• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Probleme beim i7 6700k overclocking

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi zusammen!

Vorab zur Config meines Desktops:
Gehäuse: Fractal Design Define R5 Black, Acrylfenster Preisvergleich | Geizhals Deutschland
PS: be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
CPU: Intel Core i7-6700K, 4x 4.00GHz, boxed ohne Kühler Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Kühler: Thermalright Macho Rev. B Preisvergleich | Geizhals Deutschland
MB: ASRock Z170 Extreme6 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
RAM: https://geizhals.de/corsair-vengeance-lpx-schwarz-dimm-kit-16gb-cmk16gx4m2b3200c16-a1314316.html
GPU: https://geizhals.de/palit-geforce-gtx-1070-gamerock-premium-ne51070h15p2g-a1456802.html

SSDs:
Win10 Pro und für ein paar Programme: https://geizhals.eu/samsung-ssd-850-pro-256gb-mz-7ke256bw-a1136098.html
Für Games: https://geizhals.eu/samsung-ssd-850-evo-500gb-mz-75e500b-a1194263.html
Nur zum Rendern: https://geizhals.eu/crucial-mx300-750gb-ct750mx300ssd1-a1435141.html

RAID 0 Verbund Gehäuseentkoppelt:
2x https://geizhals.de/western-digital-wd-blue-3tb-wd30ezrz-a1311452.html

Da dies mit der Config nun geklärt wäre, nun zum eigentlichen Thema:
Ich wollte mein System mal etwas übertakten, da eigentlich schon noch ein bissl was an Performance drin sein sollte.

Da ich mir aber nicht wirklich sicher bin - trotz gefühlten 5 Millarden Tutorials (auch u.a. von der8auer hier im Forum und auf YT), hätte ich gerne Verbesserungsvorschläge für meine OT-Einstellungen, da bestimmt irgendwas noch nicht passt.

Habe mich langsam vorgetastet mit den Multiplikatoren - komme jedoch nicht über x44, also 4400 MHz drüber, dass es stabil läuft.
BCLK ist auf 100 MHz.
Core Voltage ist fix auf 1.3 V eingestellt.
Loadline Calibration ist auf Level 4 eingestellt.
Beim RAM habe ich das XMP Profil aktiviert, damit sie auf 3200MHz laufen.

Zur Zeit spiele ich gerne BF4 und BF1. Da merkt man nach 2-3 Std. dass es langsam aber sicher Mikroruckler gibt. Sobald ich den Multiplikator auf "x45"und das CPU-Cache-Verhältnis auf "x43" stelle, schaffe ich genau 2-3 min. im Game und dann hab ich einen kompletten Freeze.
Die Temperaturen in-Game seht ihr auf einem der angefügten Screenshots.

Kann das sein, dass der i7 6700k bei 70-72°C schon runtertaktet und deswegen die Mikroruckler entstehen?
Mal abgesehen davon, sollte mein System auch stabile 4,5 GHz schaffen.

Von Afterburner habe ich auch noch einen Screenshot angefügt, da ich meine Grafikkarte natürlich auch übertaktet habe.
Auch hier bin ich der Meinung, dass normal noch ein bissl was gehen sollte - zumindest beim Memory.

Nun aber zu den Screenshots:
IMG_9200.jpg
IMG_9201.jpg
IMG_9202.jpg
IMG_9203.jpg
IMG_9204.jpg
bf1_2018_01_29_15_07_48_121.jpg
Erklärung der Anzeigedaten (links oben) des BF1 Screenshots:
1. GPU Auslastung | 2. GPU Temp | 3. GPU Takt in % | 4. GPU Takt
5. GPU Memory | 6. GPU Mem.verbrauch
7. Dx 11 | 8. FPS
9 - 13 = CPU Core 1-4 Temperatur inkl. Core-Speed/Core-Auslastung
14. RAM-Verbrauch | 15. Größe der Auslagerungsdatei

afterburner.PNG

Cinebench CPU und GPU Benchmark:
cb cpu.PNG
cb gpu.PNG

Das CPU Ergebnis finde ich ja mal ziemlich sehr.... besch...

Um das ganze zu testen, habe ich natürlich Prime95 verwendet, was allerdings nicht viel gebracht hat, da es immer sofort einen Freeze gibt - egal ob übertaktet oder nicht.
Dieses Tool ging irgendwie noch nie bei mir... egal bei welcher PC-config in den letzten Jahrzehnten.................... außer es gehört so, dass das System nicht mehr reagiert... *lach*

Dann wünsche ich euch schon mal einen schönen Sonntag!

