• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Pimp my PC 2019: Aufrüstbericht von Fafafin

Fafafin

Software-Overclocker(in)
Pimp my PC 2019: Aufrüstbericht von Fafafin

Hallo Freunde des PC-Selbstbaus und der ultimativen Fachzeitschrift dazu,
hier nun auch mein Bericht zur "Pimp my PC"-Aktion.

Ausgangssituation:
Bisher war ich mit einem 19"-Monitor mit TN-Panel in einer Auflösung von 1440x900 Pixel unterwegs. Dafür werkelte in meinem PC eine GeForce GTX 1050Ti mit einem moderat übertakteten i7-3770K. Es bestand der Wunsch, einen Plattformwechsel hin zu einem Ryzen 3000 zu machen und das Gespann Grafikkarte/Monitor aufzurüsten.

Meine neuen Komponenten:
CPU: Ryzen 7-3700X
Monitor: Asus MG279Q
Windows 10 Pro. 64 Bit

Pimp my PC-Komponenten:
Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max
RAM: Ballistix Tactical Tracer RGB 2× 8 GiB DDR4-3200
GPU: MSI Geforce RTX 2070 Super Ventus OC
SSD: Crucial MX500 2 TB
CPU-Kühler: Be Quiet Dark Rock Pro 4
Netzteil: Be Quiet Pure Power 11 CM 600 Watt

Der Umbau:
Das neue Mainboard hat jetzt volle Breite. Der Vorgänger MSI Z77A-G41 war deutlich schmaler und daher nur mit 6 Schrauben befestigt. Gott sei Dank hatte ich noch 3 weitere Abstandshalter und Schrauben, so dass ich das neue Mainboard mit 9 Schrauben montieren konnte. Die Montage der CPU ging problemlos, der mitgelieferte Wraith-Kühler blieb leider übrig. Auch die RAM-Montage gelang ohne Schwierigkeiten.
Kniffliger gestaltete sich das beim CPU-Kühler, aber im 2.Versuch habe ich ihn dann festgezogen bekommen.
IMG_3206.JPG
IMG_3202.jpg
IMG_3205.jpg
IMG_3203.jpg


Die ersten Eindrücke:
Das Mainboard-BIOS war mir sehr schnell vertraut, da ich zuvor auch schon ein MSI-Board hatte. Die Lüftersteuerung der Gehäuselüfter ist jetzt für alle 4 Anschlüsse mit einer benutzerdefinierten Lüfterkurve möglich. Sehr gut!
Ich musste kein BIOS-Update des Mainboards durchführen, der 3700X bootete sofort out-of-the-box. Das hatte ich nicht erwartet und war sehr angenehm. Der RAM wurde sofort erkannt und auch das XMP-Profil konnte anstandslos geladen werden.
Die RGB-Beleuchtung am Mainboard habe ich auf CPU-Temperatur eingestellt. Das ist bei meinem geschlossenen Gehäuse aber eh sekundär, da das Licht nur hinten aus dem Hecklüfter etwas heraustritt. Für den RAM sind diverse Farbwechseleffekte im Angebot, jedoch nicht die CPU-Temperatur. Daher habe ich hier RGB deaktiviert.
Beim CPU-Kühler hätte ich mir gewünscht, dass man von oben mit der Schraube an einem magnetischen Schraubenzieher durch die beiden Montagebohren hindurch hantieren könnte. Aber das geht leider nicht. Hier hat das Design der beiden Abdeckkappen in Anlehnung an die Enden der Heatpipes offensichtlich über die Montagefreundlichkeit gesiegt. Das ist ein bisschen schade! Wenn man es dann aber geschafft hat, ist die weitere Montage der beiden Lüfter vorbildlich gelöst und die Kühlleistung ist ohnehin über jeden Zweifel erhaben.
Die Grafikkarte ist, obwohl sie nicht den größten Kühler aus dem Hause MSI besitzt, wirklich sehr leise. Bisher ist auch keinerlei Spulenfiepen aufgetreten.
Das Netzteil ist unhörbar leise und mit den abnehmbaren Kabeln sehr flexibel. In meinem Gehäuse fehlen mir leider ca. 6cm Kabellänge zur GPU, wenn man keine straffe Wäscheleine im Gehäuse spannen will. Daher konnte ich das Kabel nicht hinter dem Mainboardtray verlegen. Das ist aber nicht schlimm, frische Luft zur GPU gibt es dennoch ausreichend.
Meine Fire-Wire-Karte ist ein PCI-Modell und passt leider nicht mehr. Das habe ich bei meiner Bewerbung nicht beachtet und völlig übersehen. Da ich meinen Mini-DV-Camcorder aber noch benutze, muss hier halt noch eine neue Karte angeschafft werden.
Die beiden WingBoost-Lüfter als Frontlüfter in meinem Fractal Design R4 klappern leider in den vorgesehenen Lüfterkassetten. Hier habe ich mir nachträglich einen Be Quiet Shadow Wings 3 gekauft und jetzt ist wieder angenehme Stille in der Front.

