• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PS5 und Xbox Scarlett Preise: Umfrage zeigt Zahlungsbereitschaft bis 500 Euro

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu PS5 und Xbox Scarlett Preise: Umfrage zeigt Zahlungsbereitschaft bis 500 Euro

Unsere Kollegen der PC Games haben ihre Leser gefragt, wie viel diese bereit wären, für Playstation 5 und Xbox Scarlett zu bezahlen. Bei beiden Konsolen ist die Preisklasse von 400 bis 500 Euro die allgemein akzeptierteste. Die Xbox Scarlett schneidet aber in anderer Hinsicht deutlich schlechter ab als die PS5.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: PS5 und Xbox Scarlett Preise: Umfrage zeigt Zahlungsbereitschaft bis 500 Euro
 

Ocmaster

Freizeitschrauber(in)
würde mann eine umfrage machen für ein hässliches iphone würden alle 1000€ bezahlen wenn die ps5 600€ kostet wäre auch noch ok.;)
 

IceGamer

Software-Overclocker(in)
Wenig Verwunderlich, bei einer deutschen Umfrage. Deutschland ist und bleibt Playstation-Land.

Fragt man in Amerika nach, dürfte das Ganze wohl deutlich zu Gunsten von Microsoft ausgehen.


Ich bin aber erstaunt, dass unser geliebter M. Pachter auf einmal als Industrie-Experte gilt... Sehe das als Upgrade zum normalen "Analysten":lol: Muss ich jetzt also nur noch lange genug medial wirksam meinen Senf dazugeben um Industrieexperte zu werden?
--> Wobei: Beim Fusßball qualifiziert man sich ja auch nicht mit messerschafen Analysen zum Kommentator, sondern man spielt die Bayernflöte und labert unnützes Zeug :schief:
 

Auron1902

Software-Overclocker(in)
Wenig Verwunderlich, bei einer deutschen Umfrage. Deutschland ist und bleibt Playstation-Land.

Fragt man in Amerika nach, dürfte das Ganze wohl deutlich zu Gunsten von Microsoft ausgehen.

Die Xbox ist in den Verkaufscharts Monat für Monat weit abgeschlagen auf dem letzten Platz, Sony und Nintendo verkaufen 2-3 Mal so viele Konsolen. Die Glanzzeiten der Xbox sind auch in Amerika längst vorbei.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich wäre auch bereit deutlich mehr als 500 € zu zahlen. Wenn dann auch mal richtig Power in den Kisten wäre.
Viele sind bereit selbst für wenig Leistung viel zu bezahlen, siehe die Switch. Tablet-/Smartphonetechnik aus dem Jahre 2015 gepaart mit einem 720p Display für 300-329 EUR. Obwohl der Preis völlig überzogen ist, wird Nintendo das Ding aus den Händen gerissen.
 

gangville

Software-Overclocker(in)
würde mann eine umfrage machen für ein hässliches iphone würden alle 1000€ bezahlen wenn die ps5 600€ kostet wäre auch noch ok.;)

das schlimme: frag man apple wie hoch die produktionskosten für ein iphone ist.
sony hat ihre konsolen immer zu produktionskosten verkauft, bei der ps3 sogar drunter.
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
Viele sind bereit selbst für wenig Leistung viel zu bezahlen, siehe die Switch. Tablet-/Smartphonetechnik aus dem Jahre 2015 gepaart mit einem 720p Display für 300-329 EUR. Obwohl der Preis völlig überzogen ist, wird Nintendo das Ding aus den Händen gerissen.

Das ist der Vorteil, wenn man richtig geile exklusiv Marken wie Mario und Zelda hat. Ich persönlich finde die Switch preislich aber noch okay. Man muss am besten auf ein gutes Angebot warten.
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
Die PS4 pro lag zu beginn auch bei knapp 500€ was ich persönlich auch als aktzeptable Obergrenze sehen würde. Das meiste Geld macht Sony doch über Zusatzeinnahmen wie dem 2. Controller und anderer Peripherie und den Games.
 