Vielen Dank für eure Hilfe (einem OT-Noob zu helfen :D)/eure Vorschläge im Voraus und viele Grüße,
Andi
 
Zuletzt bearbeitet:

DARPA

Volt-Modder(in)
1. Lass den Cache erstmal auf Standard (4.1 GHz). Erst den CPU Takt ausloten.
2. Installier CPU-Z und prüfe damit, wie hoch die VCore unter Last ist, wenn P95 läuft.
3. Welche Verison von P95 nimmst du zum testen?
4. GPU auch erstmal auf Standard laufen lassen, um instabiles OC auszuschliessen.
 
TE
I

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also den VCore habe ich nun wieder auf "Auto" gestellt und die GPU auf die Standardwerte.

Version von P95 und die Einstellungen für den Test:
p95.PNG
p95 version.PNG

Dieses mal kam zum ersten mal ein Bluescreen, sonst war es immer ein Freeze.
Fehlercode: "Clock_Watchdog_Timeout"
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
I

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Habe nach der Fehlerbehebung gegoogelt und folgenden Befehl ausgeführt:
bcdedit /set useplatformclock yes

Leider wurde nicht erklärt was das genau bewirken soll, aber nun läuft P95 mit den im Screenshot gezeigten Einstellungen.

Die VCore steigt bis 1.392 Volt und die Temp. bis 88°C hoch.
VCore liegt durchschnittlich bei 1.376 Volt und die Temp. bei ca.75-79°C.

Was wären nun die nächsten Schritte?
 
Zuletzt bearbeitet:

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Du kannst als erstes Mal mit dem CPU Takt beginnen, du willst ja 4,5 ghz erreichen oder?
Das packt fast jede CPU, daher kannst du damit mal anfangen und dich dann beim Vcore runterarbeiten bis du die niedrigst stabile (mit Prime testen) Spannung gefunden hast.
(aus persönlichen Erfahrungen und allen möglichen Berichten könntest du es gleich mal mit 1,3 V und 4,5ghz probieren, das schaffen die meisten CPU's, falls es deine nicht tut musst du dich halt langsam hoch arbeiten).
Ach ja und schau mal nach dem LLC und stelle ihn auf 4 oder 5.
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Fixed VCore 1.35V
LLC auf Stufe 3
CPU/Cache auf 4.2/4.1 GHz

Dann mal P95 laufen lassen und mit CPU-Z Spannung auslesen.
Dann hat man mal ne Base Line.

Wenn du auf AVX und FMA3 Stabilität verzichten kannst (wenn du keine Software verwendest die das nutzt):
Öffne im P95 Installationsordner die local.txt und füge folgende Zeilen ein. Dann braucht die CPU weniger Spannung um stabil zu sein.
CpuSupportsAVX=0
CpuSupportsAVX2=0
CpuSupportsFMA3=0
 
TE
I

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke euch!

Dann stelle ich die Spannung mal auf 1.35V fest, jedoch wird er dann sehr heiß, oder?

Was ist dann mit den Cache? auf 41 belassen? Wie sieht es mit "min. Cache" aus?

@ RtZk:
- LLC geht leider nur bis Level 4.
- mit welchem Takt läuft dein i7, wenn du nur 1,125 Vore Spannung hast?
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Min Cache kannste auf AUTO lassen.

Interessant ist nur die Spannung unter Last.

Ich würde mit kleinem Multi anfangen und mich hoch arbeiten, damit man sieht dass es überhaupt stabil läuft.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Danke euch!
@ RtZk:
- LLC geht leider nur bis Level 4.
- mit welchem Takt läuft dein i7, wenn du nur 1,125 Vore Spannung hast?

auf 4,2ghz All Core Turbo.
Dann würde ich es auf 4 lassen und allgemein alles nach einander.
Die Werte die ich dir gegeben haben können es halt beschleunigen, man kann es aber Schritt für Schritt machen so wie @DARPA es dir beschreibt.
 
TE
I

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also, nun hab' ich den Multiplikator auf 42 und den Cache auf 41.
VCore Spannung auf 1.35 Volt.
LLC auf Level 3.

Als erstes:
P95 läuft noch immer *lach*

CPU-Z zeigt eine Core Voltage von 1.328 an.
- Warum ist das so?! - sorry wegen der dummen Frage... aber ich hatte ja 1.35 Volt fest eingestellt.

