• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Projekt: Gaming PC für 2/4 Jahre

Mr.Fore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
NZXT H440 V2 | Intel i7-7700K @ Asus Prime Z270-A | ELK Alpenföhn Matterhorn | 16 GB DDR4-3200 CL16 | 650 Watt be quiet! Straight Power 11 | Palit 8GB GTX 1080 Gamerock Premium | Samsung SpinPoint F3 1000GB | M.2 Samsung 960 Evo 500 GB | Acer 34" (3440x1440)

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Neuer Monitor geplant, siehe unten

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Die Grafikkarte überhitzt im Sommer bei The Division2 :-)

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Innerhalb der nächsten 6 Monate

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Auf jeden Fall

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Kommt ganz darauf an. Ich halte es immer etwas moderat, dafür kaufe ich im 4-Jahres-Rhythmus einen neuen Rechner, wobei ich nach 2 Jahren die Grafikkarte austausche

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Der gesamte Haushalt spielt auf diesem Rechner, daher: Spiele aller Art und Anspruchs. WOW, The Division 2, World of warships, LS19, Cyberpunk 2077 dann bald, Kingdom come deliverance, Witcher 3, Frostpunk, Transport fever, ! ! ! KEIN FLUGSIMULATOR ! ! !

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Windows und eben alle Spiele, die gespielt werden. Datengräber hab ich noch

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Wenn dann unten in der Liste aufgeführt

Allgemein noch mal: Ich bin/war sehr zufrieden mit dem System - alle Titel immer flüssig bei Reglern am rechten Anschlag, sogar Crysis lief gut! Der Rechner soll so am Stück woanders seinen Einsatz haben, deswegen werden keine Teile übernommen.

Grundsätzliches Motto für das neue System: Soll vier Jahre gut halten, Graka zwei Jahre.

Prozessor:Ich stehe mehr auf Intel als auf AMD, insbesondere weil alte Engines manchmal nur einen Kern benutzen, da nützen viele Kerne nix... Mmh, der I5-10600K schaut mich gut an, einzig... Hält der 4 Jahre lang gut durch? Prozessorwechsel ist eigentlich nicht vorgesehen
Übertaktung:Habe ich weder Ahnung noch Interesse, mein MB hat den Prozessor 15 % übertaktet, solange ich nix ausrechnen, sondern nur was anklicken muss, meinetwegen
Prozessor-Kühler:Hab immer Riesen-Tower-Kühler genommen, die lautlos vor sich hin flüstern - kann n Tick mehr kosten wenn es das garantiert - Dark Rock Pro 4?
Arbeitsspeicher:32GB (2x 16GB) - 3600MHz
Mainboard:Passend zum Prozessor eben, WIFI integriert wäre gut
Grafikkarte(n):Nvidia GeForce RTX 3080 (Hier warte ich auf die Tests der Customs-Modelle, muss nicht die allerschnellste sein, leise ist auch wichtig - zudem mehr VRAM wäre ein Traum) /// wird dann nach 2Jahren gegen eine 4080 oder 4070 Super getauscht
Soundkarte:7.1 HD Onboard
Festplatte:1TB M.2 - gibt es spezielle Empfehlungen?
Zusätzliche Festplatte:die alte SSD
Laufwerk:bloß nicht
Weitere Kühlung:Ich liebäugel mit WaKü, aber das wird immer gleich so fies teuer - würde es also mit einem verbesserten Luftstrom versuchen wollen (s.o. das Wärmeproblem bei Höchstleistung im Sommer ist gerade der einzige Schwachpunkt)
Netzteil:be quiet? 850W? (Mit Hinblick auf die Graka in 2 Jahren)
Gehäuse:Gedämmt, gern groß, gern schwarz, gern schlicht, vorne möglichst clean, Knöppe und mehrfach USB vorne oben, Lüftung nach oben und hinten (Luft vorne rein hinter der Abdeckung ist fein für mich)
Anzeigegerät:Und hier wird es nun etwas speziell... Ich habe einen 34" wide screen, aber ich krieg den Hals nicht voll. Ich wollte gern meinen Schreibtisch nach hinten raus verlängern und einen Panasonic TX-50HXW804 als 4K-Monitor nutzen...
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wenn es Intel sein soll und der Unterbau möglichst lange so bestehen bleibt, würde ich es so machen:

CPU: i7-10700K
CPU-Kühler: Dark Rock Pro 4 oder Arctic Liquid Freezer II 360
Mainboard: ASUS TUF Gaming Z490-Plus [WI-FI] oder MSI MPG Z490 Gaming Carbon WIFI
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 oder G.Skill Trident Z DIMM Kit 32GB, DDR4-4000, CL19-19-19-39
SSD: Kingston A2000 1TB oder Silicon Power P34A80 1TB
Grafikkarte: RTX3080
Netzteil: Seasonic Focus GX/PX 750W oder Straight Power 11 750W
Gehäuse: Meshify S2 oder Define 7

Wenn die TDP der CPU im BIOS/Uefi nicht begrenzt ist - dies solltest du kontrollieren, ist das quasi wie "übertakten", ohne das du Hand anlegen musst.

