Project Cars 4: CEO verspricht "realistischste Simulation, die je geschaffen wurde"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Project Cars 4: CEO verspricht "realistischste Simulation, die je geschaffen wurde"

Auf Twitter hat der CEO des Entwicklerteams von Project Cars 4 vollmundige Versprechen abgegeben. So soll der Nachfolger des im August erschienenen Project Cars 3 die "realistischste Simulation" werden, "die je geschaffen wurde".

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Project Cars 4: CEO verspricht "realistischste Simulation, die je geschaffen wurde"
 
T

The-GeForce

Guest
Das geht vielleicht nur mir so, aber nach allem was die PC-Macher auch schon bei den Teilen vorher versprochen haben, ist meine Euphorie nach dieser Ankündigung eher überschaubar. Warum man nach dem Simulationsansatz einen Acarde Racer machen musste nur um jetzt eine Rolle rückwärts zu machen erschließt sich mir nicht. Sind (einigermaßen) sim-orientierte Spieler plötzlich wieder ein Markt, den man bedienen möchte?
 

Finallin

Software-Overclocker(in)
Ich für meinen Teil bin jetzt kein Simulations- Fan, aber Teil 1 habe ich gespielt, hat mir auch spaß gemacht.
Teil 2 wollte ich mir schon gar nicht mehr anschauen, und bei Teil 3 ging es mal komplett in die falsche Richtung, das Spiel sah und sieht für mich aus, wie ein Smartphone- Port auf den PC, tut mir leid.

Teil 4 werde ich gar nicht weiter verfolgen, da können sie noch solche Ambitionen äußern.
 

Deutschmaschine

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nachdem sie immer noch behaupten, Teil 3 sei eine Simulation und sie mit dem gesamten Werk ihre Marke quasi verraten und zerstört haben, hoffe ich, dass Teil 4 nicht eine Vorbestellung oder generell einen Verkauf landen wird und sie in der Versenkung verschwinden. Der Ian Bell muss mal langsam aus seiner völlig realitätsfernen und abgehobenen Blase rauskommen.
 

Micha0208

Freizeitschrauber(in)
Teil 1 spiele ich immer noch gerne mal zwischendurch:daumen:

Teil 2 war schon eher eine Verschlechterung, nach dem was ich so gesehen habe (ich hab`s mir nicht gekauft...).

Teil 3 hat mein Interesse komplett erlöschen lassen. Hat nicht`s mehr mit dem Gameplay des ersten Teils gemein. Das wird also auch nicht gekauft...

Ein neuer Teil IV müßte schon zu den Wurzeln von Teil 1, inklusive Verbesserungen, zurückfinden. Dann könnte Ein neues Project Cars 4 vielleicht meinen Geschmack treffen:huh:
 

RedDragon20

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin zwar kein Kenner von Racing Sims, aber Project Cars 2 hat mir durchaus Spaß bereitet, sah auch echt gut aus und spielte sich super, wohl aber herausfordernd.

Teil 3 hingegen habe ich nie angerührt. Ich hoffe ja, dass Teil 4 doch wieder zu alten Stärken zurück findet und auch optisch ordentlich was bietet.
 
N

NatokWa

Guest
Nachdem es ursprünglich hieß das das ursprüngliche Projekt Cars eigendlich eine Long-Term entwicklung sein sollte die imme rweiter geführt wird mit Updates etc. ist es schon ein Witz in wie schneller folge dann DOCH neue Teile raus kommen .... schon mit der Ankündigung des 2. Teils war der Verein für mich Tod ...... Typisches Spieler-Melken ohne die Quali zu liefern die mal versprochen wurde.
 

Blackvoodoo

Volt-Modder(in)
Ich Depp habe die „Simulation“ pCars 3 gekauft, wollte den Angriff auf Forza selber sehen. Hmm das Geld hätte ich lieber aus dem Fenster geworfen, hätte mehr Sinn gehabt.

pCars 4, erstmal lieber nicht.
 

Quake2008

BIOS-Overclocker(in)
Interessante Aussage was lese ich:

Project Cars 4: CEO verspricht "realistischste Simulation, die je geschaffen wurde"​


Was denke ich :

CYBERPUNK 77
 

Viruuz

Schraubenverwechsler(in)
Teil Drei ist eine Frechheit. Der Realismus lies in Teil zwei schon zu wünschen übrig. Da sind Titel wie ACC oder iRacing deutlich realistischer.
 

X-Bow

PC-Selbstbauer(in)
PCars 1 fand ich eigentlich ganz gut, es gab da so ein paar maken welche ich gehofft hatte das die mit dem 2er ausgemergelt werden. Dem war leider nicht so und ging sogar eher in die falsche Richtung.
Als ich beim 3er dann gelesen hab das es Archade werden soll war für mich gleich vorbei.

Einzig das er jetzt den Realismusregler auf 11 stellen will macht das ganze wieder interessanter, denn normal geht der Regler ja nur bis 10.
 

Neawoulf

Software-Overclocker(in)
Ich fand Project CARS 2 in den meisten Punkten (vor allem, was das Fahrgefühl angeht) ne Ecke besser, als Teil 1. Bei Teil 3 war ich leicht skeptisch, aber optimistisch. Da man mit Teil 1 und 2 die Hardcore-Simracer nie so richtig überzeugen konnte, dachte ich, dass ein Arcade-Racer mit nem sim-lastigen Fahrverhalten und reichlich Content nicht die schlechteste Idee sein könnte.

Leider wurde das Ding absolut lieblos umgesetzt. Massig Content-Recycling aus den ersten beiden Teile, grafisch und performancetechnisch ein Downgrade, miese KI und fehlende Features wurden als Fortschritt beworben. Und als ob das nicht schon genug gewesen wäre: Dann kam auch noch das absolut lieblos und amateurhaft umgesetzte Fast & Furious Spiel nahezu zeitgleich mit Project CARS 3 raus. Man könnte meinen, die wollten ihren Ruf absichtlich ruinieren.

Und dass Ian Bell jetzt ankommt und wieder große Töne spuckt ... wer soll ihm das jetzt noch glauben?
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Teil 1 war ok, Teil 2 gefühlt hat es Spaß gemacht allerdings hat das Auto im Grenzbereich Sachen gemacht die nicht nachvollziehbar waren.

Zudem war Assetto Corsa und Race Room einfach besser und mit der Oculus Rift spielbar.

Sim Halb Sim Arcade Hardcore Sim ?

Die sollten sich mal entscheiden und lieber einen richtigen Karrieremodus hinwerfen, dann achtet man nicht nur auf das Fahrverhalten.
 
Oben Unten