A

azzih

Guest
um die 500€ wäre auch noch das was ich investieren würde. Mehr wohl nicht da Konsolen bei mir nur selten genutzt werden und eher Ergänzung für besondere Spiele sind. Auf meiner PS4 Pro hab ich vielleicht insgesamt 10 Spiele gezockt.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
würde mann eine umfrage machen für ein hässliches iphone würden alle 1000€ bezahlen wenn die ps5 600€ kostet wäre auch noch ok.;)

Nö, bei dem iPhone würde vermutlich irgendetwas um die 10% rauskommen, das sind aber die Leute, auf die es im Luxussegment ankommt. Sony und MS wollen allerdings möglichst viele Konsolen absetzen, da kann man dann die unteren Gruppen nicht ignorieren. Für diese ist bei Apple vorallem ein normales iPhone der letzten Generation vorgesehen.

Die Glanzzeiten der Xbox sind auch in Amerika längst vorbei.

Würde ich so nicht sagen, der Wind kann sich von Generation zu Generation drehen. Siehe Gamecube, zu Wii, zu Wii U zu Switch oder Ps2 zu PS3 zu PS4. Jetzt wird wieder alles auf Null gesetzt und es geht von vorne los, MS kann das wieder zum Erfolg machen.

Viele sind bereit selbst für wenig Leistung viel zu bezahlen, siehe die Switch. Tablet-/Smartphonetechnik aus dem Jahre 2015 gepaart mit einem 720p Display für 300-329 EUR. Obwohl der Preis völlig überzogen ist, wird Nintendo das Ding aus den Händen gerissen.

Wenn man die Produktionskosten betrachtet, dann ist der Preis mehr als angemessen. Das Ding ist eben mit einigen Luxusfunktionen versehen worden, die ihr Geld kosten. Die Leistung ist auch sehr geut gewesen und spielte 2017 noch in der Oberliga mit, es ist ja nicht so, als hätten sie einen uralten Mediatek Chip verbaut. Der RAM hätte etwas üppiger ausfallen können, das stimmt.

Ouh, du bist ja so gegen den Strom :lol:

Es stimmt schon, Sony knöpft einem 5€ pro Monat für eine Selbstverständlichkeit ab. Damit man sich nicht ganz so dumm fühlt, gibt es jeden Monat irgendein Spiel oben drauf, das man auch nur zocken kann, solange man monatlich seine 5€ blecht (bei monatlicher Zahlweise sind es 9€). MS und Nintendo haben den Mist nachgemacht. Wobei man bei MS auf der X-Box 360 sein monatliches Inklusivspiel wenigstens behalten darf (nett, wenn es die Mitgliedschaft mal wieder testweise für 1€ pro Mon gibt).
 

Blackout27

BIOS-Overclocker(in)
PS+ nicht vergessen. Millionen Schäfchen die bereitwillig zahlen um online spielen zu dürfen.

Würde ich am PC auch ohne zucken ausgeben wenn dadurch das Cheater Problem in populären Games wie CS GO, Battlefield V, PUBG und co. behoben werden würde...

----------------

Ich würde bis 1000€ gehen wenn die Leistung und die Qualität stimmt.
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Die PS4 pro lag zu beginn auch bei knapp 500€ was ich persönlich auch als aktzeptable Obergrenze sehen würde. Das meiste Geld macht Sony doch über Zusatzeinnahmen wie dem 2. Controller und anderer Peripherie und den Games.
Die PS4 Pro kostete zu Release genauso viel, wie die normale PS4. :) Nämlich 400 Euro.