Bei deinem vorhandenen PC ist vermutlich das relativ geschlossene (zumindest sieht es so aus) NZXT H440 V2 das Problem.

Aus dem Grund hab rate ich dir zum luftigen Meshify S2, dass Define 7 wäre eine geschlossenere Alternative.

Je nachdem für welchen CPU-Kühler du dich entscheidest, könnte man optional über einen dritten Frontlüfter, und einen hinten oben im Deckel nachdenken (z.B. Arctic P14).

Gruß, Lordac
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Mr.Fore

Mr.Fore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vielen Dank für diese Inspiration, ich habe ein wenig tiefer gestapelt und komme zu:

CPU: Intel Core i5 10600K 6x 4.10GHz So.1200 WOF
CPU-Kühler: Arctic Liquid Freezer II 360
Mainboard: MSI MPG Z490 GAMING EDGE WIFI ATX Intel S1200 retail
RAM: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
SSD: Kingston A2000 1TB
Grafikkarte: RTX3080
Netzteil: 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Gehäuse: Define 7

Ich spare bei der CPU > 100 Euro, es ist eben fraglich ob sie 4 Jahre gut genug ist oder i7 unumgänglich

Empfehlung war das MSI MPG Z490 Gaming Carbon WIFI - ist um einiges teurer und den Look brauche ich nicht, hat es entscheidende Vorteile, die ich übersehen habe?

Empfehlung beim Netzteil war 750 W - ich alter Pessimist habe mich trotzdem für 850 W entschieden (zwecks Aussicht auf den Graka-Wechsel) - bin ich zu vorsichtig?

Ins Gehäuse bin ich ein bisschen verliebt, plane einen leisen Sturm mit 3 Frontlüftern, 1 Hecklüfter, 1 Dachlüfter plus die beiden Lüfter der AiO-WaKü und 1 Bodenlüfter (die drei mitgelieferten Lüfter laufen über PWM und dann 4x be quiet! Silent Wings 3 140x140x25mm 1000 U/min 15.5 dB(A) schwarz )

---

Passt das System so? Ist das noch stimmig mit dem 3080er-Zugpferd?
 

Lordac

Lötkolbengott/-göttin
Servus,

wie lange eine CPU mit sechs Kernen hält, kann man nicht sagen.
Im Allgemeinen empfehle ich bei Intel gern die CPU noch einmal zu wechseln bevor der Sockel ausläuft, um mutmaßlich PCIe 4.0 mit zu nehmen.

Das MSI MPG Z490 Gaming Edge WiFi kannst du auch kaufen, es hat allerdings "nur" USB-C 3.0 für den Frontanschluss vom Define 7, wenn du da die volle Geschwindigkeit brauchst/möchtest, musst du ein anderes nehmen.

Wie viel Leistung die neuen Karten von Nvidia wirklich brauchen wissen wir alle noch nicht, ich lehne mich aber einfach mal aus dem Fenster, und behaupte das sowohl für die RTX3080 als auch 3090, ein gutes mit 750 Watt reicht.

Sollte dich der Aufpreis zum 850er nicht stören, kannst du aber natürlich auch das kaufen!

Wenn du beleuchteten Arbeitsspeicher möchtest passt der, ansonsten kann man da ein paar Euro sparen.

Der Rest passt für mich!

Gruß, Lordac
 
TE
Mr.Fore

Mr.Fore

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Der Wind hat sich gedreht... AMD hat gewonnen

CPU: Ryzen Zen 3 5600X
CPU-Kühler: Dark Rock 4 AM4
Mainboard: ???
RAM: 32GB G.Skill Trident Z Neo DDR4-3600 DIMM CL16 Dual Kit
SSD: 2 TB Samsung EVO 7
Grafikkarte: Ryzen 6800XT
Netzteil: 850 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold
Gehäuse: Define 7

Motherboard... Schwierig. B550 oder X570? WIFI wäre gut, aber ich hab bisher auch immer ne Steckkarte plus Antenne gehabt. Mehr als eine M.2 will ich nicht benutzen. Bling bling brauche ich nicht. Ich will KEINEN lauten Chipsatzlüfter... Empfehlungen oder No-gos?

Rechner wird erst angeschafft wenn Grakas und CPUs verfügbar sind und sich normale Preise eingependelt haben - Herrschaftszeiten.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Die Chipsatz Lüfter hört man in der Regel nicht. Ich würde mir dennoch kein x570 zulegen. Zum Einen reicht das und zum Anderen haben die keinen Lüfter auf dem Chipsatz.
Der 5600x ist ne Wucht, da hat der kleine 10600k keine Chance. Allerdings aktuell zu teuer. Aber du willst ja eh warten.
Bei der MB Entscheidung würde ich einfach mitwarten und zu gegebenen Zeitpunkt schauen was wie viel kostet.
Selbst ein MSI B550 A Pro ist ausreichend. Je nach benötigten Anschlüssen natürlich.
 
Oben Unten