Messwerte:
screenshot.JPG

Ausblick:
Zunächst einmal werde ich weiterhin ausgiebig Spaß an der neuen Hardware haben! Aber dann werde ich sicherlich nach und nach den Sweet-Spot aus Temperatur und Lautstärke austüfteln, voraussichtlich in der wärmeren Jahreszeit. Overclocking ist nicht geplant, aber vorerst auch nicht notwendig. Mit dem RAM werde ich mich noch ausgiebig beschäftigen. Dann freue ich mich natürlich auf A Total War Saga: Troy (Sparta) und Control, sobald das über Steam zu kaufen ist.

Das Wichtigste zum Schluss:
Vielen Dank an die Sponsoren be quiet!, MSI und Crucial, ohne deren Unterstützung es "Pimp my PC 2019" nicht gegeben hätte.
Und vielen Dank an PGGH und insbesondere an Stephan, dass sie diese jährliche Aktion durchführen!
 
Zuletzt bearbeitet:

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Pimp my PC 2019: Aufrüstbericht von Fafafin

Also wenn ich das mit den anderen Berichten vergleiche... irgendwie ist der... klein x)
 

GxGamer

Moderator
Teammitglied
AW: Pimp my PC 2019: Aufrüstbericht von Fafafin

Ich stimme dem Vorredner zu. Kein Bild vom Board, keins vom RAM.
Wozu RGB-RAM wenn der eh vom Kühler verdeckt wird?

Außerdem zitiere ich mal deinen Bewerbungstext:

Den Umbau würde ich Schritt für Schritt mit Fotos dokumentieren und einen leistungsmäßigen Vergleich zwischen alt und neu anfertigen.

Allen Teilnehmern viel Glück!
Fafafin

Wo sind die Bilder vom Umbau? Ich sehe nur 4 Fotos vom fertigen PC.
 
TE
Fafafin

Fafafin

Software-Overclocker(in)
AW: Pimp my PC 2019: Aufrüstbericht von Fafafin

OK, eure Kritik ist angekommen. Ich habe noch ein paar Fotos vom alten Rechner, die kann ich noch hinzufügen. Ich habe leider momentan keine Zeit, bin nur am Wochenende da und die Familie will dann auch noch etwas von meiner Zeit. Daher kann das noch ein paar Tage dauern.
 

KenSasaki

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Pimp my PC 2019: Aufrüstbericht von Fafafin

Iwie ist dieser Beitrag immer noch recht dünn obwohl vor nem monat schon gesagt wurde das er aufgebessert wird hmm ka x)
 

Patrick_87

Freizeitschrauber(in)
AW: Pimp my PC 2019: Aufrüstbericht von Fafafin

scheiß egal , seine Hardware hat er ja bekommen ... :lol:

Ne im Ernst , ich finds echt schade. Wenn jemand sich mit dem Bericht nicht mal an die Regeln hält , kurz und knapp irgendwas dahin klatscht um wenigstens irgendwas zu haben, dann zeigt das ja nicht gerade viel Dankbarkeit. Da hätte es sicherlich welche gegeben die es nötiger gehabt hätten.
Ich hätte die Teile nicht gebrauchen können , aber ich weiß , hätte ich das ganze Zeug im Wert von locker über 1k bekommen , dann hätte ich mir deutlich mehr Zeit genommen, egal ob Kinder, Frau , Zeit hin oder her. Zur Not hätte ich die ganze Nacht durch gemacht und hier ordentlich berichtet.
Ist doch eigentlich das Mindeste was man tun sollte.
 
Oben Unten