• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme mit Ersatzsystem nach Grafikkarteneinbau

L-TM

Kabelverknoter(in)
Liebe Forumsmitglieder,

da ich mein Mainboard (ASRock B450 Steel Legend) bei Mindfactory umtauschen werde (Austausch/Retoure, also im schlechtesten Fall mehrere Wochen nichts), habe ich mir für die Zeit ohne AM4 Mainboard mein Zweitsystem als Desktop fertiggemacht.
Das Ganze besteht aus einem i5-3570, einem Gigabyte GA-H61M-S2PV Motherboard und 2x 4GB DDR3 von Hyper X mit 1333MHz. Daran habe ich ein
BeQuiet System Power 9 mit 600W gehängt und wollte alles zusammen mit meiner Zotac RTX 2070 Amp! Extreme zum Überbrücken nehmen.

Also SSD mit Windows dran, angeschaltet und erstmal ein Blackscreen. Nach ein paar Versuchen bin ich dann ins BIOS gekommen und da sah soweit alles okay aus.
Habe dann noch die Lüfter von Silent auf Normal eingestellt und danach alles gespeichert. Beim Windows 10 Anmeldebildschirm wollte ich meine PIN eingeben, doch zuerst wurden die
Tastenschläge nicht übernommen (USB-Tastatur). Dann habe ich einmal auf eine Zahl getippt und diese wurde dann direkt mehrmals eingegeben... Habe es dann trotzdem geschafft alles richtig einzugeben und nach dem Enter-Drücken ist der Anmelde-Ladekreis eingefroren und das System ist nach 2 Minuten von selber ausgegangen.

Habe es nochmal probiert und dann hab ichs auch auf meinen Desktop geschafft. Probleme mit der Tastatur gab es trotzdem ab und zu noch, obwohl die "Einrichtung des Geräts abgeschlossen" wurde.
Desktop verhielt sich sonst normal und als ersten Test habe ich mal Minecraft gestartet (ich weiß, schlechter Test, aber viele der anderen Spiele befinden sich auf anderen Datenträgern), welches ohne Optifine gut funktioniert hat. Cinebench ist problemlos durchgelaufen, doch bei FurMark ist nach einer Sekunde das System wieder eingefroren und ich musste einen Hard-Shutdown machen. Das selbe ist bei Minecraft mit Optifine dann auch passiert. Ich habe anschließend den Grafiktreiber aktualisiert (war der 2. neueste) und es noch einmal probiert, selbes Spiel. Irgendwann kam beim Booten nur noch der BIOS Splash-Screen mit DEL für UEFI, F12 für Boot Manager usw. drauf und kein POST mehr.
Ich habe die RAM Slots vertauscht, die PCI Stromversorgungsanschlüsse vom Netzteil getauscht, doch nichts hat geholfen. Habe dann eine alte GT730 eingebaut, mit der ich wieder in Windows booten konnte, die jedoch keine Treiber installiert hatte, da die Internetverbindung zu dem Zeitpunkt getrennt war (Windows 10 hat also auch keine nachinstalliert). Diesmal habe ich eine Funktastatur mit Maus genutzt, was auch die Eingabeprobleme von vorher hervorgerufen hat. Nach einem Wechsel zur 2070 wieder kein Post und nach dem einminütigen Splash-Screen kein Signal mehr. System ist jedoch angeschaltet geblieben.
Temperaturprobleme gibt es weder auf der CPU (max. 56 Grad), noch auf der GPU oder den VRMs. Das Netzteil hat in meinem Gaming-System vor dem Umbau keinerlei Probleme gehabt, die 2070 genau so wenig.

Jetzt bin ich am Ende meiner Fähigkeiten angelangt und weiß nicht mehr weiter.
LG

EDIT: Ich habe auf der Seite von Gigabyte ein BIOS gefunden, das anscheinend die Kompatibilität mit High-End-GPUs verbessern soll. Ich schaue mal, ob ein Flash nötig wäre.

EDIT2: Nach einem BIOS Update sah das Ganze schon vielversprechender aus und das Board hat mit 2070 wieder gebootet. Die Freeze Probleme waren die gleichen und selbst auf einer Linux-Installation hatte ich nach 15 Min einen eingefrorenen Bildschirm...
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwarzseher

Volt-Modder(in)
Naja das BeQuiet System Power 9 ist aber auch eher für Office Systeme gedacht und nicht um eine RTX 2070 zu betreiben.
 
Oben Unten