Ich denke aber, dass die nächste Konsolengeneration teurer sein wird. Ob dann aber die Verkaufszahlen noch so gut sein werden, wie in der aktuellen Gen, bleibt abzuwarten. 400 Euro für eine Konsole waren halt einfach unschlagbar und Sony hat allein deswegen schon alles richtig gemacht.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Ja grandios. Soviel muß ich mittlerweile schon für eine Mittelklassegrafikkarte hinlegen, wie die 2060 super, die 2070 oder die 5700 XT. :D

Ich würde auch sagen, daß so um 500 Euro ein "Breakingpoint" ist. Der allerdings bei den aktuellen Hardwarepreisen nicht zu halten ist. Da wird es wohl eher bis 600 Flocken gehen. Wobei der aktuelle Grakakäufer sich dann immer noch frägt, wie denn seine Hardwarepreise zustandekommen, wenn es auch viel billiger geht. Es könnte natürlich zum nächsten Jahr auf wundersame Weise, zum Release der neuen Konsolengenerationen, zu einem Verfall der Hardwarepreise kommen. Ein Wunder des Kartells, was eine andere Möglichkeit wäre.

Antwort? Parasitenkartell! Und weil man es mit dem Konsument machen kann.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Es könnte natürlich zum nächsten Jahr auf wundersame Weise, zum Release der neuen Konsolengenerationen, zu einem Verfall der Hardwarepreise kommen. Ein Wunder des Kartells, was eine andere Möglichkeit wäre.
Verfall der Hardwarepreise? Wohl kaum. Auf dem CPU Markt herrscht ein Duopol, wo soll der Preisdruck herkommen? Auf dem GPU Markt herrscht ebenfalls (noch) ein Duopol, erst wenn Intel die Bühne betritt wird dort wieder mehr Bewegung reinkommen. Aktuell kann sich Nvidia seit geraumer Zeit zurücklehnen weil AMD im High-End Sektor keine Konkurrenz darstellt.
 

KuroSamurai117

BIOS-Overclocker(in)
Zahlweise sind es 9€). MS und Nintendo haben den Mist nachgemacht.

MS hat mit dem Online Abo auf der 360 angefangen. Du meinst aber wahrscheinlich die Spiel im Abodienst. Gut, dort war Sony der Vorreiter. MS boten zwar damit das deutlich stabilere Netzwerk gegenüber PS3 und Wii aber ist dennoch im Verhältnis zum PC eigentlich kein Grund da groß Geld zu nehmen. Natürlich kosten die Server Kohle aber die Firmen sind nicht arm und bekommen mit Kundendaten und Microtransaction genug Geld wieder rein.
Sonst künte eine Goggle Stadia 1080p Grundversion auch nicht ohne Gebühr daherkommen.



Würde ich am PC auch ohne zucken ausgeben wenn dadurch das Cheater Problem in populären Games wie CS GO, Battlefield V, PUBG und co. behoben werden würde...

Klingt immer so als ob man auf Konsole für ein Anticheatsystem das Geld zahlt. Das Eine hat aber systembedingt nichts mit dem Anderen zu tun. Am PC mag sowas sogar Sinn ergeben für Einige aber trotzdem müssten schon die Publisher selber dafür sorgen. Wenn es eine Anticheatsystem gegen Gebühr geben würde am Rechner müsste man die Leute wohl in ein geschloßeses System ala UWP App schwängen. Nur dann kann man vermehrt Zugriffe durch andere Programme blocken. Nur nimmt man dann dem PC Freiheiten weg weil man jedes andere Programm (sei es nur für Filter/Optik) blockt.

Ganze hebelt für mich meiner Meinung nach die die Kritik aus dass jeder Konsolenhersteller für Online groß die Hand aufhält. Bei Nintendo zwar noch nicht aber da stimmt auch bis Heute die Performance nicht. Siehe die heftigen Lags in Mario Maker 2.
Auf der Playstation finde ich die Sprachqualität im Chat bis Heute eine ganze Ecke schlechter als über Xbox Live was am Rechner kostenlos geht. Auch andere Kommunikationsprogramme am PC weisen da eine höhere Qualität ohne Extrakosten auf.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Viele sind bereit selbst für wenig Leistung viel zu bezahlen, siehe die Switch. Tablet-/Smartphonetechnik aus dem Jahre 2015 gepaart mit einem 720p Display für 300-329 EUR. Obwohl der Preis völlig überzogen ist, wird Nintendo das Ding aus den Händen gerissen.
Das klappt aber nur bei Nintendo und Apple. Eine PS 4 mit der Power der Switch hätte keinen interessiert.
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Würde auch sagen das ein Preisbereich zwischen 450 -500 Euro für die Basisvariante am wahrscheinlichsten ist.
Könnte mir auch vorstellen, gerade in Anbetracht das viele der kommenden Next. Gen. Spiele um die 100 GB benötigen werden,
es relativ zeitnah zwei Varianten geben könnte: Eine mit einer 1GB SSD für ca. 449 Euro und eine mit einer 2GB SSD für ca. 529Euro.