Die Temp. ist derzeitig bei max. 76°C, weil ich die Lüfter auf Performance gestellt habe, zwecks den Tests.

Der nächste Schritt wäre nun, dass ich 1.328 als VCore eintrage, den Multiplikator auf 42 belasse und wieder starte?

@ RtZk: Ich will es nur verstehen, damit ich es ggf. auch später selbst noch feintunen kann. Aber ja, 4,5 GHz wären super ;)
 

DARPA

Volt-Modder(in)
CPU-Z zeigt eine Core Voltage von 1.328 an.
- Warum ist das so?! - sorry wegen der dummen Frage... aber ich hatte ja 1.35 Volt fest eingestellt.

Das ist normal, nennt sich VDroop. Kannst ja mal googlen wenn es dich näher interessiert. Bin heute zu faul dass näher zu erläutern. Generell ist es aber ein gute Sache, wenn die Spannung unter Last niedriger ist als im Idle.
Mit LLC 4 wird die Spannung unter Last dann noch geringer sein als mit Stufe 3. Das kannste ja mal testen.
Ach ja, wie hoch ist die Spannung im Idle?

Wenn du die Differenz zwischen Wert im Bios und unter Last kennst, weisst du ja welche Spannung du im Bios einstellen musst, um deine Wunsch Spannung zu bekommen.
Demnach entsprechend einstellen und schrittweise den Multi anheben und testen, bis es nicht mehr stabil ist. Aber erstmal ohne den Cache zu erhöhen, das macht man dann zum Schluss.
 
TE
I

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So, nun läuft P95 stabil mit einem Mplk. von 42 und Cache 41 mit einer VCore von 1.295 Volt und LLC Level 3.
Temperatur max. 83°C (ist mir persönlich viel zu hoch - wollte um die 68-72°C oder weniger anpeilen).
CPU-Z Core Voltage 1.296 Volt und Temp. zwischen 25-29°C.

Idle VCore: 1.328 Volt - im Bios sind 1.325 Volt eingestellt.

Als Test:
Einen Mplk. von 45, Cache 41 und VCore 1.325 Volt und LLC Level 4 ging nach ca. 30 sec. in die Hose.
Fehler: WHEA_uncorrecable_error
 

DARPA

Volt-Modder(in)
Schalte mal AVX und FMA3 in prime aus (s. mein Post #6). Das sollte Temperaturen und Spannungsbedarf senken. Wobei die Temperaturen in Prime locker 10°C höher sind als in realen Anwendungen (z.B. Gaming).

Hast du ansonsten jetzt die Zusammenhänge verstanden? Dann teste schrittweise und mit System und nicht so sprunghaft (alles auf einmal ändern).
 
TE
I

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich denke, dass ich es halbwegs verstanden habe... und ja, die local.txt habe ich abgeändert.

Die Temperaturen sind derzeitig zwischen 65-73°C bei einem Mlpk. von 43 und LLC Level 3 bei einer VCore von 1.280 Volt unter Last - im Bios noch immer 1.3 Volt fix.
Gehe nun mal auf 44 hoch mit der selben Spannung.

Im Grunde genommen sollte das heißen, wenn ich bei 45 angelangt bin mit den o.g. Einstellungen und er abschmiert, ich die VCore Spannung erhöhen muss, richtig?
Ansonsten meintest du wohl, dass ich die Spannung unter Last auch im Bios eintragen kann. Das wäre dann meine Wunschspannung?
 
TE
I

ibizastyler

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nun bin ich bei einem Mlpk. von 45, Cache 41, VCore von 1.3 Volt (Bios) und 1.280 Volt im CPU-Z, LLC Level 3 und in einem Temperaturbereich von 67-76°C.
Die Lüfter sind noch immer auf Performance - also etwas lauter als sonst.

P95 läuft seit 15 min. durch und ich kann dennoch am PC weiterarbeiten.
Cinebench verwundert mich allerdings...
Bei CPU habe ich nun nur noch 949 (vorher 950) und bei OpenGL 126.35 fps (vorher 155.59)...?! Ich checks nicht...

Was gäbe es nun zu optimieren?
1.28 Volt im Bios eintragen und den LLC auf Level 3 belassen, oder 1.3 im Bios stehen lassen und auf Level 4 schalten?
Was ist nun mit dem Cache und dem "min. Cache"?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten