• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Q6600 oder Q9450

UT-freak

PC-Selbstbauer(in)
Hallo Leute,
Ich hab mal eine Frage ich weis das es in diesem Forum schon tausende beiträge über diese Prozessoren gibt aber ich muss trozdem mal fragen. Ist es aus sicht der Preis/Leistung jetzt sinfoller einen Q6600 oder gleich einen Q9450 zu kaufen? Ich will mir eine der beiden CPUs kaufen kann mich aber nicht entscheiden lieber dann länger den Q9450 im betrieb lassen oder lieber einen Q6600 und dan früher auf die nächste genaration von CPUs Umzusteigen (die ja schon ende des Jahres kommen soll)?? Schreibt mir eure Meinung!!!
MFG UT-freak
 

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo Leute,
Ich hab mal eine Frage ich weis das es in diesem Forum schon tausende beiträge über diese Prozessoren gibt aber ich muss trozdem mal fragen. Ist es aus sicht der Preis/Leistung jetzt sinfoller einen Q6600 oder gleich einen Q9450 zu kaufen? Ich will mir eine der beiden CPUs kaufen kann mich aber nicht entscheiden lieber dann länger den Q9450 im betrieb lassen oder lieber einen Q6600 und dan früher auf die nächste genaration von CPUs Umzusteigen (die ja schon ende des Jahres kommen soll)?? Schreibt mir eure Meinung!!!
MFG UT-freak



Wenn Geld mehr oder Weniger egal ist dann den Q9450...
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Wenn du OCen willst, aber kein Board hast, das nen Hohen FSB mitmacht , rate ich ganz klar zum Q6600 (G0), wegen höherem MUlti und niedrigerem Standard FSB. Zumal is der Q6600 ziemlich erschwinglich geworden und lässt sich oft höher takten als der Q9450.
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Würde dir noch den Q6600 empfehlen, der ist super billig geworden.

Die ca. 100 mehr lohnen sich nicht, für 2 MB Cache.

Gruß
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Würde dir noch den Q6600 empfehlen, der ist super billig geworden.

Die ca. 100 mehr lohnen sich nicht, für 2 MB Cache.

Gruß

Stimmt schon, nur sinds nicht nur mehr cache, auch ein niedrigerer Multi und wenig mehr Grundtakt (2,4 beim "alten" und 2,67 beim "neuen"
Zudem jetzt der Q6700 erschwinglich und lohnenswert.

Was auch noch wichtig ist: Du brauchst beim Q6600 oder Q6700 nur DDR2800er Ram=> günstigerer Ram

Also, sogar beim Q6700 lohnt sich es sich sogar, keinen Q9450 zu kaufen, obwohl da der Unterschied nicht so groß ist, wie beim Q6600/Q9450
 
TE
UT-freak

UT-freak

PC-Selbstbauer(in)
Ich möchte den Prozessor Übertackten und ich habe ein P35-DS3P von gigabeyte. Meint ihr mit dem Q6600 währen bei guter kühlung 3ghz möglich. Und wie siehts mit dem Q9450??
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Also der Q6600 dürfte eigentlich locker 3 GHz mitmachn, vorallem mit dem G0 Stepping, ist sogar bei guter Lukü bis zu 3.6 GHz locker möglich wenn du ein gutes Exemplar erwischt. Beim Q9450 dürfte es eigentlich auch kein Problem darstellen, brauchst halt guten Ram und gutes Board, das nene hohen FSB mitmacht, weil der Q9450 nen niedrigen multi und nen hohen Standard FSB hat.
 

Rain_in_may84

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Würde dir noch den Q6600 empfehlen, der ist super billig geworden.

Die ca. 100 mehr lohnen sich nicht, für 2 MB Cache.

Gruß

Es sind 4 MiB mehr (2x2MiB). Zudem verbraucht der Q9450 deutlich weniger Strom als der Q6600 (idle wie load).
Wenn Geld nicht ganz so wichtig ist, ist der Q9450 dem Q6600 klar vorzuziehen ;)

Ich möchte den Prozessor Übertackten und ich habe ein P35-DS3P von gigabeyte. Meint ihr mit dem Q6600 währen bei guter kühlung 3ghz möglich. Und wie siehts mit dem Q9450??