Hab mir mal spasseshalber ein paar Preisszenarios anhand Marktüblicher Rabatte für Grossabnehmer zusammengetragen. (Soweit man sich das ca. herleiten kann)

Was würdet ihr sagen welche Angaben sind realistisch und welche sind eher zu bezweifeln?

PS5 01 Sep.png
 

jadiger

Software-Overclocker(in)
Viele sind bereit selbst für wenig Leistung viel zu bezahlen, siehe die Switch. Tablet-/Smartphonetechnik aus dem Jahre 2015 gepaart mit einem 720p Display für 300-329 EUR. Obwohl der Preis völlig überzogen ist, wird Nintendo das Ding aus den Händen gerissen.

Darüber hab ich auch schon mit vielen Diskutiert, das ist Technik die 150 Euro Wert ist wenn überhaupt die sie für 350 Euro verkaufen.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Das klappt aber nur bei Nintendo und Apple. Eine PS 4 mit der Power der Switch hätte keinen interessiert.

Irgendwie scheinen die Leute es nicht zu verstehen, dass eine mobile Konsole einfach eine andere Kategorie als eine stationäre Konsole ist, die problemlos 180W aus den Stromnetz ziehen kann. Für eine mobile Konsole hat die Switch schon ordentlich Leistung.
 

Auron1902

Software-Overclocker(in)
Würde ich am PC auch ohne zucken ausgeben wenn dadurch das Cheater Problem in populären Games wie CS GO, Battlefield V, PUBG und co. behoben werden würde...

----------------

Ich würde bis 1000€ gehen wenn die Leistung und die Qualität stimmt.

Dafür müsst man seitens einiger Grafikkartenhersteller einmal sicherstellen das die Spiele überhaupt spielbar sind mit dem aktuellen Treiber, Apex Legends läuft auf meiner 1200€ teuren Grafikkarte ohne Downgrade auf einen alten Treiber nicht einmal länger als fünf Minuten da sprech Ich noch nicht einmal von der Cheaterthematik.

geben würde am Rechner müsste man die Leute wohl in ein geschloßeses System ala UWP App schwängen.

UWP hat vor gar nix geschützt weder vor Piraterie noch vor Cheatern dürfte auch der Grund sein warum MS selbst wieder davon weggeht.

Gears of War 5 uses Win32 on Windows Store and Steam, not UWP
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Die Switch ist aber ein Hybrid, die kann man ja auch in dem Dock am TV nutzen. Das ist für mich kein richtiger Handheld.

Man muß eben mit den Nachteilen eines mobilen Systems leben. Das ist eben der Nachteil einer Hybridlösung, man kombiniert nicht nur die Vorteile, sondern auch die Nachteile. Vermutlich hätte man den Tegra auch auf 30-50W aufblasen können oder sich von Nvidia sogar eine noch stärkere Version bauen lassen können, das Kühlsystem hätte die Switch dann wohl weit über die 1kg Grenze getrieben. Im wesentlichen ist es ein Handheld, mit Monitoranschluß, der im Dock ordentlich übertaktet wird.

Darüber hab ich auch schon mit vielen Diskutiert, das ist Technik die 150 Euro Wert ist wenn überhaupt die sie für 350 Euro verkaufen.

