• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme nach Beta-Bios-Update (Richtige Bios-Version für Zen 3)

moritz777

PC-Selbstbauer(in)
Servus,

ich habe gerade ein Bios-Update gemacht um meinen neu gekauften Ryzen 7 5800x verwenden zu können (Board ist ein x470 Gaming Pro Carbon).

Lief soweit auch gut, nach dem Update ist der Pc dann automatisch neu gestartet, seit dem bekomme ich allerdings kein Bild mehr.

Hab den Pc dann ausgeschaltet und nochmal eingeschaltet und dann leuchtete die vga-debug led am board.

Hab dann meine Graka aus- und wieder eingebaut und dann leuchtete die debug-led nicht mehr und ich bekam zwar ein Bild, aber auch verschiedene Fehlermeldungen (Anhang).

Dann ging der Pc wieder aus.
Als ich Ihn neu startete, leuchtete wieder die vga debug-led.

Weiß jetzt nicht wie fortfahren soll (Bios-reset, meine neue cpu einbauen).

Edit: Bekomme wieder kein Bild mehr, aber die debug-led leuchtet auch nicht. Auch ein Bios-reset via Mainboard batterie hat nichts gebracht.

Edit 2: Paar Minuten später kam ich durch den Bios-reset zwar ins bios, allerdings hing sich das ganze nach ca. 30 sek. auf (oder es kam kein signal von der maus/tastatur mehr). Jedenfalls musste ich den pc dann wieder ausschalten.
 

Anhänge

  • 20210107_184011.jpg
    20210107_184011.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 46
  • 20210107_184148.jpg
    20210107_184148.jpg
    814,1 KB · Aufrufe: 43
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

moritz777

PC-Selbstbauer(in)
So, habe es geschafft ins Bios zu kommen und war auch kurz auf meinem Desktop, läuft soweit alles wieder.
Nur sieht das Bios etwas komisch aus. Liegt das evtl. daran, dass es ein beta bios ist? Bios datum 22.12.2020 ist ja eig. das richtige. Bios version müsste ja auch die aktuelle jetzt sein.
Hab halt eher weniger lust, dass wenn ich jetzt meine neue cpu einbaue, das dann nix funktioniert.
 

Anhänge

  • 20210107_203924.jpg
    20210107_203924.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 33

bozohontas

Schraubenverwechsler(in)
Soweit ich das überblicke werden die Ryzen 5000er CPU's von dem Board dzt. (noch) nicht unterstützt.

Edit: hab mich getäuscht die stehen nur ganz unten...
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Eine BETA BIOS ist nie eine vollwertige freigegebene BIOS Version und vorallem ist eine fehlerfreie Funktion nicht garantiert.Sie sind nur zum Test zwecke gedacht für die Leute die das austesten wollen.Aber wenn noch nicht mal eine Grundfunktion gegeben ist mit dieser Version.Sehe gerade das nur eine BETA Version zu Verfügung steht für den 5800 Ryzen.die Vorgänger Version wird schon garnicht mehr funktionieren mit diesem CPU.Wenn du pech hast mußte warten bis eine vollwertige Version herraus kommt.Oder es liegt noch ein anderer fehler vor,wie z.B. verbogene CPU Pins oder ähnlichem?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

moritz777

PC-Selbstbauer(in)
Eine BETA BIOS ist nie eine vollwertige freigegebene BIOS Version und vorallem ist eine fehlerfreie Funktion nicht garantiert.Sie sind nur zum Test zwecke gedacht für die Leute die das austesten wollen.Aber wenn noch nicht mal eine Grundfunktion gegeben ist mit dieser Version.Dann würde ich ein Vorgänger Version( 7B78v2E)nehmen,was auch keine Beta ist und per M-Flash durchführen.
Aber dann könnte ich meinen 5800x nicht verwenden.
Ich werd den Morgen mal einbauen und Testen.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Nur sieht das Bios etwas komisch aus. Liegt das evtl. daran, dass es ein beta bios ist?
Meinst du damit das nun die Darstellung eher Schwarz/Weiß ist? Wenn ja ist nicht neu, das müssen manche Hersteller älterer Chipsätze machen um Platzsparend ein neues Bios anbieten zu können, da der Bioschip vom Speicherplatz etwas knapp ausfällt und es sonst nicht möglich wäre alle Prozessoren mit zu unterstützen.
 
TE
M

moritz777

PC-Selbstbauer(in)
Meinst du damit das nun die Darstellung eher Schwarz/Weiß ist? Wenn ja ist nicht neu, das müssen manche Hersteller älterer Chipsätze machen um Platzsparend ein neues Bios anbieten zu können, da der Bioschip vom Speicherplatz etwas knapp ausfällt und es sonst nicht möglich wäre alle Prozessoren mit zu unterstützen.
Ja genau das. Hatte mich nur gewundert, ist auch das erste Bios-Update was ich je gemacht habe, daher war ich mir nicht sicher. Danke
 
Oben Unten