• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme mit externer HD - tritt nur an EINEM bestimmten Laptop auf!

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Mein Kumpel hat folgendes Problem mit dem Anschluß seiner extrenen Festplatte an seinem Lenovo V130-15IKB Laptop

Laptop:
Lenovo V130-15IKB (mit 500GB SSD)

Festplatte:
2,5" WD Blue HD mit 1TB (WD10JPVX)

Gehäuse:
Digitus 2,5" SATA3->USB3.0

Folgendes Problem:
An oben genanntem Laptop wird die HD beim anstecken zwar erkannt und man kann kurzzeitig darauf zugreifen- nach wenigen Sekunden meldet sich die HD aber wieder ab.
Das geht dann immerzu weiter.

An ALLEN anderen PCs und Laptops - die meines Kumpels und auch meinen - funktioniert die Festplatte problemlos.
Und auch alle anderen USB-Geräte funktionieren an dem Lenovo-Laptop ohne Fehler!
Eine andere externe HD hab ich allerdings noch nicht testen könnnen.

Hat irgendjemand eine Lösung oder wenigstens einen Hinweis woran es liegen könnte?
Ich hab z.B: schon das Energiesparen an den USB-Ports des Laptops deaktiviert - keine Änderung!

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe!
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde darauf tippen, das in dem Fall der USB Anschluß des Laptops nicht genug Saft liefert, eigentlich liefern USB 3.0 Ports immer etwas mehr als sie sollten, vermutlich reicht es bei dem Laptop aber nicht ohne extra Stromzufuhr um die Platte zuverlässig zu betreiben.
Bei HDD's, wenn sie ohne extra Strom laufen sollen, würde ich immer auf USB 3.1 setzen oder wenn's USB 3.0 sein soll dann entweder eine SSD oder eine Festplatte die direkt von einem Hersteller in einem Gehäuse daherkommt und für den Verwendungszweck an dem jeweiligen Port explizit freigegeben ist.

Das ist so der Nachteil bei externen Gehäusen mit normalen retail Platten, das kann schonmal eng werden mit der Stromstärke an den älteren USB Anschlüssen, mit 500 mA an USB 2.0 und 900 mA an USB 3.0.
 
TE
Eol_Ruin

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
Ist beides aktuell!

Ich würde darauf tippen, das in dem Fall der USB Anschluß des Laptops nicht genug Saft liefert, eigentlich liefern USB 3.0 Ports immer etwas mehr als sie sollten, vermutlich reicht es bei dem Laptop aber nicht ohne extra Stromzufuhr um die Platte zuverlässig zu betreiben.
Bei HDD's, wenn sie ohne extra Strom laufen sollen, würde ich immer auf USB 3.1 setzen oder wenn's USB 3.0 sein soll dann entweder eine SSD oder eine Festplatte die direkt von einem Hersteller in einem Gehäuse daherkommt und für den Verwendungszweck an dem jeweiligen Port explizit freigegeben ist.

Das ist so der Nachteil bei externen Gehäusen mit normalen retail Platten, das kann schonmal eng werden mit der Stromstärke an den älteren USB Anschlüssen, mit 500 mA an USB 2.0 und 900 mA an USB 3.0.
Daran wird es eher nicht liegen.
Selbst über USB 2.0 an einem alten Pentium 2020m Laptop und zwei anderen PCs läuft die Platte problemlos!
 
Oben Unten