Das Unsinn:
Nintendo Switch - Produktionskosten von 257 US-Dollar nur gering unter dem Verkaufspreis

Luxushardware hat eben ihren Preis.
 

XXTREME

Lötkolbengott/-göttin
Verfall der Hardwarepreise? Wohl kaum. Auf dem CPU Markt herrscht ein Duopol, wo soll der Preisdruck herkommen? Auf dem GPU Markt herrscht ebenfalls (noch) ein Duopol, erst wenn Intel die Bühne betritt wird dort wieder mehr Bewegung reinkommen. Aktuell kann sich Nvidia seit geraumer Zeit zurücklehnen weil AMD im High-End Sektor keine Konkurrenz darstellt.

Indem vielleicht der ein oder andere dem PC dann endgültig den Rücken kehrt und gänzlich auf die Konsolen setzt. Ist schon richtig, die Grafikkarten Preise sind einfach nur noch ein Witz worüber die allerwenigsten noch wirklich lachen können :schief:.
 

I3uschi

Software-Overclocker(in)
Kann ich verstehen, dass die xBox uninteressanter ist.
Ich habe einen PC, somit gibt es keinen Grund für eine xBox und das geht sicherlich vielen so.
Klar könnte ich mir noch ne xBox ins Wohnzimmer stellen und an den TV anschließen und da dann auch noch zocken, aber das Hobby PC ist schon teuer genug und dann investiere ich die~500 Piepen lieber in neue Hard- und/oder Software.
Da bleiben wohl nur noch die "Enthusiasten" und die, die keinen Bock auf einen PC haben als Käufer übrig.

Tcha und Sony hat halt Titel die gut sind, aber eben nur auf deren Daddelkiste zu haben sind. Ist ein Argument und macht mehr Sinn als eine Xbox.
Wobei ich es persönlich sehr schade finde, dass es überhaupt exklusive Spiele gibt. Jeder sollte alles zocken können wo er möchte.
Aber das geht nun mal aus diversen Gründen nicht, trotzdem wäre das so mein Wunsch für die Zukunft der allerdings eher nicht in Erfüllung gehen wird.

Nuja, so ist eben schade, dass ich nicht alle Spiele spielen kann. Es ist schon blöde z.B. kein Red Dead Redemption 2 spielen zu können was ich sehr gerne täte.
Aber wenn ich es auf meiner Plattform nicht spielen kann, dann gibt's eben kein Geld von mir. So einfach ist das :)
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Indem vielleicht der ein oder andere dem PC dann endgültig den Rücken kehrt und gänzlich auf die Konsolen setzt.
Selbst das wird keine Bewegung verursachen, die Preisdiskussion ist bis zu einem bestimmten Punkt auch müßig. Wegen des immer langsamer werdenden Fortschritts lässt sich Hardware heute länger nutzen denn je ohne groß Abstriche zu machen. Das schadet vielleicht den Herstellern, jedoch nicht dem PC als Plattform. Durch seltenere Hardwarekäufe nimmt die Anzahl der Nutzer schließlich nicht ab.
 

Zwiebo

Freizeitschrauber(in)
naja ich finde das Sony auch viele gute exklusiv Marken hat.
Für >meinen< Geschmack sogar bessere als N.

Nintendo zielt halt voll auf Familie. Ich würde auch die PS bevorzugen, wenn ich nicht 2 Kinder hätte. Man muss aber auch sagen, dass Nintendo eine extrem aggressive Werbestrategie im Kinderprogramm hat. Wenn meine Kinder Kika oder Super RTL gucken, kommt es manchmal vor, dass jeder zweite Werbespot von der Switch ist. Und das die kompletten 5 Minuten Werbung. Man kommt mit Kindern nicht an Nintendo vorbei. Natürlich muss man es nicht mitmachen. Aber wenn man selbst mit Zelda und Super Mario aufgewachsen ist, ist man vielleicht etwas empfänglich dafür.
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Verfall der Hardwarepreise? Wohl kaum. Auf dem CPU Markt herrscht ein Duopol, wo soll der Preisdruck herkommen? Auf dem GPU Markt herrscht ebenfalls (noch) ein Duopol, erst wenn Intel die Bühne betritt wird dort wieder mehr Bewegung reinkommen. Aktuell kann sich Nvidia seit geraumer Zeit zurücklehnen weil AMD im High-End Sektor keine Konkurrenz darstellt.