Wie Mantiso scho sagte, wenn du schnellen RAM und ein Board hast, welche beide FSB 450 MHz schaffen dann kommst du mit dem Q9450 auch auf 3,6 GHz. Bei den CPUs sollten die 3 GHz keine große Herausforderung darstellen (weder für CPU, Board, noch Speicher).
Bei guter Kühlung und guten RAM /Board sind für den Q9450 sogar 4 GHz drinne. Aber wie gesagt, dazu brauchst du ne ordendliche Kühlung und Board und RAM müssen 500 MHz FSB schaffen. (Aja die CPU darf nicht über eine FSB Wall verfügen aber das kann man nicht beeinflussen).

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Es sind 4 MiB mehr (2x2MiB). Zudem verbraucht der Q9450 deutlich weniger Strom als der Q6600 (idle wie load).
Wenn Geld nicht ganz so wichtig ist, ist der Q9450 dem Q6600 klar vorzuziehen ;)

Ich meinte, es lohnen sich nicht die 100 mehr für 2Mib mehr Cache (Q6600: 4MB, Q9450: 6MB).

Aber das mit dem Stromverbrauch ist ein Argument;)
Man braucht aber dafür bessere Komponenten zum OCen.

Gruß
 

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ein Q9450 ist schneller wie ein Q6600 bei sage ich mal 2,66 Ghz. Das sollte man auch nicht vergessen.....
 

Letni

PC-Selbstbauer(in)
Ich meinte, es lohnen sich nicht die 100 mehr für 2Mib mehr Cache (Q6600: 4MB, Q9450: 6MB).

Jetzt noch beides jeweils mal zwei nehmen dann stimmt der Cache-Speicher auch! ;)

Ich würde momentan noch zum Q6600 raten. Vermutlich werde ich mir diese Woche auch einen besorgen, der dann mit ca. 3 GHz laufen soll...:)
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Jetzt noch beides jeweils mal zwei nehmen dann stimmt der Cache-Speicher auch! ;)

Ich würde momentan noch zum Q6600 raten. Vermutlich werde ich mir diese Woche auch einen besorgen, der dann mit ca. 3 GHz laufen soll...:)

Danke für den Hinweiß, aber eig. ist das auch logisch mit dem 2*4mb und 2*6mb, steht ja überall so im I-net.

Gruß
 
S

stevetheripper

Guest
Hi,
Ich würde auch zu einem Q6600 raten. Hab auch einen, geht mit 3,6GHz locker stabil. Beim Q9450 is es glaub ich nicht so einfach 3,6GHz zu erreichen da er einen nierigeren Multi hat, wie gesagt möglich is es mit einem Q9450 auch aber nicht mal eben so locker. Wenn du nicht OCen willst is der Q9450 klar schneller.
Desweiteren is der Q6600 100 billiger.

mfg
stevetheripper
 

kiwi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin,
ein Argument wie "ich würd nen 6600 nehmen, denn ich hab auch einen" find ich immer so nichtssagend.
Inzwischen ist der Q6700 ja auch nur noch 30 Euro teurer als der Q6600, außerdem höher getaktet und hat einen höhren Multi.
Damals war der Q6700 noch doppelt so teuer wie der Q6600 und deshalb war der Q6600 damals auch sinnvoller.
Ich finde, jetzt kann man nicht mehr einfach so sagen "jo der 6600 geht auf 3,6" (was ja auch nicht alle mitmachen), denn der Q6700 schafft bestimmt mehr.

Was jetzt besser ist kann ich auch nicht sagen. Bestellt hab ich mir am So. den 6600, weil ich mir allerdings gedacht hab, dass die 40 -50 Euro Aufpreis sich nicht lohnen. Inzwischen sinds ja nur noch etwa 30 Euro, wird also immer interessanter.

Zum Q9450 sag ich mal nix, ich will ja nix falsches sagen (was nur heißen soll, dass ich keine Ahnung habe).
Ich weiß nur, dass er weniger Strom verbraucht ^^
Wie lange die Prozis laufen müssen, bis man die 100 Euro (oder wie hoch ist der Aufpreis) durch Stromsparen wieder raus hat, weiß ich nicht :D
 

McZonk

Moderator
Teammitglied
[...], denn der Q6700 schafft bestimmt mehr.

