicht richtig ausgereizt habe. Aber Metro, Forza Horizon 5 und co. warten auf einen Start mit der neuen Grafikkarte. :)
 

Manner1a

Software-Overclocker(in)
Also wäre ich jetzt in der Situation, unbedingt AAA Titel in 1080p spielen zu müssen, wäre weiterhin eine Radeon RX 6900 XT eine gute Karte dafür. Da reicht der Infinity Cache aus. Noch interessanter fände ich die RTX 3070 Ti, weil ich ja die Spannungs Frequenz Kurve einstellen würde. Raff empfiehlt zwar im Video, diese Karte nicht zu kaufen, schrieb aber im Juni 2021 im 3070 Ti Test:

"Dennoch: Mit 16 GiByte wäre die Geforce RTX 3070 Ti ungleich attraktiver und uneingeschränkt für die Zukunft empfehlenswert. Möglicherweise sehen wir nach Entspannung der Liefersituation doch noch Modelle mit verdoppelter Kapazität. Für den Moment ergibt sich eine andere, interessante Perspektive. Wir wissen nicht, ob es Absicht ist, doch lenken die neuen Modelle RTX 3070 Ti und RTX 3080 Ti den Fokus zurück auf die Geforce RTX 3080: Sie hat für die allermeisten Fälle genügend Speicher (im Gegensatz zu 3070 Ti) und ist preislich nicht völlig abgehoben (im Gegensatz zur 3080 Ti) - stets die UVPs vor Augen und Scalper-Wahnsinn ausgenommen. Die RTX 3070 Ti sitzt mit ihrer hohen Leistungsaufnahme bei kaum erhöhter Leistung hingegen zwischen den Stühlen und hätte bei einer normalen Marktsituation kaum eine Daseinsberechtigung. Nichtsdestotrotz lässt sich mit einer Geforce RTX 3070 (Ti) viel Spaß haben, wenn man ihre Achillesferse kennt. PCGH drückt allen Interessenten die Daumen, ein Exemplar zur UVP oder zumindest ansatzweise in deren Nähe zu ergattern!"

Also wenn man wirklich weiß, was man will, kommt auch solch Missverhältnis an Rasterungsleistung und Speicher infrage. Bei AAA Titeln würde ich eher auf RayTracing statt auf Texturqualität verzichten, während NVENC und RTX Voice nur wenig Videospeicher benötigen. Ist es ein Spiel, das in 1080p wenig Videospeicher braucht und das trotzdem RayTracing unterstutzt, würde ich es aktivieren und dann wäre die 3070 Ti die ideale Wahl. Spielt Undervolting keine Rolle und muss der Kaufpreis angemessen niedrig sein, kann man bei vollem Abruf Rasterungsleistung zur Radeon RX 6700 (XT) greifen.

Mit Aufkommen der Nvidia GeForce 4000er Reihe gibt es zum Preis bis 1100€ dann "endlich" 12GB bei den 70ern bei 192 Bit. Klingt komisch, ist aber so. Hier laufen gerade verschiedene UV Profile und meine Grafikkarte läuft gemütlich mit, hier besteht kein Bedarf nach mehr, nur Gier.

Und alles für 150€ - 250€. Kein Plan was 2048 CUDA Kerne bei GA107 Ampere kosten.

Nein, ich schäme mich zutiefst, das ich 850€ ausgegeben habe. Oh fck, jetzt hab ich mich aber verplappert. :ugly:
Kein Grund sich zu schämen. Alles bestens
 

Thomas5010

Freizeitschrauber(in)
Da hast du recht, ich vertippe mich verdammt oft.
Deswegen ist jeder Beitrag von mir bearbeitet, daran sollte ich wirklich arbeiten.

Ändert aber nichts daran, dass Dein Beitrag inhaltlich und von der Intention her leider wirklich schwach ist.
Etwas besseres ist dir nicht eingefallen, als mir noch mal zu erklären, dass Treiber und Videobearbeitung unterschiedliche Dinge sind,
obwohl ich Dir schon ein paar Beiträge weiter oben versucht habe aufzuzeigen, dass es ein unsinniger Kommentar ist, jedenfalls hier auf PCGamesH.
Und das trotz Deines Wissens aus der IT.
Das Thema VR ist weiter eine Behauptung, wie auch das Thema Spiele-Treiber

BTW. Hättest Du den Kommentar klar auf den Bereich Arbeit eingeschränkt, hätte ich dazu gar nichts gesagt, weil das stimmt.
So wie Du geschrieben hast, ist es aber einfach eine allgemeine Abwertung der Treiber, ohne Hintergrund (Bench) oder Begründung
("Ich arbeite in der IT und weiß sehr gut bescheid" zählt nicht)
wie z.B. Erfahrung beim Zocken und das habe ich schon zu oft gelesen.
Viele Worte, um einen einfachen Sachverhalt zu erklären.

Und das Thema VR ist keine Behauptung, so ein Thema ist belegt und kannst du selbst recherchieren.

Hier ein kleiner Vorgeschmack:

 
Zuletzt bearbeitet:

Manner1a

Software-Overclocker(in)
@ Manner1a: "Meine Grafikkarten behalte ich mindestens so lange bis sie kaputt gehen."

Meine Anteilnahme. :heul:

Mach ich auch (fast). Meine 780Ti -Mumie lässt grüßen. Die is schon so verstaubt wie ne Grabbeilage bei Ramsis iii. Muss jetzt aber dringends in den Gnadenhof und kriegt im Vorruhestand nur noch Bio-Strom.

Wollte nur im Sinne des Allgemeinwohls vor Fehlinvestments warnen. Nicht das wir Zocker uns "verzocken". Leider gibts bei uns keine "Bankenrettung" mit Steuergeldern. Hätte fast schon "drei Dutzend 3090" kaufen und damit spekulieren wollen. :fresse:
Genau: Behalten, nicht unbedingt jeden Tag nutzen. Bin sowieso eher am unteren Ende des Leistungsspektrums unterwegs, egal mit welcher Grafikkarte, weshalb so etwas auch lange hält. Ab einem bestimmten Punkt hatte es sich bei mir gelohnt, in etwas Neues zu investieren, um mir dann mehr oder weniger neue Hardware zusammenzusparen durch die niedrigere Leistungsaufnahme. Dadurch entsteht ein Geldtopf, der vorher nicht da war. Sind die Kosten jedoch gering, braucht man nichts Neues kaufen, sondern kann tatsächlich bis zum Defekt der Hardware diese kosteneffizient nutzen. Das jedoch ist immer Ansichtssache.
 
Oben Unten