Du machst es die etwas zu einfach mit dem Duopol. Da sind schon noch andere Player involviert: Samsung, SK Hynix, Micron, Boardpartner etc. selbst wenn AMD entscheiden würde ihre GPU's zum Selbstkostenpreis an die Boardpartner abzugeben, würde dies nur einen marginalen Einfluss auf die Endkundenpreise haben.

Wenn man als Beispiel die RX5700 heranzieht die momentan ab 330 Euro bis 400 Euro zu haben ist, kann man gut sehen dass, das meiste Geld bei den Boardpartnern und Speicherherstellern hängen bleibt.

Es wird ja gemutmasst das die GPU alleine nur ca. 60 Dollar an den Gesamtkosten ausmacht, aber lass es mal 80 Dollar sein selbst dann kommen zusätzlich noch mindestens ca. 60 - 90 Dollar für den GDDR6 Speicher und
je ca. 20 Dollar für die Kühllösung und das Board hinzu dazu kommen dann noch Entwicklungskosten, Versand, Marketing (ca. 30 Dollar?)
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Ich geh aktuell von einer 400€ ps5 und Xbox Scarlett aus.
Wenn’s mehr wird, umso besser.

Zahle auch gerne 2000€.


Sony kann im Prinzip verlangen was sie wollen, da Zahl ich sowieso alles.
 

sandworm

Freizeitschrauber(in)
Mache ich nicht. Es gibt exakt zwei Hersteller: AMD und Nvidia. Da gibt es nichts zu diskutieren, der Rest erübrigt sich ohne GPUs der beiden Hersteller.

Ja aber die Sache ist deutlich komplexer als dies z.B. bei den CPU's der Fall ist, wo es auch nur ein Duopol gibt.
Bei CPU's sind eben keine Boardpartner, Speicherhersteller involviert, zumindest trifft dies für den Endkundenmarkt zu.
Server etc. sind hingegen wieder eine andere Geschichte da die Preisgestaltung ebenfalls von den Speicherpreisen und anderen Firmen: Dell, HP, Lenovo etc. abhängig ist.
Deswegen AMD oder NVIDIA alleine für die Überteuerten Preise verantwortlich zu machen ist daher ein wenig zu kurz gegriffen da haben die anderen Beteiligten genau so viel beizutragen.

Übrigens bei den GDDR Herstellern gibt es auch nur wenige Hersteller die den Markt kontrollieren die sollte man genauso kritisieren.
 

sam10k

Gesperrt
also ich bin mit assassins creed odyssey auf der ps4 slim zufrieden.
läuft mit patch 1.5.
es sieht besser aus als black flag und läuft besser als black flag.
die eingabe ist relativ direkt, kann auch keinen merklichen input lag oder "slow downs" feststellen.
technisch einwandfrei.
die installationsgröße mit sprachpaket (german) und patch beträgt übrigens fast 80GB.

habe gleich zu beginn mit kassandra den steinphallus erklommen -->> bestes AC ever! :lol:

https://i.redd.it/4qqlipbq5to11.png

Das war im April 2017. Vor über 2 Jahren!

Die Switch hat die Spezifikationen eines heutigen 150 Euro Smartphones - Endkundenpreis wohlgemerkt und nicht Herstellungskosten..

nintendo hardware war schon immer preisstabil.
 
Zuletzt bearbeitet:

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Zu Release bin ich bereit bis zu 500 Euro zu zahlen, mehr ist mir ein geschlossenes System welches ich nur für eine handvoll Exklusivspiele nutzen werde nicht mehr wert.
 
Oben Unten