Diese Aussage hingegen, ist auch wieder sehr wage. Es gibt immer solche und solche Exemplare. Ich habe ja bereits geschrieben, dass bei den Q67er Modellen einfach weniger Resultate vorhanden sind, aber ich kann Dir versprechen, dass auch diese CPU-Reihe der Streuung unterliegt und garantiert nicht immer mehr schafft, wie ein guter Q6600 G0. Sicherlich ist es sinnvoll ein paar Euro drauf zu legen, um einen höheren Multi zu bekommen, aber es fehlen zumindest mir einfach die Erfahrungswerte. Ich würde mir einen guten Q6600 suchen...
 

kiwi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Recht sollst du haben.
Die Aussage ist wage, aber von den Werten her kommt man mit einem Q6700 vermutlich leichter auf einen bestimmten Wert, als mit einem Q6600.
Die Erfahrungswerte werden kommen, da bin ich mir sicher. Denn jetzt wo der Q6700 auf einem ähnlichen Preisniveau wie der Q6600 liegt siehts dafür ganz gut aus denk ich. (-> auch wage :D)
Ich würde mir einen guten Q6600 suchen...
Nur kurz: wie ist das gemeint?
Einen 6600 kaufen, bei schlechtem Expemplar wieder verkaufen und das Glück neu herausfordern?
Oder wie meinst Du das?
 

Dr.House

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Er meint - nach ner guten Batch suchen und dann kaufen. Batch-Liste findest du hier im Forum. Gut sind die mit 734xxx .
 

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Gibts den Q6700 überhaupt in der G0 revision? Wenn nein, wäre es ja nur sinnvoll ihn bei ner Wakü oder ähnlichem zu kaufn.
 

Mau90

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich würde zu den Q9450 greifen, ich hab denselben und komme locker auf 3.2 ghz...
Ich brauch mit 3.8 ghz, 2.9 sek bei Superpi 1M
und ich glaub mit dem q6600 braucht man schon 4ghz... oder mehr.
und der q9450 bleibt auch kühler...
 

Player007

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also ich würde zu den Q9450 greifen, ich hab denselben und komme locker auf 3.2 ghz...
Ich brauch mit 3.8 ghz, 2.9 sek bei Superpi 1M
und ich glaub mit dem q6600 braucht man schon 4ghz... oder mehr.
und der q9450 bleibt auch kühler...

Super Pi 1M in 2,9s?
Das wäre ein neuer Rekord und das bei nur 3,8Ghz.

Im I-Net gibt es denn Q6700 mit 130W und mit 95W, der mit 95W ist bestimmt die G0 Version. In dem Einkaufführer steht auch nur noch die G0 Version.

Gruß
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Ich würd mir wirklich mal den Q6700 ansehen, den gibt es nur im G0 Stepping ~ 95W. Hab ihn mir auch gerade bestellt für ca. 188. Da kann man einfach nichts falsch machen. ;)

EG
 
TE
UT-freak

UT-freak

PC-Selbstbauer(in)
Erstmal danke für die vielen Antworten und ich glaube ich nehme jetzt eher den Q6600 (wobei der Q6700 auch eine gute alternaive ist). Aber bis jetzt hat noch keiner den Aspeckt das wenn ich einen Q6600 mir kaufe dann auch schneller auf die neue Generation umsteigen kann beachtet. Ist es dann noch sinvoller einen Q6600 zukaufen ?
 

Kreisverkehr

BIOS-Overclocker(in)
Aber bis jetzt hat noch keiner den Aspeckt das wenn ich einen Q6600 mir kaufe dann auch schneller auf die neue Generation umsteigen kann beachtet. Ist es dann noch sinvoller einen Q6600 zukaufen ?

wie meinen? Falls du die Zukunftssicherheit dieses Produktes in Anbetracht einer späteren Aufrüstung meinst, ohne die Hauptplatine zu wexeln, dann kannst du später immer noch einen Q9650 mit 3 Ghz kaufen. Was schnelleres dürte es aber für diesen Sockel (775) eh nicht geben (=> 3,2 GHz, XtremeEdition mal weggelassen).

Allein dadurch, dass du dir jetzt wahnsinnig viel Geld sparst, wenn du den Q6600 nimmst (die höheren Stromkosten machen weit weniger Geld aus) und den Übertakten kannst, wenn du mehr Leistung brauchen solltest.
Desweiteren kannt du ganz locker beim Ram sparen mim Q6600.

Meine Meinung: Wenn der Q6600 (mit OC) nicht mehr reicht, dann kann man auch komplett umsteigen auf ne neue Plattform, mit DDR3 und sonst noch was.
 

martin-albrecht

Komplett-PC-Käufer(in)
ich warte schon seit 3 monaten auf diesen prozessor
ich hab den bei alternate.de bestellt und die haben keine mehr!!!
weder tray noch boxed
 

killer89

Volt-Modder(in)
Ich würd ja auch zum Q6600 oder Q6700 tendieren, denn er ist billiger und wie Kreiverkehr schon sagt, lohnt sonst erst eine Komplettumstellung.

MfG
 

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
seit wann gibtsn den q6700 im G0 dass is mir ja neu
ja sehr geil ab 175 euro aber der 9 multi reicht eig ja auch aus da mann da eh nich an die fsb wall stoest.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Ich zerhau die Diskussion mal - warum keinen Richtung 3,6 GHz geprügelten E8x00? Bis Quads richtig lohnen, sind imo die 3 GHz einen C2Q eh zu wenig.

cYa
 

henni

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ich zerhau die Diskussion mal - warum keinen Richtung 3,6 GHz geprügelten E8x00? Bis Quads richtig lohnen, sind imo die 3 GHz einen C2Q eh zu wenig.

cYa

Die allermeisten Quads gehen auch über 3,0 GHz, einige bis auf 3,6 GHz und noch weiter...
Aber das kommt natürlich auch aufs MoBo und auf die CPU-Kühlung drauf an.

Mein Q6600 läuft mit 1,40V auf 3,55 GHz mit Luftkühlung. Mit mehr Spannung und besserer Kühlung ist da noch mehr drin.
 

Hellshooter

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich würde dir auch empfehlen den Q6600 zu nehmen, habe auch vor ihn zu holen und wie schon beschrieben genug Power hat er auch.;)

Außerdem wird das dann erstmal meine letzte anschaffung denn ich habe auch vor mein Sytem komplett zu erneuern (DDR3, SLI...):devil:

Es fehlt nur noch das nötige keingeld:nene:
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
@ henni

Schon klar^^ Nur warum sich die Hitze und den Stromverbrauch von zwei zusätzlichen Cores antun, die es eh nicht bringen?

cYa
 

$Lil Phil$

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Leute holt euch doch lieber jetz nen E7200 oder so und rüstet in 1,5 Jahren nach. Is doch am wirtschaftlichsten.
 

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ok gucken wir es uns mal aus einer anderen sich mal an, wer möchte z.b Far Cry 2 zu legen ?

Die jenige sind besser mit eine Quad dran !

Die CPU Wahl sollte man so tätigen indem man sich die Games anschaut die man zocken will ob die Quad gut unterstützen.



Ich z.b Zocke sau gerne Crysis und Crysis profitiert von Quad Power und ich möchte mir auch Far Cry 2 zu legen....



Ok so solltet ihr entscheiden, ob das jetzt ein Q6600 ist oder ein Q9450 ist eigentlich scheiß egal außer ihr wollt nicht übertackten !


Den wenn ihr ein Q6600@ca 4 Ghz habt ist er schneller als ein Q9450@ 3,66 Ghz, vorausgesetzt ihr habt eine gute Grafik Karte.

Darüberhinaus läst sich nach meiner Einschätzung der Q6600 leichter auf höhere Taktrate bringen als der Q9450.
 

y33H@

BIOS-Overclocker(in)
Die "für FC2 muss es ein Quad sein"-Story glaube ich erst, wenn ich selbst gebencht habe - zuviel Spiele soll(t)en mit nem Quad skalieren, tun es aber nicht oder nur selten in nur wenigen Sequenzen. Das gilt auch für Crysis^^

cYa
 

Brzeczek

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nein nicht ganz richtig. Ich habe ein Bench mit 4 Kernen gestartet und eine mit 2, habe die 2 Kerne im BIOS abgeschaltet !

Guckt euch die Bilder an, es gibt ein unterschied und der unterschied wird wahrscheinlich bei Far Cry 2 größer.
 
Oben Unten